Zum Inhalt springen

Diskussion mit Wahabi-Frage


Empfohlene Beiträge

Salam 

Gerade eben hat mich ein Wahabi "belästigt" sage ich jetzt mal und hat natürlich versucht mich zu widerlegen.

Ich hab von Anfang an gesagt,dass ich nicht genug Wissen besitze und wollte diese "Debatte" auch nicht.Er hat mir aber gesagt,dass er nur paar Fragen stellen wolle und dass ich Fragen stellen kann.Dann hatte ich 2 Gründe,ja zu sagen:

1.Wollte ich nicht,dass es wieder heißt: „Die Rawafidh wissen sie liegen falsch“ 2.Wollte ich einfach wissen,was er zu sagen hat.

Also hat er dann angefangen.Als erstes haben wir über Allahs (swt) Hände gesprochen.Er wollte mir erklären,dass es diese Hände wirklich gibt usw.

Dann kam es aber zu dem wichtigen Teil und ich wollte fragen,ob ich irgendwas falsches gesagt habe,weil das wäre sehr unschön.

1.Ging es um Aisha,dass sie unser Meinung nach Zina begangen hätte.Ich hab gesagt,dass wir nicht dran glauben,außer die Shirazi* Shias.

2.Verfluchen von den 3 Khalifen und Aisha.Ich hab dann gesagt,dass ich mich davon distanziere.Bei Aisha hab ich gesagt,dass ich sie nicht mag,aber das verfluchen respektlos gegenüber dem Propheten (s) finde.Bei den 3 Khalifen habe ich gesagt,dass ich es nicht mache,aber es auch nicht so schlimm finde,wenn andere es machen.Dann habe ich gesagt,dass diese Shirazi Shias das halt machen.
 

3.Ich habe gesagt,dass unsere Bücher nicht authentisch sind und dass jeder Gelehrte eben selber die Authentizität überprüfen muss und dass ich eben nicht an alle Ahadith aus z.B Al-Kafi glaube.

4.Dann Ging es um Fatima (as) tot.Ich habe gesagt,dass es ein Buch gibt,in dem drinn steht,dass Umar Fatima (as) hinter der Tür eingeklemmt hat und sie an den Verletzungen gestorben ist,aber dass z.B Sayyed Sistani und Sayyed Khui dieses Buch als Lückenhaft betrachten und immer geprüft werden muss,ob besagte Geschichte wahr ist.

5.Es ging um eine Hadith,in dem Imam Mahdi (as) angeblich Abu Bakr,Umar und Uthman aus ihren Gräbern zieht und sie dann köpft.Aisha soll demnach auch aus dem Grab gezogen werden und Imam Mahdi (as) wird  sie dann steinigen.Ich hab dann gefragt,ob dieser Hadith authentisch ist,denn ich habe nie davon gehört.Auch habe ich gesagt,dass ich nicht glaube,dass Imam Mahdi (as) kommt und dann die Frau des Propheten(s) aus ihrem Grab rausziehen wird und sie dann  steinigen wird.Außerdem habe ich gesagt,wenn jmd daran glauben sollte,dann soll er dies tuen und ich verurteile das nicht.Aber ich habe gesagt,dass ich nicht daran glaube.Dann hat er mir vorgeworfen kein Shia zu sein,weil ich nicht daran glaube.

Zu den Shirazi Shias:Ich habe schon oft gehört,dass es einen Gelehrten geben soll,der eben so heißt und seine Anhänger Shirazis genannt werden.Er soll auch Sayyed Khamenei verfluchen und viele weitere Gelehrte.Außerdem verflucht er jene,die Aisha und die 3 Khalifen nicht verfluchen.Ich habe angenommen,das sei wahr (ich meine,ich hätte das hier im Forum auch mal gelesen).Jetzt bin ich mir nicht mehr sicher.

Naja,aus ein paar Fragen wurde ein 1,5h langer Streit/Diskussion,die ich eigentlich nie eingehen wollte,da ich weiß,dass ich nicht genug Wissen besitze.Aber als ich das gemerkt hatte,war es leider Gottes zu spät.Jetzt habe ich Angst,dass ich große Sünden begangen habe...

Wa Salam

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb privat_:

Salam 

Gerade eben hat mich ein Wahabi "belästigt" sage ich jetzt mal und hat natürlich versucht mich zu widerlegen.

