Leaderboard


Popular Content

Showing most liked content since 03/21/2019 in all areas

  1. 9 likes
    Salam alaikum, dass man auf andere nicht herabschauen darf, da hast du natürlich Recht. Aber Sünden von Muslimen zu tolerieren und es als etwas normales ansehen nur weil es sich so verbreitet hat, das geht nicht. Das Gute gebieten und das Schlechte verwehren ist eine Pflicht für uns, wie das Beten und Fasten. Wie das genau aussieht, hängt immer von der Situation ab. In deinem Fall Bruder würde ich nichts tun, was als Akzeptanz ihrer verbotenen Beziehung gewertet werden kann, weil wir haram nicht unterstützen dürfen. Ob ermahnen etwas bringt, bezweifle ich. Wassalam
  2. 7 likes
    Salam alaykum, vielleicht haben es einige von euch mitbekommen. Ein schwerer Anschlag in Quetta, Pakistan auf eine ethnische Minderheit hat mindestens 20 Menschen das Leben gekostet, mindestens 50 sind verletzt. Leider wird dem nicht so viel Aufmerksamkeit geschenkt. Ich wollte euch bitten al-Fatiha für die Opfer zu rezitieren und Dua für die Verletzten und den Angehörigen zu machen sowie für alle Unterdrückten auf dieser Welt. Deren Leben ist nicht weniger wertvoll als wo anders. Möge Allah Ihnen viel Kraft schenken und den Terror bald ein Ende setzten. wassalam
  3. 7 likes
    Aleikum Salam, So ein Fall habe ich letztens auch gehört. Ich würde dir den Rat geben immer ehrlich zu bleiben, wenn er nein sagt versuchst du ihn vom Gegenteil zu überzeugen. Viele haben einfacb ein falsches Bild was man ihnen oftmals nichtmal übel nehmen kann. Wenn es nicht klappt dann ist es halt so, aber schon in eine Sache reingehen mit einer Lüge ist der falsche Weg. Und wenn du Dua machst, empfehle ich dir nicht zu wünschen, dass diese Person dein Nasib werden soll. Sondern das Allah swt. Dir zeigen soll ob sie dein Nasib ist oder nicht. Wassalam
  4. 7 likes
    Muhammad al Hadi

    Unterdrückung

    Unterdrückung Wir sind nicht Menschen zweiter Klasse, noch sind wir eine minderwertige Rasse, wir sind nicht euer Spiel, noch ist einer von uns euer Ziel! Wir wollen unsere Religion in Frieden ausleben, unser Blut darf nicht auf euren Händen kleben, könnt ihr wirklich den Zorn Gottes auf euren Schultern tragen? Auch wenn ihr es nicht glaubt so wird Gott euch darüber fragen! Mit dem Blut der Märtyrer werden wir schreiben, auf den Weg des Islams werden wir bleiben, Hand in Hand werden wir zusammen halten, gegen den Versuch uns von Gott zu spalten! Wir haben Gott und ihr habt nur die Zeit auf dieser Welt, sobald ihr eure Augen schließt und der Vorhang fällt, lernt ihr Gott kennen, doch dann könnt ihr nicht mehr von euren Taten weg rennen! Möge Gott den Familien der Märtyrer Geduld schenken, sie starben bei Gottes gedenken, möge Gott das Elend auf dieser Welt beenden, hiermit möchte ich mein Bittgebet Richtung Gott senden!
  5. 6 likes
    rima_

    Ist das alles Nasib ?

    Salam alaykum, nasib ist für mich alles, was mit dem Willen Allahs zu tun hat. Nun ist aber nicht alles einfach so Schicksal, wir Menschen haben nämlich auch einen Einfluss darauf. Bezüglich deines Beispiels heißt das konkret: Wenn du weißt, dass ein Mensch vom Charakter her nicht wirklich gut ist, lässt dich aber trotzdem darauf ein, kannst du letztendlich nicht sagen „ist halt mein nasib“. Ist man beispielsweise arbeitslos, bemüht sich aber nicht nach einer Arbeit zu suchen, kann man auch nicht von nasib sprechen. In einem Vortrag von einem Sheikh wurde gesagt, dass Allah uns Mittel zur Verfügung stellt, die wir auch nutzen und Regeln nach denen wir handeln sollten. Den Rest überlässt man Allah. Wenn du also alles getan hast, was in deiner Macht steht, ist das Resultat dann dein Nasib. Heutzutage ist das aber eine übliche Redewendung geworden alles als Nasib zu bezeichnen, auch wenn es nicht immer so ist. Soviel zu meiner Meinung. wassalam
  6. 6 likes
    Hassan Ammar

    Nicht-Muslime anlügen

    As salamu alaikum wa rahmatullah wa barakato! Friede sei mit euch, die Barmherzigkeit Gottes und sein Segen! Meiner Meinung nach sind solche Aussagen wie diese widersprüchliche Hasspredigten und mit dem Islam unvereinbar. Du hast schon Recht; es macht keinen Unterschied ob dein gegenüber die selbe Religionszugehörigkeit hat wie du oder nicht; eine schlechte Tat bleibt eine schlechte Tat. Goldene Regel: Behandle dein gegenüber so, wie du behandelt werden möchtest. Danke
  7. 6 likes
    Muhammad al Hadi

    Bei der Niederwerfung

    Bei der Niederwerfung Ein Moment der Ruhe, wühle in meiner inneren Truhe, mein Kopf liegend auf der Erde, fort geht aus mir jede Beschwerde. Ich zog diese Wahl, stellte mich meiner inneren Qual, ich schien keinen Ausweg zu finden, doch lernte mein Herz mit meinem Schöpfer zu verbinden. Mein Herz voller Sorgen und konnte die Fesseln erst brechen, bei der Niederwerfung und begann zu sprechen, mein Herz in der Stille leise schreit, und sich schlussendlich befreit. Im Gebet da vergesse ich jede Last, erinnere mich auf dieser Welt bin ich nur Gast, im Gebet da erkenne ich den Weg zu meinem Herrn, mir so nah und doch nicht so fern.
  8. 6 likes
    Salam Aleikum, Wie viele mitbekommen haben, wurde heute in Neuseeland zum Freitagsgebet in 2 Mosschen rumgeschossen. Bis jetzt sind es leider 49 Tote. Ich bitte euch Dua zu machen und für die Familie um ihr Kraft zu schenken. Ich bin einfach geschockt.. Inna Ilahi wa Inna ilahi rajiun. Schade das hier niemand schon ein Thema dazu erstellt hat.. Al Fatiha Wassalam
  9. 5 likes
    Muhammad al Hadi

