hiba0

Hilfe

26 posts in this topic

Salam,

ich weiss ehrlich nicht wo ich anfangen soll.Es scheint so,als gäbe es keinen Ausweg mehr für mich.Ich bin bald 20 Jahre alt und kann mich bis heute an keinen Tag erinnern an dem ich glücklich wieder ins Bett gegangen bin.Kein einziger...schon seit ich ein Kind bin werde ich von meinen Eltern grundlos schlecht behandelt,vor allem von meinem Vater.Ich wurde geschlagen und beleidigt ohne Ende und ohne Grund.Sowohl physisch als auch psychisch wurde ich tagtäglich verletzt.In der Schule hat er mich immer beobachtet.Zu Hause dann fertiggemacht,dass ich nichts Wert bin und nur eine Last für ihn sei und ihm das Leben zerstört hätte.Niemand ist perfekt aber ich war ein ruhiges,liebes Kind.Ich habe nie hinter dem Rücken meiner Eltern etwas getan noch habe ich dem widersprochen,was mir verboten wurde oder deren ,,Gesetze” gebrochen.Lange Jahre vergingen so.Bereits mit 10 Jahren war mein erster Versuch mir das Leben zu nehmen.Ich litt als Kind schon an Depressionen aufgrund der Lage zu Hause.Ich durfte keine Freunde haben oder wie alle anderen Kinder raus,geschweige denn mich mit jemandem treffen.Und für meine Depressionen wurde ich auch noch gemobbt und noch mehr fertig gemacht und das von meinen Eltern.Es brach mir das Herz andere Familien zu sehen und und zu realisieren,wie andere Eltern ihre Kinder lieben und mit ihnen umgehen..sie wertschätzen und ermutigen.Es sind fast 10 Jahre vergangen aber ich habe es immernoch nicht vergessen.Als ich dann 15 wurde habe ich mir 3 Jahre lang Tag und Nacht gewünscht und gebetet endlich zu sterben.Ich hatte keine Kraft mehr all das auszuhalten.Es sind einfach so viele Dinge passiert und mir wurde so viel angetan.Ich wurde 18 und habe mein Abitur gemacht.Ich dachte vielleicht verbessert sich mein Zustand etwas wenn ich in der Uni bin und neue Leute kennenlerne.Gleichzeitig hat es mich aber auch belastet,weil ich genau wusste,dass ich nichts mit ihnen unternehmen durfte.Ich war einfach zu zerstört um glücklich zu sein.Ich kann es einfach nie im Leben werden.Der Druck stieg.Die Probleme wurden mehr.In einem Streit,der übrigens über Tage ging habe ich dann mehrmals erwähnt,dass ich es nicht mehr aushalten kann.Aber ziellos.Nichts hat sich verändert.Im Gegenteil,sie hatten Freude daran mich in so einem Zustand zu sehen.Meine Wut stieg an und die Beleidigungen und Schläge nahmen zu.Unüberdacht und vor Wut habe ich dann nach einem Messer gegriffen und mir die Ader am Arm aufgeschnitten.Eigentlich wollte ich noch nicht sterben,weil ich Hoffnung hatte,dass es mir vielleicht eines Tages besser gehen könnte.Aber in dem Moment konnte ich einfach nicht mehr.Ich wollte diesen Schmerz und Leid nicht mehr spüren,welcher mich schon seit Jahren begleitet hatte.Mein Blut verteilte sich auf den Boden und an den Möbeln,die in der Nähe waren.Obendrauf wurde ich dazu aufgefordert mein ,,dreckiges” Blut sofort wegzuwischen und endlich zu sterben und ihnen ihren Frieden zu lassen.Diese Aussage werde ich nie vergessen.Ich weiss,dass es ein sehr