Rehad

Die sexuelle Anmache der Muhajibin

57 posts in this topic

Im Namen Allahs

 

As- salamu alaikum wa rahmatullahi wa barakatuh.

 

Ich hatte heute einen sehr intensiven und interessanten Diskussion mit einer Muhajibin, die sagte, es geht auf das Gleiche hinaus, ob man Hijab trägt oder nicht, die sexuelle Anmache hört für eine Frau, die Hijab trägt auch nicht auf, auch wenn man sich korrekt verhält und korrekt den Hijab trägt. Ferner hieß es, auch eine Abaya schützt kaum vor sexuelle Blicke, da wenn der Wind stark weht, man Konturen von Körper sehen kann.

 

Meine Frage an auch und speziell an die Schwestern und insbesondere an die, die Hijab früher nicht trugen und jetzt tragen und somit den Unterschied sinnlicher erkennen, ist, inwiefern die obigen Aussagen korrekt ist. (Natürlich können und sollen die Brüder auch mit diskutieren.) Schauen eher die Muslime mit Begiere oder die Nicht-Muslime?

Hat sich die sexuelle Anmache gleich behalten, während man nun den Hijab trägt oder hat es sich verringert?

 

Interessant ist in diesem Zusammenhang zu erwähnen, dass mein Freund in diesem Jahr in Ägypten war und erwähnte, dass seine Frau ständig angeklotzt wurde und auch andere Frauen mit Hijab wurden ständig intensiv angeglotzt, und darüberhinaus wurden die Männer von den Muhajebin auch angeglotzt, wobei in Ägypten zwei dritte nach seiner Beobachtung Hijab tragen.

 

Wenn der Hijab und hijabsche Verhalten nicht vor Blicke und Anmachen schützt, welchen Zweck dient er?

 

Wa Salam.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam

 

Dann mache ich mal den Anfang. Denn meiner Meinung und Erfahrung nach stimmt es nicht, was da gesagt wurde.

 

Die Menschen begegnen mir mit grösserer Distanz als früher (von Ausnahmen mal abgesehen). Ausserdem fühle ich mich generell (subjektiv gesehen) viel wohler und sicherer und vor allem auch viel FREIER, als früher ohne Hijab.

 

Nein, angemacht werde ich eher selten (obwohl es leider auch schon vorgekommen ist auch von "muslimischen" Männern, aber auf sowas reagiere ich überhaupt nicht), und oft mit dummen anti-islamischen Sprüchen.

 

Was das Wetter angeht, man kann sich immer dementsprechend kleiden oder macht es wie ich und drückt sich an Hauswänden entlang. Da ist der Wind nicht so stark. #salam#

 

Nein, ganz ehrlich, das Leben ist schon um einiges angenehmer geworden, seit ich Hijab trage (wenn ich von meinem eigenen Empfinden ausgehe), als früher!

 

Wasalam

Share this post


Link to post
Share on other sites

#salam#

 

also wenn ich in der türkei bin, merk ich auch immer, dass man versucht mich anzumachen (klappt aber net :D erlaube ich nicht), aber in deutschland haben die leute doch andere, warum sollen sie uns anschaun oder gar anmachen, wenn es andere gibt, die man leicht bekommt.

 

wenn man sogar mit kopftuch in islamischen ländern angemacht wird, kann ich mir nicht vorstellen, wie sie sich gegenüber nicht hijabtragende verhalten.

 

aber es ist sehr sehr wichtig, auf das verhalten zu achten, hijab schützt nicht 100 prozent, sondern so 70 prozent würde ich sagen. ich kenne viele, die sogar "verfolgt" werden, obwohl sie hijab tragen. aber wenn man ein mann, der immer rüberschaut anlächelt, ist man selber schuld, wenn man solchen anmachen ausgesetzt ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam ...

 

einerseits kann man teiweise "unsichtbar" herumgehen, das ist sehr angenehm.

 

Andererseits wird man trotzdem auch mal angestarrt, auch in sehr fortgeschrittenem Alter und mit deutlich sichtbaren Tuch.

Vor zwei Tagen bin ich ganz übel direkt angemacht worden und hatte richtig Mühe den Mann wieder abzuschütteln. Merkwürdig.

#salam#

 

Aber ich sehe im Hijab eh nicht vordergründig eine Männer-Vertreib-Maschine ("damit ihr nicht belästigt werdet" muss nicht nur Männer-Anmache betreffen!).

 

Eine Bekannte (die damals noch sehr am Deutsch üben war) sagte mal zu mir: "Ich Allah soo VIEL lieben!" Und zeigte dabei auf das Tuch.