    Eine Reise

    Eine Reise Die Reise beginnt unter der Obhut einer Mutter unter ihrem Herzen, sie trägt uns während wir hilflos sind neun Monate voller Schmerzen, sobald unsere Augen das Licht der Welt erblicken, werden uns unsere Eltern erziehen um uns auf die selbstständige Reise zu schicken. Als Kinder leben wir ohne jegliche Sorgen, leben den gegenwärtigen Tag und denken nicht an morgen, um so älter wir werden um so mehr häufen sich die Fragen, wer sind wir? Woher kommen wir? Wer kann es uns sagen? Als Erwachsener wird uns klar die Kindheit war eine sündenfreie Zeit, voller Freude und Taten ohne Folgen und ohne Leid, mehr und mehr machen wir uns über Gott und die Welt Gedanken, sehen Menschen werden geboren andere sterben und unsere Gefühle schwanken. Gott! Über Gott so viel gehört und so viel gesprochen, zwischen uns und unseren Herzen wissen wir, oft haben wir die Bindung zu Gott gebrochen, wir sehen wie die Zeit Sekunde für Sekunde von uns geht, wie die Luft zum Atmen knapper wird und langsam aber sicher vergeht. Tief im Herzen wissen wir alle dass Gott uns umhüllt, dass er unser Herz mit dem Glauben füllt, wissen dass jede Reise bei Gott endet, aber jeder von uns erst im Sterbebett seine wahren Bittgebete zu Gott sendet. Warum erkennen wir erst im hohen Alter die wahre Bedeutung weshalb wir leben? Warum beginnen wir erst im hohen Alter Gott von dem was er uns gab zurück zu geben? Gott ist der, der uns bevor wir waren und bis wir vergehen auf unserer Reise begleitet, und ohne Gott keiner von uns im Leben voran schreitet. Eine Reise unwissend wohin sie uns bringt und wie sie uns bringt durch die Welt, eine Reise in der wir oft fallen und Gott uns doch hält, eine Reise die mit Gott beginnt und mit Gott auch vollendet wird, denn ohne Gott jeder von uns hoffnungslos durch diese Welt irrt!
  10. 5 likes
    Salam Aleikum Verschenke das Buch "Das rituelle Gebet" der schiitischen Art. Dort ist erklärt wie man die Gebetswaschung ausführt, das Gebet und noch einige Erklärungen zu anderen Gebeten. Bei Interesse melden. Wassalam
  11. 5 likes
    SphiShia

    Leugnen Schiite zu sein ?

    Salam, Wie stellst du dir den in diesem Fall eure gemeinsame Zukunft vor?? Ihre Eltern werden doch früher oder später erfahren dass du mit einer Lüge diese Ehe begangen hast! Eure Eltern werden doch genauso in Kontakt treten und ich denke nicht dass deine Eltern bereit wären auf dieser Basis dieser Ehe zuzustimmen?! Du verlangst quasi auch von deinen Eltern zu lügen ... In diesem Fall,sein eigenes ich leugnen zu müssen ,ist auch eine Art Kränkung die du da abverlangst finde ich! Und selbst im Falle dass du glaubst es könnte so klappen (was unmöglich ist) wie willst du deine Kinder erziehen?? Wirst du Ihnen nichts über die Shia bzw. Der Ahlul Bayt leeren aus Angst die Familie deiner (evtl) zukünftigen könnte es raus bekommen?? Oder gemeinschaftsgebete,wirst du simulieren damit du dich nicht verrätst?? Überlege wie weit diese Lüge dich bringen würde...Das Resultat wäre eine reinste Selbstzerstörung in allen Belangen deines Lebens! Du solltest zu dem stehn wer und was du bist! Versuche den Vater zu beeindrucken mit deiner Persönlichkeit,deinem Iman,deiner Standhaftigkeit und Ehrlichkeit ! Wa Salam
  12. 5 likes
    ismael_nbg