großer Fehler war,an Selbstmord zu denken und ich bereue es und würde es nie wieder tun.Es sind zwei Jahre vergangen.Nichts hat sich verändert...ausser,dass jeden Tag ein neues Problem hinzukommt.Nicht nur meine Psyche leidet daran sondern mein ganzer Körper auch.Ich muss mit meinen 19 Jahren Tabletten nehmen,welche meine Herzschläge verlangsamen und meinen Blutdruck senken,da ich wegen dem ganzen Stress an Hypertonie zweiten Grades leide,welche sehr unüblich für Menschen in meinem Alter ist.Ich habe mehrmals vorgeschlagen,dass ich in einem Studentenheim wohnen kann,wenn sie mich ja nicht mehr sehen und ertragen wollen.Mir wurde aber mit Mord gedroht,wenn ich das Haus verlasse ohne verheiratet zu sein.Also blieb ich und der Leid blieb auch und vermehrte sich.Ich weiss nicht was ich tun soll.Ich will,dass Gott mich zu sich nimmt. Der einzige Ausweg für mich schien eine Ehe zu sein.Ich wusste aber,dass ich überhaupt nicht bereit dazu bin.Vor allem nicht,da meine Eltern ihn aussuchen und ich ihn nicht kennenlernen darf bevor wir verheiratet sind. Und trennen dürfte ich mich auch nicht von ihm sobald wir unseren nikkah haben.Ich fühle mich nicht bereit für eine solche Verantwortung und möchte auch erstmal mein Studium abschließen(welches ich mir übrigens auch nicht selbst aussuchen durfte). Ausserdem bin ich auch momentan mental nicht in der Lage eine Ehe einzugehen.Ich bin einfach innerlich zu kaputt und mich erstmal heilen.Ich bete und mache Dua seit Jahren aber nichts hat sich geändert.Und jetzt wegen der Pandemie ist es noch schlimmer geworden.Ich bin seit Monaten zwischen meinen vier Wänden.Ich kann auch nicht lange am handy sein ohne dass mir vorgeworfen wird, etwas darin zu haben und zu verstecken obwohl es überhaupt nicht so ist.Ich darf mich aber auch nicht mit andern Dingen beschäftigen wie zum Beispiel einen Spaziergang machen oder überhaupt aus dem Haus zu gehen.Sogar wenn ich zum Arzt gehe werde ich beobachtet und mir wird hinterhergelaufen.In meinem Zimmer soll ich mich aber auch nicht aufhalten sonst wird mir damit gedroht im Flur auf dem Boden schlafen zu müssen.Und sobald ich aus meinem Zimmer gehe fangen die Beleidigungen und das Kleinmachen an. Ich bin jetzt am Ende angekommen und kann wirklich nicht mehr.Ich will dieses Leben nicht mehr leben. Ich bete immer sabr zu haben aber irgendwann hat alles ein Ende.Seit 20 Jahren lebe ich so und es verschlimmert sich von Tag zu Tag.Ich habe weder Freunde noch dürfen wir Kontakt zu Großeltern oder anderen Familienmitgliedern haben.Es gibt keinen Ausweg mehr.Ich darf nicht zum Psychiater oder mich überhaupt bei jemandem ausheulen oder ihm mein Leid erzählen ohne dass mir gedroht wird dass ich lebendig begraben werde.Was soll ich tun? Ich sehe keinen Ausweg und kann es wirklich nicht mehr aushalten.Ich hatte schon unendlich viele respektvolle Gespräche aber nichts hat sich geändert.Im Gegenteil nach jedem Gespräch wurde ich nur noch mehr beleidigt und tagelang dafür ignoriert.Ich kann und will hier nicht mehr leben.Was soll ich tun?
wasalam

