Sign in to follow this  
Followers 0
iloveyouforallah

Freundin am Islam interessiert, wie vollständig überzeugen?

12 posts in this topic

Assalamu Alaykum, 

eine sehr gute Freundin von mir ist schon sehr sehr lange am Islam interessiert. Sie glaubt an einen Gott, wurde christlich erzogen, aber gehört momentan keiner Religion an.

 

Sie hat auch schon ein paar Tage im Ramadan gefastet (will dieses Jahr sogar in sha Allah ganz ramadan durchfasten), war beim Iftar öfters dabei, war auch sogar in der Moschee, hat Fragen gestellt, und sie meint vom tiefsten Herzen würde sie sogar konvertieren wollen. Sie fühlt sich immer wohl, wenn sie bei uns zuhause ist, findet es so toll wie wir muslime so herzlich, gemeinschaftlich und freundlich sind. 

 

Kennt ihr vielleicht gute Bücher oder habt sogar Tipps, wie ich ihr den Islam am besten mit all seinen Ge- und Verboten beibringen kann? 

Das Problem nämlich ist, dass sie ein westliches Weltbild im Kopf hat, sprich: sie setzt sich für Homosexualität ein, befürwortet außereheliche Beziehungen, ist nicht ganz vom Frauenbild im Islam überzeugt, etc. 

Wie kann ich sie denn am besten davon überzeugen, dass Homosexualität eine sehr große Sünde ist, während Transgender bei uns erlaubt ist? Das wäre eigentlich das schwierigste für mich, ihr das mitzuteilen. 

Ich hab Angst, dass sie dann am Islam nicht mehr interessiert ist oder der Islam für sie gar nicht mehr in Frage kommt, weil ich das bei einer anderen Freundin, die Christin ist, leider schon miterlebt habe. Sie war dann total schockiert und kann das immernoch nicht nachvollziehen. 

Leider bringen da auch nichts die Argumente, wie Menschheit würde aussterben, schädlich für die Gesellschaft, etc. 

Habt ihr jmd schon überzeugen können? 

Und wie kann ich ihr auch an Beweisen (außer vers 33  in sure 33 oder den vers, in dem es um wudhu geht) am besten festmachen, dass die shia der richtige Weg ist? Sie hat nämlich auch eine beste Freundin, die Sunnitin ist und sie wird dann sicher zwischen zwei Stühlen stehen, wenn die eine das und die eine was anderes sagt. 

 

In sha allah könnt ihr mir helfen, denn ich will so wenig wie möglich falsch machen. 

 

Jazakallahu Khairan schon mal:)

 

Wa alaykum salam 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam Schwester,

also hinsichtlich homosexualität kann ich nur sagen das die Medien und die Politik es fördern.

Es gibt viel mehr Argumente zu zeigen das der Weg der Ahlulbayt der Wahre weg ist, aber ist es wirklich wichtig jetzt damit anzufangen? Ich finde wenn man jetzt zu sehr dadrauf behaart dann könnte es genau in die falsche richtung gehen.

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 45 Minuten schrieb 1derfulworld:

Salam Schwester,

also hinsichtlich homosexualität kann ich nur sagen das die Medien und die Politik es fördern.

Es gibt viel mehr Argumente zu zeigen das der Weg der Ahlulbayt der Wahre weg ist, aber ist es wirklich wichtig jetzt damit anzufangen? Ich finde wenn man jetzt zu sehr dadrauf behaart dann könnte es genau in die falsche richtung gehen.

 

 

 

Dass die Medien und Politik, das fördern sehe ich auch so. Aber wie überbringe ich ihr das am besten? Also ich muss ja auch beachten, dass sie ihr ganzes Leben lang schon ein anderes Mindset hatte und dann ist das irgendwie auch verständlich, wenn jemand kommt und dir sagt, das was und wie du denkst, ist nicht richtig, dass man das abschreckend findet. 

 

Bezüglich der Ahlulbayt: nein, nein, ich möchte sie auch nicht jetzt direkt damit konfrontieren, aber wenn es dazu kommt, dass sie sich entscheiden will, dann muss ich ihr ja dabei auch in gewisser weise unter die Arme greifen. Sie fragt ja auch nach, und weiß, dass es Shiiten und Sunniten gibt. Sie überlegt ja schon seit mehreren Monaten zu konventieren. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb iloveyouforallah:

Dass die Medien und Politik, das fördern sehe ich auch so. Aber wie überbringe ich ihr das am besten? Also ich muss ja auch beachten, dass sie ihr ganzes Leben lang schon ein anderes Mindset hatte und dann ist das irgendwie auch verständlich, wenn jemand kommt und dir sagt, das was und wie du denkst, ist nicht richtig, dass man das abschreckend findet. 

