Sign in to follow this  
Followers 0
Lia3

Geteilter Thread: Homosexuelle Praxis: Überlieferung

19 posts in this topic

Woher wisst ihr denn, dass Homosexualität nichts angeborenes und natürliches ist? 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb Lia3:

Woher wisst ihr denn, dass Homosexualität nichts angeborenes und natürliches ist? 

Naja,andersrum könnte man auch nach beweisen fragen,wieso es natürlich ist.
 

Wenn man mal ganz logisch nachdenkt,wird man merken,dass es unnatürlich ist.

Ich muss ehrlich gesagt was sagen:

Bevor ich angefangen habe,nach dem Islam zu leben,habe ich Lgbtq+ sehr unterstützt und als ganz normal angesehen.

Als ich aber angefangen habe,mich näher damit auseinanderzusetzen und mir wirklich darüber Gedanken zu machen,ist mir aufgefallen,dass dem nicht so ist.

 

Diese ganzen Sachen,die die Menschen sagen,von wegen es ist natürlich,ist ohne Beleg und einfach nur Erfunden.Die Menschen suchen ständig ausreden,um dies als normal zu sehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam

 

Wenn Allah swt Homosexualität den Menschen als natürlich gewollte Lebensart  gegeben hätte dann würde die Fortpflanzung wahrscheinlich anders aussehen und auch anders von statten gehen.  Ansonsten wäre die Menschheit vielleicht  schon ausgestorben . Es ist auf jeden Fall unnatürlich. 

ws Makina 

Muslim001 likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Stunden schrieb Lia3:

Woher wisst ihr denn, dass Homosexualität nichts angeborenes und natürliches ist? 

Hallo,

islamwissenschaftlich lässt sich diese Frage folgenderweise beantworten und belegen.

Warum kann Homosexualität als sexuelle Orientierung nicht von Natur aus bestehen?

Wie bereits in der Einführung erwähnt, existieren beim Menschen Eigenschaften, die in seiner Tabiah (dt. Natur), Gariza (dt. Instinkte) und Fitra (dt. geistige Natur) verankert sind. Außerdem wurde ausgeführt, dass die menschliche Sexualität der Gariza zugeordnet wird. Über die menschliche Sexualität heißt es im Noblen Quran:

‚‚Und unter Seinen Zeichen ist dies, dass Er Gattinnen für euch aus euch selbst schuf, auf dass ihr Frieden bei ihnen finden möget; und Er hat Zuneigung und Barmherzigkeit zwischen euch gesetzt. Hierin liegen wahrlich Zeichen für ein Volk, das nachdenkt.‘‘ [18]

Gott hat also die menschliche Sexualität in die Gariza des Menschen in der Form bestimmt, dass sich Mann und Frau gegenseitig sexuell anziehen. Das bedeutet, dass nicht nur wie bisher erläutert die übergeordnete Eigenschaft Sexualität der menschlichen Gariza entspringt, sondern ganz konkret die Heterosexualität. Ebenfalls wurde erwähnt, dass alle Eigenschaften der menschlichen Gariza, sowie der menschlichen Tabiah und Fitra auch, als Merkmal jenes gemeinsam haben, dass sie jedem Menschen natürlicherweise eigen sind und ausnahmslos bei jedem Menschen beständig existent sind, unabhängig davon, ob sich der Mensch dessen bewusst ist oder nicht. Unter Beachtung dessen ist die Möglichkeit, dass ein Teil der Menschheit heterosexuell und ein anderer Teil homosexuell erschaffen wurde, auszuschließen, da dies im Widerspruch zur Allgemeingültigkeit der Eigenschaften der Gariza wäre.

Die Homosexualität ist demnach eine extern freiwillig oder unfreiwillig erworbene Eigenart, welche beim Betroffenen die ursprüngliche Heterosexualität abschwächt oder verhüllt, sodass diese unter dem Tuch der Homosexualität nicht mehr wahrgenommen wird.

 

Es Bestandteil des Verständnisses des Tauhid – dem Monotheismus – dass nichts, was von Gott erschaffen worden ist, negativ ist – unter anderem im Hinblick auf die zuvor genannten Folgen einer grenzenlosen Wollust. Nichts, was der Erhabenheit des Menschen im Wege steht, kann natürlicherweise vorhanden sein.