 

 Reply to this topic...
ali al riddha likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

#salam#

 

Salam liebe Hiba,

es gibt leider viele Kinder und Jugendliche, die in so einem Elternhaus aufwachsen. Der einzige Ausweg wäre tatsächlich auszuziehen. Speziell in deinem Fall ist es wichtig, dass du Abstand gewinnst. Scheue dich nicht davor therapeutische Hilfe in Anspruch zu nehmen. Vielleicht lernst du dann mit diesen Problemen zu leben. Als Außenstehende ist es schwer dir gute Tipps zu geben. Aber der erste Schritt wäre wirklich eine psychotherapeutische Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Lieben Gruß

 

belkis and ali al riddha like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam Schwester,

es tut mir so unendlich leid das du all diesen Schmerz ertragen musst. Für mich scheint es das deine Eltern dir nicht vertrauen und da ist die Frage woher es kommt. Ist es vielleicht deine Art, Kleidungsstill, Redensart? Sind deine Eltern gläubige Menschen? Deine Eltern lieben dich aber vielmehr haben Sie Angst das du Ihre Ehre befleckst, wobei es für mich unvorstellbar ist wie sie sich vor Allah mit so einem Verhalten rechtfertigen wollen.

 

Hast du es probiert einfach das zutun was sie möchten und immer Respektvoll zu bleiben um Ihnen zu zeigen, dass Sie sich für ihr verhalten Schämen sollen?

Ich wünsche dir viel Geduld!

Es gibt viele Wege, schliesslich leben wir hier in Deutschland und du bist keine Minderjährige. Nachdem Erschwernis kommt das Leichte!

Share this post


Link to post
Share on other sites
11 hours ago, 1derfulworld said:

Salam Schwester,

es tut mir so unendlich leid das du all diesen Schmerz ertragen musst. Für mich scheint es das deine Eltern dir nicht vertrauen und da ist die Frage woher es kommt. Ist es vielleicht deine Art, Kleidungsstill, Redensart? Sind deine Eltern gläubige Menschen? Deine Eltern lieben dich aber vielmehr haben Sie Angst das du Ihre Ehre befleckst, wobei es für mich unvorstellbar ist wie sie sich vor Allah mit so einem Verhalten rechtfertigen wollen.

 

Hast du es probiert einfach das zutun was sie möchten und immer Respektvoll zu bleiben um Ihnen zu zeigen, dass Sie sich für ihr verhalten Schämen sollen?

Ich wünsche dir viel Geduld!

Es gibt viele Wege, schliesslich leben wir hier in Deutschland und du bist keine Minderjährige. Nachdem Erschwernis kommt das Leichte!

Salam,

alhamdullilah mein Kleidungsstil und meine Art sind islamisch korrekt  ich achte sehr darauf.Dass sie uns  so behandeln liegt daran,dass sie denken somit etwas Schlimmes vermeiden zu können indem sie uns zu Hause einsperren und uns nichts erlauben.Keiner von uns hat jemals etwas getan,was sie dazu bringen könnte auf solche Gedanken zu kommen.

wasalam

1derfulworld likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites
11 hours ago, Zaynab82 said:

#bismillah#

#salam#

 

Salam liebe Hiba,

es gibt leider viele Kinder und Jugendliche, die in so einem Elternhaus aufwachsen. Der einzige Ausweg wäre tatsächlich auszuziehen. Speziell in deinem Fall ist es wichtig, dass du Abstand gewinnst. Scheue dich nicht davor therapeutische Hilfe in Anspruch zu nehmen. Vielleicht lernst du dann mit diesen Problemen zu leben. Als Außenstehende ist es schwer dir gute Tipps zu geben. Aber der erste Schritt wäre wirklich eine psychotherapeutische Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Lieben Gruß

 

Salam,
Danke Schwester für deine Antwort.Leider ist es viel einfacher gesagt als getan.Wie gesagt..sobald ich ausziehe drohen sie mir mit Mord.Und ich bin mir ziemlich sicher,dass diese Drohung auch umgesetzt wird.Als ich 12 Jahre alt war wurde es schonmal versucht.

wasalam

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam liebe Schwester, 

das Eltern ab und zu mit ihren Kindern schimpfen, kann ich verstehen aber das sie handgreiflich werden ist für mich nicht akzeptabel. Wobei deine Situation ja viel extremer als das ist. So extrem das du dir das Leben nehmen wolltest.. 