 

Bezüglich der Ahlulbayt: nein, nein, ich möchte sie auch nicht jetzt direkt damit konfrontieren, aber wenn es dazu kommt, dass sie sich entscheiden will, dann muss ich ihr ja dabei auch in gewisser weise unter die Arme greifen. Sie fragt ja auch nach, und weiß, dass es Shiiten und Sunniten gibt. Sie überlegt ja schon seit mehreren Monaten zu konventieren. 

Bevor du all das macht, bringe Sie dazu das Sie dir vertraut und finde gemeinsamkeiten als eine Basis. 

Wenn Sie überlegt zu konvertieren, dann helfe Ihr viele Argumente zu geben es zu bestärken! Aber Sie sollte echt bereit sein dafür, weil es macht kein Sinn das Sie konvertiert und nach nem Monat ihre Meinung ändert.

 

 

iloveyouforallah likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam,

also zu beweisen, dass der Shia der richtige Weg ist, auf viele Art und Weisen möglich. Sehr zentral ist dabei das Ereignis von Mubahala.

Historisch ist es finde ich abgesehen von Mubahala sehr schwierig, nachzuweisen, dass die Shia der richtige Weg ist, da historisch sehr vieles geleugnet wird. Das heißt, Argumente sind vorhanden, allerdings sind auch Gegenthesen stark vorhanden. Auf diese Weise kann man finde ich jemanden schwer überzeugen.

Der Verstand und logisches Nachdenken allerdings sind sehr einfache Argumente, mit denen sich jemand überzeugen lässt. Der Zusammenhang vieler Hadithe, die in der Anhängerschaft der Ahlul-Bayt und Ahlul-Sunna vorhanden sind, lässt logisch darauf schließen, dass die Shia der wahre Weg sein muss.

Erstes Beispiel: Die Lichtherrin Fatima gilt als Fürstin aller Frauen aller Welten. (Hadith beider Strömungen von Prophet Muhammed s.a.a.) Ein Muslim gilt bei seinem Tod als ungläubig, wenn er den Imam seiner Zeit nicht kennt oder anerkennt. (Hadith beider Strömungen von Prophet Muhammed s.a.a.) Fürstin Fatima hat sich mit Abu Bakr, dem damaligen Kalifen gestritten, da sie weder Kalifat noch Fadak ihm zugehörig sah. (Überlieferung in beiden Strömungen vorhanden, die Sunniten sehen jedoch Abu Bakr im Recht, da sie der Meinung sind, dass Propheten nichts erben)

Diese drei Sachverhalte kombinieren ergibt:
Wenn die Fürstin Fatima s.a. Abu Bakr nicht als Imam und Kalif anerkennt, bedeutet das, wenn er der rechtmäßige Kalif wäre, dass sie als ungläubige gestorben ist. Der Prophet Muhammed s.a.a. allerdings sagte, dass sie die Fürstin aller Frauen aller Welten ist und die Anführerin aller Paradies-Frauen. Hier ist schon eine Ungereimtheit. Da beide Hadithe authentisch in beiden Strömungen vorhanden sind (tatsächlich), ist die einzige logische Erklärung, dass Abu Bakr nicht der rechtmäßige Kalif ist, denn dass Fatima s.a. zu den Paradies-Angehörigen gehört ist offensichtlich für alle Muslime. Es muss also einen anderen rechtmäßigen Kalifen geben.

Zweites Beispiel: Fatimas Zufriedenheit ist die Zufriedenheit Gottes, Fatimas Zorn ist der Zorn Gottes. (Hadith in beiden Strömungen vorhanden von Prophet Muhammed s.a.a.) Wer Fatima betrübt, betrübt Muhammed s.a.a., wer sie glücklich macht, macht Muhammed s.a.a. glücklich, und wer Muhammed glücklich macht, macht Gott glücklich. (Hadith in beiden Strömungen vorhanden von Prophet Muhammed s.a.a.) Die Fürstin Fatima s.a. war zu ihrem Ableben zornig auf Abu Bakr und Umar. (Überlieferung in beiden Strömungen vorhanden, der Angriff auf Fatimas Haus ist zwar im Sunnitentum stark abgestritten, jedoch lassen sich dort eindeutig Hinweise auf einen allgemeinen Streit zwischen Fatima und Abu Bakr finden) Sie ist die einzige der Familie des Propheten s.a.a., deren Grabstätte bis heute nicht mit Sicherheit genannt werden kann, denn sie wollte nicht, dass Abu Bakr von ihrer Grabstätte Bescheid weiß. (Überlieferung in beiden Strömungen vorhanden)

