Zum Inhalt springen

Hijab, unerlaubte Blicke


Naynawa
 Teilen

Empfohlene Beiträge

,, Stellt euren Schmuck nicht im Blickfeld und der Sicht von Leuten außer eurem Ehemann zur Schau, tragt in der Abwesenheit eures Ehemanns kein Parfum auf, vermeidet das Tragen von Kopftüchern , die Aufmerksamkeit erregen und zeigt anderen Menschen auch nicht eure Handlgelenke. Falls ihr diese Dinge tut, so richtet ihr eure Religion zugrunde und erzürnt Gott." (Prophet s.a.a.s.)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der Prophet s. a.a.s. sprach: ,,Ein Mann, dessen Frau sich in seinem eigenen Augenschein und mit seinem Einverständnis und seiner Erlaubnis schminkt und das Haus verlässt, sodass sie sich im Blickfeld aller anderen befindet, ist ein Hahnrei (ein Mann, dessen Frau fremdgeht) und jeder, der diesen Mann Hahnrei nennt, hat nicht gesündigt. Mit jedem Schritt der Frau , welche auf diese Weise das Haus verlässt und deren Ehepartner damit einverstanden ist, wird ein Haus aus Feuer für ihren Ehemann gebaut. Beschränkt eure Frauen in diesem Bereich und erlaubt es ihnen nicht, sich in diesen Angelegenheiten zu ,entfalten´, da sie ohne Flügel in diesen Dingen zur Fröhlichkeit und Heiterkeit für euch und die gesamte Familie führen." (Bihar-ul-Anwar, Band 100, S. 249

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

 Teilen

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    • Keine registrierten Benutzer online.
×
×
  • Neu erstellen...