    Intrigen des Teufels

    Salam, Salam alaikum, Im Namen Allahs, des Barmherzigen, des Allerbarmers Aller Lobpreis gebührt Gott, dem Erhabenen, dem Herrn aller Welten. Wir danken Ihm für Seine Gnade und Seine Gaben und bitten Ihn um Hilfe und Rechtleitung in allem, was wir tun, und hoffen, dass Er uns in Seine Gunst aufnimmt. Sein Frieden und Segen sei mit unserem Propheten Muhammad, seinen reinen Nachkommen und seinen rechtschaffenen Gefährten. O Diener Gottes, ich rate mir selbst und Ihnen allen zur Ehrfurcht vor Gott und zum Gehorsam gegenüber Seinen Geboten.  Zunächst möchte ich mich und alle Betenden dazu aufrufen, den Weg der göttlichen Tugendhaftigkeit einzuschlagen. Der Mensch kann nur durch seine Tugenden die Intrigen des Teufels abwehren. Der Teufel versucht immer wieder, den Menschen zu verführen – und dafür setzt er alles ein, was er nur kann. Die Methoden des Teufels sind unterschiedlich, und im Koran werden sie als „die Schritte des Teufels“ bezeichnet. Dort heißt es in Surah Baqara Vers 168: „und folgt nicht den Fußstapfen des Satans! Er ist euch ein deutlicher Feind.“[1] Diese Bezeichnung wird vier Mal im Koran wiederholt und das Wort „Fußstapfen“ wird in der Mehrzahl erwähnt. Damit soll verdeutlicht werden, dass der Teufel Schritt für Schritt und Stufenweise seine Pläne durchsetzt. Wenn wir uns die Definitionen, die der Koran für den Teufel benutzt hat, genauer anschauen, werden wir sehen, welche Methoden der Teufel hat, um die Menschen zu verführen. An einer anderen Stelle sagt der Koran in Surah al-Isra Vers 62: „(der Teufel sagt:) […] werde ich seiner Nachkommenschaft bis auf wenige ganz gewiß die Zügel anlegen."[2] Und auch in Surah Al-Nisa Vers 119: „und ich werde sie ganz gewiß in die Irre führen und ganz gewiß in ihnen Wünsche erwecken.“[3] Weiterhin sagt der Koran ín Surah Sad Vers 82: „Er (der Teufel) sagte: "Nun, bei Deiner Macht, ich werde sie allesamt ganz gewiß in Verirrung fallen lassen.“[4] Erst wenn wir die Methoden des Teufels kennen, können wir sie auch abwehren. Einer der Methoden des Teufels ist, dass er die Sünden als unwichtig darlegt. Der Prophet des Islams (s.) sagte: „Meidet kleine Sünden, denn sie werden aufgehäuft, bis sie den Menschen zerstören.“[5] Ein weiterer Weg ist Hass und Feindschaft. Der Koran sagt in Surah Ma-ida in Vers 91: „Der Satan zwischen euch nur Feindschaft und Hass säen“[6] Hass ist einer der effektiven Methoden des Teufels. Überlieferungen besagen, dass Hass die Mutter alles Verwerflichen ist. Wenn Hass aufkommt, dann bricht man die Kontakte ab, man beginnt hinter anderen Leuten zu lästern, Schlechtes zu erzählen und misstrauisch zu sein. Es ist sehr zu empfehlen, dass wir im „Qonut“[7] in unseren täglichen Gebeten folgenden Ausspruch aus der Surah al-Hashr Vers 10 verinnerlichen: „und lasse in unseren Herzen keinen Groll sein gegen diejenigen, die glauben!“[8]  Es ist nicht gut, dass ein Gläubiger, gegenüber einem anderen Gläubigen Groll empfindet. Eines Tages kam jemand zu Imam Sadiq (a.), während auch einer der Nachkommen von Imam Hassan (a.) anwesend war. Der Mann hatte eine unlogische Bitte an den Imam. Als der Imam dieser Bitte nicht nachging, beschimpfte der Mann den Imam und ging. Am nächsten Tag sah man, wie Imam Sadiq (a.) vor der Tür des Mannes wartete. Als man ihn fragte, warum er hier stehen würde, sagte der Imam (a.): „Ich warte, bis er herauskommt, damit ich, falls irgendwelcher Groll entstanden sein sollte, ich ihn beheben kann.“ Man sieht, dass, obwohl der Mann anfing zu beschimpfen und von selbst gegangen war, Imam Sadiq (a.) am nächsten Tag zum Haus des Mannes ging, um sich zu versöhnen, damit der Kontakt nicht abbricht. Es kann sein, dass ein Verwandter oder Bekannter ein ungläubiger und sündiger Mensch ist, und der Kontakt mit ihm sich auf die Familie negativ auswirkt. Man sollte daher den Kontakt mit solchen Menschen einschränken, aber dennoch nicht abbrechen. Leider kommt es aber oft vor, dass es wegen Kleinigkeiten zwischen Gläubigen, Moscheefreunde, Vater und Sohn, und zwischen zwei Brüdern zu Verdruss kommt, und der Kontakt abbricht. Dies ist aber nicht der Weg des Islams. Imam Sadiq (a.) versöhnte sich mit diesem Mann, damit in dem Herzen des Mannes kein Hass bleibt. Dies war die Lebensweise des Propheten und seiner reinen Nachkommenschaft. Imam Sadjad (a.) sagt in „Sahife Sadjadiye“, in dem „Makarim al-Akhlaq-Gebet“: „Gott gebe mir die Kraft, denjenigen in Ehren zu halten, der über mich gelästert hat; demjenigen Gutes zu tun, der mir unrecht angetan hat; und die Fehler der anderen zu verdecken und deren Tugenden zu verkünden.“ Wir müssen darauf achten, dass der Teufel uns nicht in so eine Versuchung bringt. Wehe dem, der Klatsch und Tratsch verbreitet, Streit anfacht und der Feuer das der Missgunst schürt. Es ist unsere Pflicht, dass wir das Geheimnis derer, die sich uns anvertrauen und uns um Rat fragen, für uns behalten. Der Islam ruft zu Versöhnung untereinander auf. Eine weitere Methode des Teufels ist die Einflüsterung was als "Waswasa" bekannt ist. Eine übertriebene Genauigkeit beim Beten, in Reinheit und Unreinheit, und andere Übertreibung sind allesamt schlecht. Um diese satanischen Versuchungen zu bekämpfen, sollte man die Suren al Falaq und an-Nas rezitieren. Auch das zeitige Verrichten des Morgen- und Nachtgebets ist für die Bekämpfung der satanischen Versuchungen sehr hilfreich. Der Teufel rechtfertigt und verschönert die Sünden. Wir sollten nicht unsere Fehler und Sünden rechtfertigen. Wenn wir einen Fehler oder eine Sünde begehen, sollten wir dafür nicht eine Ausrede suchen und uns somit selbst belügen. Gott ist unser inneres und äußeres nicht verborgen. Im Koran wird erzählt, wie er ihnen befohlen hatte, nicht am Samstag zu fischen, und sie stimmten zu. Dann gingen sie zum See und errichteten kleine Becken neben dem See und leiteten die Fische in diese Becken, und sagten sich: „Wir haben am Samstag doch nicht gefischt! Wir haben nur die Fische umgesiedelt.“ Am Sonntag fischten sie dann die Fische aus den Becken, und sagen: „Gott hat das Fischen am Samstag verboten, und wir haben am Samstag nicht gefischt, sondern am Sonntag.“ Wisst Ihr, wer aus der Sicht des Korans am armseligsten ist? So heißt es in Surah al-Khaf in Vers 103 bis 104: Sag: Sollen Wir euch Kunde geben von denjenigen, die an ihren Werken am meisten verlieren, deren Bemühen im diesseitigen Leben fehlgeht, während sie meinen, dass sie gut handeln würden? Der Teufel verführt uns auch dazu, unsere Arbeiten und Pflichten auf später zu verschieben, umso Gelegenheiten zu versäumen. Man gibt jemandem eine wichtige Aufgabe zu erledigen, und dieser verschiebt es auf eine andere Zeit. Zum Beispiel hat er jetzt die Aufgabe, sein Chums zu geben, und er sagt: später. Er wird aufgerufen, das Gebet zu verrichten, und er sagt: „Jetzt muss ich andere Aufgaben erledigen, das Gebet verrichte ich später.“ Die Zeit vergeht, und die Gelegenheiten schwinden. Manchmal kommen die Gelegenheiten nie wieder. Der Mensch weiß nicht, was in der Zukunft kommen wird. Man sollte sofort Reue zeigen. Hat man versäumte Gebete oder Fastentage nachholen, dann sollte man dies so schnell wie möglich tun. Verschiebt diese Dinge immer weiter nach vorne. Niemand von uns weiß, wann unsere Stunde schlagen wird. Dies sind die Wege, auf die der Erzfeind des Menschen, der Teufel, alle auf Abwegen bringen will. Der Koran sagt jedoch, wer standhaft ist, den kann der Teufel nicht in Versuchung bringen so sagte Allah in Surah an-Nahl in Vers 99: „Er hat gewiß keine Macht über diejenigen, die glauben und sich auf ihren Herrn verlassen.“[9] Gott möge uns alle die Kraft geben, den Teufel zu bezwingen, Amin , Oh Herr der Welten . Ein sehr nützliches Bittgebet : http://www.eslam.de/manuskripte/buecher/blaetter_der_niederwerfung/blaetter_der_niederwerfung_17.htm [1] وَلَا تَتَّبِعُوا خُطُوَاتِ الشَّيْطَانِ ۚ إِنَّهُ لَكُمْ عَدُوٌّ مُّبِينٌ, al-Baqara, Vers 168 [2] لَأَحْتَنِكَنَّ ذُرِّيَّتَهُ إِلَّا قَلِيلًا, al-Isra, Vers 62 [3] وَلَأُضِلَّنَّهُمْ وَلَأُمَنِّيَنَّهُمْ, Al-Nisa, Vers 119 [4] قَالَ فَبِعِزَّتِكَ لَأُغْوِيَنَّهُمْ أَجْمَعِينَ, Sad, Vers 82 [5] ایّاكم و الُمحقّرات من الذّنوب فإنها تجتمع على العبد حتى تهلكه, Osule Kafi, Band 2, S. 288 [6] يُوقِعَ بَيْنَكُمُ الْعَدَاوَةَ وَالْبَغْضَاءَ, al-Ma´ida, Vers 91 [7] قنوت [8] وَلَا تَجْعَلْ فِي قُلُوبِنَا غِلًّا لِّلَّذ ِينَ آمَ نُوا, al-Hashr, Vers 10 [9] إِنَّهُ لَيْسَ لَهُ سُلْطَانٌ عَلَى الَّذِينَ آمَنُوا وَعَلَىٰ رَبِّهِمْ يَتَوَكَّلُونَ, an-Nahl, Vers 99 Wasalam
  13. 5 likes
    ismael_nbg

    Intrigen des Teufels

    Salam, Shahid Evvel überliefert, dass der Gesandte Allahs (sawa) sagte: „Den Teufel gibt es in 2 Arten.Die Teufel die von den Jinns stammen und mit dem Dhikr „La hawla wa la quwatta illa Billahil Aliyyul Adhim“ verschwinden, und die Teufel die von den Menschen stammen. Diese Gruppe entfernt sich mit einem Salawat auf Muhammad und Ahli Muhammad eines Menschen.“Quelle: al-Qatra, Kapitel 1, Seite 157, Hadith Nr. 10/74 Wasalam
  14. 5 likes
    anNur

