Rafael46

Erlaubnis des Vaters bei der Muta Ehe

19 posts in this topic

Assalamu alaikum 

Folgendes Szenario:

Stellt euch vor ihr seit Vater einer Tochter, die schonmal verheiratet war. Stimmt es, dass sie jetzt, um es krass zu sagen, mit irgendwelchen dahergelaufenen Typen regelmässig Mutah Ehen eingehen kann ohne es ihrem Vater/Familie zu sagen und somit eine Art von Schande über ihre Familie bringt?

Meine Frage ist, wie lässt sich so etwas verhindern und was würdet ihr an der Stelle eines Vaters tun?

BarakAllahu feekum

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam,

es stimmt, dass wenn ein Mädchen bereits verheiratet war (und jetzt geschieden ist), sie für weitere Ehen nicht die Erlaubnis ihres Vaters benötigt.

Also islamrechtlich kannst du meines Erachtens nach nichts machen (verbieten, ...), du kannst aber mit ihr reden, denn immerhin bist du ihr Vater und bei einer gesunden Vater-Tochter-Beziehung lässt sich bestimmt ein erwachsenes Gespräch führen.

Aber um ehrlich zu sein weiß ich nicht, inwiefern von einer Familienschande die Rede sein kann. Immerhin ist eine Zeitehe erlaubt und ob und inwiefern dies unschön innerhalb der Gesellschaft gesehen wird, ist eine eher soziologische und keine religiöse Angelegenheit.

Und ich weiß auch nicht, ob die Familienschande das erste ist, woran ein Vater denken sollte. Vielmehr wäre es angebrachter, daran zu denken, ob regelmäßige verschiedene Zeitehen (statt einer richtigen familiären Ehe) auf Dauer für das Wohl der eigenen Tochter gut ist. Das wäre in meinen Augen eher ein Grund, mit ihr das Gespräch zu suchen.

Wasalam

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam

Erst einmal sofern Sie selbständig ist und wahrscheinlich auch nicht zurück zu den Eltern ins Kinderzimmer gezogen ist nach der Ehe ist Sie für ihr Leben selbst verantwortlich. Sie braucht weder die Erlaubnis der Eltern oder sonstiger Familie um ein Beziehung ( Mutha ) egal ob zeitlich begrenzt oder nicht einzugehen zumal es auch aus religiöser Sicht nicht verboten ist.  Warum sollte die Familie es als Schande ansehen. Es ist sicherlich aus mancher Blickweise nicht die beste Art zu leben aber die Familie sollte es zumindest versuchen zu akzeptieren. Man hat nur die eine Familie und zu schnell ist manchmal die gemeinsame Zeit vorbei. Da sollte so etwas die Familie nicht entzweien und das Gerede nicht durch Streit miteinander angestachelt werden.  Das Gerede wird aufhören aber die Tochter bleibt. Wenn die Familie es zulässt. Möge Allah swt die Familie schützen. 

 

ws Makina 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Stunden schrieb Rafael46:

Assalamu alaikum 

Folgendes Szenario:

Stellt euch vor ihr seit Vater einer Tochter, die schonmal verheiratet war. Stimmt es, dass sie jetzt, um es krass zu sagen, mit irgendwelchen dahergelaufenen Typen regelmässig Mutah Ehen eingehen kann ohne es ihrem Vater/Familie zu sagen und somit eine Art von Schande über ihre Familie bringt?

Meine Frage ist, wie lässt sich so etwas verhindern und was würdet ihr an der Stelle eines Vaters tun?

BarakAllahu feekum

Salam.

Jap, das ist leider, was ich immer kritisiere. Sie kann jedes Jahr mehrere Männer haben und keiner kann es ihr verbieten. Und wenn sie am Ende 100 hatte, dann war selbst das legitim. Der Vater darf es nicht verbieten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

 

#salam#

Die Brüder und Schwestern haben schon richtige Antworten gegeben und ich stimme dem auch zu. In einer normalen Vater-Tochter Beziehung sollte so ein Gespräch kein Problem sein.

vor 7 Stunden schrieb Muslim001:

Salam.

Jap, das ist leider, was ich immer kritisiere. Sie kann jedes Jahr mehrere Männer haben und keiner kann es ihr verbieten. Und wenn sie am Ende 100 hatte, dann war selbst das legitim. Der Vater darf es nicht verbieten.

Es gibt natürlich Regeln, an die man sich bei dem Thema halten muss. Ich möchte jetzt nicht in die Details gehen, da es schon unzählige Threads dazu gibt.

Aber 1. Eine Frau muss, nachdem die Zeitehe zu Ende ist, 4 Monate warten bis Sie eine neue Zeitehe eingehen darf. Also "schafft" man max. 3 Männer a 1 Stunde im Jahr. Und 2. Findet erstmal Leute, die eine Zeitehe eingehen möchten. Viele junge Leute sprechen das Thema zwar an, aber Personen, die wirklich dazu bereit wären sind sehr selten zu finden:D

Verbieten kann man es Ihr aber trotzdem nicht.

