Sign in to follow this  
Followers 0
Muhammad Huseyn

Warum heiratete der Prophet (swt) Aischa?

6 posts in this topic

#salam#

Frage steht oben.

Also warum tat er das obwohl er wusste dass sie so schlimme Sachen tun wird?

Wie könnte man das einem Sunniten erklären?

#wasalam#

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam,

wenn der Prophet da wäre, könntest du ihn bestimmt fragen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam,

vor 54 Minuten schrieb Vahdat:

Salam,

wenn der Prophet da wäre, könntest du ihn bestimmt fragen.

 

nicht antworten ist manchmal besser. Deine Aussage hilft dem Bruder/der Schwester auf keinster Weise weiter. Bitte unterlasse doch solche Beitrage in Zukunft.

vor 10 Stunden schrieb Muhammad Huseyn:

#salam#

Frage steht oben.

Also warum tat er das obwohl er wusste dass sie so schlimme Sachen tun wird?

Wie könnte man das einem Sunniten erklären?

#wasalam#

es wird allgemein gesagt, und das sagen übrigens auch die Sunniten, dass der Prophet rein politisch so viele Ehefrauen hatte. 

Es muss ja einen Grund gegeben haben, dass die Regeln der Begrenzung für vier Ehefrauen für ihn aufgehoben wurde und er wesentlich mehr Ehefrauen heiraten durfte (oder sollte). Dies diente dazu, dass die Stämme alle miteinander verbunden werden und einen gemeinsamen Nenner finden.

Wie dir ja sicherlich bekannt ist, ist Einheit im Islam sehr wichtig. Nicht nur die Einheit des einzigartigen Schöpfers, gepriesen ist Er, sondern auch Einheit innerhalb der Muslime. Deshalb ist die Pilgerfahrt auch verpflichtend, weil sie die Einheit der verschiedensten Kulturen und Nationalitäten fördert.

Und nur, weil er wusste, dass sich Aischa als unloyal herausstellt, bedeutet das nicht, dass er sie von vornherein meiden könnte. Imam Hassans (a.s) Ehefrau hat ihn vergiftet. Dann könnte man sich auch fragen, wieso hat er sie geheiratet. Imam Ali (a.s) wusste, dass er dort in der Niederwerfung getötet wird. Dann könnte man sich fragen, wieso er nicht einfach woanders gebetet hat.

Die Imame (auch der Prophet) wussten zwar über die Zukunft Bescheid, aber sie wussten es nicht immer aus dem Grund, um dem entgegenzuwirken. 

Außerdem ist die Argumentation, dass der Prophet (s.a.a) mit Aischa geheiratet und sie deshalb ja gut gewesen sein muss sehr schwach. Wenn du dieses Argument mit Mubahala, mit Ghadir Khum und mit dem gesamten Werdegang der Lichtherrin Fatima-Zehra vergleichst, ist das Argument wertlos.

Und ein Tipp von mir am Rand: wenn du mit Sunniten über die Wahrheit diskutieren möchtest, diskutiere nur anhand von Logik. Mit konkreten historischen Ereignissen zu argumentieren ist immer schwierig, weil man die Quellenangabe der Gegenüberseite nicht bedingt akzeptieren kann oder vielleicht sogar gar nicht. Logik kann niemand leugnen und eine Besonderheit der Schia gegenüber der Ahl-ul-Sunna ist die Logik und der Verstand.

Argumentiere lieber damit, warum ein Wahlkalifat unlogisch ist und warum Allah, erhaben ist Er, selbst Seinen Kalifen [Statthalter] auswählen muss und ihn über den Propheten verkünden lassen muss. Argumentiere damit, warum es für das Überleben der menschlichen Rasse dringend notwendig ist, dass es zu jeder Zeit einen Imam auf der Erde gibt.

Wasalam

Seyfullah, AymanK, Muhammad Huseyn and 1 other like this

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gerade eben schrieb AllahsBesitztum:

Salam,

nicht antworten ist manchmal besser. Deine Aussage hilft dem Bruder/der Schwester auf keinster Weise weiter. Bitte unterlasse doch solche Beitrage in Zukunft.

es wird allgemein gesagt, und das sagen übrigens auch die Sunniten, dass der Prophet rein politisch so viele Ehefrauen hatte. 

