Zum Inhalt springen

Wiederlegung der Verfälschung des Korans bei den Schiiten Teil 2


Jafar Reza
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hatte Imam Ali (as) einen anderen Koran? Ist der heutige Koran verfälscht?
Die Antwort auf all dies ist sehr einfach. Der von Ali ('a) vorbereitete Kodex unterschied sich vom existierenden Qur'an in der Anordnung und Reihenfolge der Suren. Dies ist über jeden Zweifel erhaben und wurde von den großen Gelehrten in einem Ausmaß akzeptiert, dass wir uns nicht die Mühe machen müssen, es zu beweisen. In ähnlicher Weise, wenn wir akzeptieren würden, dass der Inhalt seiner Kopie mehr als der Inhalt dieses Qur'an war, gibt es keinen Beweis dafür, dass die Zusätze, die in seiner Kopie gefunden wurden, zum Text des Qur'an gehörten. Die Wahrheit ist, dass diese Zusätze eine Interpretation waren, die die ursprüngliche Absicht der Offenbarung erklärt. Oder, selbst wenn sie einen Teil dessen bildeten, was von Allah offenbart wurde, kamen sie als Interpretation, die die wahre Bedeutung anzeigte.
Tatsächlich rührt dieser Zweifel von der Bedeutung her, die die späteren Gelehrten den beiden Wörtern "tanzil" und "tawil" gegeben haben, indem sie "tanzil" als das auffassen, was als Koran herabgesandt wurde, und "tawil" als das, was die wahre Bedeutung oder Interpretation des Wortes sein soll.
In der Grammatik ist "tawil" ein Infinitiv, abgeleitet von al-awl, was "sich beziehen auf" oder "zurückkehren zu" bedeutet. Er wird auch verwendet, um "das Endergebnis" oder "die Konsequenz" und auch "das, worauf die Angelegenheit schließlich hinausläuft" zu bedeuten. Auf dieser Grundlage finden wir sie in den folgenden Ayahs verwendet.
 
ويعلمك من تأويل الاحاديث´
Und so wird dein Herr dich erwählen und dich etwas von der Deutung (تأويل, Tawil)der Geschichten lehren(12:6)
نبئنا بتأويله
Tue uns die Deutung(بتأويله, Tawil) hiervon kund.(12:36)
هذا تأويل رؤياي
dies ist die Deutung(تأويل, Tawil) meines Traumes von damals(Quran 12:100)
ذلك تأويل مالم تستطع عليه صبرا
Doch will ich dir die Bedeutung von dem sagen, was du nicht in Geduld zu ertragen vermochtest.
 
Und es wurde an mehreren anderen Stellen im Qur'an in ähnlicher Weise verwendet, wo tawil ein Ereignis oder eine Tatsache bedeutet, auf die sich die Rede bezieht, oder deren Folge, unabhängig davon, ob sie von denen, die Arabisch können, klar verstanden wird, oder ob sie eine verborgene Bedeutung hat, die niemand kennt, außer denen, die mit tiefem Wissen ausgestattet sind.
In ähnlicher Weise ist tanzil ein Infinitiv, der sich von an-nuzul ableitet und das bedeutet, was herabgesandt wurde. Im Qur'an finden wir diese Verwendung in vielen Versen:
 
انه لقرآن كريم في كتاب مكنون لا يمسه الا المطهرون تنزيل من رب العالمين
 
Das ist wahrlich ein ehrwürdiger Qurʾān in einem wohlverwahrten Buch, das nur diejenigen berühren (dürfen), die vollkommen gereinigt sind; (er ist) eine Offenbarung vom Herrn der Weltenbewohner (Qur’an, 56:77-80)
 
Wie bereits erwähnt, ist es nicht korrekt, anzunehmen, dass jede Offenbarung ein Teil des Qur'an war. Die Überlieferung, die besagt, dass Alis (a) Kodex einige Zusätze von tanzil und tawil hatte, enthält keinen Hinweis darauf, dass diese Zusätze Teile des Qur'an waren. Deshalb finden wir in bestimmten Berichten, dass sein Kodex eine deutliche Erwähnung der Namen der Heuchler hatte. Dies geschah offensichtlich in Form einer Erläuterung; denn wir haben zweifelsfrei bewiesen, dass im Qur'an niemals eine Auslassung oder Hinzufügung stattgefunden hat. Außerdem hat der Prophet (s) in seinem Bestreben, die Herzen der Heuchler für sich zu gewinnen, sein Wissen über ihre Heuchelei immer im Geheimen behandelt. Es ist jedem Geschichtsstudenten bekannt, dass der Prophet (s) im Umgang mit ihnen äußerste Geduld an den Tag legte; daher ist es undenkbar, dass ihre Namen im Qur'an auftauchen würden. Wenn es so wäre, würde das bedeuten, dass der Prophet (s) indirekt die Heuchler durch den Qur'an dazu zwang, sich selbst offen zu verfluchen, und auch die Muslime, dasselbe gegen die genannten Heuchler zu tun. Könnte man dies annehmen, ohne die Glaubwürdigkeit des Berichts zu prüfen, oder indem man einfach die Überlieferungen akzeptiert, die erwähnen, dass die Namen in dem von Ali ('a) vorbereiteten Kodex vorhanden waren? Natürlich kann es keinen Vergleich mit Abu Lahab geben, der im Qur'an offen verflucht wurde, weil er sich widersetzte und weil der Prophet ('s) wusste, dass er als Ungläubiger sterben würde. Es ist aber durchaus möglich, dass der Prophet ('s) seinem Vertrauten wie Ali ('a) in den exklusiven Sitzungen die Namen der Heuchler offenbarte.
 
Zusammenfassend lässt sich sagen, dass selbst wenn es als wahr akzeptiert würde, dass Alis ('a) Kodex diese Zusätze enthielt, sie nicht Teil des Textes des Qur'an waren, noch waren sie für den Propheten ('s) bestimmt, um sie seinem Volk zu offenbaren. Die Argumentation derjenigen, die das Gegenteil behaupten, ist unvereinbar mit all den oben genannten Beweisen, die gegen Tahrif vorgebracht wurden.
Auch Sheikh Al Habib vertitt diese Ansicht und glaubt, dass der Name von Imam Ali as im Tawil steht und nicht im Tanzil.
  • Thanks 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    • Keine registrierten Benutzer online.
×
×
  • Neu erstellen...