Zum Inhalt springen

Wieso wird uns Antisemitismus vorgeworfen


Empfohlene Beiträge

Salam,

ich habe das jetzt auf mehreren Seiten gelesen und verstehe nicht, wieso wir Muslime etwas gegen Juden haben sollte. Der Koran sagt doch, dass wir jeden aktzeptieren sollen und keinen diskriminieren. Habe auch schon meine Eltern gefragt, die mir ebenfalls bestätigt haben, dass der Islam nicht gegen andere Religionen ist. Kann mir jemand weiterhelfen? Ich kann mir vorstellen, dass es früher Konflikte zwischen uns gegeben hatte, aber das gleich auf die Ganze Religion zu beziehen finde ich sehr suspekt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Salam,

weil wir gegen Israel sind und sich die Israeliten als Juden betiteln.

Dabei sind die Muslime, im Übrigen auch das Judentum selbst, nicht gegen das Judentum und somit keine Antisemiten sondern gegen den Zionismus.

Aber da Israel von Deutschland unterstützt wird und sich Israel als jüdischer Staat präsentiert und Muslime gegen Israel ist, werden wir als antisemitisch betitelt.

Wasalam

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 12/6/2020 um 10:29 schrieb Sahar24:

Salam,

ich habe das jetzt auf mehreren Seiten gelesen und verstehe nicht, wieso wir Muslime etwas gegen Juden haben sollte. Der Koran sagt doch, dass wir jeden aktzeptieren sollen und keinen diskriminieren. Habe auch schon meine Eltern gefragt, die mir ebenfalls bestätigt haben, dass der Islam nicht gegen andere Religionen ist. Kann mir jemand weiterhelfen? Ich kann mir vorstellen, dass es früher Konflikte zwischen uns gegeben hatte, aber das gleich auf die Ganze Religion zu beziehen finde ich sehr suspekt.

Selam aleyküm, 

Ich verstehe nicht wie so der Begriff "Semit" immer falsch verwendet wird. Denn auch Araber sind Semiten, also ist ein Antisemit, einer der was gegen Araber hat. Wie kann ein Muslim Antisemit sein, wenn seine Sprache aus dem Arabischen kommt? Wie geht so etwas, da müssen diese ganzen Terminologen mich mal aufklären. Aber Anscheinend ist alles was gegen Israel ist, gleichbeutend mit Antisemitismus. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Salam,

Gruppen werden gerne mit einfachen Worten abgewertet. Und während Antizionismus Ablehnung einer Ideologie ist, ist Antisemitismus Ablehnung von Menschengruppen, die sich ihrer Eigenschaften nicht entledigen können - vereinfacht dargestellt.

Und so wie es eine "Rassismuskeule" gibt, gibt es eben auch eine Antiislamismuskeule und eine Antisemitismuskeule.

Und die ständige Verleugnug der Existenz einer staatlichen Entität namens Israel ist auch nur noch beschämend. Israel ist evident. Das bemerken immer mehr muslimische Staaten der betroffenen Region. Mitlerweile herrscht de jure sogar visumfreier (*) Reiseverkehr zwischen den VAE und Israel. Wobei der Artikel von Parstoday bezüglich der Visafreiheit der Israelis inhaltlich falsch ist. Israelis dürfen (wenn Corana wieder vorbei ist) in 160 Staaten visafrei reisen. Bürger der VAE visafrei in 174 Staaten reisen. Zum Vergleich brauchen Inhaber eines deutschen Reisepasses für 189 Staaten kein Visum im vorraus.

Danke,
Kai

(*) "Der Vertrag macht die VAE zum ersten Zielort überhaupt, zu dem die Israelis reisen könnten, ohne vorher ein Visum beantragen zu müssen. Es gibt keine solche Vereinbarung zwischen dem Besatzungsregime und einem anderen Land auf der Welt, nicht einmal Tel Avivs ältestem und stärkstem Verbündeten, den Vereinigten Staaten."

-----------------------------------

Antwort zu Unterem.

  • Das Judentum wird von den Muslimen akzeptiert.

Im Grossen und Ganzem ja. Aber im Detail wohl nicht, sonst gäbe es die Problematik dieses Fadens nicht.

Und ob ein Land schon vor dem 2. Weltkrieg existierte ist für die Betrachtung aktuell wohl sinnlos, es gibt viele Länder, die es nun gibt, die es "früher" nicht gab. Israel als Völkerrechtssubjekt mag es "fruher" nicht gegeben haben, seit "tausende Jahre früher" als Wohn- und Siedlungsgebiet hingegen schon. Sonst würden die Juden ja diese Region nicht für sich in Anspruch nehmen. Aber nun gibt es halt ein Völkerrechtssubjekt Israel und abgesehen vom Iran, der Hisbollah und der Hamas hat es keine "Erzfeinde" (mehr). Vielleicht gibt es ja irgendwannmal wieder eine friedliche Levante...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 4 Wochen später...

Salam 

Das Judentum wird von den Muslimen akzeptiert und respektiert wie andere Ein Gott Religionen auch. Aber den Staat Israel akzeptiertein Muslim nicht. Denn Israel wurde von den westlichen Ländern gegründet und ist eigentlich Palästina.  Vor dem 2ten Weltkrieg gab es kein Land namens Israel. 

 

ws Makina 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...