    Ramadan Thread eröffnen

    Salamu Aleikum, Kann man den Thread für Ramadan schon jetzt eröffnen, der wird ja normalerweise nur an Ramadan aufgemacht. Der Nachteil ist jedoch, dass man sich alle Inhalte über Ramadan bzw. erstellte Themen darauf nicht anschauen kann. Da steht dann, dass man keine Berechtigung dazu hat. Ich würde es besser finden, wenn dieser Bereich für das ganze Jahr offen bleibt. So können wir uns auch vorher über bestimmte Sachen informieren. Wassalam
  15. 5 likes
    Aleikum al-salam nureinBenutzer, ich muss ehrlich sagen mir ist das selbe aufgefallen und es scheint unwirklich und Verständnislos das gerade die, die die Literatur und das Wissen in der Original Sprache besitzen und Unmengen an gelehrten haben und diese auch folgen sich genau entgegen dem Verhalten. Ich habe einige Theorien und ich glaube das es daran liegen kann aber mit Gewissheit kann nur Allah die fragen beantworten. 1. Warum sind so viele Muslime gerade in deren eigenen Ländern so ich bezogen und Egoistisch. Ich glaube das liegt am fehlendem Sozialsystem. Ich glaube das wenn es so was wie Sozialhilfe geben würde und es keine Existenzängste geben würde dann würden diese Leute auch mehr geben anstatt nur zu nehmen. Mein Onkel aus dem Irak sagte mir einmal: Hier im Irak wird ein Armer Mensch immer arm bleiben und ein Reicher Mensch kann Arm werden und alles verlieren. Die Leute dort handeln 2 Stunden für umgerechnet 30 Cent und hier in Deutschland geben wir Trinkgeld. Die Angst ist meiner Meinung nach der Leitende Faktor für alles. Die Lügen, das Egoistische verhalten und das dadurch geprägte verhalten der Menschen dort. 2. Glück und Zufriedenheit !?!?! Glück und Zufriedenheit ist eine Sache der Interpretation, ich bin davon überzeugt das dies mit festem Glaube in Verbindung steht und auch nur so erreichbar ist. Die Muslime in den Arabischen Ländern sind nicht Frei. Sondern eher gefangene in Ihrer eigenen Gesellschaft. Ich versuche dies in einem Beispiel zu verdeutlichen. Sobald im Irak zum Gebet gerufen wird, schließen die Leute ihre Läden um zum Beten zu gehen oder sie beten in Ihren Läden. Als ich fragte warum die dies tuen und warum sie dies nicht nach Feierabend zuhause machen würden sagte er: Wenn dein Laden geschlossen ist oder du im Laden betest sprich das gebet pünktlich verrichtest dann wissen alle bzw, sehen alle das du ein guter gläubiger Moslem bist. Als ich fragte wofür das wichtig ist der Glaube ist doch etwas zwischen dir und Allah sagte er: Ja das stimmt aber hier kauft niemand bei dir ein wenn du als ungläubiger abgestempelt wirst. Meine Auffassung davon ist das diese Menschen dort in einem sozialen Gefängnis leben. Sie müssen das sagen was die Leute hören wollen, das Anziehen was den Leuten gefällt und sich so verhalten wie es den Leuten gefällt um zu vermeiden das nur ein schlimmes Wort über sie geredet wird. Denn sollte geredet werden und davor haben die Leute unglaubliche Angst vor dann können ganze Existenzen davon kaputt gehen. Genau das sind meiner Meinung nach die Gründe für die ganzen Lügen, das Egoistische verhalten, betrügen usw. Wenn keine Existenzen davon abhängen würden und die Menschen nicht mehr so viel Wert darauf legen würden was die anderen über sie sagen oder denken dann würde auch der wahre Islam in seiner vollen Schönheit erkennbar werden. Aber dies ist nur meine Meinung. Meine Mutter ist Christin, Mein Vater Moslem, ich durfte am Religionsunterricht in der Schule nicht teilnehmen habe aber die Bibel und den Koran auf deutsch gelesen. Ich wurde islamisch erzogen. Es ist unglaublich wie ähnlich die Bibel dem Koran ist und das ist der Grund warum dies auch nur von Allah kommen kann. Man sollte sich die Bergpredigt von Jesus mal durchlesen und dann den Koran mit Tafsir (egal von welchem gelehrten, kann auch ein sunnitischer sein) dann wird jeder mit gesundem Menschenverstand verstehen warum der Islam die wahre Religion ist. Die Bergpredigt von Jesus ist eine Zusammenfassung des Korans und die genannten Punkte werden im Koran alle genau erläutert, es ist sozusagen eine Ergänzung der Bergpredigt sozusagen der Kommentar zu dem Text. Ich glaube das jeder der Aufrichtig ist und den Koran mit Tafsir gelesen hat erkennen wird das der Koran die einzig wahre Religion ist. Mit freundlichen Grüßen S.Mehdey
  16. 4 likes
    mahdi_mohajjer

    Nicht-Muslime anlügen

    Salam, einfach ekelhaft wie sich einige anmaßen eigene Gesetze zu erlassen und Menschen nur aufgrund ihres Nichtlgaubens anzulügen. Leider gibt es eine Hand voll Wissenden die da im Umgang Unterschiede machen. Wer einen Nichtmuslim anlügt, begeht die schlimmste Art der Propagierung des Glaubens in einer umgekehrten Form, er schadet dem Islam und er sorgt dafür dass die Muslime und der Islam als Religionszugehörige einer verlogenen Ideologie und Religion kennengelernt werden. Nicht jeder der "muslimisch" aussieht ist auch ein Muslim, allerdings weiß das die breite Masse der Geselchaft nicht und denkt automatisch es sind Muslime die sowas praktizieren. Genauso wie es verboten ist gegen die geltenden Gesetze in einem nichtislamischen Land zu verstoßen so ist es allein schon von der Moral die uns unsere Religion vermittelt unverantwortlich und schlimm absichtilich zu lügen. Ich hoffe dass wir es schaffen die nächsten Generationen auf ein gesundes Miteinander auf der Basis von Vertrauen in dieser Geselschaft vorzubereiten. Wsalam,Mahdi
  17. 4 likes
    NururrijalAli

    Leugnen Schiite zu sein ?

    Wenn du davon überzeugt bist, dass der richtige Weg Ahl-ul-Bait (a.s.) sind, dann tritt das für niemanden ab. Deine Angst könnte dich dazu bringen, es so zu verbergen, dass es in deiner Nachkommenschaft verschwindet und sie leider diesen Weg nicht erkennen, weil du aus falschen Gründen diesen Weg versteckt hast. Gefühle zu jemandem haben ist schön und gut, aber nicht auf Kosten des Rechts. Du musst auch nicht unbedingt mit dem Vater in den Eheverhandlungen über die Unterschiede reden, wenn ihn das verärgert. Vielleicht akzeptiert er dich irgendwann, wenn man etwas Zeit in ihn investiert. Nicht alle Väter freuen sich immer direkt über jedes Ehevorhaben, was aber nicht heißt, dass es nicht doch noch in die Wege geleitet werden kann. Wünsche dir viel Erfolg, Gott stehe dir bei.
  18. 4 likes
    As salamu alaikum liebe Geschwister Wasalam
  19. 4 likes
    NururrijalAli

    Nicht-Muslime anlügen

    Ja, solche Gerüchte unter Jugendlichen gibt es tatsächlich. Es kursieren unter Jugendlichen so einige Gerüchte. Unter anderem auch das Gerücht, dass man bis man fünfzig ist, leben wird und dann durch die Pilgerfahrt nach Mekka die Sünde des unterlassenen Gebetes vergeben bekommt, also eine Art Planung, die Pflicht bis zu diesem Alter nicht zu erfüllen, da ja am Ende sowieso alles in Ordnung kommen würde.
  20. 4 likes
    Der Terrorist hat in Neuseeland genau das Gegenteil erreicht, von dem, was er erreichen wollte! https://www.maroczone.de/forums/index.php?/topic/51412-der-terrorist-hat-in-neuseeland-genau-das-gegenteil-erreicht-von-dem-was-er-erreichen-wollte/
  21. 4 likes
    Salam liebe Geschwister, ist euch aufgefallen das die Pilgerfahrt Jahr für Jahr teurer wird, jetzt kostet eine Reise fast schon 5000,- Euro, wenn ein Ehepaar die Hadsch vollziehen will sind Sie schon bei fast 10.000 Euro unglaublich oder ? Der einfache Arbeiter kann sich das nicht mehr leisten oder muss auf vieles verzichten damit er das schafft, ich verstehe die Preissteigerung nicht, wisst ihr was dahinter steckt.Iin meinen Augen einfach nur Wucher vor allem weil da viele Hände mitverdienen.
  22. 4 likes
    dontmindme

    Einfache Namensänderung ...?

