Zum Inhalt springen

derzeit nicht zionistisch beherrschte medien bzw. webseiten


Yahya
 Teilen

Empfohlene Beiträge

hallo

hier mal eine kleine sammlung von deutschsprachigen medien bzw. webseiten die derzeit nicht von zionisten beherrscht werden.

 

http://www.muslim-markt.de

 

http://www.juedische-stimme.de

 

http://www.linkszeitung.de

 

 

http://www.igmg.de

 

 

http://www.islamische-zeitung.de

 

http://www.al-fadschr.de

 

wenn da jemand noch mehr kennt kann er ja die liste erweitern.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

AS

 

In solchen Zeiten gibt es keine Nachhilfe in Sachen Weltpolitik. Aber ich versuchs noch ein letzes Mal. Vielleicht helfen diese Zeilen von Simon Black:

 

Diese Menschen haben keinen Namen und kein Gesicht – sie sind auf das reine Leben reduziert – menschliche Wesen ohne Rechte, Würde und Achtung. Sie verdienen auch nicht, in der BBC, in The Globe, Mail, Haaretz oder der New York Times erwähnt zu werden. Es sei denn, dass sie in einen schrecklichen, scheinbar unerklärlichen , unbegreiflichen Akt der Gewalt verstrickt sind, dass sie zum Thema einer Biographie, eines psychologischen Profils im Sinne eines Doku-Dramas :“Wo ging denn da etwas schief im Leben eines den Spaß liebenden Universitätsstudenten“.

 

Scheinbar verdient dieses Leiden keine Aufmerksamkeit der Medien. Ihre Einkerkerung ist nicht aus dem Stoff, der die Schlagzeilen in den Medien macht. Ihre Verhaftung geschieht ohne Erklärung und Rechtfertigung in den meinungsbildenden Tageszeitungen und sie sind kein Thema für Analysen, worüber namhafte Leute in den Abendnachrichten reden.

 

Für ihre Lebensgeschichte wird keine Tinte verschwendet. Und hier liegt die Tragödie des palästinensischen Volkes. Hier liegt die Tragödie von vielen von uns.

 

Wir kennen nur Gilad Shalit.

 

Quelle: http://www.zmag.de/artikel.php?id=1872

 

In Liebe für die muslimischen Kinder aus ...

 

post-1-1153233881.jpg

 

Das Ergebnis ...

 

post-1-1153233942.jpg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Naja, neutral ist kein Medium, aber wie sieht es mit dem www.spiegel.de aus?

 

Ich persönlich finde den Spiegel immernoch am Besten.

 

Sorry, aber das stimmt wirklich nicht. Gerade der Spiegel tut sich sehr darin hervor, in dem er einseitig Partei für die Zionisten ergreift. Kein Wunder, ist ja von der Springer - Presse. Ich lese besonders die Artikel von Henryk Broder nicht mehr, zwecks Vermeidung massiven Brechreizes.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

es reicht schon wenn weltweit mit tausenden Menschen demonstriert wird und das deutsche Fernsehen dieses nicht einmal erwähnt.Manch einer könnte jetzt behaupten"wenn deren Glaubensbrüder und Landsleute nicht protestieren,dann brauchen wir das auch nicht"Auch die Schicksale der Libanesen und Palästinensern werden nicht gezeigt um ja nicht Mitgefühle zu wecken.Ich verstehe zwar nur libanesisches arabisch(von den Nachrichten leider gar nichts,da Hocharabisch) aber die Bilder und die Tragödien,zerreissen mein Herz.Und ich sage mir wie können Menschen nur so grausam sein.

Da fällt mir doch auch die gestrige Nachtsendung bei RTL ein.Der Libanese erzählt von seinen Kindern die Todesängste durchstehen müssen und schreien(so in etwa),und die Übersetzung handelte vom Widerstand der Raketen feuern solle.Ich dachte ich hör nicht richtig!!!Die Kinder wurden nicht einmal erwähnt!