‚‚Wir haben den Menschen doch in schönster Gestaltung (bester Form) erschaffen, […]‘‘ [19]

Der aufgeführte Quranvers sagt aus, dass dem Menschen bei seiner Erschaffung keine negativen Eigenschaften zugrunde liegen. Es wäre widersprüchlich, die verderblich geltende Homosexualität den natürlichen Wesenszügen des Menschen zuzuordnen und gleichzeitig alle natürlichen Wesenszüge des Menschen durch Schönheit zu definieren.

 

Für mehr zum Thema Homosexualität aus der Sicht des Islam, kannst du gerne hier schauen:

Wenn man ein bisschen nachdenkt, dann kommt man auch zu dem Schluss, dass wenn Homosexualität natürlich wäre, es heute keine Lebewesen geben würde und könnte. Denn alle Lebewesen, zumindest die, die sich sexuell fortpflanzen, benötigen die Vereinigung von Männchen und Weibchen. Wir können unmöglich davon ausgehen, dass es Zufall war, dass sich das erste Männchen und das erste Weibchen jeder Lebewesensart zueinander (zufällig) hingezogen gefühlt haben. Denn sonst würde man die gesamte Geschichte und den gesamten Verlauf aller Lebewesen auf Zufälle zurückführen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 19 Stunden schrieb privat_:

Naja,andersrum könnte man auch nach beweisen fragen,wieso es natürlich ist.
 

Wenn man mal ganz logisch nachdenkt,wird man merken,dass es unnatürlich ist.

Ich muss ehrlich gesagt was sagen:

Bevor ich angefangen habe,nach dem Islam zu leben,habe ich Lgbtq+ sehr unterstützt und als ganz normal angesehen.

Als ich aber angefangen habe,mich näher damit auseinanderzusetzen und mir wirklich darüber Gedanken zu machen,ist mir aufgefallen,dass dem nicht so ist.

 

Diese ganzen Sachen,die die Menschen sagen,von wegen es ist natürlich,ist ohne Beleg und einfach nur Erfunden.Die Menschen suchen ständig ausreden,um dies als normal zu sehen.

 

Warum gibt es dann homosexuelle Handlung bei Tieren (z.B Giraffen, Stockenten)? Ist es bei Tieren auch unnatürlich? Wer soll ihnen Homosexualität eingeredet haben?

Homo- und bisexuelle Menschen fühlen nun mal so, wie sie fühlen. Was sollen sie denn machen? Man kann nicht einfach seine Gefühle leugnen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Minuten schrieb Lia3:

 

Warum gibt es dann homosexuelle Handlung bei Tieren (z.B Giraffen, Stockenten)? Ist es bei Tieren auch unnatürlich? Wer soll ihnen Homosexualität eingeredet haben?

Homo- und bisexuelle Menschen fühlen nun mal so, wie sie fühlen. Was sollen sie denn machen? Man kann nicht einfach seine Gefühle leugnen. 

Salam.

Ich will nicht beides gleichsetzen, aber die Argumentation „Wieso haben Tiere das“? ist keine gute. Siehst du Behinderungen als „normal“ an? Oder sind das bspw. Gendefekte oder andere biologische Prozesse, bei denen irgendetwas schiefgelaufen ist? Diese gibt es bei Tieren nämlich auch. Dass es nicht natürlich ist sieht man am Besten an folgender Argumentation:

Könnte die Welt funktionieren, wenn niemand so wäre? Ja.

Könnte die Welt funktionieren, wenn alle Tiere oder Menschen homosexuell wären? Nein, dann gäbe es uns alle schon lange nicht mehr.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 17 Minuten schrieb Lia3:

Warum gibt es dann homosexuelle Handlung bei Tieren (z.B Giraffen, Stockenten)? Ist es bei Tieren auch unnatürlich? Wer soll ihnen Homosexualität eingeredet haben?

Nur weil Tiere es machen,heißt es nicht,dass sich jetzt Menschen daran ein Beispiel nehmen sollen.

Wir leben auch nicht im Wald,machen unsere Geschäfte im Busch, haben kein Dach überm Kopf.

Zitat

Allah swt. erschuf die Engel mit Verstand

aber ohne Triebe, die Tiere mit Trieben aber ohne Verstand und die

Menschen mit Verstand und Trieben. Wer also seinen Verstand über die

Triebe gewinnen lässt ist höher als ein Engel und wer seine Triebe

gewinnen lässt ist niedriger als ein Tier.

Nur weil man sich so fühlt,heißt es noch lange nicht,dass es richtig ist. Es gehört nicht zur Natur,sich Homosexuell zu verhalten.

