Zum Inhalt springen

Empfohlene Beiträge

Assalamu alaykum, 

inshaAllah geht es euch gut. Ich habe eine Frage, welche meine Mutter betrifft.

Sie ist seit 3 Monaten depressiv und wir wissen nicht was wir tun sollen. Es gibt auch keinen Grund. Sie weiß es selbst nicht und weiß auch nicht wie sie da raus kommen soll..

Mit einem Arzt sprechen möchte sie nicht und weist es komplett ab. Ich glaube,für jemanden der depressiv ist, ist es nicht einfach zum Arzt zu gehen und zu sagen ich hab Depressionen.

Sie ist eine sehr gläubige und praktizierende Frau, deshalb wundert es mich umso mehr, dass sie zu so einer Depression kommt.

Ich weiß nicht was ich noch tun soll..ich will ihr helfen aber es bringt nichts und ich kann sie auch in diesem Zustand nicht mehr sehen!

InshaAllah kann mir jemand helfen .. 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Psy_Betroffener

Hallo Liebe/r Fama,

Antidepressiva oder andere Passende Medikamente sind in so einer Situation ganz wichtig für den Betroffenen aber auch für die Angehörigen kann so ein Leiden eine schwere Last bedeuten.

Normal kann man sich vom Hausarzt da eine Überweisung zum Psychiater geben lassen der auf dem Gebiet in der Regel mehr Erfahrung hat.

Zuerst muss eine Diagnose gestellt sein und das kann bei tiefreligiösen Menschen durchaus auch eine Psychose/Schizophrenie sein, wenn dann auch noch Wahrnehmungsstörungen dazukommen. Bin selbst ein Erkrankter einer Psychose und hab einen harten Weg hinter mir, aber es gibt Wege der Heilung so Gott will.
Vor der Psychose hatte ich eine Depression, von daher kann ich dich dahingehend auch etwas weiterhelfen / beraten.

Ich betreibe selbst ein Forum wo es unter Anderem auch gute Medikamenteinformationen zu finden gibt die bei starken Depressionen oder Psychosen wichtig sind , wobei bei leichteren Depressionen oft auch ein Antidepressivum erstmal Abhilfe Unterstützung gibt, denn aus diesen Loch kommt man schwer bis unmöglich von alleine heraus. Psychotherapie ist auch wichtig und gut, da dauert es aber auch sehr lange bis man Termine bekommt und das funktioniert oft nur bei leichteren Depressionen.

Hier findest du einen Link zu meinem Forum und einer solchen Medikamenteoption, wenn es eine Psychose ist, dann ist das die derzeitig beste Medikamentekombination .
https://psychose-forum.com/forum/thread/2928-medikationsempfehlung-psychose/

Du kannst dich dort natürlich auch anmelden und mit Anderen Betroffenen und Angehörigen austauschen, dieser 1. Gang zum Arzt kann wirklich ein schwieriger sein, zudem muss man da immer noch sehen das man eine gute Therapie / Medikamente etc. bekommt.

Soll auch in keiner Konkurrenz zu dem Forum stehen, der Link soll der Information dienen, gibt viele Menschen die an psychischen Erkrankungen erkrankt sind. Also ich glaube laut WHO sind das etwa 30% der Bevölkerung die einmal im Leben psychische Probleme haben. Also nix wofür man sich schämen muss.

Herzliche Grüße

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Psy_Betroffener

Die medizinische Versorgung lässt in Psychiatrien wirklich zu wünschen übrig, aber es ist immer noch besser als wenn Erkrankte sich selbst gefährden oder in einer ausweglosen Situation stehen denn das kann eine Depression sein. 

Da ist das Internet und Foren sicher auch eine gute Anlaufstelle um sich zu informieren, gibt auch auf FB viele Gruppen wo man nach Meinungen fragen kann.

Wie die Religion oder der Islam mit dieser Art Erkrankungen umgeht würde mich persönlich auch interessieren.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 10 Monate später...

 

Salamu aleikum

Hallo, ich hatte früher auch viel Depressionen.

Depressionen entstehen aus Unzufriedenheit, oder vom alleine Sein und dem Druck aus dem Umfeld.

Bevor du, oder deine Familie deine Mutter unter Drogen setzt um die Sache dann auf die einfachste Art eine Lösung zu finden.

Wie wäre es, wenn Ihr eure Mutter fragt, ob Sie ein großen Wunsch hat, oder hätte, den Sie bis jetzt nie erfüllen konnte. 

Vielleicht gibt es etwas in Ihr, dass Sie für noch nicht erledigt sieht, oder Sie möchte etwas machen, doch auf Grund von anderen Einflüssen, wie das der Finanziellen es aber leider nicht möglich nicht und und.

Wir wissen doch alle, dass sich öfters Eltern, vor allem Mptter die Wünsche der Kinder vorrangig als die der eigenen sieht.

 

Vielleicht aber, bekommt Sie zu wenig Beachtung. Wir wissen was eine Mutter ist und welche Aufgaben als eine Mutter von der Gesellschaft erwartet wird. 

Doch ist diese Mutter immerhin noch ein Mensch. Könnte es vielleicht der Fall sein, das Sie zu wenig Sozialenkontatk hat? Gibt Ihr eurer Mutter vielleicht zu wenig Aufmerksamkeit, seid Ihr Kinder zu sehr beschäftigt, ich möchte damit nicht ausdrücken dass Ihr gezielt den Kontakt auf ein Minimum haltet, nein. Aber, man hat ja seine eigenen Aktivitäten, eigen Familie und Probleme und dann auch noch Arbeit, so dass manch einer kaum Freizeit für sich selber finden kann.

Auf Grund dieser Dinge könnte es sein, dass zu wenig Zeit mit Ihr verbracht wird, sie ist vielleicht nur ständig Zuhause, kein richtiges Thema, keiner der wirklich ein offenes Ohr hat, wenn es um Probleme und Sorgen geht. 

Vielleicht hilft ihr auch eine Art Treffen in einer Frauengruppe wo man neue Kontakte knüpfen kann, Freundinnen gewinnen kann, vielleicht wäre es schön, wenn es solch Treffen von der Shiitischen community eingerichtet wird.

Versucht eine dritte Person zu finden mit der man sprechen könnte, vielleicht liegt da etwas familiäres so dass Sie deswegen das ganze vielleicht Nicht offen ansprechen kann um kein Probleme, Sorgen, oder Missverständnisse zu bringen.

Trotz Hohen Alters kann es sein, dass ältere Personen auch Körperliche Nähe noch brauchen, Geborgenheit, oder Anerkennung vom Partner, es ist oftmals so dass in einer längeren Ehe alles verblasst und eher routinemäßig gehandelt wird. 

Versucht zu kommunizieren, ihr kennt die Lage besser eurer Mutter besser als alle anderen.

Gibt Ihr als Person und Ihrer Seele eine Chance und den gebürtigen Respekt, versucht nicht sofort das ganze medikamentös Regeln zu wollen.

Manchmal ist sich aussprechen, oder das teilen von Sorgen Balsam für die Seele.

Äußere Einflüsse und vor allen äußerer Druck kann einen Menschen seelisch schwer Belasten.

Sie sagt zwar, dass da nichts sei, vielleicht aus Sorge das es wie nichts gesehen wird um Ende  man einen Spruch bekommt wie " deswegen machst du dir Sorgen?  Redet und zeigt Verständnis egal wie klein, oder groß die Sache auch sein mag. 

Ich wünsche euch gutes Gelingen dabei und das beste für eure Mama und hoffe dass sie schnell von Ihren Depressionen loskommt. 

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Sie schreibst als Gast. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...