Ich hab von Anfang an gesagt,dass ich nicht genug Wissen besitze und wollte diese "Debatte" auch nicht.Er hat mir aber gesagt,dass er nur paar Fragen stellen wolle und dass ich Fragen stellen kann.Dann hatte ich 2 Gründe,ja zu sagen:

1.Wollte ich nicht,dass es wieder heißt: „Die Rawafidh wissen sie liegen falsch“ 2.Wollte ich einfach wissen,was er zu sagen hat.

Also hat er dann angefangen.Als erstes haben wir über Allahs (swt) Hände gesprochen.Er wollte mir erklären,dass es diese Hände wirklich gibt usw.

Dann kam es aber zu dem wichtigen Teil und ich wollte fragen,ob ich irgendwas falsches gesagt habe,weil das wäre sehr unschön.

1.Ging es um Aisha,dass sie unser Meinung nach Zina begangen hätte.Ich hab gesagt,dass wir nicht dran glauben,außer die Shirazi* Shias.

2.Verfluchen von den 3 Khalifen und Aisha.Ich hab dann gesagt,dass ich mich davon distanziere.Bei Aisha hab ich gesagt,dass ich sie nicht mag,aber das verfluchen respektlos gegenüber dem Propheten (s) finde.Bei den 3 Khalifen habe ich gesagt,dass ich es nicht mache,aber es auch nicht so schlimm finde,wenn andere es machen.Dann habe ich gesagt,dass diese Shirazi Shias das halt machen.
 

3.Ich habe gesagt,dass unsere Bücher nicht authentisch sind und dass jeder Gelehrte eben selber die Authentizität überprüfen muss und dass ich eben nicht an alle Ahadith aus z.B Al-Kafi glaube.

4.Dann Ging es um Fatima (as) tot.Ich habe gesagt,dass es ein Buch gibt,in dem drinn steht,dass Umar Fatima (as) hinter der Tür eingeklemmt hat und sie an den Verletzungen gestorben ist,aber dass z.B Sayyed Sistani und Sayyed Khui dieses Buch als Lückenhaft betrachten und immer geprüft werden muss,ob besagte Geschichte wahr ist.

5.Es ging um eine Hadith,in dem Imam Mahdi (as) angeblich Abu Bakr,Umar und Uthman aus ihren Gräbern zieht und sie dann köpft.Aisha soll demnach auch aus dem Grab gezogen werden und Imam Mahdi (as) wird  sie dann steinigen.Ich hab dann gefragt,ob dieser Hadith authentisch ist,denn ich habe nie davon gehört.Auch habe ich gesagt,dass ich nicht glaube,dass Imam Mahdi (as) kommt und dann die Frau des Propheten(s) aus ihrem Grab rausziehen wird und sie dann  steinigen wird.Außerdem habe ich gesagt,wenn jmd daran glauben sollte,dann soll er dies tuen und ich verurteile das nicht.Aber ich habe gesagt,dass ich nicht daran glaube.Dann hat er mir vorgeworfen kein Shia zu sein,weil ich nicht daran glaube.

Zu den Shirazi Shias:Ich habe schon oft gehört,dass es einen Gelehrten geben soll,der eben so heißt und seine Anhänger Shirazis genannt werden.Er soll auch Sayyed Khamenei verfluchen und viele weitere Gelehrte.Außerdem verflucht er jene,die Aisha und die 3 Khalifen nicht verfluchen.Ich habe angenommen,das sei wahr (ich meine,ich hätte das hier im Forum auch mal gelesen).Jetzt bin ich mir nicht mehr sicher.

Naja,aus ein paar Fragen wurde ein 1,5h langer Streit/Diskussion,die ich eigentlich nie eingehen wollte,da ich weiß,dass ich nicht genug Wissen besitze.Aber als ich das gemerkt hatte,war es leider Gottes zu spät.Jetzt habe ich Angst,dass ich große Sünden begangen habe...

Wa Salam

Selam,

1. Aischa ging nicht als Jungfrau in die Ehe mit den Propheten صل الله عليه و اله aber ob sie Zina begann hat oder nicht weiß ich nicht genau.