Tiere können dazumischen garnicht unterscheiden.Ganz abgesehen davon,können sich Menschen nicht mit Tieren vergleichen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb Muslim001:

Salam.

Ich will nicht beides gleichsetzen, aber die Argumentation „Wieso haben Tiere das“? ist keine gute. Siehst du Behinderungen als „normal“ an? Oder sind das bspw. Gendefekte oder andere biologische Prozesse, bei denen irgendetwas schiefgelaufen ist? Diese gibt es bei Tieren nämlich auch. Dass es nicht natürlich ist sieht man am Besten an folgender Argumentation:

Könnte die Welt funktionieren, wenn niemand so wäre? Ja.

Könnte die Welt funktionieren, wenn alle Tiere oder Menschen homosexuell wären? Nein, dann gäbe es uns alle schon lange nicht mehr.

Behinderungen sind für mich auch normal, aber ich verstehe deinen Punkt. 

Natürlich/normal ist aber nicht gleichzusetzen mit “Art erhaltend”. Menschen, die zeugungsunfähig sind, sind doch auch natürlich, oder würdest du sie als unnatürlich bezeichnen? 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb Lia3:

Menschen, die zeugungsunfähig sind, sind doch auch natürlich, oder würdest du sie als unnatürlich bezeichnen? 

Zeugungsfähigkeit ist eine Krankheit und somit natürlich.Keiner hier kann mir sagen,dass Krankheiten unnatürlich sind.

somit ist dies nicht mit Homosexualität vergleichbar.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Minuten schrieb privat_:

Nur weil Tiere es machen,heißt es nicht,dass sich jetzt Menschen daran ein Beispiel nehmen sollen.

Wir leben auch nicht im Wald,machen unsere Geschäfte im Busch, haben kein Dach überm Kopf.

Nur weil man sich so fühlt,heißt es noch lange nicht,dass es richtig ist. Es gehört nicht zur Natur,sich Homosexuell zu verhalten.

Tiere können dazumischen garnicht unterscheiden.Ganz abgesehen davon,können sich Menschen nicht mit Tieren vergleichen.

 

 

Zu deinem vorletzten Punkt: Was kann man denn deiner Meinung nach tun, wenn man sich so fühlt? Es gibt einige Menschen die versucht haben, ihre sexualität zu ändern, aber dabei sehr unglücklich geworden sind. Depressionen, Suizide etc. hängen mit solchen Therapien zusammen. Homosexuelle schaden niemandem mit ihrer sexualität. Ich verstehe nicht, warum sie dann verboten sein sollte, wenn sie diese Menschen glücklich macht (und der Versuch, davon abzulassen sehr unglücklich), wenn es Gott doch eigentlich gut mit seiner Schöpfung meint und barmherzig ist. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Lia3:

 

Zu deinem vorletzten Punkt: Was kann man denn deiner Meinung nach tun, wenn man sich so fühlt? Es gibt einige Menschen die versucht haben, ihre sexualität zu ändern, aber dabei sehr unglücklich geworden sind. Depressionen, Suizide etc. hängen mit solchen Therapien zusammen. Homosexuelle schaden niemandem mit ihrer sexualität. Ich verstehe nicht, warum sie dann verboten sein sollte, wenn sie diese Menschen glücklich macht (und der Versuch, davon abzulassen sehr unglücklich), wenn es Gott doch eigentlich gut mit seiner Schöpfung meint und barmherzig ist. 

Weil Gott nunmal seine Schöpfung nicht so erschaffen hat,sondern es Irreleitungen sind.

Wenn man sich sehr mit seiner Religion auseinandersetzt und sich wirklich anstrengt aus dieser Irreführung herauszufinden,schafft man es mit Gottes Barmherzigkeit.

Man kann nicht alles (so wie du es versuchst) mit der Barmherzigkeit Gottes rechtfertigen.Das wäre das gleiche,einen Menschen zu töten und zu sagen: „ Ja,Gott ist eh Allbarmherzig,der verzeiht mir sowieso schon“.

So laufen die Dinge aber nicht.Ein Mensch der solche Neigungen hat,sollte sich wirklich fragen,wie er in solch eine Irreführung geraten konnte.

Wenn man mal Gläubige Muslime sucht,die nach den Regeln ihrer Religion leben und eine gute Verbindung zu Gott haben,aber Homosexuell sind,wird man nicht fündig.Denn Gott bewahrt solche Menschen durch seine Barmherzigkeit,solche Irreführung zu bekommen.

