Um Mohammad Ali

Hrisse oder Hrissa/Weizengericht

41 posts in this topic

#augenzu#

 

ich suche das Kochrezept für das sogenannte Weizen/Gerstengericht: Hrisse oder Hrissa.

Dürften die meisten Geschwister sicherlich schon einmal im Monat Muharram gegessen haben. Grundlage ist glaube ich eine Hühnerbrühe...soweit meine Erinnerung. Leider werde ich irgendwie nicht so recht fündig.

Inshalah plaudert der ein oder andere das Geheimrezept aus.

LG

 

#schock#

Share this post


Link to post
Share on other sites
#augenzu#

 

ich suche das sogenannte Kochrezept für das Weizen/Gerstengericht: Hrisse oder Hrissa.

Dürften die meisten Geschwister sicherlich schon einmal im Monat Muharram gegessen haben. Grundlage ist glaube ich eine Hühnerbrühe...soweit meine Erinnerung. Leider werde ich irgendwie nicht so recht fündig.

Inshalah plaudert der ein oder andere das Geheimrezept aus.

LG

 

#schock#

 

#salam#

 

Ca. für 10 Personen

225 g Gerste, 24 Stunden in 2 l Wasser eingeweicht

60 g Rundkornreis, gewaschen und abgetropft

60 g weiße Bohnen, eingeweicht, gekocht und abgetropft

60 g Wachtelbohnen, eingeweicht, gekocht und abgetropft

60 g Kichererbsen, eingeweicht, gekocht und abgetropft

120 g getrocknete Aprikosen, halbiert, 5 min. in kochendem Wasser

eingeweicht und abgetropft

120 g Sultaninen, 5 min. in kochendem Wasser eingeweicht und abgetropft

60 g Korinthen, 5 min. in kochendem Wasser eingeweicht und abgetropft

450 g Zucker

2 EL Reismehl, mit etwas Milch verrühren

125 ml Rosenwasser

Zum Garnieren:

60 g getrocknete Feigen, in Scheiben geschnitten

60 g getrocknete Aprikosen, in Scheiben geschnitten

60 g Walnüsse, etwas klein gemacht (aber erkennbar)

60 g geschälte Haselnüsse in der Pfanne geröstet

1 EL Pinienkerne, in der Pfanne geröstet

1 EL Korinthen

2 EL Granatapfelkerne

Gerste im Einweichwasser weich kochen. Reis, Kichererbsen und alle Bohnen

dazugeben und die Flüssigkeit zum Kochen bringen. Hitze reduzieren und 10

min. köcheln lassen. Aprikosen, Sultaninen und Korinthen unterrühren und bei

mittlerer Hitze 10 min. garen. Auf Flüssigkeit achten! Evtl. Wasser

nachgießen...! Nach und nach den Zucker dazugeben, dabei ständig rühren, bis

die Flüssigkeit anfängt dick zu werden. Etwas von der heißen Flüssigkeit mit

dem aufgelösten Stärkemehl verrühren und in den Topf zurückgeben. Alles

wieder zum Kochen bringen, Rosenwasser dazugießen und 10 min. köcheln

lassen. Die Mischung in kleine Schälchen oder in eine große Schale geben und

abkühlen lassen.

Die Garnierung obenauf verteilen

 

--------------------------------------------------------------------------------------

1 Glas (150g) spezielle asure Weizen (dögme) *

½ Glas (100g) weiße Bohnen

½ Glas (100g) Kichererbsen

3 Eßl. Reis

¾ Glas(100g) getrocknete Aprikosen

½-¾ Glas (100g) getrocknete Pflaume(dieses Jahr nicht benutzt)

½ Glas Sultanien (100g)

1 Orange (seasonal bedigt kann man auch einen Apfel benutzen)

½ Glas(80-100g) Walnüsse

½ Glas (70-100g) ganze Mandeln

1-2 Eßl. Stärke zum Binden

1 Glas Milch

2 su bardagi (400g) Zucker (brauner Zucker)

Einige Tropfen Rosenwasser oder Orangenblütenwasser

Zimt

Optional sind: Nelken, getrocknete Feigen. Nur sei zu beachten, dass diese die Suppe auch Färben.

Vortag: Weizen, Bohnen und Kirchererbsen über Nacht in jeweils eigene Schalen einweichen.

-Den Weizen, die Bohnen und Kichererbsen jeweils 20 Minuten im neuen Wasser kochen. Wasser absieben. Wenn man will kann man die Schalen der gekochten Bohnen abmachen.

-Aprikosen und Pflaumen washcen und klein schneiden.

-Die Orange schäle,filitieren und in kleine Stücke schneiden

-Walnüsse und Mandel durch blanchieren.

