Sign in to follow this  
Followers 0
Muhsin ibn Batul

Die Todeszwischenphase - Barzakh

6 posts in this topic

#augenroll#

#salam#

Die Todeszwischenphase - Barzakh

 

"....Und vor ihnen ist ein Barzakh bis zu dem Tag, an dem sie erweckt werden." (23.100)

Wie wir wissen, gelangen die Toten nach dem sie von dieser Welt gehen in die Todeszwischenphase - Barzakh genannt. Die meisten sollten schon davon gehört haben. Bei dieser Todeszwischenphase gibt es drei Gruppen:

 

Die gläubigen Gläubigen: Das sind jene, deren Religion der Islam war, und die Anhänger der Ahlulbayt (a.) waren. Sie haben das Gebet und die anderen Gebote geehrt und waren gottesfürchtige, gläubige Menschen. Ihr Aufenthalt ist klar. Sie werden bis zum Tage des jüngsten Gerichts ruhen und die gute Nachricht erhalten, dass sie ins Paradies kommen werden. Das sind jene, denen Allah das Paradies versprochen hat.

 

Die ungläubigen Ungläubigen: Das sind jene, die Allah und den Islam geleugnet haben. Sie haben die Muslime und den Islam bekämpft, sich über die Muslime lustig gemacht usw. Diese werden einen großen Schmerz erleiden im Barzakh. Das Drücken im Grab wird so stark sein, dass es ihre Rippen brechen wird. Das sind jene, denen Allah die Hölle versprochen hat.

 

Das sind die zwei Gruppen, über die das meiste schon bekannt ist. Allerdings werden diese zwei Gruppen viel zu verallgemeinert. Nicht jeder Muslim kommt in die erste Gruppe und nicht jeder nicht-Muslim kommt in die zweite. Es gibt nämlich neben diesen zwei Gruppen noch eine dritte Gruppe! Zur ersten Gruppe zählen nur die gläubigen Gläubigen! Jene die nicht nur Muslime, sondern richtige Mu'mineen waren! Und zur zweiten Gruppe gehören nur die ungläubigen Ungläubigen! Jene, die den Islam mit Absicht verleugnet und die Muslime bekämpft haben.

 

Die Mitte zwischen den Beiden: Nun kommen wir noch zur letzten und wichtigeren Gruppe. Diese Gruppe stellt die Mitte zwischen beiden Gruppen dar und ist eigentlich die schlimmste von den Dreien. In diese Gruppe kommen z.B. psychisch Verrückte, Unwissende, die keine Möglichkeit hatten sich über die wahre Religion zu erkundigen, Kinder der Ungläubigen, die, welche ein-zwei Tage vor ihrem Tod den Islam als Religion angenommen haben und noch nicht wirklich ausüben konnten, die, welche zwar Muslime waren, jedoc viele Sünden begangen haben, aber trotzdem auch gute Taten vollzogen haben und jene, deren guten und schlechte Taten auf der Waage gleich gewichtig waren.

 

Diese Menschen müssen in der Todeszwischenphase warten. Sie wissen nicht: kommen sie ins Paradies? Oder in die Hölle? Wird Allah ihnen vergeben und hinweg sehen, oder wird Er ihnen nicht vergeben? Das ist eine Art der psychischen Qual, womit diese Gruppe solange leben muss, bis der Tag der Auferstehung kommt. 100 Jahre oder länger kann dies dauern.

 

Imam as Sadiq (a.) sagte: "Wir werden zu eurem Gunsten vermitteln am Tag des Gerichts, aber, bei Allah, ich bin besorgt über euch, dieweil ihr im Barzakh sein werdet."

 

Es gibt Überlieferungen in denen es heißt, dass die Shia der Ahlulbayt (a.) aufgrund der Fürsprache der Ahlulbayt (a.) nicht in die Hölle kommen werden. Jedoch im Barzakh, in der Todeszwischenphase wird die Ahlulbayt (a.) nicht vermitteln, daher ist das der schwierigste und schlimmste Aufenthalt.

 

Beten wir zu Allah swt, auf dass Er uns die Möglichkeit geben möge zur ersten Gruppe zu gehören.

 

#as#

Share this post


Link to post
Share on other sites

salam alleikum liebe geschwister #augenroll#

 

 

mögen wir alle zu der ersten gruppe gehören, inshallah ya rab.

 

 

heisst es also das die gläubigen nicht im barzakh warten müssen und gleich ins paradies kommen?danke.

 

 

wa salam alleikum #salam#

Share this post


Link to post
Share on other sites

#augenroll#

#salam#

 

Nein. Es gibt nur eine Gruppe die direkt ins Paradies kommt ohne Todeszwischenphase und ohne Befragung am Tag des jüngsten Gerichts und das sind die Märtyrer. Die restlichen Menschen kommen alle in diese Zwischenphase in der sie im Grab befragt werden. Allerdings nach der Befragung unterscheidet sich der Aufenthalt in dieser Phase. Die (nahe zu) perfekten Gläubigen schlafen in Ruhe und gemütlich bis zum Tag der Auferstehung und die Ungläubigen werden gedrückt vom Grab und gequält bis zum Tage der Auferstehung und die Mittleren werden durch den Gedanken gequält ob sie ins Paradies kommen oder doch in die Hölle.

 

#as#

Share this post


Link to post
Share on other sites

bismillah.gifsalam.gif

 

Stimmt es, dass wenn ein Muslim als Märtyrer stirbt auch seine Nachbarn Segnungen kriegen?

 

Und, dass die Seelen von Verstorbenen über dem Körper bleiben, bis dieser begraben wird?