2. Der Grund Warum einige Shia die 3 khalifen und Aischa verfluchen ist das sie kriege gegenüber Imam Ali عليه السلام gemacht haben und Abu Bakr und Umar haben sogar die Tochter und das ungeborene Enkelkind des Propheten صل الله عليه و اله ermordet. Es gibt Überlieferungen das selbst Fatima عليه السلام die 3 khalifen verflucht hat.

3.Wir Shia glauben das es kein Buch gibt außer den Koran al Karim das 100% richtig ist.

4. Die Geschichte ist wahr. Weil sie wollten den Treueid von Imam Ali عليه السلام mit Gewalt holen, weil er ihnen nicht freiwillig den Treueid schwor.

5. Es kommt auf die Überlieferungskette an. 

Ich würde dich drum bitten in Zukunft die „Shirazi Anhänger“ anders zu nennen, weil die meisten aus der Familie sind großartige Gelehrte Sayed Mehdi Al Schirazi und Sayed Mohammad Al Schirazi رحمة الله عليهم waren früher maraja3 (verstorben) und Sayed Sadq al Schirazi ist aktuell ein Marja3.(ist mein Marja3)

wa selam

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb Mohammad46773:

ch würde dich drum bitten in Zukunft die „Shirazi Anhänger“ anders zu nennen, weil die meisten aus der Familie sind großartige Gelehrte Sayed Mehdi Al Schirazi und Sayed Mohammad Al Schirazi رحمة الله عليهم waren früher maraja3 (verstorben) und Sayed Sadq al Schirazi ist aktuell ein Marja3.(ist mein Marja3)

Salam

Ja,die meisten...Ich hab den "Gelehrten" gerade gesucht und den Thread gefunden.Er heißt Mujtaba Shirazi.Ich finds auch nicht schön,dass viele sie Shirazi-Shias nennen,weil die Familie (bis auf ihn) sehr Respekterregend ist.

Wa Salam

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Mohammad46773:

Selam,

1. Aischa ging nicht als Jungfrau in die Ehe mit den Propheten صل الله عليه و اله aber ob sie Zina begann hat oder nicht weiß ich nicht genau.

 

Salam,

wie soll das gehn? 

Soweit ich weiß wurde eine Aya herabgesant, in der die Unschuld Aischas klar gestellt wurde. 

Und woher bitte sollen wir wissen, ob sie Jungfrau war oder nicht? Als würde der Prophet s. sowas preisgeben.

Gibt es diesbezüglich Überlieferungen?

Wa Salam 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb Agit62:

Salam,

wie soll das gehn? 

Soweit ich weiß wurde eine Aya herabgesant, in der die Unschuld Aischas klar gestellt wurde. 

Und woher bitte sollen wir wissen, ob sie Jungfrau war oder nicht? Als würde der Prophet s. sowas preisgeben.

Gibt es diesbezüglich Überlieferungen?

Wa Salam 

Selam,

Das hab ich von jemand gehört der in der Hauza studiert hat.ich guck ob ich Überlieferungen auf deutsch finde.

wa selam

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir hatten versprochen, euch eine Erklärung eines unserer „rechtschaffenen“ Gelehrten zu zeigen, worin er deutlich erklärt, dass die verräterische Frau Aisha, Zina beging (fahishat-az-zina), d.h. unehelichen Geschlechtsverkehr.

Und dieser große Gelehrte ist niemand anderes als Al-Qummi (gest. 919 n.Chr.), Autor eines der ältesten Tafsir-Werke der 12er-Shiiten

Darin schreibt er:

 قال علي بن إبراهيم في قوله (ضرب الله مثلا) ثم ضرب الله فيهما مثلا فقال: (ضرب الله مثلا للذين كفروا امرأة نوح وامرأة لوط كانتا تحت عبدين من عبادنا صالحين فخانتاهما) فقال والله ما عنى بقوله فخانتاهما إلا الفاحشة وليقيمن الحد على فلانة فيما أتت في طريق وكان فلان يحبها فلما أرادت ان تخرج إلى… قال لها فلان لا يحل لك ان تخرجي من غير محرم فزوجت نفسها من فلان