Diese Sachverhalte kombiniert ergibt:
Abu Bakr hat Fatima s.a. zornig gemacht (Streit), da ihr Zorn der Zorn Gottes ist, hat Abu Bakr somit auch gegen den gesetzgeberischen Willen von Gott verstoßen. Der Streit ging so weit, dass ihre Begrabungsstätte geheim gehalten wurde. Das bedeutet, es handelte sich nicht nur um einen kleinen Konflikt, sondern etwas, das über den Tod hinausgeht.

 

Ich kann immer nur empfehlen, dass wenn man jemanden vom Shiitentum überzeugen möchte, sich zwei Wege aussucht: die Weisheit und Hadithe Imam Ali a.s., denn in seinen Worten ist so viel Weisheit und Hoheit, wie sie nicht von einem normalen Menschen sein kann, vor allem im Vergleich zu Abu Bakr und Umar. Dazu empfiehlt sich natürlich auch Nehdschul Belagha. Diese Sammlung hebt allerdings mehr seine sprachliche Begabung hervor. Diese ist jedoch auch sehr bewundernswert.

Was ich allerdings immer als viel überzeugender sehe ist tatsächlich die Geschichte Fatimas s.a.. Imam Ali a.s. wird in jeder Hinsicht geleugnet, auch das Ereignis von Ghadir Chumm. Es wird gesagt, dass mit Maula Freund gemeint ist und nicht Führer. Natürlich stimmt dies nicht, allerdings kann man dagegen auch nicht soweit argumentieren, dass Leute, die nicht akzeptieren wollen, überzeugt werden würden.

Die Schlüsselrolle ist im eigentliche Sinne auch vor allem Fatima s.a.. Das Kalifat wurde zwar Imam Ali a.s. entrissen und verwehrt, allerdings nicht nur ihm, sondern auch den elf Söhnen Fatimas. Das Eigentliche ist also die Leugnung, dass die Nachkommenschaft Fatimas s.a. die eigentlichen Erben des Kalifats sind. 

Mit ihr zu argumentieren bringt eine Situation hervor, an dem die Sunniten meistens keine Argumente mehr bringen können und zum Nachdenken angeregt werden. Vor allem, weil sie die erste Person war, die das Märtyrium erlangt hat durch Verteidigung der Wilayat. Sie ist auch die erste, die sich verbal gegen Abu Bakr und Umar gestellt hat und mit ihrem Tod und ihrer geheim gehaltenen Begrabungsstätte hat sie ein Zeichen gesetzt für alle kommenden Generationen.

Wassalam

iloveyouforallah likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam,

und bezüglich Homosexualität musst du stark aufpassen! 

Ich würde dir empfehlen, dazu nichts von dir selbst zu sagen, da ein falsches Wort bereits den gesamten Islam schlecht machen kann.

Wenn du möchtest, kann ich dir über ein anderes Medium (privat) einen islamwissenschaftlich ausgearbeiteten Text bezüglich Homosexualität im Islam schicken, jedoch ist dies nicht über die Privatnachricht hier möglich, da wir beide diese Funktion noch nicht nutzen können.

Wassalam

iloveyouforallah likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 18 Stunden schrieb AllahsBesitztum:

Salam,

und bezüglich Homosexualität musst du stark aufpassen! 

Ich würde dir empfehlen, dazu nichts von dir selbst zu sagen, da ein falsches Wort bereits den gesamten Islam schlecht machen kann.

Wenn du möchtest, kann ich dir über ein anderes Medium (privat) einen islamwissenschaftlich ausgearbeiteten Text bezüglich Homosexualität im Islam schicken, jedoch ist dies nicht über die Privatnachricht hier möglich, da wir beide diese Funktion noch nicht nutzen können.

Wassalam

Salam,

 

was spricht dagegen diesen Islamwissenschaftlich ausgearbeiteten Text irgendwo hochzuladen und den Link hier hin zustellen?