 

Und zu dem Punkt,dass Homosexuelle niemandem schaden:Natürlich schaden die anderen Menschen.Sie beeinflussen andere Menschen dies als Normal zu sehen (wie es mit der Westlichen Welt schon geklappt hat) und bringen vielleicht andere Menschen auch noch dazu zu denken,sie seinen Homosexuell.Das ist ein sehr großer Schaden.


Und wenn wir jetzt mal ausgehen,es wäre normal (was es nicht ist),aber Gott sagen würde: „Nein,lasst euch darauf nicht ein,obwohl ich euch tatsächlich so erschaffen habe“,wäre es für uns Trotzdem verboten,eben weil Gott hier klare Grenzen aufstellt,an die man sich halten muss.

Zu dem Thema,dass es sie Glücklich macht:

Vielleicht macht es auch Menschen glücklich,anstatt seine Gebete zu verrichten,auf dem Sofa zu sitzen und Chips zu essen,oder einfach das Gebet zu verschlafen.Finde mir jetzt aber einen einzigen WAHREN GLÄUBIGEN Muslim,der nicht sehr traurig und angeschlagen davon wäre,ein Gebet zu verpassen,auch wenn er eigentlich nichts dafür kann.Du wirst so einen nicht finden.Ich will damit darauf hinaus,dass man dies auch auf die Homosexualität beziehen kann.Kein Wahrer Gläubiger wäre dieser Irreführung nachgegangen.

Wenn aber Gott (der Barmherzige) zulässt,dass ein Gläubiger solche Irreführung erleiden muss,ist es eine Prüfung.Undzwar zu prüfen,wie standhaft der Gläubige ist,ob er das Paradies wahrhaftig verdient hat,ob er Gott den Rücken zukehrt oder nicht.Das Leben ist voll solcher Prüfungen,deswegen ist man auch auf dieser Welt,nichts anderes als Prüfung.

Mehdi62 likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 20 Stunden schrieb Lia3:

Behinderungen sind für mich auch normal, aber ich verstehe deinen Punkt. 

Natürlich/normal ist aber nicht gleichzusetzen mit “Art erhaltend”. Menschen, die zeugungsunfähig sind, sind doch auch natürlich, oder würdest du sie als unnatürlich bezeichnen? 

Salam

Sie sind natürlich, wenn wir das mit naturgegeben gleichsetzen. Sie sind aber nicht normal, wenn man das mit „normgebunden, üblich“ gleichsetzt.

Und auch wenn man die Evolution bedenkt, werden Tiere, die nicht „normal“ sind, stets benachteiligt sein.

Ich sage nicht (!), dass Behinderungen schlecht sind und meine nichts wertend - genauso sind auch blaue oder grüne Augen nicht normal.

@Lia3 Demnach müssten Dinge wie bspw. Selbstmord oder Selbstverletzung auch erlaubt sein - man schadet ja anderen nicht damit.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 18 Stunden schrieb privat_:

Weil Gott nunmal seine Schöpfung nicht so erschaffen hat,sondern es Irreleitungen sind.

Wenn man sich sehr mit seiner Religion auseinandersetzt und sich wirklich anstrengt aus dieser Irreführung herauszufinden,schafft man es mit Gottes Barmherzigkeit.

Man kann nicht alles (so wie du es versuchst) mit der Barmherzigkeit Gottes rechtfertigen.Das wäre das gleiche,einen Menschen zu töten und zu sagen: „ Ja,Gott ist eh Allbarmherzig,der verzeiht mir sowieso schon“.

So laufen die Dinge aber nicht.Ein Mensch der solche Neigungen hat,sollte sich wirklich fragen,wie er in solch eine Irreführung geraten konnte.

Wenn man mal Gläubige Muslime sucht,die nach den Regeln ihrer Religion leben und eine gute Verbindung zu Gott haben,aber Homosexuell sind,wird man nicht fündig.Denn Gott bewahrt solche Menschen durch seine Barmherzigkeit,solche Irreführung zu bekommen.

 

Und zu dem Punkt,dass Homosexuelle niemandem schaden:Natürlich schaden die anderen Menschen.Sie beeinflussen andere Menschen dies als Normal zu sehen (wie es mit der Westlichen Welt schon geklappt hat) und bringen vielleicht andere Menschen auch noch dazu zu denken,sie seinen Homosexuell.Das ist ein sehr großer Schaden.