Wenn du wirklich keinen anderen Ausweg mehr findest, würde ich mich (so hart es auch klingt) an deiner Stelle an die Polizei wenden. Mit zwanzig Jahren ist es schwer auf eigenen Beinen zu stehen, allerdings gibt es Frauenwohnheime, die in Fällen wie deine einem Unterkunft bieten. Außerdem hilft der Staat einem auch einigermaßen.

 

Du steckst leider in einer sehr schwierigen und traurigen Situation. Ich werde es nie verstehen, wie Eltern ihren Kindern schaden anfügen können. Ja, du brauchst therapeutische Hilfe aber deine Eltern benötigen sie noch dringender. 

Du hast eine sehr starke Persönlichkeit, habe vertrauen auf dich, du bist viel stärker als du denkst. Mögen deine Sorgen federleicht sein inshaAllah#rose#

hiba0, Shiatul Muntazar, Raheem and 2 others like this

Share this post


Link to post
Share on other sites
22 hours ago, Lilie said:

Salam liebe Schwester, 

das Eltern ab und zu mit ihren Kindern schimpfen, kann ich verstehen aber das sie handgreiflich werden ist für mich nicht akzeptabel. Wobei deine Situation ja viel extremer als das ist. So extrem das du dir das Leben nehmen wolltest.. 

Wenn du wirklich keinen anderen Ausweg mehr findest, würde ich mich (so hart es auch klingt) an deiner Stelle an die Polizei wenden. Mit zwanzig Jahren ist es schwer auf eigenen Beinen zu stehen, allerdings gibt es Frauenwohnheime, die in Fällen wie deine einem Unterkunft bieten. Außerdem hilft der Staat einem auch einigermaßen.

 

Du steckst leider in einer sehr schwierigen und traurigen Situation. Ich werde es nie verstehen, wie Eltern ihren Kindern schaden anfügen können. Ja, du brauchst therapeutische Hilfe aber deine Eltern benötigen sie noch dringender. 

Du hast eine sehr starke Persönlichkeit, habe vertrauen auf dich, du bist viel stärker als du denkst. Mögen deine Sorgen federleicht sein inshaAllah#rose#

Salam,

Danke dir Schwester..allerdings ist es sehr gefährlich für mich jemanden einzuschalten oder überhaupt wo anders zu wohnen.Es würde Lebensgefahr für mich bedeuten. 

wasalam

Share this post


Link to post
Share on other sites

"Obendrauf wurde ich dazu aufgefordert mein ,,dreckiges” Blut sofort wegzuwischen und endlich zu sterben und ihnen ihren Frieden zu lassen."

 

Wenn er sowas zu mir gesagt hätten, dann hätte ich ein Grund mich zu verteidigen. Du hast zu viel Angst, du darfst keine Angst haben. Er kann dich nicht umbringen, wir leben in Deutschland. Du musst so denken, "entweder wirst du an deinen Repressionen leiden oder du wirst anfangen dich zu wehren ". Entweder dein Tot oder dein Aufstand. Ich sehe es du hast keine Angst vor deinem Tot (sonst hättest du dir nicht dein Arm aufgeschnitten), du musst aber vor Allah Angst haben und aufhören dich aufzuschneiden. Wenn er dich angreift so musst du dich verteidigen, deswegen die Frage: Willst du so leben oder wärst du bereit dein Leben dafür in Kauf zu nehmen so nicht mehr leben zu wollen?

Wenn du mich fragst, ich würde das Zweite nehmen, denn ich hätte nichts zu verlieren und wüsste das ich den Weg gehen würde den Allah mir vorgeschrieben hätte. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
3 hours ago, itschtihad said:

"Obendrauf wurde ich dazu aufgefordert mein ,,dreckiges” Blut sofort wegzuwischen und endlich zu sterben und ihnen ihren Frieden zu lassen."