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 9.3.2020 um 13:00 schrieb AllahsBesitztum:

Salam,

also zu beweisen, dass der Shia der richtige Weg ist, auf viele Art und Weisen möglich. Sehr zentral ist dabei das Ereignis von Mubahala.

Historisch ist es finde ich abgesehen von Mubahala sehr schwierig, nachzuweisen, dass die Shia der richtige Weg ist, da historisch sehr vieles geleugnet wird. Das heißt, Argumente sind vorhanden, allerdings sind auch Gegenthesen stark vorhanden. Auf diese Weise kann man finde ich jemanden schwer überzeugen.

Der Verstand und logisches Nachdenken allerdings sind sehr einfache Argumente, mit denen sich jemand überzeugen lässt. Der Zusammenhang vieler Hadithe, die in der Anhängerschaft der Ahlul-Bayt und Ahlul-Sunna vorhanden sind, lässt logisch darauf schließen, dass die Shia der wahre Weg sein muss.

Erstes Beispiel: Die Lichtherrin Fatima gilt als Fürstin aller Frauen aller Welten. (Hadith beider Strömungen von Prophet Muhammed s.a.a.) Ein Muslim gilt bei seinem Tod als ungläubig, wenn er den Imam seiner Zeit nicht kennt oder anerkennt. (Hadith beider Strömungen von Prophet Muhammed s.a.a.) Fürstin Fatima hat sich mit Abu Bakr, dem damaligen Kalifen gestritten, da sie weder Kalifat noch Fadak ihm zugehörig sah. (Überlieferung in beiden Strömungen vorhanden, die Sunniten sehen jedoch Abu Bakr im Recht, da sie der Meinung sind, dass Propheten nichts erben)

Diese drei Sachverhalte kombinieren ergibt:
Wenn die Fürstin Fatima s.a. Abu Bakr nicht als Imam und Kalif anerkennt, bedeutet das, wenn er der rechtmäßige Kalif wäre, dass sie als ungläubige gestorben ist. Der Prophet Muhammed s.a.a. allerdings sagte, dass sie die Fürstin aller Frauen aller Welten ist und die Anführerin aller Paradies-Frauen. Hier ist schon eine Ungereimtheit. Da beide Hadithe authentisch in beiden Strömungen vorhanden sind (tatsächlich), ist die einzige logische Erklärung, dass Abu Bakr nicht der rechtmäßige Kalif ist, denn dass Fatima s.a. zu den Paradies-Angehörigen gehört ist offensichtlich für alle Muslime. Es muss also einen anderen rechtmäßigen Kalifen geben.

Zweites Beispiel: Fatimas Zufriedenheit ist die Zufriedenheit Gottes, Fatimas Zorn ist der Zorn Gottes. (Hadith in beiden Strömungen vorhanden von Prophet Muhammed s.a.a.) Wer Fatima betrübt, betrübt Muhammed s.a.a., wer sie glücklich macht, macht Muhammed s.a.a. glücklich, und wer Muhammed glücklich macht, macht Gott glücklich. (Hadith in beiden Strömungen vorhanden von Prophet Muhammed s.a.a.) Die Fürstin Fatima s.a. war zu ihrem Ableben zornig auf Abu Bakr und Umar. (Überlieferung in beiden Strömungen vorhanden, der Angriff auf Fatimas Haus ist zwar im Sunnitentum stark abgestritten, jedoch lassen sich dort eindeutig Hinweise auf einen allgemeinen Streit zwischen Fatima und Abu Bakr finden) Sie ist die einzige der Familie des Propheten s.a.a., deren Grabstätte bis heute nicht mit Sicherheit genannt werden kann, denn sie wollte nicht, dass Abu Bakr von ihrer Grabstätte Bescheid weiß. (Überlieferung in beiden Strömungen vorhanden)

Diese Sachverhalte kombiniert ergibt:
Abu Bakr hat Fatima s.a. zornig gemacht (Streit), da ihr Zorn der Zorn Gottes ist, hat Abu Bakr somit auch gegen den gesetzgeberischen Willen von Gott verstoßen. Der Streit ging so weit, dass ihre Begrabungsstätte geheim gehalten wurde. Das bedeutet, es handelte sich nicht nur um einen kleinen Konflikt, sondern etwas, das über den Tod hinausgeht.