Das fand ich eine schöne Begründung.

 

Wassalam

Rajaa

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salamu 3aleikum,

 

 

Vom Kopftuch kann nicht 100 pro gesagt werden, dass es die Blicke/Anmache abwendet.

 

Das Kopftuch mindert.

 

Letztens wurde ich auch von einem Marrokaner angemacht im Bus. Bin sogar eine Haltestelle früher ausgestiegen #salam#

Aber die Südländer, die eigentlich mehr Verständis und Anstand entgegenbringen müssen, sind es, die anmachen. Die Deutschen trauen sich das garnicht.

Ich finde in den südlichen Ländern, wo der Islam gelebt wird, ist es schlimmer als in Deutschland.

 

Aber es hat sich dennoch viel verändert, alhamdulillah.

Aber immer schön zu sehen, dass sich welche wundern oder auch ihre Mimik und Gesten so sehr ändern, wenn die sehen, du kannst fließend deutsch sprechen.

 

Wa Salam

Share this post


Link to post
Share on other sites

#salam#

 

bei der ganzen Diskussion wird leider ein Aspekt überhaupt nicht angesprochen, und das ist die Tatsache, dass in Sura Nur erst der Mann aufgefordert wird, seine Blicke zu senken, dann die Frau, dann kommt der Verschleierungsvers.

 

Fakt ist nunmal, dass viele Männer insbesondere in en "islamischen" Ländern noch nicht verstanden haben, dass sie nicht zu gucken haben, Punkt. Das hat meiner Meinung nach viele Ursachen, eine davon liegt wohl mit darin begründet, dass ihnen die Heirat dort so schwer gemacht wird. Freundin ist nicht, also beschränkt man sich aufs intensive Glotzen. Dass das genauso haram ist, wird dabei geflissentlich ausgeblendet . In Ländern wie Ägypten glaube ich auch, dass da zu dem korrekten Verhalten der Männer nicht viel in den Moscheen gesagt wirst, statt dessen wird immer noch auf den Pflichten der Frauen herumgeritten, obwohl es gerade dort nicht nötig ist, da da sowieso fast jede Frau Hijab trägt. Das hat also mit der berühmten Doppelmoral zu tun.

 

Das alles berührt aber nun mal die Hijabpflicht überhaupt nicht. Eine Frau kann nicht sagen "Nutzt nichts, die gucken trotzdem, also lass ich ihn weg."

 

wa salam

Share this post


Link to post
Share on other sites

#salam#

 

bei der ganzen Diskussion wird leider ein Aspekt überhaupt nicht angesprochen, und das ist die Tatsache, dass in Sura Nur erst der Mann aufgefordert wird, seine Blicke zu senken, dann die Frau, dann kommt der Verschleierungsvers.

 

Für mich persönlich gilt:

 

1. Die Frau soll den Hijab freiwillig tragen

 

 

2. Ich empfinde Ehre für eine Frau, die den Hijab freiwillig trägt.

 

3. Ich empfinde noch mehr Ehre für eine Frau, die auch noch weiss, warum sie ihn trägt.

(Hier im Forum wohl die meisten mulimischen Frauen)

 

 

:D

Share this post


Link to post
Share on other sites

#salam#

 

Das alles berührt aber nun mal die Hijabpflicht überhaupt nicht. Eine Frau kann nicht sagen "Nutzt nichts, die gucken trotzdem, also lass ich ihn weg."

 

Eben: wir tragen ihn ja auch nicht in erster Linie wegen der Männer, oder?

 

:D

Share this post


Link to post
Share on other sites

#salam#

 

Also ich hab bis jetzt nicht bemerkt, dass ich mit Hijab genauso angeglotzt wurde wie ohne. Kann aber mehrere Gründe haben...

 

1. Achte ich nicht besonders auf die Männer, an denen ich so vorbeilaufe, also würde mir wahrscheinlich nicht mal auffallen, wenn einem die Augen ausm Kopf fallen. Wobei ich mir das grad gar nicht vorstellen kann...

 

2. Bin ich ja meistens mit Kinderwagen unterwegs und ich glaube, eine Frau mit Kopftuch und Kinderwagen ist, was Anmahen angeht, doppelt "abschreckend" (wobei, als ich in Berlin war, hat mir ein Kerl, der selbst mit Kind unterwegs war, und dessen Frau irgendwie grad in ein Geschäft gegangen war, trotz KiWa und KT hinterhergepfiffen. Ich finde sowas ja soooo widerlich! Also mir würden dafür jetzt einige Bezeichnungen einfallen, aber die gehen allesamt unter die Gürtellinie, also lass ichs lieber).