Ich war wie viele andere so stolz und voller Freude auf Deutschland bei der WM,mittlerweile hat sich das auf das Nationalteam reduziert.

Ja ich weiß man soll Sport und Politik trennen,aber da die Zeitspannen zwischen den Ereignissen so kurz waren,hat sich das innerlich irgendwie vermischt.

salam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

es reicht schon wenn weltweit mit tausenden Menschen demonstriert wird und das deutsche Fernsehen dieses nicht einmal erwähnt.Manch einer könnte jetzt behaupten"wenn deren Glaubensbrüder und Landsleute nicht protestieren,dann brauchen wir das auch nicht"Auch die Schicksale der Libanesen und Palästinensern werden nicht gezeigt um ja nicht Mitgefühle zu wecken.Ich verstehe zwar nur libanesisches arabisch(von den Nachrichten leider gar nichts,da Hocharabisch) aber die Bilder und die Tragödien,zerreissen mein Herz.Und ich sage mir wie können Menschen nur so grausam sein.

Da fällt mir doch auch die gestrige Nachtsendung bei RTL ein.Der Libanese erzählt von seinen Kindern die Todesängste durchstehen müssen und schreien(so in etwa),und die Übersetzung handelte vom Widerstand der Raketen feuern solle.Ich dachte ich hör nicht richtig!!!Die Kinder wurden nicht einmal erwähnt!

Ich war wie viele andere so stolz und voller Freude auf Deutschland bei der WM,mittlerweile hat sich das auf das Nationalteam reduziert.

Ja ich weiß man soll Sport und Politik trennen,aber da die Zeitspannen zwischen den Ereignissen so kurz waren,hat sich das innerlich irgendwie vermischt.

salam

 

#salam#

 

auf die deutsche Regierung war ich noch nie besonders stolz, erst r echt nicht auf die jetzige! #salam#

 

Trotzdem sollte man das gesamte deutsche Volk nicht verurteilen. Viele sind unserer Meinung, trauen sich nur nicht, diese zu äußern.

 

:)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Eigentlich sind es ja mehrwiegend die öffentlichen oder offiziellen die mich enttäuschen.Ich hab ja auch deutsches Blut in den Adern.Mir tut der Otto-Normalbürger leid daß er so manipuliert wird.Mir fällt da ein bekannter Satz von Gallileo Gallilei oder war es Berthold Brecht?ein:

 

 

"Wer die Wahrheit nicht kennt, der ist nur ein Dummkopf.

Wer die Wahrheit kennt und sie Lüge nennt, ist ein Verbrecher"

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

AS

 

Die obigen Medien holen sich doch ihre Informationen von Reuters, dpa, ... Da wird nur ein anderer Satzbau benutzt und hier und da was dazu gegaukelt. Wenn ihr von Neutralität spricht, dann konzentriert euch nicht nur auf die westliche Welt und seine gleichgeschalteten Medien. Das nennt man freiwillige Gehirnwäsche.

 

Ihr könnt auch N-24 schauen, da ist das Top-Thema die extreme Wärme in Deutschland. #salam#

 

ws

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gast Syed Asad ALi Zaidi

Und das ist falsch mein lieber was können wir deutsche heute für das was damals passiert ist? Nichts. Alles nur spiele mein lieber um die Bevölkerung davon überzeugen das die Muslims schlecht sind. Es wird ein Tag kommen da werden die Muslims nicht mehr in Ruhe in Deutschland Leben können, was vielleicht jetzt schon der fall ist.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Und das ist falsch mein lieber was können wir deutsche heute für das was damals passiert ist? Nichts. Alles nur spiele mein lieber um die Bevölkerung davon überzeugen das die Muslims schlecht sind. Es wird ein Tag kommen da werden die Muslims nicht mehr in Ruhe in Deutschland Leben können, was vielleicht jetzt schon der fall ist.

 

Da hast du recht, da können wir nichts mehr für.