Und wenn wir jetzt mal ausgehen,es wäre normal (was es nicht ist),aber Gott sagen würde: „Nein,lasst euch darauf nicht ein,obwohl ich euch tatsächlich so erschaffen habe“,wäre es für uns Trotzdem verboten,eben weil Gott hier klare Grenzen aufstellt,an die man sich halten muss.

Zu dem Thema,dass es sie Glücklich macht:

Vielleicht macht es auch Menschen glücklich,anstatt seine Gebete zu verrichten,auf dem Sofa zu sitzen und Chips zu essen,oder einfach das Gebet zu verschlafen.Finde mir jetzt aber einen einzigen WAHREN GLÄUBIGEN Muslim,der nicht sehr traurig und angeschlagen davon wäre,ein Gebet zu verpassen,auch wenn er eigentlich nichts dafür kann.Du wirst so einen nicht finden.Ich will damit darauf hinaus,dass man dies auch auf die Homosexualität beziehen kann.Kein Wahrer Gläubiger wäre dieser Irreführung nachgegangen.

Wenn aber Gott (der Barmherzige) zulässt,dass ein Gläubiger solche Irreführung erleiden muss,ist es eine Prüfung.Undzwar zu prüfen,wie standhaft der Gläubige ist,ob er das Paradies wahrhaftig verdient hat,ob er Gott den Rücken zukehrt oder nicht.Das Leben ist voll solcher Prüfungen,deswegen ist man auch auf dieser Welt,nichts anderes als Prüfung.

Salam,

ich habe dazu eine Frage, die vielleicht nicht ganz zum Thema passt, aber zum Thema irreleitung.. 

wieso gibt es in der Natur im Tierreich (ob nun Vögel, Fische etc) auch homosexuelle „Beziehungen“? Das ist auch wissenschaftlich bestätigt worden. Allah swt hat die Tiere schließlich auch so erschaffen. Also ist es wirklich eine Irreleitung, wenn ein Mensch homosexuell ist? 


 

Wasalam

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 42 Minuten schrieb MiniMuslima:

Salam,

ich habe dazu eine Frage, die vielleicht nicht ganz zum Thema passt, aber zum Thema irreleitung.. 

wieso gibt es in der Natur im Tierreich (ob nun Vögel, Fische etc) auch homosexuelle „Beziehungen“? Das ist auch wissenschaftlich bestätigt worden. Allah swt hat die Tiere schließlich auch so erschaffen. Also ist es wirklich eine Irreleitung, wenn ein Mensch homosexuell ist? 


 

Wasalam

Salam,

bei einem Menschen ist es sicher eine Irreleitung.

Wie gesagt,Tiere besitzen keinen Verstand so wie wir Menschen,deshalb wird es für sie auch kein endgericht geben,wie für uns.Ein Tier ohne Verstand,kann nicht unterscheiden.Wenn wir jetzt einen Behinderten oder ein verwirrten/verrückten Menschen haben,der diese Sünde begeht,wird er doch höchstwahrscheinlich auch nicht bestraft.Diese Menschen können nicht zwischen gut und Böse/gut und schlecht  unterscheiden (aufgrund einer Behinderung/Krankheit).Für diese Menschen entfällt ja auch die Pflicht für das Gebet.

Zitat

Allah swt. erschuf die Engel mit Verstand

aber ohne Triebe, die Tiere mit Trieben aber ohne Verstand und die

Menschen mit Verstand und Trieben. Wer also seinen Verstand über die

Triebe gewinnen lässt ist höher als ein Engel und wer seine Triebe

gewinnen lässt ist niedriger als ein Tier.

Aufgrunddessen,können wir Menschen und Tiere in diesem Thema nicht vergleichen.Tiere haben gar nicht die Fähigkeit dazu,Homosexualität von Heterosexualität zu unterscheiden.

Es geht natürlich,dass Tiere Männchen und Weibchen getrennt halten können,aber ohne den Nötigen verstand,kann man nicht zwischen dem Rest unterscheiden.

Wa Salam

MiniMuslima likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb privat_:

Salam,

bei einem Menschen ist es sicher eine Irreleitung.

Wie gesagt,Tiere besitzen keinen Verstand so wie wir Menschen,deshalb wird es für sie auch kein endgericht geben,wie für uns.Ein Tier ohne Verstand,kann nicht unterscheiden.Wenn wir jetzt einen Behinderten oder ein verwirrten/verrückten Menschen haben,der diese Sünde begeht,wird er doch höchstwahrscheinlich auch nicht bestraft.Diese Menschen können nicht zwischen gut und Böse/gut und schlecht  unterscheiden (aufgrund einer Behinderung/Krankheit).Für diese Menschen entfällt ja auch die Pflicht für das Gebet.