 

Naja, wies in der Türkei ist, kann ich noch nicht beurteilen, weil ich seit ich Kopftuch trage noch nicht dort war. Werd ich dann inshallah im Sommer sehen...

 

Wassalam

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam aleykum,

 

ich habe auch sehr unterschiedliche Erfahrungen gemacht, aber zum größten Teil Positive!

 

Die meisten Männer haben einen Mordsrespekt und würden wahrscheinlich schon aus Angst vor den Konsequenzen keinen Blick riskieren.. Denn Frauen mit Kopftuch "werden bewacht wie sonst was und haben immer nen spion dabei, ausserdem springen sofort die 10 Brüder - bewaffnet bis auf die Zähne - aus dem nächsten Busch, wenn man die anschaut"... #salam#:D:D#pfeif#

 

Und die paar, die dann komischerweise bei Aldi immer in meiner Nähe sind und dann aber gaaanz schnell wegschauen wenn ich in ihre Richtung gucke, kann man an einer Hand abzählen.. Allerdings kann man ja auch nicht wissen, aus welchem Grund die gucken..Kann ja auch ganz normale Gründe haben..

 

Wasalam

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam

 

Also ich hatte noch keine negative Erfahrung in Deutschland alhamdulillah.

 

Wa salam

Share this post


Link to post
Share on other sites

salam aleykum,

 

frauen die hijab tragen und schön sind, werden nicht vor blicke verschont. ihren körper kann man zwar nicht sehen,aber ihr gesicht sieht man ja. wenn ich mit meine schwester und frau auf der strasse bin,merke ich das. meine schwester und besonders meine frau werden ständig angeglotzt. :D dann muss ich den männern mit agressive blicke klar machen,dass sie wegschauen sollen #salam# und im iran kam es fast zur einer schlägerei :D ich finde das sehr schlimm. man soll alle frauen respektieren. egal ob mit hijab oder ohne. den blick zu senken finde ich sehr respektvoll.

 

ws

Share this post


Link to post
Share on other sites

salam

 

ich glaube, dass in islamischen ländern wo die meisten oder alle Frauen einen hijab tragen, dieser hijab dann weniger "schützt", weil es normal ist.

Deshalb werden in Deutschland z.B. Kopftuchtragende Frauen weniger angemacht, als in den islamischen Ländern.

Das ist natürlich extrem traurig, dass gerade in den Ländern, wo man so etwas nicht erwartet es schlimmer ist.

 

salam

Share this post


Link to post
Share on other sites

salam

 

ich finde die männer in meshhed echt eckelhaft.als ich dort war haben sie meine freunde echt sehr oft angemacht/angefasst und sogar auch hinterher gesungen #salam# , obwohl sie ein aba trugen.ich denke aber,dass das auch daran liegt ,dass sie nicht wussten wie sie sich dort zu verhalten haben.sie haben andauernt gelacht und soo.

und das regt die männer.das ganze,also lachen und soo ist ja in deutschland fast normal,deshalb passiert so was in deutschland fast garnicht.

 

wasalam

Share this post


Link to post
Share on other sites

salam

 

meinst du merschad?

außerdem kann man nicht verallgemeinern. ("ich finde die männer in meshhed echt eckelhaft.") Ich hatte das Gefühl, dass in Merschad mehr Frauen das richtige "Hijab" tragen, als in Thehran tragen, wo doch sehr viele diesen ich nenn ihn mal "young-fashion-style" haben.

salam

Share this post


Link to post
Share on other sites

salam

 

damals konnte ich auch nciht in die ubahn ohne dass jemand gegeuckt hat und mich ebdrängt hat, seit ich den hijab aber alhamdulillah islamsich trage, hat mich nur einmal ein araber angesprochen und wollte michlthöflich kennenlernen, aebr den habe ich dan vergrauelz #salam#

 

in der türkei schauen wirklich viele leute, aber das kann auch sien weil die es schön finden wie islamsich man sich kleidet oderso. nciht alle männer!!

 

aber ich habe in istanbul auch mädchen egsehen die unterm tschador einen dutt haben, armreifen tragen und in den farbtopf gefallen sind.

 

allerdings bekomme ich wirklich sehr sehr viel respekt zu spüren, sogar diese jugendliche die sich wie die letzten neanderthaler benehmen halten moir die tür auf (warum können sie nciht zu allen so sein #pfeif# )

 

wenn mich jemand anstarrt sage ich meinem mann bescheid :D der macht dass dann wie ansar :D

 

wasalam

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam

 

Bruder sobhan hat Recht man kann das nicht verallgmeinern, ich hab mich richtig wohl gefühlt in Mashad und Ghom da waren fast alle Frauen mit Tschador. Und dumme anmach Sprüche kamen da auch nicht.