    Salam, gibt es einen Grund, warum man hier im Forum nicht einfach manuell seinen Nutzernamen ändern kann? Finde das technische System hier allgemein ziemlich umständlich
  23. 4 likes
    Ja das stimmt, jedoch wenn du da kommentierst wird der Beitrag wieder hochgeschoben. Ansonsten kann ich deinen Namen per Nachrichtendienst der Moderatorin zeigen, falls sie es dann nicht sehen sollte. Für den Nachrichtendienst wird man ab 50 Beiträgen freigeschaltet Wassalam
  24. 4 likes
    Dann erinnere ich dich noch einmal an deine Worte Bruder. Daher frage ich: Warum darf nur der eigene Marja' Mu'min sein und der Marja' der anderen nicht?
  25. 4 likes
    Salam Jaa kann ich verstehen. Du musst dir denken genau das ist es, was der Seytan möchte. Dich so zu verzweifeln mit den Gedanken. Deine Vergangenheit kannst du nichtmehr rückgängig machen, aber etwas dafür tun, damit dir dein schlechtes Gewissen einfacherer fällt. Anscheinend hast du es noch nicht richtig verarbeitet. Suche die Nähe zu Allah swt. und zeige reue. Spreche über deine Gedanken. Wenn du von der Arbeit nachhause kommst, nimm dir etwas Zeit um Koran zu lesen oder schau dir einen Vortrag an oder eine Geschichte. Schau dir mal auf YouTube "Islamische Botschaft" an. Mir tut das immer sehr gut und nähert mich zu Gott, wenn ich traurig bin. Wenn du jemanden hasst, dann geht nicht die Person daran kaputt sondern du selbst und das solltest du der Person nicht gönnen. Empfinde Abneigung ok, aber lass kein Gefühl zu. Egal was die Person tat. Lass dir das nicht einflüstern sondern versuch dein Frieden zu finden. So wie ich es herauslese, hast du es noch nicht, sonst würde der Seytan dir nicht damit kommen. Was ich dir noch raten kann, begib dich mit Menschen die dir gut tun und dich an Gott erinnern und distanziere dich von Menschen die nur negativ sind. Denn so distanziert du dich auch von Gott. Ich weiß nicht ob meine Tipps hilfreich waren, aber inshaAllah bringen sie dich ein wenig weiter. Ich werde Dua für dich machen. Wassalam
  26. 4 likes
    Muhsin ibn Batul

    Hadith des Tages

    ++++++++++++++++++++++++++++++ Imam Ali (a.) sagte: "Genau so wie dein Körper, wird auch deine Seele müde, so belebe sie durch weise Aussprüche." ++++++++++++++++++++++++++++++ Verweis auf die Hadith-Sammlung: http://www.shia-forum.de/index.php?showforum=31
  27. 4 likes
    ismael_nbg

    Ehepartner finden

    Salam alaikum, Mensch ist Mensch! (Nur meine Meinung) Wasalam
  28. 4 likes
    Agit62

    Osmanisches Reich

    Salamun aleykum liebe Geschwister, ich kann es nicht nachvollziehen wie heute so viele Leute das Osmanische Reich so sehr preisen. Ich bin mir bewusst, dass es auch sicherlich sehr viele positive Sachen gab, aber wenn man die Praktiken der Osmaner anschaut, dann waren sehr viele Sachen unislamisch. Allein die Eroberungskriege, woher nahmen die Osmaner sich die Erlaubnis nicht-muslimsche Länder zu erobern? Im Islam ist sowas nicht erlaubt Oder, dass man sich das Recht nahm die Kinder der anderen zu entführen/mitzunehmen, auszubilden als eigene Krieger im Kampf gegen die anderen einzusetzen. Auch das Massaker an die Aleviten usw. Wieso werden solche Sachen immer geleugnet / ausgeblendet? Ich würde gerne eure Meinungen dazu hören. Das was ich mitbekommen habe ist, dass die meisten Leute diese Fehler / Sünden mit der Begründung übersehen, dass es ja "unsere Leute" waren. Wa Salam
  29. 3 likes
    Salam Bruder Neumuslim ein gutgemeinter Tipp, weil es dir helfen wird die Dinge so zu sehen wie sie sind- ohne dich gar bewerten zu wollen oder sagen zu wollen du solltest aufhören die Dinge die falsch sind beim Namen zu nennen, aber jedes Land und jede Regierung hat Interessen, wenn diese gefährdet werden dann wird die Aktivität von einzelnen Personen, von Unternehmen oder auch Vereinen oder sogar ganzer Länder (mit Krieg) bestraft und eventuell eleminiert. Gesetze werden in den Ländern dazu erlassen dem Land zu helfen alle Möglichkeiten auszuschöpfen und gegen das vorgehen zu können was die INteressen des Landes gefährdet. Wenn jemand im Iran gegen Islam und Muslime hetzt wird er genauso bestraft wie wenn jemand der sich Muslim nennt einen verein gründet und nach den hiesigen Gesetzen strafbare Aktivitäten bedient. Wenn z.B. eine Organisation als Terrororganisation eingesuft wird und ein Verein dafür Geld sammelt diese zu unterstützen dann liegt es nahe dass der Verein sich strafbar macht und davon wusste und also auch selber schuld ist. Der zweite Schritt wäre die Politik davon zu überzeugen dass die Organisation die als terroristisch eingestuft wurde garnicht terroristisch ist, wenn dies denn stimmt- das ist ein langjähriger Prozess und das braucht Erfahrung und gute Politiker und letztendlich genug Befürworter...aber immernur zu meckern bringt uns in dem Fall reichlich wenig weil wir nicht aktiv werden. Protestieren hilft genauso wenig. Was wir brauchen sind muslimische Politiker, keine Shisha-Lounge-Politiker und "Ey wallah krass alda"- Muslime sondern gebildete, junge, engagierte Leute die sich koordinieren können in der Politik um Einfluss auf die Politik nehmen zu können. Der einzige Grund warum in Deutschland einiges falsch läuft ist nicht nur dass wir uns selber in den falschen Berreichen anbieten und diejenigen die jetzt gerade heranwachsen oder studieren keine Stimmen erhalten, weil ein Großteil der muslimischen Menschen einfach zu faul sind wählen zu gehen oder ganz einfach nicht dürfen. Wenn wir statt zu jammern aktiv die Geselschaft mitgestalten, insofern wir es können auf dem Level auf dem wir aktiv sein können (Stadtrat, Gemeinderat, Stadtteil-Rat), dann werden wir in weniger als 10 Jahren auch muslimische Politiker im Bundestag haben die die Interessen einer großen Gruppe vertreten, nur kann das nicht passieen wenn uns die Politik in Deutschland garnicht interessiert (was ich um ehrlich zu sein bei uns Schiiten nicht sehe, sondern eher woanders) Mir geht auch vieles auf den Wecker, aber wenn ich nicht irgendwo anfange aktiv zu werden, in meinem Verein, in meiner Schule, Uni, Arbeit oder sonst was, dann entwickele ich mich auch nicht, und dann steige ich auch nicht auf, und dann wird es auch keinen Einfluss durch uns auf die Geselschaft geben.. Wslam,Mahdi
  30. 3 likes
    ismael_nbg