#wasalam#

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam.

@Seyfullah Sind ja „mehrere“. War außerdem ja nur in der Theorie. Selbst jedes Jahr EIN anderer wäre ja schon krass.

Was meinst du? Was denkst du, wieso viele es nicht eingehen? Ich denke, es gibt schon einige, auch wenn ich persönlich es nie machen werde.

Share this post


Link to post
Share on other sites

#salam#

Ein Mann könnte theoretisch auch hunderte von Frauen haben, aber das scheint mir weniger zu stören. Woher kommt das? Sollten Männer auch maßgeregelt werden? Und wenn sie sich nicht nach den Vorstellungen der anderen maßregeln lassen, hat jemand das Recht, Männer und Frauen als geringer zu erachten oder als Schande? Ist man überhaupt selber ein Vorzeigemuster? Erfüllt man selber die Pflichten und widersteht seiner Neigung? Wie viele Frauen bzw. Männer dürfte ein Mensch in seinem Leben haben? Wie genau stellt man das fest, was gut und nicht gut ist? Ab wann verurteilt man? Müssen wir unserer Familie über alles erzählen? Erzählt sie uns alles? Da tun sich viele Fragen auf.

#wasalam#

MiniMuslima, Agit62, AbbasHusain and 3 others like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam.

Das oben gesagte gilt natürlich ebenso für Männer. :)

Wassalam.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 21.6.2020 um 11:26 schrieb Makina:

...Es ist sicherlich aus mancher Blickweise nicht die beste Art zu leben aber die Familie sollte es zumindest versuchen zu akzeptieren. Man hat nur die eine Familie und zu schnell ist manchmal die gemeinsame Zeit vorbei. Da sollte so etwas die Familie nicht entzweien und das Gerede nicht durch Streit miteinander angestachelt werden.  Das Gerede wird aufhören aber die Tochter bleibt. Wenn die Familie es zulässt. Möge Allah swt die Familie schützen. 

 

ws Makina 

Ich würde kein Wort mehr mit meiner Tochter wechseln, falls dieses Szenario eintreffen würde...Niemand kann mir weismachen, dass er sowas toleriert. Stellt euch vor so ein Verhalten würde sich etablieren unter den Jugendlichen; dies wäre verheerend für die schiitische Community.

Für mich macht Muta'a nur Sinn, wenn es vor der Ehe angewendet wird um sich besser kennenzulernen oder falls man wirklich lange Zeit keinen Ehepartner findet und das sexuelle Verlangen unerträglich wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 22.6.2020 um 00:38 schrieb Seyfullah:

Die Brüder und Schwestern haben schon richtige Antworten gegeben und ich stimme dem auch zu. In einer normalen Vater-Tochter Beziehung sollte so ein Gespräch kein Problem sein.

Bruder, in einem islamischen Umfeld wäre das wahrscheinlich auch kein Problem; jedoch leben wir hier im Weste. Ich muss glaube ich niemandem erzählen, was dieser für einen freizügigen Einfluss auf die Menschen hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 46 Minuten schrieb Rafael46:

Bruder, in einem islamischen Umfeld wäre das wahrscheinlich auch kein Problem; jedoch leben wir hier im Weste. Ich muss glaube ich niemandem erzählen, was dieser für einen freizügigen Einfluss auf die Menschen hat.

Genau deswegen sollte man mit der Tochter ein Gespräch führen.Man muss ihr erklären wie das islamisch abläuft und es zwar erlaubt ist,aber man nicht einfach von einer Zeitehe zur anderen Laufen sollte.

Hier im Westen wird es gerade den Jugendlichen so schwer gemacht einen Ehepartner zu finden,da alle sich so benehmen,als würde es unnormal sein früh zu heiraten (dauerhaft) und anstatt dann Zina zu machen, passiert sowas.Genau darüber muss man dann mit den Kindern ein ernstes Gespräch führen.

 

Rafael46 likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb privat_:

Hier im Westen wird es gerade den Jugendlichen so schwer gemacht einen Ehepartner zu finden,da alle sich so benehmen,als würde es unnormal sein früh zu heiraten (dauerhaft) und anstatt dann Zina zu machen, passiert sowas.Genau darüber muss man dann mit den Kindern ein ernstes Gespräch führen.

 

Salam.

Das würde ich nicht so sagen. In meinem Umfeld haben sehr viele zwischen 20-25 geheiratet. Die meisten davon haben aber früh mit einer Ausbildung angefangen oder ihr Studium beendet und konnten so für eine Familie sorgen. Es liegt also nicht „am Westen“, sondern hauptsächlich an einem selbst.

Rafael46 likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Minuten schrieb Muslim001:

Salam.

Das würde ich nicht so sagen. In meinem Umfeld haben sehr viele zwischen 20-25 geheiratet. Die meisten davon haben aber früh mit einer Ausbildung angefangen oder ihr Studium beendet und konnten so für eine Familie sorgen. Es liegt also nicht „am Westen“, sondern hauptsächlich an einem selbst.