 

also habe ich es richtig verstanden:

 

Im Islam gibt es 3 Leben:

1. Leben in dieser Welt (endet mit dem Tod)

2. Leben im Barzakh (im Grab, beginnt mit dem Tod und endet am Tag der Auferstehung)

3. Leben im Jenseits, welches am Tag der Auferstehung beginnt, wenn die Menschen aus ihren Gräbern auferweckt werden und dauert bis in alle Ewigkeit, also die Guten sind bis in alle Ewigkeit im Paradies und die Schlechten bis in aller Ewigkeit in der Hölle.

 

Koransuren:

Sag: Abberufen wird euch der Engel des Todes, der mit euch betraut ist, hierauf werdet ihr zu eurem Herrn zurückgebracht. Sure 32, Vers 11

 

Zu jenen, die Unrecht gegen sich selbst verübt haben, sagen die Engel, wenn sie sie abberufen: "In welchen Umständen habt ihr euch befunden?" Sie antworten: "Wir wurden als Schwache im Lande behandelt." Da sprechen jene: "War Allahs Erde nicht weit genug für euch, daß ihr darin hättet auswandern können?" Sie sind es, deren Herberge Dschahannam sein wird, und schlimm ist das Ende! [4:97] Ausgenommen davon sind die unterdrückten Männer, Frauen und Kinder, die über keinerlei Möglichkeit verfügen und keinen Ausweg finden. [4:98] Diese sind es, denen Allah vergeben möge; denn Allah ist Allvergebend, Allverzeihend. [4:99]

 

 

 

wa salam

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sure 23

Wenn dann der Tod zu einem von ihnen kommt, sagt er: „Mein Herr, bringt mich zurück, 100 auf daß ich rechtschaffen handele in dem, was ich hinterlassen habe.“ Keineswegs! Es ist nur ein Wort, das er (so) sagt; hinter ihnen wird ein trennendes Hindernis sein bis zu dem Tag, da sie auferweckt werden. 101 Wenn dann ins Horn geblasen wird, dann wird es zwischen ihnen keine Verwandtschaft mehr geben an jenem Tag, und sie fragen sich nicht mehr gegenseitig. 102 Wessen Waagschalen schwer sein werden, das sind diejenigen, denen es wohl ergeht. 103 Wessen Waagschalen aber leicht sein werden, das sind diejenigen, die ihre Seelen verloren haben; in der Hölle werden sie ewig bleiben. 104 Das Feuer schlägt in ihre Gesichter, und sie werden darin erblaßt sein. 105 „Wurden euch nicht Meine Zeichen verlesen, ihr aber pflegtet sie für Lüge zu erklären?“ 106 Sie werden sagen: „Unser Herr, unser Unglück hat uns besiegt, und wir waren irregehende Leute. 107 Unser Herr, bringe uns aus ihr heraus. Wenn wir rückfällig werden, dann sind wir (wirklich) ungerecht.“ 108 Er sagt: „Seid darin verstoßen, und sprecht nicht mit Mir.

 

 

die die Engel abberufen, während sie gute (Menschen) gewesen sind. Sie sagen: „Friede sei auf euch! Geht in den (Paradies)garten ein für das, was ihr zu tun pflegtet.“ (16: 32)

 

36: 26-27

Es wurde (zu ihm) gesagt: „Geh in den (Paradies)garten ein.“ Er sagte: „O wüßte doch mein Volk davon, 27

daß mein Herr mir vergeben und mich zu den Geehrten hat gehören lassen!“

 

sure 3: 169-170

 

Und meine ja nicht, diejenigen, die auf Allahs Weg getötet worden sind, seien (wirklich) tot. Nein! Vielmehr sind sie lebendig bei ihrem Herrn und werden versorgt 170 und sind froh über das, was Allah ihnen von Seiner Huld gewährt hat, und sind glückselig über diejenigen, die sich nach ihnen noch nicht angeschlossen haben, daß keine Furcht über sie kommen soll, noch sie traurig sein sollen.

 

40:45-52

 

So bewahrte Allah ihn vor den Bosheiten dessen, was sie an Ränken geschmiedet hatten, und die Leute Firʿauns umschloß die böse Strafe, 46 das (Höllen)feuer, dem sie morgens und abends vorgeführt werden. Und am Tag, da sich die Stunde erhebt (, wird es heißen): „Laßt die Leute Firʿauns in die strengste Strafe eingehen.“

Und (denke daran,) wenn sie (dereinst) im (Höllen)feuer miteinander streiten, dann sagen die Schwachen zu denjenigen, die sich hochmütig verhielten: „Wir waren doch eure Gefolgsleute; könnt ihr uns nun einen Teil des (Höllen)feuers abnehmen?“ 48 Diejenigen, die sich hochmütig verhielten, werden sagen: „Wir befinden uns doch alle darin. Allah hat nun zwischen den Dienern gerichtet.“ 49 Diejenigen, die sich im (Höllen)feuer befinden, werden zu den Wärtern der Hölle sagen: „Ruft euren Herrn an, daß Er uns einen Tag von der Strafe erlasse.“ 50 Sie sagen: „Pflegten nicht doch eure Gesandten mit den klaren Beweisen zu euch zu kommen?“ Sie sagen: „Ja, doch!“ Sie sagen: „So ruft an.“ Aber das Anrufen der Ungläubigen geht bestimmt verloren. 51 Wahrlich, Wir helfen Unseren Gesandten und denjenigen, die glauben, im diesseitigen Leben und am Tag, da die Zeugen auftreten, 52 am Tag, da den Ungerechten ihre Entschuldigung nicht nützt und es für sie den Fluch geben und es für sie die böse Wohnstätte geben wird.
alNour1 likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sign in to follow this  
Followers 0
    • 1 Posts
    • 1601 Views
    • Abu Zaynab
    • Abu Zaynab

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.