 

Wenn er sowas zu mir gesagt hätten, dann hätte ich ein Grund mich zu verteidigen. Du hast zu viel Angst, du darfst keine Angst haben. Er kann dich nicht umbringen, wir leben in Deutschland. Du musst so denken, "entweder wirst du an deinen Repressionen leiden oder du wirst anfangen dich zu wehren ". Entweder dein Tot oder dein Aufstand. Ich sehe es du hast keine Angst vor deinem Tot (sonst hättest du dir nicht dein Arm aufgeschnitten), du musst aber vor Allah Angst haben und aufhören dich aufzuschneiden. Wenn er dich angreift so musst du dich verteidigen, deswegen die Frage: Willst du so leben oder wärst du bereit dein Leben dafür in Kauf zu nehmen so nicht mehr leben zu wollen?

Wenn du mich fragst, ich würde das Zweite nehmen, denn ich hätte nichts zu verlieren und wüsste das ich den Weg gehen würde den Allah mir vorgeschrieben hätte. 

Salam, 

du hast Recht Bruder.Allerdings ist es wirklich schwierig..bei uns gehört es sich nicht vor der Ehe auszuziehen.Und neben dem bin ich noch Studentin und kann mir weder Miete noch sonstige Kosten leisten.Ich bekomme zwar Bafög und muss auch alles selbst bezahlen bis auf die Miete.Das Geld reicht mir gerade noch knapp.Und in einem halben Jahr kriege ich das Geld auch nicht mehr.Ich studiere auch in Vollzeit,was einen job nebenbei für mich fast unmöglich macht.Ich denke der einzige Ausweg ist eine Ehe,für welche ich noch nicht bereit bin. wasalam

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb hiba0:

Salam, 

du hast Recht Bruder.Allerdings ist es wirklich schwierig..bei uns gehört es sich nicht vor der Ehe auszuziehen.Und neben dem bin ich noch Studentin und kann mir weder Miete noch sonstige Kosten leisten.Ich bekomme zwar Bafög und muss auch alles selbst bezahlen bis auf die Miete.Das Geld reicht mir gerade noch knapp.Und in einem halben Jahr kriege ich das Geld auch nicht mehr.Ich studiere auch in Vollzeit,was einen job nebenbei für mich fast unmöglich macht.Ich denke der einzige Ausweg ist eine Ehe,für welche ich noch nicht bereit bin. wasalam

Dann musst du das alles in Kauf nehmen, aber dann musst du dich doch auch nicht beschweren oder? Denn anscheinend möchtest du es in Kauf nehmen. Denn wenn es so schlimm wäre uns ein Notfall, dann würdest du auch auch ausziehen, dich verteidigen usw.. Aber sowie ich das jetzt von dir mitbekomme, möchtest du es so hinnehmen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam 

Also, als positiv bewerte ich, dass du deinen Schulabschluss bzw. dein Abitur machen konntest, ausserdem erlauben deine Eltern, dass du studieren kannst. Bildung scheint ihnen ja wichtig zu sein, dass finde ich sehr gut. Du schreibst der einzigste Ausweg wäre eine Eheschließung, wie sieht es mit der Partnerwahl aus. Hättest du da ein Mitspracherecht oder würden deine Eltern den Partner bestimmen? Wie ist der Umgang mit deinen Geschwistern? 

Ich finde du bist schon weit gekommen und dass zeugt von Selbstständigkeit, Selbstbewußtsein und Lebenswille. 

Inshallah werden deine Eltern einsichtig und erkennen was für ein gottesfürchtiges Kind sie haben. 

wasalam 

Zaynab82 and belkis like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam,

das verletzt mich gerade sehr sowas zu hören.

Du bist ein besondere junge Frau. Der Beitrag ist nun eine weile her, hat sich denn irgendwas geändert?🌹😔

Salam Schwester🌹

Mariam313 and 1derfulworld like this

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 10/4/2020 at 2:32 PM, Islamisbeauty said:

Salam,

das verletzt mich gerade sehr sowas zu hören.

