Zum Inhalt springen

Welchen Namen hat Gott, Allah oder Jehovah ?


Amiraa
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo,

das Judentum bzw. Die Thora hat Allah ja herabgesandt. 
Und der Gott der Juden heißt ja Jehovah.

es wurden ja Propheten gesandt haben diese Allah dann Jehovah genannt ? 
heißt Allah Jehovah ? Und wenn ja warum nannte er sich so aber jetzt heißt er Allah ? 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 11 Stunden schrieb Amiraa:

Hallo,

das Judentum bzw. Die Thora hat Allah ja herabgesandt. 
Und der Gott der Juden heißt ja Jehovah.

es wurden ja Propheten gesandt haben diese Allah dann Jehovah genannt ? 
heißt Allah Jehovah ? Und wenn ja warum nannte er sich so aber jetzt heißt er Allah ? 

As salamu aleykum,

Gott hat die Thora herabgesandt und nicht das Judentum.

Jehova ist des Weiteren kein Name Allahs.

wa salam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 22 Stunden schrieb Amiraa:

Und wenn ja warum nannte er sich so aber jetzt heißt er Allah ? 

Salam,

die Namensoffenbarung YHVH erfolgte gegenüber Mose in der Berufungsgeschichte (2. Buch Mose / Exodus). Erst durch diese Berufungsgeschichte offenbarte sich Gott als YHVH. Der Islam beruft sich bereits auf die Zeit zuvor. Daher kann man nicht sagen, dass YHVH der ursprüngliche Name ist.

Stellen wir die koranische und die alttestamentarische Offenbarung nebeneinander, stellen wir fest, dass im koranischen Zeugnis der Name Allah bereits während der Schöpfung des Menschen eine Rolle spielte, im alttestamentarischen Zeugnis der Namen YHVH hingegen erst später eingeführt wurde.

Viele Grüße, rafayyl

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Etwas ausführlicher bin ich übrigens in meinem Blog auf das Thema eingegangen:

Um diesen Beitrag etwas neutraler zu gestalten, habe ich den Begriff Gott in der Überschrift verwendet. Tatsächlich ist Gott der in unserer Kultur per Konvention anerkannte Begriff für das Wesen, "über das hinaus nichts Größeres gedacht werden kann." (Ontologischer Gottesbeweis von Anselm von Canterbury). 

Jenseits der Konvention ist den meisten Menschen bewusst, dass der Begriff Gott nicht in den Offenbarungsquellen zu finden ist, unabhängig von der Frage, ob – wie im Judentum und Islam – die Schrift als direkt offenbarte Weisung oder – wie im Christentum – als in Menschenwort erklingendes Gotteswort verstanden wird. In der Tora bzw. dem Alten oder auch Ersten Testament verwendete man meistens den Namen Adonai (HERR) weil aus Ehrfurcht der Name Gottes nicht ausgesprochen wurde. Die ersten Christen übernahmen die Bezeichnung HERR (Kyrios) für Jesus Christus, in dem ihnen Gott ganz gegenwärtig und persönlich begegnete. 

In einer Debatte kam kürzlich die Frage auf, ob YHVH oder Allah der Name Gottes sei. Die Frage birgt eine gewisse Schwierigkeit, da wir im engeren Sinn von 2 Religionen sprechen, die in einem jeweils anderen Kulturkreis entstanden sind. So wie in Europa Gott als "Gott" oder "God" bezeichnet wird, sprechen ihn Menschen mit einem hebräischen Sprachhintergrund natürlich in Hebräisch aus, Menschen in Arabien in ihrer jeweiligen Heimatsprache. Christliche Gläubige in arabischen Ländern werden Gott Allah nennen.

Ein anderer Ansatz wäre, auf den Umstand der historischen Zeitabläufe zu verweisen. Der Islam kam in einer kulturellen Form lange nach der Tora oder den frühen christlichen Zeugnissen. Nimmt allerdings in Anspruch, die frühere Botschaft erneut zu bringen bzw. den Glauben an den Einen Gott erneut wachzurufen. Wer nun einwendet, dass natürlich auch das Christentum an Einen Gott glaubt, dem möchte ich an dieser Stelle nicht widersprechen. Die Trinität betont als gefasste Formel vom Wesen her den Einen Gott. Deswegen ist es interessant, dass im Christentum die Theologie des Islam manchmal als Angriff gesehen wird - hier offenbart sich die problematische Tendenz in der praktischen Umsetzung, denn wo die Betonung des strikten Monotheismus als Angriff wahrgenommen wird, deutet sich ein Abweichen von dieser Botschaft an.

Während gläubige Muslime Gott Allah nennen, Christen und Juden die Anrede Adonai oder Kyrios benutzen, eint sie das Verständnis, in dieser Anrede "keinen Gott außer Gott" zu meinen. In diesem Verständnis betont auch der Koran, dass "kein Gott außer Gott" gemeint sein kann, denn niemand ist "anbetungswürdig außer Gott".