 

Das ist ja lediglich die von mir vermutete Ursache, warum die Kritik an Israel hier so lasch ausfällt. Ich bin nicht der Meinung, dass man deswegen nicht Israel kritisieren darf.

 

Ich kann da jetzt nur für mich reden, da ich kein Muslime bin, aber ich denke nicht, dass man hier als Muslime in Ruhe leben kann.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Renascor,

 

Sorry, aber das stimmt wirklich nicht. Gerade der Spiegel tut sich sehr darin hervor, in dem er einseitig Partei für die Zionisten ergreift. Kein Wunder, ist ja von der Springer - Presse. Ich lese besonders die Artikel von Henryk Broder nicht mehr, zwecks Vermeidung massiven Brechreizes.

Das ist Gemackssache, allerdings finde ich nicht, dass der Spiegel dort besonders auffällig ist, vielleicht ein oder 2 Autoren.

 

Das sind nicht bloß ein oder zwei Autoren, sondern die pro-israelische Einstellung zieht sich durch fast alle Artikel des Spiegels wie ein roter Faden.

 

Was mir noch auffällt ist, dass der Spiegel alle paar Stunden einen neuen Artikel online stellt, der Israel in die Position des Selbstverteidigers rückt. Der Spiegel ist alles andere als neutral.

 

LG

Sabi

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Renascor,

 

Das sind nicht bloß ein oder zwei Autoren, sondern die pro-israelische Einstellung zieht sich durch fast alle Artikel des Spiegels wie ein roter Faden.

 

Was mir noch auffällt ist, dass der Spiegel alle paar Stunden einen neuen Artikel online stellt, der Israel in die Position des Selbstverteidigers rückt. Der Spiegel ist alles andere als neutral.

 

LG

Sabi

 

Hallo Sabi

 

Ja, wie ich schon geschrieben habe, ist kein Medium neutral.

 

Was mich dann aber immer wundert ist die andere Seite, die Pro-Israel-Seite, die ebenfalls an den Medien herrummeckern und behaupten, dass sie Anti-Israelpropaganda betreiben.

Ich finde das doch sehr eigenartig.

 

Vor allem werden hier auch oft Bilder Artikel und Interviews vom Spiegel verlinkt, die ganz und gar nicht pro israelisch sind.

 

Aber naja es muss jeder selbst wissen, was er für Medien benutzt.

Ich benutze ja auch nicht nur ein Medium, sondern versuche durch möglich viele von verschiedenen Seiten eine einigermaßen objektive Berichterstattung zu erhalten, aber das ist in der heutigen Zeit, bei der Masse, alles andere als einfach.

 

Gruß Renascor

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

Gerade der Spiegel tut sich sehr darin hervor, in dem er einseitig Partei für die Zionisten ergreift. Kein Wunder, ist ja von der Springer - Presse. Ich lese besonders die Artikel von Henryk Broder nicht mehr, zwecks Vermeidung massiven Brechreizes.

 

Der Spiegel gehört nicht zur Axel Springer AG (nicht zu verwechseln mit dem wissenschaftlichen Springer-Verlag). Fatima scheint den Spiegel mit der "Bild" und "Welt" zu verwechseln, welche beide Springerblätter sind.

 

Lange Jahre herrschte da sogar eine gewisse Feindseligkeit zwischen den Blättern, und sie sind noch immer sehr unterschiedlich.

 

Was Herrn Broder angeht, so schreibt er in der Printausgabe des Spiegel eigentlich nie etwas zum Thema Israel/Palästina, oder zumindest in den letzten Jahren nicht. Er ist allerdings tatsächlich Autor vieler fragwürdiger Artikel zu dem Thema, die er unter anderem auf seiner persönlichen Homepage veröffentlicht.

 

Die obigen Medien holen sich doch ihre Informationen von Reuters, dpa, ... Da wird nur ein anderer Satzbau benutzt und hier und da was dazu gegaukelt.