Du bist ein besondere junge Frau. Der Beitrag ist nun eine weile her, hat sich denn irgendwas geändert?🌹😔

Salam Schwester🌹

Salam,

Danke für die Antwort. Ja,leider hat sich noch Vieles geändert...aber zum Schlechteren.Ich wurde gewürgt(er wollte mich umbringen) und geschlagen bis mein ganzer Körper und Hals blau war. Mir wurde verboten das Haus zu verlassen damit ich weder zur Polizei noch zum Arzt gehen kann bis die ganzen Spuren und blauen Flecken weg sind und das alles weil ich nicht mehr verlobt sein wollte.Ich bekomme jeden Tag noch Morddrohungen und Drohungen,verprügt zu werden. Ich darf auch nicht arbeiten gehen um etwas Geld zu sammeln,sodass ich eventuell abhauen könnte. 
Salam

Share this post


Link to post
Share on other sites

#salam#

Wenn du dich und dein Leben wirklich bedroht siehst und dir hier auch niemand da raushelfen kann, weshalb versuchst du es nicht, dich mit einem Frauenhaus in Kontakt zu setzen? 

Eine Seite, mit der man sich per E-Mail oder Telefon in Verbindung setzen könnte, wäre diese hier https://www.frauenhauskoordinierung.de/hilfe-bei-gewalt/hilfesystem-bei-gewalt/

Kannst ja auch ganz vorsichtig eine E-Mail senden und deine Lage erklären, dass du heimlich agieren musst: info@frauenhauskoordinierung.de

#wasalam#

AbbasHusain likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam,

wie wäre es, wenn du dich mal an eine Moschee, im besten Fall schiitische, in deiner Umgebung wendest?
Einfach nach oder vor der Uni, wenn es niemandem auffällt. Oder du gehst zur Uni und gehst einfach früher und gehst dann zu einer Moschee und sprichst mit einem Gelehrten über deine Situation. In solchen Fällen würde ich mich eher an islamische Gelehrte wenden, statt direkt an die deutsche Polizei.

In was für einer Umgebung wohnst du denn?
Vielleicht können wir dir irgendwelche gute Moscheen empfehlen.

Wasalam

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 10/28/2020 at 6:31 PM, NururrijalAli said:

#salam#

Wenn du dich und dein Leben wirklich bedroht siehst und dir hier auch niemand da raushelfen kann, weshalb versuchst du es nicht, dich mit einem Frauenhaus in Kontakt zu setzen? 

Eine Seite, mit der man sich per E-Mail oder Telefon in Verbindung setzen könnte, wäre diese hier https://www.frauenhauskoordinierung.de/hilfe-bei-gewalt/hilfesystem-bei-gewalt/

Kannst ja auch ganz vorsichtig eine E-Mail senden und deine Lage erklären, dass du heimlich agieren musst: info@frauenhauskoordinierung.de

#wasalam#

Salam

ich habe tatsächlich schon daran gedacht, ein Frauenhaus zu kontaktieren aber es ist wirklich riskant,da er mich sofort umbringt sobald ich das Haus verlasse und ich kann meine Mutter auch nicht alleine mit ihm leben lassen.Ich danke dir sehr für den link und deine Antwort. Wasalam

NururrijalAli likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 10/28/2020 at 7:28 PM, AllahsBesitztum said:

Salam,

wie wäre es, wenn du dich mal an eine Moschee, im besten Fall schiitische, in deiner Umgebung wendest?
Einfach nach oder vor der Uni, wenn es niemandem auffällt. Oder du gehst zur Uni und gehst einfach früher und gehst dann zu einer Moschee und sprichst mit einem Gelehrten über deine Situation. In solchen Fällen würde ich mich eher an islamische Gelehrte wenden, statt direkt an die deutsche Polizei.

In was für einer Umgebung wohnst du denn?
Vielleicht können wir dir irgendwelche gute Moscheen empfehlen.

