muslimashia6

Gebet verpassen, ok?

17 posts in this topic

#bismillah#

 

Assalamu Alaykum liebe Geschwister,

 

ich habe eine Frage die mich sehr interessiert.. es ist ja sehr wichtig, dass man das Gebet pünktlich betet aber was macht man, wenn schon Gebetszeit ist und die Eltern wollen, dass man noch etwas für sie macht. Zum Beispiel heute, meine Mutter kam nach Hause und hat eingekauft, war müde und wollte, dass ich die Sachen einräume. Ich habe ihr gesagt, dass ich es später mache, da ich noch Wudhu machen möchte.. Sie sagt ich übertreibe mit dem Gebet sehr, und solle lernen, dass es zwar gut ist das Gebet pünktlich anzufangen, aber dass man auch lernen soll, dass es auch Momente geben kann es 15 Minuten oder 30 Minuten zu verpassen und stattdessen der Mutter oder dem Vater zu helfen. Wir diskutieren darüber häufig.. Hat sie recht? 

 

Ich freue mich schon auf eure Antworten.

 

Salam

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb muslimashia6:

#bismillah#

 

Assalamu Alaykum liebe Geschwister,

 

ich habe eine Frage die mich sehr interessiert.. es ist ja sehr wichtig, dass man das Gebet pünktlich betet aber was macht man, wenn schon Gebetszeit ist und die Eltern wollen, dass man noch etwas für sie macht. Zum Beispiel heute, meine Mutter kam nach Hause und hat eingekauft, war müde und wollte, dass ich die Sachen einräume. Ich habe ihr gesagt, dass ich es später mache, da ich noch Wudhu machen möchte.. Sie sagt ich übertreibe mit dem Gebet sehr, und solle lernen, dass es zwar gut ist das Gebet pünktlich anzufangen, aber dass man auch lernen soll, dass es auch Momente geben kann es 15 Minuten oder 30 Minuten zu verpassen und stattdessen der Mutter oder dem Vater zu helfen. Wir diskutieren darüber häufig.. Hat sie recht? 

 

Ich freue mich schon auf eure Antworten.

 

Salam

Salam,

wenn die Gebetszeit anfängt ist es natürlich (wie du schon sagtest)viel besser ,dass man das Gebet möglichst am Anfang betet und das bringt auch den größten Lohn mit sich.Meiner Meinung nach kann man mit dem Gebet gar nicht übertreiben,denn man macht alles auf dem Wege Allahs und damit man die Zufriedenheit Allahs swt. Erweckt.
 

jetzt kommen wir zum eigentlichen:

Wenn die Gebetszeit eintrifft und du das Gebet 15-20 min nach dem Eintreffen betest,hat das (zumindest in Deutschland) keine großen Auswirkungen.Klar,vielleicht wird der Lohn kleiner wegen den verstrichenen 20 min,letztendlich weiß das nur Allah swt. 
 

Im Sommer (vorallem Mittags) Ist es eigentlich gar nicht schlimm 20 min zu warten,denn die Gebetszeit geht über mehrere Stunden,sagen wir mal über 8 Stunden.Da ist es nicht schlimm 20 min nach dem Anfang zu beten.Man sieht,es hat auch  bisschen mit der Länge der Zeit zu tun.Wenn die Gebetszeit nur 1 Stunde geht,dann sind diese 20 min sehr schlecht.

Also Fazit:

Es ist nicht schlimm 20-30 min nach der Gebetszeit zu beten.Es ist zwar sehr Mustahab direkt zu Anfang (3-5 min nach Gebetszeit als Sicherheitsabstand)zu Beten,aber dramatisch oder schlimm ist es keineswegs.Deine Mutter hat somit recht,außer mit der Aussage du übertreibst mit dem Gebet.Für sie ist es vielleicht eine Übertreibung,aber für Allah swt. ist es ein Grund zufrieden mit dem Gebet zu sein.

Wa Salam

Share this post


Link to post
Share on other sites

#salam#

Solange das Gebet nicht gefährdet wird, würde ich Mama helfen. Sei eine brave Tochter und diskutier nicht.#daumenhoch#

#wasalam#

Agit62 and AbbasHusain like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam alaikum 

Das Morgengebet soll man verrichten(verrichtet haben) bevor man die Sterne nicht mehr sieht.  Das Abendgebet soll man verrichten (verrichtet haben) bevor man die Sterne sieht.  

Deine Mutter hat nicht recht. Es ist vorzüglich sobald wie möglich seine Pflichtgebete zu beginnen(verrichten) und auch beide ( Mittags- und Nachmittagsgebet sowie Abend-und Nachtgebet) aneinander bzw nacheinander zu verrichten.  