#salam#

Wa salam

Share this post


Link to post
Share on other sites
Salam ...

 

einerseits kann man teiweise "unsichtbar" herumgehen, das ist sehr angenehm.

 

Andererseits wird man trotzdem auch mal angestarrt, auch in sehr fortgeschrittenem Alter und mit deutlich sichtbaren Tuch.

Vor zwei Tagen bin ich ganz übel direkt angemacht worden und hatte richtig Mühe den Mann wieder abzuschütteln. Merkwürdig.

#cool#

 

Aber ich sehe im Hijab eh nicht vordergründig eine Männer-Vertreib-Maschine ("damit ihr nicht belästigt werdet" muss nicht nur Männer-Anmache betreffen!).

 

Eine Bekannte (die damals noch sehr am Deutsch üben war) sagte mal zu mir: "Ich Allah soo VIEL lieben!" Und zeigte dabei auf das Tuch.

Das fand ich eine schöne Begründung.

 

Wassalam

Rajaa

 

As- salamu alaikum Schwester,

 

Sure 33 Aya 59 "O Prophet! Sprich zu deinen Frauen und deinen Töchtern und zu den Frauen der Gläubigen, sie sollen ihre Übergewänder reichlich über sich ziehen. So ist es am ehesten gewährleistet, daß sie (dann) erkannt und nicht belästigt werden. Und Allah ist Allverzeihend, Barmherzig." (Rasoul Übersetzung)

 

Ist das sie einzige Funktion des Hijabs? Und welchen Anlass gab es zu diesem Aya?

 

Wa Salam.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam

 

Und sprich zu den gläubigen Frauen, daß sie ihre Blicke zu Boden schlagen und ihre Keuschheit wahren und ihren Schmuck nicht zur Schau tragen sollen - bis auf das, was davon sichtbar sein darf, und daß sie ihre Tücher um ihre Kleidungsausschnitte schlagen und ihren Schmuck vor niemand (anderem) enthüllen sollen als vor ihren Gatten oder Vätern oder .... [24:31]

 

Dies ist ein weiterer Grund.

 

Wasalam

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam aleykum,

 

ich hätte dazu, was Cara geschrieben hat eine wichtige Frage..

 

Und zwar heisst es ja da:".... und ihre Kleider um ihre Ausschnitte..."

 

Was kann man jemandem antworten, der sich an dieser Stelle aufhängt und sie dafür als Beweis nimmt, dass das Kopftuch keine Pflicht ist, da ja nicht die Haare, sondern der Ausschnitt erwähnt wird!!

 

Wasalam

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam

 

es geht dann hauptsächlich um diesen Satz:

 

und ihren Schmuck vor niemand (anderem) enthüllen sollen

 

Die Haare der Frau gehören definitiv zum Schmuck der Frau, denn warum sonst achtet jede Frau auf eine gutsitzende Frisur, warum geht (fast) jede Frau stundenlang zum Friseur, warum baut die Werbung der Shampoos so auf die Ausstrahlung der Frau mit perfekten Haaren?

 

Und als bestes Beispiel, als A.Merkel Bundeskanzlerin wurde gab es ellenlage Berichte im Fernsehen über ihre neue hübsche Frisur und schicke Kleidung. Und wie sehr sie sich doch optisch herausgeputzt und verbessert hat (dank ihrer vielen Stiling-Berater und Privat-Friseure und Visagisten) Gab es sowas schon mal bei einem neuen Bundeskanzler?

 

Aus eben diesen Gründen soll die Frau ihr Haar bedecken, damit dieser Schmuck eben nicht vor jedem preisgegeben wird.

 

Es soll ja vordergründig auf das Wissen und Können der Frau geachtet werden, nicht auf ihre neue schicke Frisur, also auf ihren Schmuck.

 

Dazu kommt der Schmuck, den sich viele Frauen um den Hals hängen um aufzufallen. Daher auch "Tücher über den Ausschnitt ziehen". Man soll sein Dekolte (was an sich schon Schmuck genug ist) nicht mit noch mehr Schmuck betonen, sondern mit Tüchern bedecken.

 

Wasalam

Share this post


Link to post
Share on other sites
#cool#

 

bei der ganzen Diskussion wird leider ein Aspekt überhaupt nicht angesprochen, und das ist die Tatsache, dass in Sura Nur erst der Mann aufgefordert wird, seine Blicke zu senken, dann die Frau, dann kommt der Verschleierungsvers.