 

Das trifft sicherlich teilweise auf ALLE Medien zu, auch die iranischen. Der Spiegel gehört hier aber noch zu den besseren Blättern - er hat z.B. in 20 Ländern ständig eigene Leute vor Ort, und er recherchiert sehr viele Geschichten selbst.

 

So fand ich zum Beispiel die großen Stories zur Gefängnishölle Abu Ghuraib sehr gut gemacht - und auch sehr kritisch. Vor kurzem war ein interessanter Artikel über das Elend afrikanischer Migranten im Spiegel, wo der Reporter mit einem ehemaligen Flüchtling die ganze Route nochmal abgefahren ist und ehemalige Bekannte und Leidensgenossen gesucht hat. Die schreiben wirklich nicht nur einfach irgendwo ab.

 

Klar ist, daß niemand wirklich zufrieden ist mit denen, die Zionisten halten den Spiegel für viel zu kritisch und die Gegenseite hält ihn für nicht kritisch genug. In der aktuellen Printausgabe Nr. 29 ist mir auch nicht genügend zum Thema zivile Opfer im Libanon, mit dem Bericht war ich absolut nicht zufrieden. Ich warte mal die nächste Ausgabe ab.

 

Die Onlineausgabe lese ich nur selten, aber da hier scheinbar jeder sich nur oder hauptsächlich auf diese bezieht, habe ich mal reingeschaut. Folgenden Text finde ich z.B. nicht einseitig proisraelisch:

 

Wie ein Mitarbeiter des libanesischen Roten Kreuzes der Nachrichtenagentur dpa mitteilte, sind unter den Eingeschlossenen auch Schwerverletzte, die nicht versorgt werden könnten. "Wir haben die Israelis gebeten, zumindest unsere Autos nach Blida und Rmeisch durchzulassen, um die Kranken und Verwundeten herauszuholen - ohne Reaktion", sagte der Helfer. Auch mehrere Libanesen mit deutschen, britischen und kanadischen Pässen, die in den Ortschaften festsitzen, hätten keine Chance, ihre Botschaften zu erreichen. Das Internationale Komitee des Roten Kreuzes habe in den vergangenen Tagen vergeblich versucht, einen sicheren Zugang zu den Ortschaften zu erhalten.

 

Sicher, das kommt ursprünglich von der dpa. Aber auf der Homepage "Nachrichten aus Israel" würdest Du diese dpa-Meldung sicherlich nirgendwo finden. #schaem#

 

Ansonsten gibt es nirgendwo perfekte Neutralität, man muß immer mehrere Informationsquellen haben.

 

Gruß

Horos

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#salam#

 

das werd ich mal nachforschen. Jedenfalls läuft im ARD gerde eine Reportage im Tenor: "Arme, arme Israelis" :)#schaem#

 

 

[ironie ein]

Was hast du denn, die Hausherren sind mal kurz ausgerastet, weil der Nachbar nicht brav war.

[ironie aus]

 

 

Aber dass dies ein israelischer Kampfflieger auch ernst meint, kann man sich auf der Tagessschau-Seite überzeugen.

 

http://tagesschau.de/aktuell/meldungen/0,1...EF1_BAB,00.html

 

 

"Der starke Löwe muss seine Arbeit zu Ende führen"

 

"Ich glaube, alle unsere Nachbarn müssen verstehen, dass der Hausherr manchmal durchdreht", sagt Nevi. "Wir sind nicht immer vernünftig und gemäßigt. Wenn man uns nervt, dann zeigen wir, dass wir eine starke Luftwaffe und eine starke Armee sind. Wenn unsere Nachbarn uns zu sehr kitzeln, dann dreht dieser starke Löwe auch mal durch und wenn der Löwe durchdreht, dann muss er die Arbeit zu Ende führen. Denn erst dann werden wir hier Ruhe haben."

 

 

Wie ist es eigentlich, wenn der Hausherr komplett ausrastet.

 

In den arabischen Nachrichten (Al-Jazeera) habe ich gesehen, dass eine Reporterin absichtlich von Israelis überfahren wurde, als sie die Wahrheit sagte.