Das einräumen kann warten. 

Es ist deine persönliche Beziehung (Bindung) zu Allah. Deine Mutter wird dir zum Beispiel nicht sagen, du sollst später in die Arbeit gehen weil du vorher Zuhause einräumen sollst. Das bedeutet evtl Verlust des Arbeitsverhältnisses. 

Aber Allah swt ist es der dir diesen Arbeitsplatz ermöglicht hat. Jeder Atemzug ist eine Gnade und Geschenk von Allah. Nur weil andere diese Nähe zu Allah nicht ernst nehmen brauchst du dich nicht davon abbringen lassen.

Soweit ich mich erinnern kann,  beginnt der Diener sein Gebet rechtzeitig steigt das Gebet rein(weis) auf, je später es jemand verrichtet verdunkelt sich das Gebet bis hin zu letzt dass es deswegen völlig schwarz ist. 

Auch gibt es einen schönen Bericht (Hadith) der besagt: 

Wenn du Wissen möchtest wie hoch dein Stellenwert bei Allah ist,  dann brauchst du nur zu schauen wie hoch Sein Stellenwert bei dir ist, währenddessen man sündigt. (in dem Fall dass Gebet aufschiebt/ nicht ernst nimmt)

Wasalam 🌹

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Minuten schrieb NururrijalAli:

#salam#

Solange das Gebet nicht gefährdet wird, würde ich Mama helfen. Sei eine brave Tochter und diskutier nicht.#daumenhoch#

#wasalam#

Salam 

Wenn ihre Mutter Allah genau so lieben und nach Seiner Nähe streben würde,  würde sie ihrer Tochter niemals so einen Ratschlag bzw Anweisung geben.  Im Gegenteil,  sie könnte (müsste)Stolz auf sie sein.  

Wasalam 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salamun aleykum,

nur damit man versteht wie wichtig die Mutter ist.

Wenn jemand ein freiwilliges Gebet betet, und die Mutter einen ruft, hat man dieses Gebet zu beenden und ihr zu antworten.

Natürlich ist es vorzüglich pünktlich zu beten. Du könntest ja mal einen Gelehrten fragen, was er dir empfehlt.

Wa Salam 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb Agit62:

Salamun aleykum,

nur damit man versteht wie wichtig die Mutter ist.

Wenn jemand ein freiwilliges Gebet betet, und die Mutter einen ruft, hat man dieses Gebet zu beenden und ihr zu antworten.

Natürlich ist es vorzüglich pünktlich zu beten. Du könntest ja mal einen Gelehrten fragen, was er dir empfehlt.

Wa Salam 

Salam 

Die rede ist aber (wie der Titel oben sagt "Gebet verpassen" ) vom Pflichtgebet.

Es ist nicht die Rede von Freiwilligen Gebet.

Wasalam 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb ismael_nbg:

Salam 

Die rede ist aber (wie der Titel oben sagt "Gebet verpassen" ) vom Pflichtgebet.

Es ist nicht die Rede von Freiwilligen Gebet.

Wasalam 

Salam,

das ist mir klar, ich meinte auch nur die Momente wo man z.B. 10 Minuten später betet, da man der Mutter hilft. Und nicht 10 Minuten über die erlaubte Zeit hinaus geht.

Wa Salam 

NururrijalAli likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Minuten schrieb Agit62:

Salamun aleykum,

nur damit man versteht wie wichtig die Mutter ist.

Wenn jemand ein freiwilliges Gebet betet, und die Mutter einen ruft, hat man dieses Gebet zu beenden und ihr zu antworten.

Natürlich ist es vorzüglich pünktlich zu beten. Du könntest ja mal einen Gelehrten fragen, was er dir empfehlt.

Wa Salam 

Salam alaikum Bruder, 

Genügen dir unsere Imame als Gelehrte? 

Dann siehe hier :

 https://www.shia-forum.de/index.php?showtopic=5380

Ansonsten verdient es Allah am meisten geliebt und gefürchtet zu werden. 

Wasalam 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gerade eben schrieb ismael_nbg:

Salam alaikum Bruder, 

Genügen dir unsere Imame als Gelehrte? 

Dann siehe hier :

 https://www.shia-forum.de/index.php?showtopic=5380

Ansonsten verdient es Allah am meisten geliebt und gefürchtet zu werden. 

Wasalam 

Salam,

ich denke ich konnte nicht ganz erklären was ich meinte. Aber vielen Dank für diese Hadithe.

Wa Salam 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 2/16/2020 um 00:00 schrieb Agit62:

Salam,

das ist mir klar, ich meinte auch nur die Momente wo man z.B. 10 Minuten später betet, da man der Mutter hilft. Und nicht 10 Minuten über die erlaubte Zeit hinaus geht.