 

Das alles berührt aber nun mal die Hijabpflicht überhaupt nicht. Eine Frau kann nicht sagen "Nutzt nichts, die gucken trotzdem, also lass ich ihn weg."

 

wa salam

 

As- salamu alaikum Schwester,

 

Also kann man nicht sagen, dass die einzige Funktion des Hijabs ist, Belästigungen zu vermeiden, wie es in dieser Sure steht Sure 33 Aya 59 "O Prophet! Sprich zu deinen Frauen und deinen Töchtern und zu den Frauen der Gläubigen, sie sollen ihre Übergewänder reichlich über sich ziehen. So ist es am ehesten gewährleistet, daß sie (dann) erkannt und nicht belästigt werden. Und Allah ist Allverzeihend, Barmherzig." (Rasoul Übersetzung)

 

Und wie verhält es sich mit dieser Aya 32 in Sure 33 "Ehefrauen des Propheten! Ihr seid nicht wie irgendeine (Gruppe) der Frauen, wenn ihr Taqwa gemäß handelt. Also meidet Schmeichlerisches beim Sprechen, damit nicht derjenige, in dessen Herzen Krankheit ist, begierig wird. Und sagt nur gebilligte Worte!" (Übersetzung Zaidan)?

Die Männer, in dessen Herzen Krankheit ist, werden nicht angesprochen, sondern die Frauen des Propheten werden (mehr) in die Pflicht genommen.

Gilt die Aya für alle Muslma oder ist sie begrenzt auf die Frau des Propheten?

 

 

Wa Salam.

Share this post


Link to post
Share on other sites

As- salamu alaikum Schwester,

 

Also kann man nicht sagen, dass die einzige Funktion des Hijabs ist, Belästigungen zu vermeiden, wie es in dieser Sure steht Sure 33 Aya 59 "O Prophet! Sprich zu deinen Frauen und deinen Töchtern und zu den Frauen der Gläubigen, sie sollen ihre Übergewänder reichlich über sich ziehen. So ist es am ehesten gewährleistet, daß sie (dann) erkannt und nicht belästigt werden. Und Allah ist Allverzeihend, Barmherzig." (Rasoul Übersetzung)

 

Die einzige wohl nicht, aber die wichtigste. Wenn die Männer ihrer Pflicht nicht nachkommen, dafür kann Allah dann nichts, etwas flach ausgedrückt. In dieser Aya sind alle Muslimas gemeint.

 

Und wie verhält es sich mit dieser Aya 32 in Sure 33 "Ehefrauen des Propheten! Ihr seid nicht wie irgendeine (Gruppe) der Frauen, wenn ihr Taqwa gemäß handelt. Also meidet Schmeichlerisches beim Sprechen, damit nicht derjenige, in dessen Herzen Krankheit ist, begierig wird. Und sagt nur gebilligte Worte!" (Übersetzung Zaidan)?

Die Männer, in dessen Herzen Krankheit ist, werden nicht angesprochen, sondern die Frauen des Propheten werden (mehr) in die Pflicht genommen.

Gilt die Aya für alle Muslma oder ist sie begrenzt auf die Frau des Propheten?

 

das hier die Anrede "Ihr Ehefrauen des Propheten" lautet, schließe ich daraus, dass nur diese gemeint sind. Denn "sie sind nicht wie andere Frauen".

Aber man kann es drehen und wenden wie man will, die Hijabpflicht bleibt, und wenn es im Quran steht, dann ist es eine islamische Pflicht, und in erster Linie tun wir Muslimas es deswegen.

 

#cool#

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam

 

Ein Punkt sollte bei dem ganzen auch noch beachtet werden. Es ist ein gegenseitiges Unterstützen, ein "Gutes gewähren, Schlechtes verwehren". Denn in dem Moment, in dem eine Frau Hijab trägt, kann sie den gläubigen Mann dabei unterstüzten, seine Gedanken im Zaum zu halten.

Somit ist dann auch gewährleistet, dass der Mann die Frau in respektvoller und geziemender Weise anspricht, ohne Hintergedanken.

 

Der Hijab ist nicht nur Schutz für die Frau, sondern auch ein Dienst an die Gemeinschaft.

 

Wasalam

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
    • 13 Posts
    • 2083 Views
    • Khalilullah
    • Khalilullah
    • 1 Posts
    • 542 Views
    • Agit62
    • Agit62
    • 3 Posts
    • 816 Views
    • ANSAR HEZBOLLAH
    • ANSAR HEZBOLLAH
    • 6 Posts
    • 900 Views
    • TaHa
    • TaHa
    • 3 Posts
    • 791 Views
    • TaHa
    • TaHa

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.