Ali ibn Ibrahim (Al-Qumi) sagte über seine Aussage {Geprägt hat Allah als Gleichnis} Dann gab Allah über die Beiden (d.h. Aisha und Hafsa) das Gleichnis, so sagte er: {Allah hat als Gleichnis für diejenigen, die ungläubig sind, dasjenige von Nuhs Frau und Luts Frau geprägt. Sie beide unterstanden zwei rechtschaffenen (Dienern) von Unseren Dienern, doch handelten sie verräterisch an ihnen} [66:10] Er sagte: Bei Allah! Aus seinen Worten wird klar, dass der Verrat nichts anderes als Fahisha (Schändlichkeit; auch: Unzucht, Ehebruch) ist und der Hadd (die islamische Grenzstrafe) muss auf so und so gesetzt werden, als sie auf ihrem Weg war und so und so sie zu lieben pflegte und als er sich vornahm nach … zu gehen. So und so er sagte ihr, dass ihr nicht gestattet sei mit zukommen, ohne einen Mahram, woraufhin sie  so und so heiratete.

Quelle: Tafsir Al-Qummi von Ali bin Ibrahim Al-Qumi, Band 2, Seite 377

Der safawidische Hofgelehrte Baqir Majlisi schreibt im Kommentar zu der Aussage Ali bin Ibrahim Al-Qumis:

 بيان: قوله: أربعة، أي أبو بكر وعمر وبنتاهما، قوله: إلا الفاحشة، لعلها مؤولة بمحض التزويج  قوله: وليقيمن الحد، أي القائم (عليه السلام) في الرجعة، كما سيأتي، والمراد بفلان طلحة

Erklärung: Die Vier, d.h. Abu Bakr und Umar und ihre beiden Töchter, Seine Aussage: „Außer Fahisha (Schändlichkeit)“ vielleicht bezieht es sich nur auf die Heirat. Seine Aussage: „Und die Hadd wird ausgeführt“ bezieht sich auf den Qaim as (Mahdi) in Rajah (Wiederkehr), wie es später erwähnt wird. Und mit Fulan (so und so) ist Talha gemeint.

Quelle: Bihar Al-Anwar von Baqir Al-Majlisi, Band 22, Seite 408

https://www.google.com/amp/s/antimajozze.wordpress.com/2016/02/16/12er-schiiten-beschuldigen-die-frauen-des-propheten-des-ehebruches-zina/amp/

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb Agit62:

Salam,

wie soll das gehn? 

Soweit ich weiß wurde eine Aya herabgesant, in der die Unschuld Aischas klar gestellt wurde. 

Und woher bitte sollen wir wissen, ob sie Jungfrau war oder nicht? Als würde der Prophet s. sowas preisgeben.

Gibt es diesbezüglich Überlieferungen?

Wa Salam 

Selam,

in meinem obigen Beitrag hab ich eine Website verlinkt die genug Überlieferungen und Meinungen von Gelehrten sind, die das beweisen.

wa selam

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb Mohammad46773:

Wir hatten versprochen, euch eine Erklärung eines unserer „rechtschaffenen“ Gelehrten zu zeigen, worin er deutlich erklärt, dass die verräterische Frau Aisha, Zina beging (fahishat-az-zina), d.h. unehelichen Geschlechtsverkehr.

Und dieser große Gelehrte ist niemand anderes als Al-Qummi (gest. 919 n.Chr.), Autor eines der ältesten Tafsir-Werke der 12er-Shiiten

Darin schreibt er:

 قال علي بن إبراهيم في قوله (ضرب الله مثلا) ثم ضرب الله فيهما مثلا فقال: (ضرب الله مثلا للذين كفروا امرأة نوح وامرأة لوط كانتا تحت عبدين من عبادنا صالحين فخانتاهما) فقال والله ما عنى بقوله فخانتاهما إلا الفاحشة وليقيمن الحد على فلانة فيما أتت في طريق وكان فلان يحبها فلما أرادت ان تخرج إلى… قال لها فلان لا يحل لك ان تخرجي من غير محرم فزوجت نفسها من فلان

Ali ibn Ibrahim (Al-Qumi) sagte über seine Aussage {Geprägt hat Allah als Gleichnis} Dann gab Allah über die Beiden (d.h. Aisha und Hafsa) das Gleichnis, so sagte er: {Allah hat als Gleichnis für diejenigen, die ungläubig sind, dasjenige von Nuhs Frau und Luts Frau geprägt. Sie beide unterstanden zwei rechtschaffenen (Dienern) von Unseren Dienern, doch handelten sie verräterisch an ihnen} [66:10] Er sagte: Bei Allah! Aus seinen Worten wird klar, dass der Verrat nichts anderes als Fahisha (Schändlichkeit; auch: Unzucht, Ehebruch) ist und der Hadd (die islamische Grenzstrafe) muss auf so und so gesetzt werden, als sie auf ihrem Weg war und so und so sie zu lieben pflegte und als er sich vornahm nach … zu gehen. So und so er sagte ihr, dass ihr nicht gestattet sei mit zukommen, ohne einen Mahram, woraufhin sie  so und so heiratete.