Wa Salam 

Salam 

Darum geht es eben aber nicht  ! 

Eine Verständnisvolle Mutter die ihr Kind liebt , würde mit dem einräumen warten können,  weil der " Einkauf " keine Füße hat und nicht weglaufen kann.  

Wasalam 

Edited by ismael_nbg
Etwas entfernt

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 21 Minuten schrieb ismael_nbg:

Salam 

Wenn ihre Mutter Allah genau so lieben und nach Seiner Nähe streben würde,  würde sie ihrer Tochter niemals so einen Ratschlag bzw Anweisung geben.  Im Gegenteil,  sie könnte (müsste)Stolz auf sie sein.  

Wasalam 

Salam, 

Bruder alle sagen/wissen man sollte das Gebet am Anfang seiner Zeit verrichten.Wenn die Gebetszeiten aber von 12:30-17:00 geht und man dann um 12:50 betet,weil man seiner Mutter helfen wollte,ist das doch eigentlich nicht schlimm oder nicht?

Agit62 and NururrijalAli like this

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 24 Minuten schrieb privat_:

Salam, 

Bruder alle sagen/wissen man sollte das Gebet am Anfang seiner Zeit verrichten.Wenn die Gebetszeiten aber von 12:30-17:00 geht und man dann um 12:50 betet,weil man seiner Mutter helfen wollte,ist das doch eigentlich nicht schlimm oder nicht?

Salam 

Eigentlich ist alles beantwortet. Denkst du Ayatollah Sistani würde das Gebet pünktlich verrichten oder erst seinen Einkauf einräumen ?

Wie gesagt,  eines jeden seine persönliche Nähe zu Allah. 

Und warum wenn ihre Mutter auch Muslima ist (mit soviel mehr Erfahrung) verrichtet sie das Gebet nicht zu Beginn ?  Stattdessen sagt ihre Mutter: Sie sagt ich übertreibe mit dem Gebet sehr

Denkst du Hz Zainab (as) hätte erst den Einkauf eingeräumt oder erst gebetet ?

Was kann denn deiner Meinung nach länger warten  ? Ist es nicht möglich den Einkauf nach dem Gebet um 12:50 uhr einzuräumen?  

Alles ist eine Prüfung.  

Wasalam 

 

Edited by ismael_nbg

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb muslimashia6:

#bismillah#

 

Assalamu Alaykum liebe Geschwister,

 

ich habe eine Frage die mich sehr interessiert.. es ist ja sehr wichtig, dass man das Gebet pünktlich betet aber was macht man, wenn schon Gebetszeit ist und die Eltern wollen, dass man noch etwas für sie macht. Zum Beispiel heute, meine Mutter kam nach Hause und hat eingekauft, war müde und wollte, dass ich die Sachen einräume. Ich habe ihr gesagt, dass ich es später mache, da ich noch Wudhu machen möchte.. Sie sagt ich übertreibe mit dem Gebet sehr, und solle lernen, dass es zwar gut ist das Gebet pünktlich anzufangen, aber dass man auch lernen soll, dass es auch Momente geben kann es 15 Minuten oder 30 Minuten zu verpassen und stattdessen der Mutter oder dem Vater zu helfen. Wir diskutieren darüber häufig.. Hat sie recht? 

 

Ich freue mich schon auf eure Antworten.

 

Salam

Salam alaikum 

Alhamdulillah dass es Frauen wie dich gibt, die Allah ernst nehmen. 

Wasalam 🌹

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 46 Minuten schrieb ismael_nbg:

Salam 

Eigentlich ist alles beantwortet. Denkst du Ayatollah Sistani würde das Gebet pünktlich verrichten oder erst seinen Einkauf einräumen ?

Wie gesagt,  eines jeden seine persönliche Nähe zu Allah. 

Und warum wenn ihre Mutter auch Muslima ist (mit soviel mehr Erfahrung) verrichtet sie das Gebet nicht zu Beginn ?  Stattdessen sagt ihre Mutter: Sie sagt ich übertreibe mit dem Gebet sehr

Denkst du Hz Zainab (as) hätte erst den Einkauf eingeräumt oder erst gebetet ?

Was kann denn deiner Meinung nach länger warten  ? Ist es nicht möglich den Einkauf nach dem Gebet um 12:50 uhr einzuräumen?  

Alles ist eine Prüfung.  