Wasalam

Salam, 

da ich momentan keine Präsenzveranstaltungen in der uni habe, ist es leider etwas schwierig. Ich habe einem Gelehrten bereits eine Nachricht geschrieben und ihm meine Situation geschildert. Was ich aber befürchte,ist,dass die Gelehrten ihn dann kontaktieren oder versuchen ihn mit ein paar Worten zu überzeugen. Er hat mir nämlich versprochen mich lebendig zu begraben sobald jemand von der Situation zu Hause erfährt.Und ich bin mir ziemlich sicher,dass er mich dann auch tatsächlich umbringt, weil er es bereits mehrmals versucht hatte.Ich bin mir meiner islamischen Pflicht gegenüber meinen Eltern bewusst und habe deshalb die Polizei nie informiert aber ich kann leider so nicht mehr weiterleben. 
Wasalam

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 21 Stunden schrieb hiba0:

Salam, 

da ich momentan keine Präsenzveranstaltungen in der uni habe, ist es leider etwas schwierig. Ich habe einem Gelehrten bereits eine Nachricht geschrieben und ihm meine Situation geschildert. Was ich aber befürchte,ist,dass die Gelehrten ihn dann kontaktieren oder versuchen ihn mit ein paar Worten zu überzeugen. Er hat mir nämlich versprochen mich lebendig zu begraben sobald jemand von der Situation zu Hause erfährt.Und ich bin mir ziemlich sicher,dass er mich dann auch tatsächlich umbringt, weil er es bereits mehrmals versucht hatte.Ich bin mir meiner islamischen Pflicht gegenüber meinen Eltern bewusst und habe deshalb die Polizei nie informiert aber ich kann leider so nicht mehr weiterleben. 
Wasalam

Salam,

naja, auch Eltern haben ihre Grenzen in ihren Rechten. Und das Töten des eigenen Kindes ist definitiv über dieser Grenze.

Versuche einen Gelehrten anzurufen und mit ihm direkt zu sprechen, beispielsweise wenn du alleine in deinem Zimmer bist oder einkaufen gehst. Irgendwann musst du kurz alleine sein, auch wenn es die Nacht ist. Dann hinterlasse einem Gelehrten eine Nachricht, dass du nur nachts sprechen kannst. 

So sollst du nämlich nicht weiterleben. Aber mache weiterhin Dua, dass Allah swt. dir beisteht, denn alles liegt in Seinen Händen. Ich weiß, dass man das häufig nicht so ernst nimmt, aber Dua ist eine Grundlage, um aus jedem Problem rauszukommen. Dua machen und gleichzeitig versuchen mit einem Gelehrten in Kontakt zu treten, sind das, was ich dir empfehlen kann.

Möge der Herr der Welten dir beistehen.

Wasalam

Share this post


Link to post
Share on other sites
6 hours ago, AllahsBesitztum said:

Salam,

naja, auch Eltern haben ihre Grenzen in ihren Rechten. Und das Töten des eigenen Kindes ist definitiv über dieser Grenze.

Versuche einen Gelehrten anzurufen und mit ihm direkt zu sprechen, beispielsweise wenn du alleine in deinem Zimmer bist oder einkaufen gehst. Irgendwann musst du kurz alleine sein, auch wenn es die Nacht ist. Dann hinterlasse einem Gelehrten eine Nachricht, dass du nur nachts sprechen kannst. 

So sollst du nämlich nicht weiterleben. Aber mache weiterhin Dua, dass Allah swt. dir beisteht, denn alles liegt in Seinen Händen. Ich weiß, dass man das häufig nicht so ernst nimmt, aber Dua ist eine Grundlage, um aus jedem Problem rauszukommen. Dua machen und gleichzeitig versuchen mit einem Gelehrten in Kontakt zu treten, sind das, was ich dir empfehlen kann.

Möge der Herr der Welten dir beistehen.

Wasalam

Salam Bruder,

ich danke dir für deine Antwort und ich werde mich inshallah schnellstmöglich an einen Gelehrten wenden und ihm meine Lage erklären. Könntest du mir eventuell jemanden in Nrw empfehlen?
wasalam 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb hiba0:

Salam Bruder,

ich danke dir für deine Antwort und ich werde mich inshallah schnellstmöglich an einen Gelehrten wenden und ihm meine Lage erklären. Könntest du mir eventuell jemanden in Nrw empfehlen?
wasalam 

Salam,

NRW ist ja ziemlich groß.