    Brautgeld

    As salamu alaikum liebe Geschwister, Brautgeld Wenn zwei Personen einander gefallen, nachdem sie ihre Gespräche geführt und ihre Forschungen angestellt haben, vereinbaren sie eine Summe als Brautgeld. Dies gehört zu den Bedingungen einer Ehe und wird im Islam als ein Brauch erwähnt, der Ehemann kann die Auszahlung dieser Summe nicht verweigern, falls seine Braut darauf Anspruch erhebt. Der Islam bezeichnet das Brautgeld als Morgengabe, als ein Zeichen der Treuherzigkeit des Ehemannes und seiner Aufrichtigkeit in Bezug auf seine Pläne des gemeinsamen Lebens. Das Brautgeld gilt allerdings nicht als Pfeiler der Ehe, da der Islam die Ehe nicht für eine rein physische Verbindung zweier Körper hält. Das Brautgeld wäre ein grundlegendes Prinzip, wenn der Islam die Ehe als rein physische Verbindung ansehen würde. Da die Ehe jedoch der Anfang einer Familie, eines Zentrums der Treuherzigkeit, Liebe und Neigung ist, bedeutet das Brautgeld nicht all zu viel. Es wird in vielen Gesprächen erst gar nicht erwähnt und wird nur von Menschen, die eine überwiegend materielle Sicht von der Ehe haben, streng behandelt. Der Koran bezeichnet das Thema des Brautgeldes als eher unwichtig :" Und wenn ihr eine Frau gegen eine andere tauschen möchtet, und ihr der einen bereits einen Schatz gegeben habt, so nehmt nichts davon zurück. " (*1 ) Das bedeutet, dass Reichtum und Besitz keine große Rolle im heiligen Bund der Ehe spielen. Der Islam bezeichnet das Brautgeld aber auch nicht als rein formale Angelegenheit. Er drückt sich zwar klar gegen die Betrachtung der Frau als Ware aus, behandelt das Thema des Brautgeldes jedoch zur Verteidigung der Frau, und für den Fall einer finanziellen Notlage, als eine gesellschaftliche und finanzielle Angelegenheit. Der Islam verpflichtet den Mann gesetzlich zur Auszahlung des Betrages, was in den Überlieferungen als ernst angesehen wird. Imam Sadiq (as) sagte :" Es gibt drei Sorten von Dieben: Solche die die Almosensteuer verweigern, solche die es zulassen, dass das Brautgeld einer Frau verwehrt bleibt, und solche die etwas ausborgen und nicht vor haben es zurück zu zahlen." (*2) Imam Reza ( as) überliefert von seinem edelmütigen Urgroßvater, dem Propheten Gottes (saas) :" Gott der Erhabene vergibt jede Schuld, außer wenn einer Frau das Brautgeld, einem Arbeiter der Lohn verweigert wurde und dem Handel mit freien Menschen. "(*3) Imam Sadig (as)sagte:" die übelsten Sünden sind der Mord , die Verweigerung des Brautgeldes und die Verweigerung eines Lohns." Als Braut Geld kann alles eingesetzt werden, was man besitzen und verwerten kann, sei es nun ein Wertgegenstand , eine Summe oder ein Ertrag. Zu Lebzeiten des erhabenen Propheten(saas) erklärte er ein Paar als Mann und Frau und bestimmte als Brautgabe das Erlernen einer Sure des Korans und eine bestimmte Menge Weizen. (*4) Manchmal kann der Braut ein Besitz übertragen werden, ein Garten oder eine Immobilie, die Verpflichtung des Anbaus auf einem Feld, basierend auf dem Prinzip, dass es nach dem Vorschlag der Braut und dem Einverständnis des Ehemannes geschehen muss. Bei der Bestimmung des Wertes der Brautgabe müssen also beide Seiten einverstanden sein. So sagte Imam Sadig(as) : Worauf sich die betroffenen Personen einigen können." (*5) Allerdings ist etwas im Wert von weniger als zehn Dirham unerwünscht.Auf jeden Fall sollten dabei die Zahlungsfähigkeit und die finanzielle Lage des Bräutigams beachtet werden. Es ist jedoch klar, dass die Brautgabe eine Art Geschenk ist, und dass die Ästhetik und die Form dieses Geschenkes dabei keine Rolle spielen. In einer Überlieferung vom Propheten(saas) lesen wir : " Bestimmt die Brautgabe nicht zu hoch." Er mahnt die Menschen sogar davor einen zu hohen Betrag festzulegen. Ein zu schwerer Betrag kann Feindseligkeiten verursachen. Imam Sadig(as) sagte dazu :" Der Segen einer Frau liegt im minderen Betrag ihres Brautgeldes und das Böse einer Frau im hohen Betrag."(*6) Es ist klar, dass das Brautgeld die Ordnung der Familie nicht schützen kann und die Erfahrung zeigt, dass ein hoher Betrag zwar mit dem Gedanken an die finanzielle Zukunft der Familie bestimmt wird, jedoch oft böse Nachwirkungen mit sich bringt.Das Brautgeld kann in mehreren Formen bestimmt werden: a) der Betrag kann im Ehevertrag genannt werden(Mahr-ul-Miasma`) b) Der Betrag wird gemäß dem Stand der Ehegattin festgelegt, nachdem die Situation der Familie bestimmt wurde, dabei werden die in der Familie üblichen Werte berücksichtigt .(Mahr-ul-mesl) c) Der Betrag wird gemäß dem Stand des Ehegatten bestimmt : Für den Fall, dass der Ehemann sich vor der Kohabitation und noch bevor der Betrag des Brautgeldes bestimmt wurde, von der Frau scheiden lässt . Er zahlt dabei einen Betrag an die Frau. Auf jeden Fall ist die Brautgabe mit einem Eigentumsrecht verbunden . Hier muss genauer studiert werden, warum auf eine Brautgabe bei jüngeren Paaren behaart wird. Es könnte daran liegen, dass die Eltern der Braut befürchten, dass das Leben des Paares aufgrund diverser Meinungsverschiedenheiten in den Bankrott geht, oder dass nach der Geburt der Sprösslinge das Leben schwerer zu bestreiten sein wird . Eventuell wird die Brautgabe auch sehr hoch festgelegt, um die Motivation des Ehemanns zu einer Scheidung zu reduzieren, oder damit die Frau finanziell abgesichert ist, falls dieser Fall Auftritt . Man sollte sich aber auch nicht zu sehr auf das Brautgeld verlassen. Wenn man daran denkt, eine Scheidung und den Zerfall einer Familie zu verhindern, sollte man andere Auswege finden. Wenn der hohe Betrag dazu dient, die Formalitäten einzuhalten oder den finanziellen Status zu demonstrieren, ist es eine eher hässliche und unerwünschte Sache, der Mensch hätte sich somit zu einem eher niedrigen Preis verkauft, und wäre vom Weg abgekommen.Es scheint, dass ein hoher Betrag dann als Brautgeld bestimmt wird, wenn die wahren Werte einer Ehe ignoriert werden. Wenn sowohl der Mann als auch die Frau religiös sind und die Religion als Programm und Richter über ihr Leben walten lassen, kommt es in einer islamischen Gesellschaft erst gar nicht zu solchen Problemen, die man mit dem Brautgeld lösen müsste. Sollten solche Ängste in einer Familie herrschen , und das Braut Geld als wichtigste Thema einer Ehe betrachtet werden , hat man sich von den Anweisungen das Islam entfernt . Wenn sich die Menschen jedoch zu den erleuchtenden Anweisungen des Islam verpflichten , und Moral , Glaube und Religion als Hauptkriterien der Ehe ansehen , könnten sie ihr Leben problemlos mit dem geringsten Betrag gestalten und Treuherzigkeit , Aufrichtigkeit und Liebe im warmen Zentrum der Familie herrschen lassen . Daher wurde in unseren Überlieferungen eher das Brautgeld gemäß der Tradition (Mahr-us-suneh) des Propheten Muhammad (saas) empfohlen. In der Familie des Propheten Muhammad (as) sprengte dieser Betrag niemals den Rahmen von 500 Dirham. In Geschichtsbüchern lesen wir, dass Mu'awieh für seinen Sohn Yasid um die Hand der Tochter der erhabenen Zainab (as) und Abdullah anhielt und Seinem Gesandten den Auftrag gab, der Familie zu sagen, dass er sich an ihre Religion halten und ihnen die Bestimmung des Brautgeldes überlassen wird, falls sie sich mit dieser Ehe einverstanden erklären, und dass er bereit wäre jeden Betrag zu bezahlen. Hz. Zainab und ihr edelmütiger Gatte sagten : "Die Entscheidungen über unsere Tochter und auch über uns alle überlassen wird stets ihrem Onkel, Hz. Imam Hussein (as) . Wir halten uns an jede Entscheidung, die er tritt. " Imam Hussein (as) sagte jedoch:" Wenn Yasid dieses Mädchens würdig wäre, wäre das Brautgeld lediglich gemäßes der Tradition. Wir geben unsere Tochter aber nicht für Geld her, und es ist auch nicht unsere Art, die Religion so auszuüben, dass wir unsere Tochter verheiraten." So verheiratete der Imam (as) die Tochter mit seinem Neffen und überließ ihnen ein Stück Land. Es ist erwünscht, dass die Frau die Brautgabe gemäß der Tradition annimmt und es können ihr keine Vorwürfe gemacht werden, wenn Sie den Betrag nicht annehmen möchte. Sie sollte aber mit der Brautgabe auch nicht übertreiben, da das Brautgeld niemals den Fortbestand einer Familie garantieren kann. Vielmehr sind es die Treuherzigkeit, die Aufrichtigkeit und die göttliche Liebe des Ehepaares, die den Fortbestand des warmen Zentrums der Familie und des gemeinsamen Lebens sichern . *1 - Die Frauen, Vers 20 (Koran) *2 - Die Lichtermeere, Erschienen bei Wafa Beirut, Band 100, S. 349 *3 - wie *2 , S. 350,351; *4 - Raudhat-al-muttaqin, Bd.8 *5 - Vasavel Schi'eh, Bd. 14 *6 - wie *5 Wasalam ⚘
  31. 3 likes
    anNur