Wasalam 

 

Salam,

natürlich denke ich das nicht und natürlich finde ich das Gebet viel wichtiger als ein Einkauf einzuräumen,aber das dauert ja nicht mal diese 10 min.Das dauert vielleicht 2-3 min.Also würde die Gebetszeit um 12:30 anfangen hätte ich sowieso oder warte ich sowieso immer bis 12:40 oder 12:50 aus einem Sicherheitsabstand eben,damit ich weiß,dass das Gebet auch schon wirklich verrichten kann.In dieser Zeit wo man sicherheitshalber wartet,würde ich dann auch den Einkauf einräumen,Wudu machen,Bücher lesen und so alles was man macht.Wäre es jetzt aber 12:40oder 12:50 also schon weiter von Anfang der Gebetszeit und der Sicherheitsabstand den ich immer einhalte wäre vorbei,hätte ich natürlich erst einmal gebetet (außer ich wäre nicht zu Hause z.B Arbeit oder sowas in der Art).

Ich glaube du hast mich da ein bisschen Missverstanden.Och meinte es eher so:

Gebetszeit Beginn: 12:30

 Sicherheitsabstand (immer): 12:40-12:50 

dann hätte ich theoretisch bis 12:40 oder 12:50 irgendwas gemacht und dann das Gebet verrichtet.Das meinte ich mit den 20 min die man auch mal später machen kann.

Wäre es jetzt aber schon 12:50 dann würde das Gebet vorgehen,da können auch die Einkäufe mal bisschen warten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Selam,

 

die Pünktlichkeit ist ein sehr wichtiges Kriterium für das Gebet, jedoch nicht das einzige Maß.

Eine weitere sehr wichtige Sache ist, wie man das Gebet verrichtet: wenn du der Meinung bist, dass, falls du deine Mutter mit dem Gebet warten lassen würdest, du unruhig beten würdest aber eben pünktlich - dann empfehlen die Gelehrten, das Gebet kurz hinauszuzögern, um dann in Ruhe sich dem Schöpfer hinzugeben.

Wenn du sagst, du würdest genauso ruhig beten wie nach dem Einräumen der Sachen, dann ist der Pünktlichkeit natürlich der Vortritt gegeben.

Allerdings sind Aussagen, wie ''Ist dir deine Mutter wichtiger als Allah'' hier Fehl am Platz. Es ist eine Pflicht, den Eltern zu gehorchen bis zu dem Punkt, bis man seine Pflichten nicht gefährdet. Deine Mutter darf dir demnach beispielsweise verbieten in die Moschee zu gehen zum Beten, aber sie darf dir nicht verbieten generell nicht zu beten. Dieses Beispiel würde ich auch auf dieses hier übertragen: Wenn dein Gebet verspätet wird, ist es natürlich nicht gut, und die Aussage, mit dem Gebet zu übertreiben ist natürlich falsch, allerdings darf man auch nicht die Pünktlichkeit über alles andere setzen. Wenn beispielsweise eine Person in Gefahr oder Not ist, wird gefordert, dieser Person zu helfen und sein Gebet zu verspäten.

Und zu sagen, man würde seine Mutter dem Allmächtigen vorziehen, nur weil man für sie die Ware einräumt, ist inkorrekt. Die Gehorsamkeit gegenüber den Eltern ist eine von Gott auferlegte Pflicht. Und wenn du mit dem Gedanken, Gott zu gehorchen, indem du deiner Mutter gehorchst und die Ware einräumst, ist das wesentlich wertvoller für Gott. 

Zum einen machst du deine Mutter glücklich, zum anderen gehorchst du ihr und somit auch Allah und du verrichtest auch noch dein Gebet, wenn auch nicht auf die erste Minute genau. Du kannst beispielsweise während des Einräumens Dhikr verrichten und Gott gedenken und mit ihm sprechen, wie sehr du gerne auf die Minute beten würdest, ihm aber auf die Weise gehorchst, indem er dir die Gehorsamkeit gegenüber den Eltern auferlegt hat.

Und man muss auch explizit erwähnen, dass das Beten auf die Minute keine Pflicht ist, der Gehorsam gegenüber den Eltern allerdings schon. Das Beten generell ist Pflicht im Zeitrahmen. Aber 15 oder 20 Minuten später als Adhan zu beten ist nicht ''Gebet verpasst''. 

Agit62 likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

#salam#

 

ich danke  euch für eure zahlreichen Antworten... kann man diese Frage noch einen Sayyed fragen? (sayyed sistani) vertritt er die gleiche Meinung wie ihr.

 

wassalam

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
    • 8 Posts
    • 1039 Views
    • farzad
    • farzad
    • 11 Posts
    • 804 Views
    • Aliyun*Walyullah
    • Aliyun*Walyullah
    • 4 Posts
    • 123 Views
    • Nino24
    • Nino24
    • 9 Posts
    • 1042 Views
    • 3aliy
    • 3aliy
    • 6 Posts
    • 329 Views
    • Mariam313
    • Mariam313

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.