-Alle*² diese vorbereiteten Zutaten ausser den Orangen in einen Topf geben. 1 liter Wasser hinzufügen und zum Kochen bringen. 20 Minuten oder eine halbe Stunde kochen lassen. Schau ob die Bohnen durch sind. Wenn man das Gefühl at sie werden in 15 Minuten fertig kann man anfangen langsam das Zucker dazuzugeben. Bevor man das Zucker hinzufügt. Sollte man schauen ob das Wasser im Topf noch reicht -die Masse wird sich nach Zugabe von Zucker und Stärke eindicken- sollte man noch gekochtes, heißes Wasser dazufügen. Bei mir kommt meist noch ein Liter dazu. Nach der Zugabe von Zucker muss man ständig rühren, sonst klebt es an.

- Die Stärke in Milch lösen und in die Suppe rührend fließen lassen.

- noch 15 Minuten köcheln lassen. Vorher die Orangen noch dazu tun.

- Kurz bevor man den Topf vom Herd nimmt mit Rosenwasser aromatisieren.

-Diese Suppe kann man lauwarm wie kalt essen. Mir schmeckt er lauwarm. Ich streue immer Zimt und Zucker, stelle aber Sesam und Schwarzkümmel oder andere angebratene Nüsse zu Verfügung. Halt das was die Küchenschränke hergeben. Es werden Kokosflocken von manchen drüber getreut. Traditionell sind wenn man sie fidet auch Granatapfelkerne.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Das sind die beiden Rezepte,die ich im Internet gefunden habe.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Und so essen wir das bei uns immer in der Libanesischen Moschee: ich glaube das wird so gemacht,Bruehe ,Wasser, Haehnchen ,Reis,Fleisch,Salz,Weizen und Urfe (ich weiss aber leider nicht wie das auf deutsch heisst)

 

 

;)#salam#:D

 

 

#salam#

Share this post


Link to post
Share on other sites

#heul#

 

Danke dir liebe Yaamira. Bin allerdings nicht sicher ob es das gesuchte K.rezept ist, weil viele Zutaten wie z.B Bohnen, Kichererbsen etc. in dem von mir gesuchtem K.rezept nicht vorkommen. Ich glaube was ihr in der Libanesischen Moschee gegessen habt, trifft eher zu. ...nur bräuchte ich eben mal die Mengenangabe. Urfa bedeut Zimt auf Deutsch. Ich glaube es kommt auch Hehl/Kardamom rein...

Nunja ...scheint schwierig an das Rezept ran zukommen...wurde ja auch schon einmal im Forum danach gefragt, leider auch erfolglos. Abwarten.

Dennoch danke sehr.

 

#salam#

Share this post


Link to post
Share on other sites
#salam#

 

Danke dir liebe Yaamira. Bin allerdings nicht sicher ob es das gesuchte K.rezept ist, weil viele Zutaten wie z.B Bohnen, Kichererbsen etc. in dem von mir gesuchtem K.rezept nicht vorkommen. Ich glaube was ihr in der Libanesischen Moschee gegessen habt, trifft eher zu. ...nur bräuchte ich eben mal die Mengenangabe. Urfa bedeut Zimt auf Deutsch. Ich glaube es kommt auch Hehl/Kardamom rein...

Nunja ...scheint schwierig an das Rezept ran zukommen...wurde ja auch schon einmal im Forum danach gefragt, leider auch erfolglos. Abwarten.

Dennoch danke sehr.

 

#salam#

#salam#

 

Also ich hab die Tante von meinem Mann gefragt und sie hat mir das genauso gesagt,wie ich das Rezept (aus der lib.Moschee) geschrieben hatte.Mehr Gewürze kommen da auch nicht rein.Mengenangabe :O hab ich nicht #heul# sorry :D

 

Ach versuchs doch mal auf gut Glück #salam# Sag bismillah und dann alles ab im Topf hehe #lol#

 

 

#salam#

Share this post


Link to post
Share on other sites

#heul#

 

ok vielen Dank, mir bleibt wohl nicht viel anderes übrig. Inshalah probiere ich es die Tage...und vieleicht findet sich ja noch jemand in der Umgebung mit dem Geheimrezept inshalah. Dann wird es inshalah auch weitergegeben...so das es mal langsam an die Öffentlichkeit kommt.

LG

 

#salam#

Share this post


Link to post
Share on other sites

#salam#

 

Hm, ich denke auch, dass es viel zu viele Sachen sind, die da oben bei der lieben Schwester stehen.