Die monotheistischen Religionen betonen, gemeinsam den "Gott Abrahams, Isaaks und Jakobs" zu meinen, wenn sie auf diesen einen Gott schauen. Im gemeinsamen Selbstverständnis eint sie daher, abrahamitische Religionen zu sein. Abraham, Isaak und Jakob finden wir im 1. Buch Mose, Genesis. Ebenfalls die Geschichte von Noah und seinen Söhnen. Gemäß der Tora entstammen die Völker der Erde von den Söhnen Noahs ab - Sem, Ham und Jafet. Abraham entstammt dem Sproß des Sohnes Sem, seine Nachkommen entsprechend. Isaak, ein Sohn Abrahams, ist einer der Erzväter der Israeliten. In dieser Linie wird Moses geboren. Ismael, ein anderer Sohn Abrahams, gilt als Stammvater der arabischen Völker. Erste Mose gegenüber offenbarte sich Gott als YHVH. Zuvor wurde der Begriff ELOHIM benutzt (ironischerweise wörtlich "Götter).

Warum dieser Ausflug in die Geschichten des Alten Testaments? Man sieht anhand dieser Beschreibungen deutlich, dass die Namensoffenbarung Gottes als YHVH keine ursprüngliche "an die ganze Menschheit" war. Sie wurde Mose im 2. Buch Genesis (Exodus) als Teil seiner Berufungsgeschichte gegeben und ist damit auf die israelitischen Stämme begrenzt. Adam, Noah, Abraham, Isaak, Jakob, Ismael, Sem, Ham und Jafet kannten die Namensoffenbarung YHVH nicht.

Es ist nicht grundlos, dass das Judentum nicht missioniert. Das Judentum ist sich seiner besonderen Verbindung zu Gott bewusst, die auf einem historisch besonderen Bund mit YHVH basiert. Deswegen ist kritisch nachzufragen, wie authentisch der Auftrag "Machet alle Völker zu meinen Jüngern" aus dem Neuen Testament wohl sein mag, denn offensichtlich hatte Gott in seiner ursprünglichen Weisung mit dem Volk Israel einen ganz besonderen Plan. 

YHVH ist in der biblischen Offenbarung nicht universal, vielmehr steht die Namensoffenbarung im Zusammenhang mit der Berufungsgeschichte des Volkes Israel, dem mit der Tora über 600 Regeln gegeben wurden. Die Väter und Linien vor Moses kannten Gott nicht unter dem Namen YHVH, sondern unter dem Namen Elohim. Aus Sicht des Tanach ist dieser spezifische Bund nicht für alle Menschen. Für alle Menschen sind die 7 noachidischen Gebote, die auf den Stammvater der Menschen, Noah, zurückgeführt werden, verbindlich (wobei hier auch Debatten existieren, ob die Strömung der Noachiden nicht eher eine neuere Entwicklung ist, die im Kontrast zur christlichen Mission aufgestellt wurde).

Wer aber ist dieser "Elohim", der im 1. Buch Moses mit der Schöpfung der Menschen vertraut war und Adam, Noah, Abraham, Isaak und Ismael begleitet ? Erstmal handelt es sich dabei um die Pluralform von Eloah, was manchmal mit Starker oder Mächtiger übersetzt wird. Es ist wohl eine allgemeine Bezeichnung für Gott. Interessanterweise bedeutet Eloah auf Aramäisch Elah oder Elaha und auf Arabisch ilāh. Mit dem Artikel al ergibt sich daraus im Arabischen al-ilah oder Allah. Wir können hier eine interessante Feststellung machen: während die Tora im 1. Buch Moses (Genesis) eine Mehrzahl von Eloah verwendet damit von Göttern spricht, wird im Arabischen bereits mit der ersten Sure die Bezeichnung al-ilah (Allah) verwendet, was als "der Gott" übersetzt werden kann.

Die Debatte, ob YHVH der ursprüngliche Name Gottes ist, stellt sich angesichts der Faktenlage nicht, denn das biblische Zeugnis widerspricht der Annahme. Eloah ist die allgemeine Bezeichnung Gottes, wie ilāh. Al-ilah oder Allah das klare Bekenntnis "der (eine) Gott". YHVH war eine sehr viel spätere Entwicklung.

https://rafayyl.wordpress.com/2021/06/25/der-name-gottes/

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Monate später...

#salam#

In Jesaja, Kapitel 45, Vers 5, steht:

אֲנִ֤י יְהוָה֙ וְאֵ֣ין ע֔וֹד זוּלָתִ֖י אֵ֣ין אֱלֹהִ֑ים

„Ich bin YHWH und sonst ist keiner. Außer Mir gibt es keinen Gott.“

In Ṭāhā, Sure 20, Vers 14, steht:

إِنَّنِي أَنَا اللَّهُ لَا إِلَـٰهَ إِلَّا أَنَا

„Ich bin Allāh. Es gibt keinen Gott außer Mir.“

YHWH / Allāh sind sowohl biblisch als auch koranisch Titel für Den, außer Dem es keinen Gott gibt. Da das zwei unterschiedliche Sprachen sind, müssen sie nicht exakt die selben Wörter für Gott benutzen.

#wasalam#

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...