Salam, 

damit meinte ich es nicht so,dass es keine frühen heiraten gibt,sondern dass sie hier sehr ungern gesehen werden.Und den Jugendlichen von Heute (die momentan 15-18 Jahre alt sind) wird immer eingeredet,dass sowas nicht in unsere Zeit gehört (das höre ich leider fast jeden Tag) und das wird ihnen dann solange erzählt,bis sie denken es ist wirklich so.Das meine ich eigentlich damit.Wenn es aber in deinem Umfeld wirklich Leute gibt,die mit 20-25 Jahren heiraten,finde ich es super.In meinem Umfeld zumindest,sehen die Leute es nicht mal für nötig zu heiraten,weil es ja  auch ohne geht.

Wa Salam

Muslim001 likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Liebe Geschwister, ICH FALLE AUS ALLEN WOLKEN!

Anscheinend hat der Grossayatollah Ali as-Sistani sogar die Muta'a Ehe als GESCHÄFTSMODELL für Frauen als erlaubt erklärt!

Ich frage euch ehrlich; was ist da noch der Unterschied zur Prostitution??

Ich bin einfach nur sprachlos... Schaut selbst:

 

29EE62A1-DE55-44E6-B2CD-B9E200133218.jpeg

 

CCD05EB8-C9B1-4959-AF1C-32DC70C4B404.jpeg

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Rafael46:

Liebe Geschwister, ICH FALLE AUS ALLEN WOLKEN!

Anscheinend hat der Grossayatollah Ali as-Sistani sogar die Muta'a Ehe als GESCHÄFTSMODELL für Frauen als erlaubt erklärt!

Ich frage euch ehrlich; was ist da noch der Unterschied zur Prostitution??

Ich bin einfach nur sprachlos... Schaut selbst:

 

29EE62A1-DE55-44E6-B2CD-B9E200133218.jpeg

 

CCD05EB8-C9B1-4959-AF1C-32DC70C4B404.jpeg

Salam.

Wo hast du das her? Das wäre unglaublich, ich bezweifle aber, dass das echt ist. Wahrscheinlich will jemand den Ayatollah nur schlecht machen. Hat jemand mehr Infos dazu?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Rafael46:

Liebe Geschwister, ICH FALLE AUS ALLEN WOLKEN!

Anscheinend hat der Grossayatollah Ali as-Sistani sogar die Muta'a Ehe als GESCHÄFTSMODELL für Frauen als erlaubt erklärt!

Ich frage euch ehrlich; was ist da noch der Unterschied zur Prostitution??

Ich bin einfach nur sprachlos... Schaut selbst:

 

29EE62A1-DE55-44E6-B2CD-B9E200133218.jpeg

 

CCD05EB8-C9B1-4959-AF1C-32DC70C4B404.jpeg

Wenn es erlaubt wäre,müsste es auch bei Sistani.org stehen.Dort habe ich nichts gefunden.

Am besten schickt jemand genau die gleiche Frage an das Büro.Ich habe immer Pech und kriege die Antwort erst nach gefühlt 10 Jahren,deswegen kann ja auch jemand anders fragen, ggf. kommt die Antwort auf Arabisch oder Farsi schneller als auf englisch.

 

Muslim001 likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 20 Stunden schrieb Muslim001:

Salam.

Wo hast du das her? Das wäre unglaublich, ich bezweifle aber, dass das echt ist. Wahrscheinlich will jemand den Ayatollah nur schlecht machen. Hat jemand mehr Infos dazu?

DAS IST DIE WEBSEITE:

http://alseraj.net/ar/fikh/2/?TzjT8odmvl1075094365&181&210&7
 

Du findest die Fatwa unter Frage 201.

Keine Ahnung ob das eine vertrauenswürdige Quelle ist; vielleicht werde ich einen separaten Post bezüglich diesem Thema erstellen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Rafael46:

DAS IST DIE WEBSEITE:

http://alseraj.net/ar/fikh/2/?TzjT8odmvl1075094365&181&210&7
 

Du findest die Fatwa unter Frage 201.

Keine Ahnung ob das eine vertrauenswürdige Quelle ist; vielleicht werde ich einen separaten Post bezüglich diesem Thema erstellen.

Am besten schickt jemand die Frage an sein Büro (Sistani.org),das ist die beste Lösung.Wie gesagt,ich konnte leider auf seiner offiziellen Website nichts finden.

Agit62 likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam,

sowie du dein Wasser aus einer Reiner Quelle beziehst, so achte auch auf die Quelle deiner Fatwa. Der Feind versucht stets den Mumin vom Weg abzubringen mit der Vermischung von Lüge und Wahrheit.

ws

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
    • 2 Posts
    • 847 Views
    • Nazia
    • Nazia
    • 11 Posts
    • 756 Views
    • ya baqiat-allah
    • ya baqiat-allah
    • 16 Posts
    • 2186 Views
    • asma_parwizi
    • asma_parwizi
    • 3 Posts
    • 1216 Views
    • Muhsin ibn Batul
    • Muhsin ibn Batul

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.