 

Ich werde inshaAllah meine Mama danach fragen und es hier dann posten. Ihre Hrisse ist immer EXTREM LECKER!!! #heul##salam# #salam#

Selbst sunnitische Bekannte von uns wollen immer was davon abhaben, wenn meine Mama das macht #salam#

 

wa #salam#

Share this post


Link to post
Share on other sites

;)

 

liebe Schwester...das sogenannte

EXTREM LECKER!!! #salam# #salam# #salam#
Hrisserezept wird sehnlichst erwartet.

Auch wenn ich sehr geduldig bin... :D

Aber bitte lass dich nicht unter Zeitdruck stellen...

 

LG

Sukeina

 

 

:D

Share this post


Link to post
Share on other sites

#salam#

#salam#

 

Also, da das Hrisse meiner Mutter auch sehr toll schmeckt, habe ich sie gerade gefragt und sie hat folgendes beschrieben:

Zunächst macht sie alles meist nach Gefühl, sie hat kein bestimmtes Rezept.

 

Jedenfalls kocht sie 1 ganzes Hähnchen 1 Stunde lang und "entbeint" es (Haut und Knochen kommen weg). Die Hähnchenbrühe wird dann in Salzwasser gekocht (beinhaltet 1 EL Salz). Nun wird 1 kg Weizen ca. eine halbe Stunde gekocht, das Wasser wird daraufhin abgegossen. Das Hähnchenfleisch wird in die Brühe gegeben, ebenso wie die Weizenkörner. Bei den Weizenkörnern kann man nicht pauschal sagen, wie lange das Kochen dauert. Es kommt eben auf die Art der Körner an. Sie kocht sie ca. 1 Stunde bis 1 einhalb Stunden lang. Dabei ist wichtig, dass man das Hrisse immer wieder umrühren muss, sonst kann es passieren, dass es unten anbrennt, und das schmeckt natürlich überhaupt nicht. Wenn es zu trocken wird, soll man immer etwas Wasser hinzufügen. Gewürze kannst du je nach Geschmack hinzufügen - Pfeffer, Siebengewürz, Zimt etc.

 

Insha'Allah ist dir das behilflich ;) Gutes Gelingen, liebe Schwester.

 

#salam#

Share this post


Link to post
Share on other sites

#salam#

#salam#

 

Hrisse schmeckt gut :D Meine Mutter kann das gut. Naja, was kann sie nicht :D#salam#

 

;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

#salam#

 

Insha'Allah ist dir das behilflich #rose #

 

....und ob es mir behilflich ist mein liebes Schwesterherz Mariam Al-Azraa.

Danke dir und deiner lieben Mutter vielmals.

Schön das dieses "Geheimrezept" mal langsam aber sicher entlüftet wird. #salam#

 

 

#salam#

Share this post


Link to post
Share on other sites

#salam#

#salam#

 

....und ob es mir behilflich ist mein liebes Schwesterherz Mariam Al-Azraa.

Danke dir und deiner lieben Mutter vielmals.

 

Alhamdulillah! Das freut mich sehr, Schwesterherz :D Insha'Allah wird das Hrisse mindestens ebenso lecker wie das von meiner Mutter.

Und falls es Fragen gibt - wir stehen dir zur Verfügung, meine Mami und ich. #salam#

 

;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

#salam#

 

schön zu wissen an wen man sich wendet

..falls es Fragen gibt

Ich danke dir/euch vielmals.

LG #salam#

 

#salam#

Share this post


Link to post
Share on other sites

#salam#

#salam#

 

Also wir essen diese Speise mit Zucker, schmeckt sehr lecker :D .

 

Das nennt sich bei uns anders, und zwar "Snayniyye". Wird vornehmlich gemacht, wenn das Kleinkind die ersten Zähne bekommt. ;)

 

#salam#

Share this post


Link to post
Share on other sites
#salam#

;)

 

Hrisse schmeckt gut #rose# Meine Mutter kann das gut. Naja, was kann sie nicht #kuss##salam#

 

:D

 

 

:D

 

Und wo bleibt das Geheimrezept deiner Mum #salam# Zettel und Stift liegt bereit :D

 

 

:D

Share this post


Link to post
Share on other sites

#salam#

#salam#

 

Hehe :D Ja, ich würde euch das Rezept ja sagen, aber Sr. Mariam war schneller ;) Das Rezept meiner Mutter ist dem sehr ähnlich bzw. gleich denke ich.

 

#salam#

Share this post


Link to post
Share on other sites
#salam#

:D

 

Hehe #salam# Ja, ich würde euch das Rezept ja sagen, aber Sr. Mariam war schneller #salam# Das Rezept meiner Mutter ist dem sehr ähnlich bzw. gleich denke ich.