 

Ich kann immer nur empfehlen, dass wenn man jemanden vom Shiitentum überzeugen möchte, sich zwei Wege aussucht: die Weisheit und Hadithe Imam Ali a.s., denn in seinen Worten ist so viel Weisheit und Hoheit, wie sie nicht von einem normalen Menschen sein kann, vor allem im Vergleich zu Abu Bakr und Umar. Dazu empfiehlt sich natürlich auch Nehdschul Belagha. Diese Sammlung hebt allerdings mehr seine sprachliche Begabung hervor. Diese ist jedoch auch sehr bewundernswert.

Was ich allerdings immer als viel überzeugender sehe ist tatsächlich die Geschichte Fatimas s.a.. Imam Ali a.s. wird in jeder Hinsicht geleugnet, auch das Ereignis von Ghadir Chumm. Es wird gesagt, dass mit Maula Freund gemeint ist und nicht Führer. Natürlich stimmt dies nicht, allerdings kann man dagegen auch nicht soweit argumentieren, dass Leute, die nicht akzeptieren wollen, überzeugt werden würden.

Die Schlüsselrolle ist im eigentliche Sinne auch vor allem Fatima s.a.. Das Kalifat wurde zwar Imam Ali a.s. entrissen und verwehrt, allerdings nicht nur ihm, sondern auch den elf Söhnen Fatimas. Das Eigentliche ist also die Leugnung, dass die Nachkommenschaft Fatimas s.a. die eigentlichen Erben des Kalifats sind. 

Mit ihr zu argumentieren bringt eine Situation hervor, an dem die Sunniten meistens keine Argumente mehr bringen können und zum Nachdenken angeregt werden. Vor allem, weil sie die erste Person war, die das Märtyrium erlangt hat durch Verteidigung der Wilayat. Sie ist auch die erste, die sich verbal gegen Abu Bakr und Umar gestellt hat und mit ihrem Tod und ihrer geheim gehaltenen Begrabungsstätte hat sie ein Zeichen gesetzt für alle kommenden Generationen.

Wassalam

Oh vielen vielen Dank für deine ausführliche Antwort, ich werde mich dann in sha allah mehr damit beschäftigen und wenn es soweit ist, ihr das auch übermitteln.

Danke🌸

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 9.3.2020 um 13:06 schrieb AllahsBesitztum:

Salam,

und bezüglich Homosexualität musst du stark aufpassen! 

Ich würde dir empfehlen, dazu nichts von dir selbst zu sagen, da ein falsches Wort bereits den gesamten Islam schlecht machen kann.

Wenn du möchtest, kann ich dir über ein anderes Medium (privat) einen islamwissenschaftlich ausgearbeiteten Text bezüglich Homosexualität im Islam schicken, jedoch ist dies nicht über die Privatnachricht hier möglich, da wir beide diese Funktion noch nicht nutzen können.

Wassalam

Ja, wäre dir unglaublich dankbar, wenn das möglich wäre! 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb 1derfulworld:

Salam,

 

was spricht dagegen diesen Islamwissenschaftlich ausgearbeiteten Text irgendwo hochzuladen und den Link hier hin zustellen?

 

 

Ich denke mal, es ist keine Webseite oder so, sondern eher ein PDF Dokument.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 10.3.2020 um 07:47 schrieb 1derfulworld:

Salam,

 

was spricht dagegen diesen Islamwissenschaftlich ausgearbeiteten Text irgendwo hochzuladen und den Link hier hin zustellen?

 

 

Salam,

das kann ich in Zukunft machen, weißt du denn, wie man das machen könnte? Also als Text irgendwo hochladen und als Link teilen?

Wassalam

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 10.3.2020 um 15:11 schrieb iloveyouforallah:

Ja, wäre dir unglaublich dankbar, wenn das möglich wäre! 

 

Am 10.3.2020 um 07:47 schrieb 1derfulworld:

Salam,

 

was spricht dagegen diesen Islamwissenschaftlich ausgearbeiteten Text irgendwo hochzuladen und den Link hier hin zustellen?

 

 

Salam,

da ihr beide gefragt hattet.

Wassalam

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this  
Followers 0
    • 17 Posts
    • 842 Views
    • Mo 313
    • Mo 313
    • 3 Posts
    • 589 Views
    • Ali1234
    • Ali1234
    • 59 Posts
    • 2890 Views
    • Cat
    • Cat
    • 7 Posts
    • 1594 Views
    • Yare Rahbar
    • Yare Rahbar

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.