In Köln gibt es die Gemeinschaft der Mitte. Dort kannst du dich an den Gelehrten Ali Taleb wenden.

http://www.gedemi.de/impressum/

Hier stehen die Kontaktdaten. Dort steht eine E-mail Adresse, wenn du möchtest, schildere ihm erst einmal deine Lage per E-mail und mache ausdrücklich, dass du Hilfe suchst. Aber sei auch ganz ehrlich, denn es wäre niemandem gegenüber fair, wenn du etwas erzählst, was vielleicht etwas anders war.

Ich wünsche dir viel Beistand von Allah swt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 11/1/2020 at 11:12 PM, AllahsBesitztum said:

Salam,

NRW ist ja ziemlich groß.

In Köln gibt es die Gemeinschaft der Mitte. Dort kannst du dich an den Gelehrten Ali Taleb wenden.

http://www.gedemi.de/impressum/

Hier stehen die Kontaktdaten. Dort steht eine E-mail Adresse, wenn du möchtest, schildere ihm erst einmal deine Lage per E-mail und mache ausdrücklich, dass du Hilfe suchst. Aber sei auch ganz ehrlich, denn es wäre niemandem gegenüber fair, wenn du etwas erzählst, was vielleicht etwas anders war.

Ich wünsche dir viel Beistand von Allah swt.

Salam,

Danke dir

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

#salam#

Liebe Hiba0,

ich finde dein Pflichtbewusstsein gegenüber deiner Mutter sehr lobenswert, aber deine Mutter hat die Pflicht dich zu schützen.

Dass du verprügelt wirst, und sie das nicht verhindern kann, verstehe ich nicht. Wir leben in Deutschland und ein Anruf von ihr reicht um dich zu schützen.Es gibt keinen Grund auf der Welt, der dich dazu anhält nicht die Polizei zu rufen...Selbstschutz ist auch eine Pflicht im Islam. Sei selbstbewusst und lass dich nicht mehr terrorisieren.

Wasalam

bntshia, Shiatul Muntazar and Lilie like this

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 11/6/2020 at 8:24 PM, Zaynab82 said:

#bismillah#

#salam#

Liebe Hiba0,

ich finde dein Pflichtbewusstsein gegenüber deiner Mutter sehr lobenswert, aber deine Mutter hat die Pflicht dich zu schützen.

Dass du verprügelt wirst, und sie das nicht verhindern kann, verstehe ich nicht. Wir leben in Deutschland und ein Anruf von ihr reicht um dich zu schützen.Es gibt keinen Grund auf der Welt, der dich dazu anhält nicht die Polizei zu rufen...Selbstschutz ist auch eine Pflicht im Islam. Sei selbstbewusst und lass dich nicht mehr terrorisieren.

Wasalam

Salam liebe Schwester,

das Einzige was mich bis jetzt davon abgehalten hat,die Polizei zu informieren war die islamische Pflicht gegenüber meinen Eltern. Wenn mein Vater tatsächlich ins Gefängnis kommt,dann wird meine Mutter niemanden mehr haben. Vor allem ist sie auch finanziell abhängig von ihm. Ich habe auf einen Ausweg von Allah gewartet aber leider hat sich nichts getan in letzter Zeit außer,dass alles schlimmer wurde und ich hatte Angst,dass die Polizei erst eingreift wenn schon etwas schlimmes passiert ist und es zu spät wäre...ich meine die ganzen blauen Flecken und Würgspuren habe ich nicht mehr am Körper und somit so gut wie keine Beweise,dass ich Gewalt ausgesetzt bin.

wasalam

Share this post


Link to post
Share on other sites
23 hours ago, Saluton said:

Salam,

könnten Institutionen wie solche helfen? http://www.papatya.org/

LG,
Kai

Salam,

Danke dir, Kai. Natürlich hilft alles,was einen Ausweg verschaffen könnte.
LG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.