 

#?#

 

Hallo liebe Schwestern, ich krieg das mit dem posten irgendwie noch nicht so hin.. #bismillah# aber naja wird schon noch.Habe eine Frage; es gibt doch an Ashura bestimmte Essen die man macht oder? Könnt ihr mir sagen wie die heißen und wie ich sie zubereite,wenns geht dann welche die nicht ganz so aufwendig sind #salam# eventuell auch Gebäck..Wäre sehr lieb,und gehören die oben beschriebenen auch dazu?

Share this post


Link to post
Share on other sites
liebe Schwester...das sogenannte Hrisserezept wird sehnlichst erwartet.Auch wenn ich sehr geduldig bin... #salam# Aber bitte lass dich nicht unter Zeitdruck stellen...

 

#schaem#

 

Oh mann, das habe ich ja völlig vergessen. Tut mir leid, aber in meinem Alter vergisst man schnell Dinge ^^

 

Hier ist das Rezept: Ist fast genauso wie bei Schwester Mariam Al-Azraa

 

1 Kg geschälte Weizen aussortieren und waschen.

Bei 1 Kg Weizen sollte das Huhn ca. 1200 gramm schwer sein.

 

Das macht eine Riesenportion aus, also je nach dem, wieviel du machen möchtest, musst du mehr oder weniger von den Weizen nehmen...

 

Für diese Menge sollte es ein Topf sein, wo mindestens ca. 10 Liter Wasser passen.

Erstmal das Huhn kochen und die Haut und Knochen entfernen. In dem Wasser ganz normal die Sachen rein, die man so reinmacht wegen der Gerüche, also Zwiebel, Lorbeerblatt usw...

 

Das Wasser von dem Huhn aussieben, damit nur das Wasser in den Topf kommt ohne die ganzen Sachen, die mit reingemacht wurden.

 

Die Weizen in den Topf und mit dem Huhnwasser den Topf ca. zur Hälfte mit Wasser füllen und die Gerste kochen.

 

Auf leiser Flamme weiterkochen lassen und alle paar Minuten umrühren, bis die Weizen halbwegs bissfest sind. Dann immer wieder Wasser kochen und über die Weizen machen, wenn das Wasser weniger wird.

 

Das Huhn wird erst reingemacht, wenn die Weizen schon zur hälfte fertig ist.

 

Dann wird beides zusammen auf leiser Flamme weitergekocht und alle paar Minuten umrühren ist ganz wichtig.

 

Salz nach Geschmack reinmachen und wir machen sonst nur ein bisschen Zimt und Muskatnuss dazu, sonst keine anderen Gewürze.

 

Fertig ist die Hrisse dann, wenn es schon so ziemlich "geschmolzen" ist und auch das Huhn nicht mehr als solches erkennbar ist...

 

Das Ganze kann, je nach Weizensorte, bis zu 3 Stunden dauern.

 

Meine Mama möchte wissen, wie es geworden ist, falls du es nach der langen Zeit noch ausprobieren solltest #rose##rose#

 

Guten Appetit

 

wa #salam#

Share this post


Link to post
Share on other sites

#applaus#

 

Ich glaube alles unsere Mütter können es gut Kochen...Meine Mutter kann es nämlich auch sehr sehr gut #essen##rofl#

 

wa salam

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam alaikom

 

Ich werde morgen nshalah mal die Hrisse kochen.Danke fuer euer Rezept ihr Suessen #lol# Was wuerde ich bloss ohne euch tun #herz#

 

 

#wasalam#

Share this post


Link to post
Share on other sites

Im Namen Allahs.

 

As salamu aleykom wr., wb., Fatih,

 

das ist für Ashura Kochen,

 

das macht man zum 10. Muharram, also an dem Tag, an dem Imam Hussein (a.s.) im Sand von Kerbala starb. Man kocht Hrisa und gibt es den Leuten. Das ist eine gute Tat, die Allah belohnt, und er liebt, wer Imam Hussein (as) liebt. Es ist aber auch möglich, es an anderen Tagen zu kochen.

 

01.jpg

 

ashoor_1.jpg

 

086.jpg?w=300&h=225

 

bubur3.jpg

 

 

fee aman Allah.

Wsalam aleykom.

Share this post


Link to post
Share on other sites

salaam,

ich habe eine frage. ich würde hrisse jetzt auch gerne kochen nur welchen weizen nimmt man da ich habe groben bulgur hier, ist er das? wäre sehr dankbar für antwort :*

 

wa salaam

anjulie

Share this post


Link to post
Share on other sites

#salam#

 

Bulgur funktioniert glaub ich nicht so gut, um es vorsichtig auszudrücken. Es muss schon richtig Weizen sein, der noch als Weizen erkennbar ist ^^ So hier sollte es aussehen:

 

weizen.jpg

 

Wassalam

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
    • 4 Posts
    • 1359 Views
    • Yaamira
    • Yaamira

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.