Muhammad Huseyn

Abu Talib-Moslem oder Ungläubiger?

5 posts in this topic

salam,

Ich weiß dass Abu Talib ein Moslem war, aber ich will das meinem freund beweisen, und ich finde keine guten quellen.

Könnt ihr mir bitte welche schreiben die das zeigen?

Am besten aus sunnitischen quellen.

WSLM

AymanK likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb Muhammad Huseyn:

salam,

Ich weiß dass Abu Talib ein Moslem war, aber ich will das meinem freund beweisen, und ich finde keine guten quellen.

Könnt ihr mir bitte welche schreiben die das zeigen?

Am besten aus sunnitischen quellen.

WSLM

Salam aleykum wa rahmatullahi wa barakatuhu, 

vielleicht kannst du es leichter durch Abu Talibs Frau beweisen, sie war eine gläubige Frau und das ist ohne Zweifel und eine gläubige Muslima dürfte nicht mit einem Ungläubigen zusammen sein =) 

Wasalam

Muhammad Huseyn likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb AymanK:

Salam aleykum wa rahmatullahi wa barakatuhu, 

vielleicht kannst du es leichter durch Abu Talibs Frau beweisen, sie war eine gläubige Frau und das ist ohne Zweifel und eine gläubige Muslima dürfte nicht mit einem Ungläubigen zusammen sein =) 

Wasalam

#salam#

Sunniten sind sich uneinig, wann sie Muslimin geworden ist. Sie glauben nicht notwendigerweise daran, dass sie Muslimin war, als Abū Ṭālib noch lebte.

Muwaffaq ibn Aḥmad al-Ḫawārizmī sagt: 

وأسلمت وتوفيت قبل الهجرة، وقيل بعد ما هاجرت

„Und sie nahm den Islām an und starb vor der Hiǧrah und man sagt, nachdem sie die Hiǧrah vollzog.” (al-Manāqib, S. 46)

Aḥmad ibn Yaḥyā al-Balāḏurī sagt:

 فيقال إنها أسلمت بعد موت زوجها بمكة

„So sagt man, dass sie den Islām nach dem Tod ihres Ehemannes in Mekka annahm.” (Ansāb-ul-Ašrāf, S. 35)

Auch glauben Sunniten nicht, dass die Mutter unfehlbar war, sodass es nicht möglich gewesen wäre, dass sie weiterhin mit einem ungläubigen Mann lebte. Noch eine andere Sache wäre zu klären: Ab wann wurde die Ehe mit ungläubigen Männern verboten?

Z.B. glaubte der schiitische Gelehrte al-Mufīd daran, dass die Ehe mit ungläubigen Männern nicht von Anfang an verboten war. Er thematisierte in seinem Buch, dass der Prophet seine Töchter mit Ungläubigen verheiratete und sagte:

فأما تزويجه لهما بكافرين فإن ذلك كان قبل تحريم مناكحة الكفار

„Was nun seine Verheiratung der beiden mit zwei Ungläubigen betrifft, so geschah jenes vor dem Verbot der Ehe mit Ungläubigen.” (al-Masāʾil-ul-ʿUkbariyyah, S. 120)

#salam#

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 8/12/2020 um 23:55 schrieb Seyfullah:

#bismillah#

 

#salam#

Schau mal unter den Links nach, Bruder. Da findest du kurz was zu seinem Leben und speziell zu seinem Glauben.

http://www.eslam.de/begriffe/a/aa/abu_talib.htm

http://www.eslam.de/begriffe/a/aa/abu_talibs_glaube.htm

Möge das dir InschaAllah hilfreich sein.

:D

#wasalam#

Danke bruder, das hab ich ihm gezeigt, aber er wollte bei einer sache quellen, und die gabs nicht.

Aber die logischen argumente sind theoretisch ausreichend.

Nochmal danke 

Wslm

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
    • 3 Posts
    • 3538 Views
    • zidane1712
    • zidane1712
    • 1 Posts
    • 920 Views
    • Hassan Mohsen
    • Hassan Mohsen
    • 1 Posts
    • 425 Views
    • Murtadha
    • Murtadha
    • 1 Posts
    • 1015 Views
    • Yusei
    • Yusei

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.