Es muss ja einen Grund gegeben haben, dass die Regeln der Begrenzung für vier Ehefrauen für ihn aufgehoben wurde und er wesentlich mehr Ehefrauen heiraten durfte (oder sollte). Dies diente dazu, dass die Stämme alle miteinander verbunden werden und einen gemeinsamen Nenner finden.

Wie dir ja sicherlich bekannt ist, ist Einheit im Islam sehr wichtig. Nicht nur die Einheit des einzigartigen Schöpfers, gepriesen ist Er, sondern auch Einheit innerhalb der Muslime. Deshalb ist die Pilgerfahrt auch verpflichtend, weil sie die Einheit der verschiedensten Kulturen und Nationalitäten fördert.

Und nur, weil er wusste, dass sich Aischa als unloyal herausstellt, bedeutet das nicht, dass er sie von vornherein meiden könnte. Imam Hassans (a.s) Ehefrau hat ihn vergiftet. Dann könnte man sich auch fragen, wieso hat er sie geheiratet. Imam Ali (a.s) wusste, dass er dort in der Niederwerfung getötet wird. Dann könnte man sich fragen, wieso er nicht einfach woanders gebetet hat.

Die Imame (auch der Prophet) wussten zwar über die Zukunft Bescheid, aber sie wussten es nicht immer aus dem Grund, um dem entgegenzuwirken. 

Außerdem ist die Argumentation, dass der Prophet (s.a.a) mit Aischa geheiratet und sie deshalb ja gut gewesen sein muss sehr schwach. Wenn du dieses Argument mit Mubahala, mit Ghadir Khum und mit dem gesamten Werdegang der Lichtherrin Fatima-Zehra vergleichst, ist das Argument wertlos.

Und ein Tipp von mir am Rand: wenn du mit Sunniten über die Wahrheit diskutieren möchtest, diskutiere nur anhand von Logik. Mit konkreten historischen Ereignissen zu argumentieren ist immer schwierig, weil man die Quellenangabe der Gegenüberseite nicht bedingt akzeptieren kann oder vielleicht sogar gar nicht. Logik kann niemand leugnen und eine Besonderheit der Schia gegenüber der Ahl-ul-Sunna ist die Logik und der Verstand.

Argumentiere lieber damit, warum ein Wahlkalifat unlogisch ist und warum Allah, erhaben ist Er, selbst Seinen Kalifen [Statthalter] auswählen muss und ihn über den Propheten verkünden lassen muss. Argumentiere damit, warum es für das Überleben der menschlichen Rasse dringend notwendig ist, dass es zu jeder Zeit einen Imam auf der Erde gibt.

Wasalam

 

Dankeschön für deine ausführliche Antwort #herz#

 

#wasalam#

AllahsBesitztum likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb AllahsBesitztum:

Salam,

nicht antworten ist manchmal besser. Deine Aussage hilft dem Bruder/der Schwester auf keinster Weise weiter. Bitte unterlasse doch solche Beitrage in Zukunft.

Wasalam

Salam,

ist das jetzt dein Ernst?

Falls ja:

1) Zuerst sollte man erst wissen, wie man mit Mitforisten redet, wenn man kein Admin ist. Oder wie machst du das im Alltag? Redest du mit deinen Kollegen als wärst du der Chef oder in der Moschee als wärst du der Imam?

2) Sollte man Antworten deuten können,

3) zumal bei einer Antwort, ohne Quellen und ohne sonst was, wie deine.

Share this post


Link to post
Share on other sites

#salam#

Ich glaube du hast hier etwas falsch verstanden, Bruder Vahdat. Der Bruder AllahsBesitztum hat dich nur höflich gebeten, Beiträge solcher Art zu unterlassen. Denn sie bringen dem Fragesteller nicht viel, oder? Weder zwingt er dich zu etwas, noch führt er sich wie ein Admin/Moderator auf. Er will nur helfen.

:D

#wasalam#

AllahsBesitztum likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this  
Followers 0
    • 1 Posts
    • 324 Views
    • Gem. der Mitte
    • Gem. der Mitte
    • 1 Posts
    • 319 Views
    • BlaueOrchidee
    • BlaueOrchidee
    • 6 Posts
    • 699 Views
    • ismael_nbg
    • ismael_nbg
    • 1 Posts
    • 345 Views
    • ismael_nbg
    • ismael_nbg

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.