    Ist das alles Nasib ?

    Salam Aleikum, Ich kann der Schwester über mir nur zustimmen und das Video ist sehr zu empfehlen. Nasib ist wirklich eine einfache Redewendung geworden. Egal was passiert, sagt man es ist Nasib. Ich bin der Meinung, das Nasib viel mit Gefühl zutun hat. Beispielsweise etwas klappt nicht, dann merke ich ob es Nasib war oder ob ich doch dafür etwas tun sollte. Es bringt mir nichts, wenn ich etwas möchte, aber jemand mir sagt "Akzeptier es, es ist Nasib". Denn nur ich muss wirklich merken ob Allah swt. es so wollte. Mal auf dein Thema Ehe bezogen, viele gehen Hand anhalten und beim ersten nein gibt es die Ausrede mit dem Nasib. Sie hören auf zu suchen und denken es soll wohl nicht sein. Das ist aber eigene Schwäche. Man muss etwas dafür tun, sonst ist es nicht Nasib sondern Faulheit. Dies kann man auf alle Situationen beziehen. Ich weiß nicht ob dies hilfreich war, aber so denke ich darüber. Wassalam
  32. 3 likes
    Hassan Ammar

    Nicht-Muslime anlügen

    As salamu alaikum wa rahmatullah wa barakato! Friede sei mit euch, die Barmherzigkeit Gottes und sein Segen! @ismael_nbg Ich kenne das Prinzip von Taqiyya. Dennoch bin ich der Meinung, dass es sogar besser ist, in Notsituationen zur Wahrheit zu stehen, auch wenn das eigene Leben davon abhängt. Ja, es mag sehr schwer sein, aber auch das ist eine Prüfung und Gott (swt) ist allsehend. Ich gehe sogar so weit und behaupte, dass wenn man sterben sollte, weil man bei der Wahrheit verblieben ist, obwohl man mit einer Lüge hätte überleben können, man in meinen Augen ein Martyrium auf sich nimmt. Ich unterstreiche, dass das hier meine Meinung ist. Danke
  33. 3 likes
    Salam. Naja, wenn man bedenkt wie die Wirtschaft im Iran gerade ist, ist das eine Menge Geld. Als Richtwert: Ich habe letztes Jahr 3 Wochen Urlaub im Iran gemacht, war im Norden, im Süden und im Osten (bin mehrmals Bahn, Bus und jeden Tag Taxi gefahren, einmal auch Inlandsflug, jeden Tag Restaurant) und habe insgesamt ohne Ticket 400 Euro gezahlt. Das Ticket kostete 350 Euro. Soweit wäre der Preis von 850 dann vielleicht noch gerechtfertigt, allerdings ist der Wert der Währung dort um 100% seitdem gefallen, das heißt ich würde dieses Jahr mit 200 Euro auskommen. Dann sieht es nicht mehr gut aus. Aber wenn es denen zukommt, die es benötigen und es anderen hilft und dein Mann eine schöne Reise hatte, war es das trotzdem wert denke ich. Und ja, es stimmt dass es teuer geworden ist. Ich persönlich finde es besonders schlimm für die Menschen, die eh schon nicht viel haben. Wer man sich den Beitrag durchgelesen hat, weiß, dass z.B. ein Pilger aus dem Iran jetzt das Doppelte zahlen muss im Vergleich zum Vorjahr. Das ist wie wenn wir 2020 plötzlich 10.000 Euro pro Person zahlen müssten. Dabei könnten die Sheikhs all den Armen dieser Welt eine Hajjreise spendieren und das wäre kein bedeutender Bruch im Vermögen... Traurig..
  34. 3 likes
    Salam alaykum, entschuldige das Missverständis liebe @anNur 🤭. Mir geht’s wie @dontmindme, fand es einfach schön, dass du das anbietest und habe Dir deswegen einen Like gegeben. Trotzdem sehr nett, dass du darauf geachtet hast. 😊 Aber trotzdem Danke. 😁
  35. 3 likes
    Ach das ist ja nett, dass du darauf geachtet hast! Aber ich fand's nur cool, dass du es hier verschenkst, deswegen der Like. Falls bei @rima_ Interesse bestand, ich habe das gleiche Buch und könnte es auch verschenken, dann geht hier niemand leer aus
  36. 3 likes
    Salam, Kann ich auch machen, aber ich bin der Meinung wenn man ein Buch für sich hat, fällt das Lernen einem einfacher und man kann immer wieder reinschauen. Wassalam
  37. 3 likes
    anNur

    Gebetszeiten

    Salam, Schau mal ob es für iOS die App "Muslimpro" gibt, da sind viele Funktionen enthalten. Diese App kann man sunnitisch wie auch Shiitisch einstellen. Wassalam
  38. 3 likes
    anNur

