Zum Inhalt springen

gefälschte Waren - Eltern - bitte um schnelle Hilfe


tariktrkr
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Salamualaikum,
ich hätte eine wichtige Frage;
unzwar ich habe letztes Jahr, tausende von gefälschte Produkte verkauft, mit Logos von die Marken darauf (Handyhüllen und AirPods Hüllen), die Marken selbst verkaufen nicht dieselbe Produkte, aber trotzdem ist es meine Gewissen nach haram die zu verkaufen, und das Geld die man damit verdient auch haram.
Ich habe damit rund 8000€ Gewinn gemacht, und habe jetzt 5500€ Steuerschulden, und habe es mit Schulden von meine Eltern abbezahlt. Also schulde ich meine Eltern 5500€.
Bei mein Keller gibt es immer noch rund tausend gefälschte Produkte, und ich habe die bis vor 4-5 Monaten weiterverkauft, aber für ein niedriges Preis weil ich die nicht mehr auf Namen von mein Geschäft verkauft habe.

Nachdem ich mitbekommen habe, dass es haram war habe ich aufgehört, und das Geld das übrig bleibt habe ich an Bettler auf die Straßen gegeben. 100€ habe ich aber leider immer noch, und weiß nicht, was ich damit machen sollte. 
Meine Eltern aber wollen das Geld, und 5500€, und denken es wäre eine Verschwendung wenn man die Produkte wegschmeißt und die sagen ich habe 5500€ Schulden und ich muss daher die Produkte verkaufen, ich habe versucht die es zu erklären könnte es aber nicht schaffen.  Die verkaufen die Produkte also immer noch und heute haben wir auch nochmal darüber argumentiert, und ich meinte ich würde von das Geld was sie damit verdienen nicht essen.
Jetzt wäre meine Frage;
was soll ich mit die rund tausend Produkte in mein Keller machen? Soll ich es in Müll schmeißen?
Was soll ich meine Eltern erklären damit die es verstehen?
Was soll ich mit das 100€ Haram Geld machen?
Wie kann ich das ausgegebene Haram Geld ersetzen? (8000€, 5500€ Steuerschulden, also 2500€ Profit)

Danke schön

Wassalamualaikum


 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 21.7.2021 um 00:20 schrieb tariktrkr:

Salamualaikum,
ich hätte eine wichtige Frage;
unzwar ich habe letztes Jahr, tausende von gefälschte Produkte verkauft, mit Logos von die Marken darauf (Handyhüllen und AirPods Hüllen), die Marken selbst verkaufen nicht dieselbe Produkte, aber trotzdem ist es meine Gewissen nach haram die zu verkaufen, und das Geld die man damit verdient auch haram.
Ich habe damit rund 8000€ Gewinn gemacht, und habe jetzt 5500€ Steuerschulden, und habe es mit Schulden von meine Eltern abbezahlt. Also schulde ich meine Eltern 5500€.
Bei mein Keller gibt es immer noch rund tausend gefälschte Produkte, und ich habe die bis vor 4-5 Monaten weiterverkauft, aber für ein niedriges Preis weil ich die nicht mehr auf Namen von mein Geschäft verkauft habe.

Nachdem ich mitbekommen habe, dass es haram war habe ich aufgehört, und das Geld das übrig bleibt habe ich an Bettler auf die Straßen gegeben. 100€ habe ich aber leider immer noch, und weiß nicht, was ich damit machen sollte. 
Meine Eltern aber wollen das Geld, und 5500€, und denken es wäre eine Verschwendung wenn man die Produkte wegschmeißt und die sagen ich habe 5500€ Schulden und ich muss daher die Produkte verkaufen, ich habe versucht die es zu erklären könnte es aber nicht schaffen.  Die verkaufen die Produkte also immer noch und heute haben wir auch nochmal darüber argumentiert, und ich meinte ich würde von das Geld was sie damit verdienen nicht essen.
Jetzt wäre meine Frage;
was soll ich mit die rund tausend Produkte in mein Keller machen? Soll ich es in Müll schmeißen?
Was soll ich meine Eltern erklären damit die es verstehen?
Was soll ich mit das 100€ Haram Geld machen?
Wie kann ich das ausgegebene Haram Geld ersetzen? (8000€, 5500€ Steuerschulden, also 2500€ Profit)

Danke schön

Wassalamualaikum


 

Selam Aleykum 

Wenn die Käufer nicht wussten das die Produkte gefälscht sind und sie dafür den teuren originalen Preis bezahlt haben, musst du islamisch gesehen sie aufsuchen und ihnen das Geld zurückgeben. Die 100€ musst du an dem Käufer zurück überweisen weil es ihm gehört und nicht dir. Haram Geld darfst du auch nicht spenden, denn es gehört nicht dir. Du könntest die Produkte verkaufen, aber du musst den Käufern sagen dass die Produkte gefälscht sind(so wäre es kein Problem). Allah hat uns die Sachen verboten die für uns schlecht sind. Hättest du dich davor besser informiert dann wärst du jetzt in keiner Zwickmühle. Du kannst Almosen von deinem halal Geld an arme geben. Das Geld wird in sha Allah von Allah vervielfacht. Darf ich fragen, ob du arbeitest? Wenn du arbeitest kannst du jeden Monat anbißchen von deinen Schulden abbezahlen. Schulden machen ist in den meisten Fällen nicht gut. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 4 Stunden schrieb Ahmed62827:

Selam Aleykum 

Wenn die Käufer nicht wussten das die Produkte gefälscht sind und sie dafür den teuren originalen Preis bezahlt haben, musst du islamisch gesehen sie aufsuchen und ihnen das Geld zurückgeben. Die 100€ musst du an dem Käufer zurück überweisen weil es ihm gehört und nicht dir. Haram Geld darfst du auch nicht spenden, denn es gehört nicht dir. Du könntest die Produkte verkaufen, aber du musst den Käufern sagen dass die Produkte gefälscht sind(so wäre es kein Problem). Allah hat uns die Sachen verboten die für uns schlecht sind. Hättest du dich davor besser informiert dann wärst du jetzt in keiner Zwickmühle. Du kannst Almosen von deinem halal Geld an arme geben. Das Geld wird in sha Allah von Allah vervielfacht. Darf ich fragen, ob du arbeitest? Wenn du arbeitest kannst du jeden Monat anbißchen von deinen Schulden abbezahlen. Schulden machen ist in den meisten Fällen nicht gut. 

aleykumu salam 
Man darf Haram Geld spenden, solange er dieses Geld nicht durch Diebstahl, Erpressung etc. „erwirtschaftet“ hat.

jedoch ist haram Geld zu verdienen haram und eine Sünde. 
Wenn seine Käufer nicht wussten, dass es gefälschte Klamotten sind, ist er verpflichtet, es ihnen mitzuteilen und falls sie darauf bestehen dieses Geld zurück zu kriegen, ist er sogar verpflichtet es ihnen zurückzugeben.

Des Weiteren möchte ich gern wissen, ob du sicher bist, dass das Geld halal wäre, wenn er gefälschte Klamotten an Menschen verkauft, wenn er sie vorher informiert, dass die Klamotten gefälscht seien. Ich denke, dass er dennoch die Firmen etc. betrügt und aus diesem Grund vertrete ich die Ansicht, dass es dennoch haram wäre.

 

wa salam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    • Keine registrierten Benutzer online.
×
×
  • Neu erstellen...