Aufgrunddessen,können wir Menschen und Tiere in diesem Thema nicht vergleichen.Tiere haben gar nicht die Fähigkeit dazu,Homosexualität von Heterosexualität zu unterscheiden.

Es geht natürlich,dass Tiere Männchen und Weibchen getrennt halten können,aber ohne den Nötigen verstand,kann man nicht zwischen dem Rest unterscheiden.

Wa Salam

Salam, 

nun ich dachte vielleicht ist es so, dass es natürlich ist, dass Menschen von Natur aus so sind, aber diese Beziehungen auszuüben/praktizieren wäre eine Sünde, damit wäre es quasi deren persönliche Prüfung im Leben.
Aber vielleicht reden wir auch einander vorbei, hat mich bloß interessiert mit der Tierwelt wie das aus Sicht des Islams ist.  
 

Wasalam

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 48 Minuten schrieb MiniMuslima:

Salam, 

nun ich dachte vielleicht ist es so, dass es natürlich ist, dass Menschen von Natur aus so sind, aber diese Beziehungen auszuüben/praktizieren wäre eine Sünde, damit wäre es quasi deren persönliche Prüfung im Leben.
Aber vielleicht reden wir auch einander vorbei, hat mich bloß interessiert mit der Tierwelt wie das aus Sicht des Islams ist.  
 

Wasalam

Salam,

achso,entschuldige bitte,habe dich falsch verstanden.Ich weiß nur,dass wir nicht so erschaffen sind.
 

Wa Salam

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 9.6.2020 um 22:12 schrieb Lia3:

 

Zu deinem vorletzten Punkt: Was kann man denn deiner Meinung nach tun, wenn man sich so fühlt? Es gibt einige Menschen die versucht haben, ihre sexualität zu ändern, aber dabei sehr unglücklich geworden sind. Depressionen, Suizide etc. hängen mit solchen Therapien zusammen. Homosexuelle schaden niemandem mit ihrer sexualität. Ich verstehe nicht, warum sie dann verboten sein sollte, wenn sie diese Menschen glücklich macht (und der Versuch, davon abzulassen sehr unglücklich), wenn es Gott doch eigentlich gut mit seiner Schöpfung meint und barmherzig ist. 

Salam,

ich empfehle dir wirklich, den Link durchzulesen, den ich zuvor geschickt habe. Da werden die meisten Fragen über Homosexualität aus der Sicht des Islam erläutert. Da steht auch, was man unternehmen kann.

Außerdem wird dort auch nochmals unterschieden zwischen Homosexualität und Transsexualität. Manche biologischen Männer fühlen sich beispielsweise zu Männern hingezogen, sind allerdings vom Wesen eher weiblich und sich das vielleicht noch nicht einmal bewusst. Seine Sexualität dann zu verändern wäre natürlich fatal, da müsste man eher das biologische Geschlecht verändern. (Geschlechtsumwandlung) Und dies ist in der schiitischen Rechtsschule durchaus erlaubt.

Wasalam

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 11.6.2020 um 08:56 schrieb AllahsBesitztum:

Salam,

ich empfehle dir wirklich, den Link durchzulesen, den ich zuvor geschickt habe. Da werden die meisten Fragen über Homosexualität aus der Sicht des Islam erläutert. Da steht auch, was man unternehmen kann.

Außerdem wird dort auch nochmals unterschieden zwischen Homosexualität und Transsexualität. Manche biologischen Männer fühlen sich beispielsweise zu Männern hingezogen, sind allerdings vom Wesen eher weiblich und sich das vielleicht noch nicht einmal bewusst. Seine Sexualität dann zu verändern wäre natürlich fatal, da müsste man eher das biologische Geschlecht verändern. (Geschlechtsumwandlung) Und dies ist in der schiitischen Rechtsschule durchaus erlaubt.

Wasalam

Ich danke dir, ich werde es mir anschauen! 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Denkst du das die Menschen werden homosexuell geboren?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this  
Followers 0
    • 67 Posts
    • 3881 Views
    • PatrickT
    • PatrickT
    • 6 Posts
    • 975 Views
    • Guest Mohammad Taha
    • Guest Mohammad Taha
    • 39 Posts
    • 3017 Views
    • Shia-Muslim
    • Shia-Muslim
    • 122 Posts
    • 7469 Views
    • tuanaTV
    • tuanaTV

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.