    Hadith/Streit

    Salam Aleikum, Ich laß diesen Hadithe und er geht mir seit einigen Tagen nicht aus dem Kopf. Prophet Muhammad (s): “Zwei Muslime, die übereinander verärgert sind, einander die “kalte Schulter” zeigen und sich auch am dritten Tag noch immer nicht versöhnen, entfernen sich vom Islam und schaden ihrer Freundschaft. Wer von ihnen als erster dem anderen die Hand zur Versöhnung reicht, wird am Auferstehungstag eher ins Paradies eingehen.” (Bihar,B. 75, S. 186) Ich suche jemanden mit Wissen, der mir bezüglich diesen Hadith und einem Fall dazu helfen kann. Wassalam
  39. 3 likes
    Assalamu alaykum Bismillah al-Rahman al-Rahim Und unter Seinen Zeichen ist dies, daß Er euch aus Erde erschuf; alsdann, seht, seid ihr Menschen geworden, die sich vermehren. Und unter Seinen Zeichen ist dies, daß Er Gattinnen für euch aus euch selber schuf, auf daß ihr Frieden bei ihnen finden möget; und Er hat Zuneigung und Barmherzigkeit zwischen euch gesetzt. Hierin liegen wahrlich Zeichen für ein Volk, das nachdenkt. Und unter Seinen Zeichen sind die Schöpfung der Himmel und der Erde und die Verschiedenheit eurer Sprachen und Farben. Hierin sind wahrlich Zeichen für die Wissenden. Und zu Seinen Zeichen zählt euer Schlafen bei Nacht und euer Trachten nach Seiner Gnadenfülle bei Tage. Hierin sind wahrlich Zeichen für ein Volk, das hört. Und zu Seinen Zeichen gehört dies, daß Er euch den Blitz zu Furcht und Hoffnung zeigt und Wasser vom Himmel herniedersendet und damit die Erde nach ihrem Tod belebt. Hierin sind wahrlich Zeichen für ein Volk, das begreift. Und unter Seinen Zeichen ist dies, daß Himmel und Erde auf Sein Geheiß hin fest stehen. Alsdann, wenn Er euch mit einem Ruf aus der Erde ruft, seht, dann werdet ihr (daraus) hervorgehen. Und Sein ist, wer in den Himmeln und auf der Erde ist. Alle sind Ihm gehorsam. [30: 20-26] Wasalam
  40. 3 likes
    Salam, Ich finde es auch sehr schade das einen der Gottesdienst so schwer gemacht wird. Aber auch die Ziarats werden immer teurer. Es ist leider nur noch ein Handel geworden. Mann sollte dennoch nie die Hoffnung auf Allahs Gnade aufgeben. Möge Allah uns es dennoch ermöglichen insha Allah. Allahumma Amin 😊
  41. 3 likes
    mahdi_mohajjer

    Umfrage zur Ehe

    Salam, ich möchte nicht negativ klingen, aber manche stellen sich das so vor wie eine Lastminute-Reise die man einfach mal bucht udn wenns klappt klappt es wenn nicht nicht. Ist zwar keine falsche Einstellung offen zu sein, aber ihr müsst auch davor schauen ob ihr überhaupt langfristig an dem Ziel festhalten werdet. Es wird ohne Abschluss von dort viele Probleme für euch geben, wenn ihr mal wieder nach Deutschland zurückkehrt um hier zu leben. (Nicht von den Behörden, die sind eigentlich immer sehr hilfreich, eher was eure Fussfassung hier angeht) Außerdem ist nicht jeder für das Studium geeignet. Habt ihr schon einmal in Deutschland gelebt? Bürokratie, Arbeitsaltag, Miete usw usf...wer das hat weiss dass das Leben in DEutschland auch nicht einfach ist. Es hat einfach nur andere Probleme. Aber in Iran habt ihr all das PLUS das Studium und dazu kommen eure neue Situationen, in die ihr euch vielleicht garnicht wohlfühlen würde.Nicht selten wird man kran (ok das kommt auf euch an , eventuell passirt es sogar nicht) Ihr werdet auch dort finanzielle Probleme haben und selbst wenn ihr euch von hier unterstützen lässt, ihr seid dort gebunden ihr könnt nicht einfach jedes Jahr mal zurückfliegen- ihr werdet dort studieren und das Studium läuft anders ab als an einer deutschen Uni. Wer jetz timmernoch lust darauf hat, der kann sich das ganze ja mal ansehen indem er die jenigen die dort waren oder jetzt dort studieren dazu befragt. Ich denke die Zielsetzung ist das wichtigste, wenn ihr zurückkommt seid ihr insha Allah Geistliche, wenn ihr euer Studium ernsthaft verfolgt- allerdigns gibt es Geistliche die vor euch zurückgekommen sind von dem Studium und mit denen solltet ihr Kontaktt aufnehmen um euch helfen zu lassen bevor ihr eure Meinung dann dort ändert und euch das Leben verbaut habt, weil ihr weder Arbeit findet noch mit dem was ihr angefangen habt abschliessen konntet. Das Studum an sich ist eigentlich garnicht so schwer, wenn man ein Typ ist der gerne und viel lernt- aber in vielen Fällen ist die AUfregung (positive) in einem fremden Land frmede Menschen udn fremde Kultur kennenzulernen eine ABlenkung zum Studium, was dazu führt dass man sich nicht konzentreiren kann. Ich hoffe euch fällt es einfach und ihr werdet in euren Plänen Erfolg haben. Wasalam, Mahdi
  42. 3 likes
    Salam, Ja, finde ich auch. Das System ist sehr umständlich und komische Regeln hat wie auch mit dem Thema Ramadan / laylat qadr geschlossen ist und nur im Monat Ramadan geöffnet wird
  43. 3 likes
    anNur

    Unterdrückung

    Salam Aleikum, Dieses Gedicht verdient mehr Anerkennung. Wassalam
  44. 3 likes
    mahdi_mohajjer

    Mot3a

    Salam, es steht mir nicht zu hier irgendjemanden zu ermahnen, aber mich machts nur traurig dass wir als Schiiten schon so weit sind, dass wir nicht mal mehr die Hemmschwelle eines öffentlichen Forums als Gefahr dazu erkennen unsere Beiträge zu überdenken..jeder darf ja seine Meinung haben, und keiner muss die andere akzeptieren, aber Verallgemeinerungen und Beleidigungen wie es in diesem Thread nur so hagelt, das kann doch nicht wahr sein. Ein Mann ist für seien eigenen Taten verantwortlich, nicht seine Frau. Das Desinteresse oder die "Kälte" einer Frau, die vielleicht auch woanders herkommt als Vorwand zu benutzen eine Zeitehe einzugehen wäre das Letzte. Wir dürfen nicht verboten erklären was erlaubt ist, aber da jeder selber verantwortlich ist, lasst die Leute doch machen, sie werden es schon irgendwann erkennen wenn es zu spät ist, wie falsch ihre Entscheidungen doch gewesen sind.
  45. 3 likes
    Loyal4ever

    Mot3a

    Ich mag diesen Typen gar nicht....
  46. 3 likes
    Man muss aber auch dazu sagen, dass der Iran tatsächlich ziemlich schlecht dasteht, was Frauenrechte angeht. Da braucht es dann auch keine Beeinflussung aus dem Ausland mehr, damit sich die Frauen selbst für mehr Rechte einsetzen. So sehe ich das zumindest ...
  47. 3 likes
    MiniMuslima

    Was studiert ihr ?

    Salam, nein, das stimmt nicht. Man darf als Rechtsanwältin Kopftuch tragen. Allerdings kann man damit keine Richterin oder Staatsanwältin werden, da hier das Prinzip gilt neutral zu erscheinen (man darf also nicht zeigen wie man sonst eingestellt ist). Wasalam
  48. 3 likes
    NururrijalAli

    zehn Fragen zum Schiitismus

    Imam Rida (a.) sagt: „Adam (a.) unterlief dies, bevor er ein Prophet war und das war keine große Sünde, für die man verdient, das Feuer zu betreten, sondern das gehörte lediglich zu den kleinen begnadigten, die den Propheten erlaubt sind, bevor die Offenbarung zu ihnen herabkommt. Als dann Gott Adam (a.) auserwählte und ihn zu einem Propheten machte, war er ein Ma’sum (immun/geschützt), der weder große noch kleine Sünden begeht.” [Al-Burhan, B. 5 S. 194]
  49. 2 likes
    dontmindme

    Quran

    Ich kann die Übersetzung von Muhammad Asad sehr empfehlen, bei der gibt es parallel auch das arabische Original, da lohnen sich auch die knapp 40,- Ansonsten habe ich noch die von Adel Theodor Khoury, die wurde sogar vom Iran ausgezeichnet, was aber nicht unbedingt der Kaufgrund sein sollte
  50. 2 likes
    belkis

    Haustiere

    Bismillah Salam Es ist erlaubt nach Imam Khamenei h.Aber die Kleidung beim Gebet und der Gebetsort müssen ohne Tierhaare sein. Allah t weiss es besser Wassalam