Quelle: Tafsir Al-Qummi von Ali bin Ibrahim Al-Qumi, Band 2, Seite 377

Der safawidische Hofgelehrte Baqir Majlisi schreibt im Kommentar zu der Aussage Ali bin Ibrahim Al-Qumis:

 بيان: قوله: أربعة، أي أبو بكر وعمر وبنتاهما، قوله: إلا الفاحشة، لعلها مؤولة بمحض التزويج  قوله: وليقيمن الحد، أي القائم (عليه السلام) في الرجعة، كما سيأتي، والمراد بفلان طلحة

Erklärung: Die Vier, d.h. Abu Bakr und Umar und ihre beiden Töchter, Seine Aussage: „Außer Fahisha (Schändlichkeit)“ vielleicht bezieht es sich nur auf die Heirat. Seine Aussage: „Und die Hadd wird ausgeführt“ bezieht sich auf den Qaim as (Mahdi) in Rajah (Wiederkehr), wie es später erwähnt wird. Und mit Fulan (so und so) ist Talha gemeint.

Quelle: Bihar Al-Anwar von Baqir Al-Majlisi, Band 22, Seite 408

https://www.google.com/amp/s/antimajozze.wordpress.com/2016/02/16/12er-schiiten-beschuldigen-die-frauen-des-propheten-des-ehebruches-zina/amp/

 

Salam,

das ist von einem Tafsir wo du zitierst. Und von einer Seite die für ihre Feindschaft gegenüber der Shia bekannt ist. Es kommt öfter mal vor, dass sie etwas behaupten was gar nicht stimmt. Hier müsste man erstmal nachschauen, ob es wirklich in Tafsir Qummi steht und ob die Überlieferungskette authentisch ist. Desweiteren wird in der Überlieferung kein Name erwähnt, hier müsste man schauen, ob es auch Gelehete gibt, die dazu etwas anderes sagen.

Wa Salam 

  • Thanks 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Agit62:

Salam,

das ist von einem Tafsir wo du zitierst. Und von einer Seite die für ihre Feindschaft gegenüber der Shia bekannt ist. Es kommt öfter mal vor, dass sie etwas behaupten was gar nicht stimmt. Hier müsste man erstmal nachschauen, ob es wirklich in Tafsir Qummi steht und ob die Überlieferungskette authentisch ist. Desweiteren wird in der Überlieferung kein Name erwähnt, hier müsste man schauen, ob es auch Gelehete gibt, die dazu etwas anderes sagen.

Wa Salam 

Selam,

Es war mir nicht bewusst das es eine Shia feindliche Seite ist

wa selam

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Mohammad46773:

Selam,

Es war mir nicht bewusst das es eine Shia feindliche Seite ist

wa selam

Salam,

z.B. hier werden Aussagen von Gelehrten zitiert, die sagen, dass das nicht stimmt. 

 

Ps. Habe die Informationen selbst nicht gecheckt. Jedoch heißt es in

Sure 24 vers 11-12:

Diejenigen, die die ungeheuerliche Lüge vorgebracht haben, sind eine (gewisse) Schar von euch. Meint nicht, es sei schlecht für euch; nein! Vielmehr ist es gut für euch. Jedermann von ihnen wird zuteil, was er an Sünde erworben hat. Und für denjenigen unter ihnen, der den Hauptanteil daran auf sich genommen hat, wird es gewaltige Strafe geben. Hätten doch, als ihr es hörtet, die gläubigen Männer und Frauen eine gute Meinung voneinander gehabt und gesagt: „Das ist deutlich eine ungeheuerliche Lüge!