 

Desweiteren hat Israel bereits Phosphor eingesetzt.

Sie wollten wohl auch die Stellungen erhellen wie damals die US-Boys in Falludscha.

 

 

:(

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam und moin,

 

das Bild der israelischen Mädchen stammt von der Spiegel-Seite:

http://www.spiegel.de/img/0,1020,668017,00.jpg

 

ENF, den Spiegel erkennst du doch als seriöse Quelle an, oder?

(Und falls dieses Bild alt wäre - dann wäre es doch nur ein abgebildeter Beweis, dass Israels Aggression schon seit längerem besteht - nicht mehr und nicht weniger.)

 

Rajaa

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi ENF,

 

bei mohammad2 in dem neuen Thread "Schaut euch das mal an" ist auch der genaue Zusammenhang und der Fotograf zu finden:

 

Israeli girls write messages on a shell at a heavy artillery position near Kiryat Shmona, in northern Israel, next to the Lebanese border, Monday, July 17, 2006. (AP Photo/Sebastian Scheiner)

 

Ws, Rajaa

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#salam#

 

...ich könnte kochen :):):)

 

[scherz ein]

Was kochst du denn da schönes zum Essen.

[scherz aus]

 

Deutsches Fernsehen schaue ich mir relativ selten an.

 

#salam#

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja, Horos,

 

das hab ich auch an etlichen Stellen gelesen, das mit dem Phosphor. Auch die Bilder der verbrannten Opfer, die ich angesehen habe (nicht auf deutschen Seiten natürlich ... leider find ich den Link nicht mehr) deuten meiner Meinung nach in etlichen Fällen auf Phosphor hin.

 

Ansonsten ist eines klar, wenn die Hamas irgendwo ein Wohngebiet trifft, ist es mit den ungenauen Waffen eher Zufall. Und warum sie überhaupt auf irgendwas schießt, weiß jeder, der sich mit dem Thema näher befasst hat.

 

Die Israelis zielen und vernichten präzise, und - wie ich schon an anderer Stelle hier geschrieben habe, sie sind vor Gegenschlägen so sicher, dass sie friedlich im Mündungsfeuer stehen bleiben, die Munition lagern, sich sogar zum Ausruhen neben die Haubitzen hinlegen! Gäbe es einen kampffähigen Gegner, dann wären sie innerhalb von 2-3 Minuten unter vollem Beschuss und einfach weg. Haubitzen und Panzer müssen in echten Kampfhandlungen innerhalb dieser kurzen Phase immer schnell ihren Standort wechseln, weil dann das Gegenfeuer eintrifft.

 

Israel kann sich außerdem sicher sein, stärker zu sein und international keinen Ärger zu bekommen. Ich könnte mir jedenfalls kein anderes Land vorstellen, das 70 UNO-Resolutionen ignoriert und trotzdem mit 200 Atombomben ausgerüstet ist.

 

Möge Allah allen Opfern das Leid erleichtern und den Getöteten alle Türen ins Paradies öffnen und sie reich belohnen.

 

Rajaa

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

hallo

hier mal eine kleine sammlung von deutschsprachigen medien bzw. webseiten die derzeit nicht von zionisten beherrscht werden.

 

http://www.muslim-markt.de

 

http://www.juedische-stimme.de

 

http://www.linkszeitung.de

 

 

http://www.igmg.de

 

 

http://www.islamische-zeitung.de

 

http://www.al-fadschr.de

 

wenn da jemand noch mehr kennt kann er ja die liste erweitern. Salam, ich habe von einer sozialistische Tageszeitung im Internet gehört. Zwei Journalisten waren auf der demo in Berlin und habe die Leute befragt. www.wsws.org ,internet:www.gleichheit.de .Der Spiegel finde ich aber noch am besten. Gruss fatmeh

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gast
Dieses Thema wurde nun für weitere Antworten gesperrt.
 Teilen

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    • Keine registrierten Benutzer online.
×
×
  • Neu erstellen...