Diese Verse sollen sich auf die Vorwürfe gegenüber Aischa beziehen. Sagt dir Al-Mizan was? Ich könnte mal nachschauen, was Marhum Alhammah Tabatabai dazu sagt

Wa Salam 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 42 Minuten schrieb Mohammad46773:

Wir hatten versprochen, euch eine Erklärung eines unserer „rechtschaffenen“ Gelehrten zu zeigen, worin er deutlich erklärt, dass die verräterische Frau Aisha, Zina beging (fahishat-az-zina), d.h. unehelichen Geschlechtsverkehr.

Und dieser große Gelehrte ist niemand anderes als Al-Qummi (gest. 919 n.Chr.), Autor eines der ältesten Tafsir-Werke der 12er-Shiiten

Darin schreibt er:

 قال علي بن إبراهيم في قوله (ضرب الله مثلا) ثم ضرب الله فيهما مثلا فقال: (ضرب الله مثلا للذين كفروا امرأة نوح وامرأة لوط كانتا تحت عبدين من عبادنا صالحين فخانتاهما) فقال والله ما عنى بقوله فخانتاهما إلا الفاحشة وليقيمن الحد على فلانة فيما أتت في طريق وكان فلان يحبها فلما أرادت ان تخرج إلى… قال لها فلان لا يحل لك ان تخرجي من غير محرم فزوجت نفسها من فلان

Ali ibn Ibrahim (Al-Qumi) sagte über seine Aussage {Geprägt hat Allah als Gleichnis} Dann gab Allah über die Beiden (d.h. Aisha und Hafsa) das Gleichnis, so sagte er: {Allah hat als Gleichnis für diejenigen, die ungläubig sind, dasjenige von Nuhs Frau und Luts Frau geprägt. Sie beide unterstanden zwei rechtschaffenen (Dienern) von Unseren Dienern, doch handelten sie verräterisch an ihnen} [66:10] Er sagte: Bei Allah! Aus seinen Worten wird klar, dass der Verrat nichts anderes als Fahisha (Schändlichkeit; auch: Unzucht, Ehebruch) ist und der Hadd (die islamische Grenzstrafe) muss auf so und so gesetzt werden, als sie auf ihrem Weg war und so und so sie zu lieben pflegte und als er sich vornahm nach … zu gehen. So und so er sagte ihr, dass ihr nicht gestattet sei mit zukommen, ohne einen Mahram, woraufhin sie  so und so heiratete.

Quelle: Tafsir Al-Qummi von Ali bin Ibrahim Al-Qumi, Band 2, Seite 377

 

Das steht so im Tafsir http://shiaonlinelibrary.com/الكتب/2338_تفسير-القمي-علي-بن-إبراهيم-القمي-ج-٢/الصفحة_377#top

Aber wie gesagt ohne Namen, ich gucke mal, ob die Quelle von Majlisi stimmt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Alhammah Tabatabai zitiert in Al-Mizan von Tafsir al-Burhan und dieser zitiert von Abu Abdullah, damit lst meistens Imam Jafar a. gemeint. In dieser Überlieferung heißt es, dass dieses Beispiel (Sure 66 Vers 10) für Aischa und Hafsa war. Aber nicht wegen Ehebruch, sondern weil sie sich gegen ihn wandten oder Ungehorsam waren? Den genauen Sachverhalt habe ich auf Grund mangelnder Arabischkentisse nicht verstanden.

http://shiaonlinelibrary.com/الكتب/2424_تفسير-الميزان-السيد-الطباطبائي-ج-١٩/الصفحة_345#top

في تفسير البرهان عن شرف الدين النجفي رفعه عن أبي عبد الله عليه السلام أنه قال قوله تعالى: " ضرب الله مثلا للذين كفروا امرأة نوح وامرأة لوط " الآية مثل ضربه الله لعائشة وحفصة أن تظاهرتا على رسول الله صلى الله عليه وآله وسلم وأفشتا سره.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

#salam#

@Agit62Die Verse in der Sure 66 waren für Folgendes: Eine Frau des Propheten (ich glaube sie hieß Zaynab) hat dem Propheten immer wieder ein Stück Honig angeboten und dieser Honig war anscheinend sehr lecker. Daraufhin sind andere Frauen des Propheten eifersüchtig geworden und haben sich eine Lüge ausgedacht, sodass der Prophet, diesen Honig nicht mehr zu sich nimmt. Deshalb wurden Sie getadelt.

#salam#

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...