Zum Inhalt springen

Meine Fragen an den Islam


Barde
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hmmm..gut wo soll ich anfangen.

 

Am besten mit euch^^. Was für eine Glaubensrichtung vertrettet ihr hier. (Falls ich das richtig gesehen habe Shiiten) Und wo unterscheidet ihr euch da von andern Glaubensrichtungen im wesentlichen.

 

Was mich hier hertreibt ist, ich muß es leider sagen: Misstrauen. Wieso? So wie ich das bis jetzt mitbekommen habe zählen Christen und Juden im Fall der Fälle als Leute die man nicht einfach töten darf (Dhimmis war glaub ich das Wort ???)

Bedeutet daß daß ich als praktizierender Heide vogelfrei bin? Wenn nicht bei euch, gibt es denn Glaubensrichtungen/Strömmungen die das anders sehen?

 

Soo...hier paar praktische Fragen: Wie ist das mit dem Alkohol? Da bei uns dieser ja sogar fest zum religiösen Ritus gehört (Met) ist mir das etwas unverständlich. Bzw. wie ist das im Koran (?) formuliert? Könnte ich zum Beispiel einem muslimischen Gast ein Abgekochtes Bier mit Honig und Zitrone anbieten? (sehr guten Getränk für den Winter und ohne Alkohol).

 

Und jetzt ohne beleidigend wirken zu möchten...wieso seid ihr so ernst? Oô Vor allem das mit dem Tanz/Musik verbot ist mir vollkommen abwegig, da ich mich den Göttern am nächsten fühle wenn ich mich bis zur Extase getanz habe (auch ohne Frau/sexuellem hintergedanken).

 

So das wars fürs erste...Danke schon mal im Vorraus. :)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam und Hallo,

 

Hmmm..gut wo soll ich anfangen.

 

Am besten mit euch^^. Was für eine Glaubensrichtung vertrettet ihr hier. (Falls ich das richtig gesehen habe Shiiten) Und wo unterscheidet ihr euch da von andern Glaubensrichtungen im wesentlichen.

 

Ja wir sind Shiiten. Nach dem Tod des Propheten Muhammad (sas) gab es Unstimmigkeiten bzgl. seiner Nachfolgerschaft. Da wir der Überzeugung sind, dass er während der Pilgerfahrt Ali ibn Abi Talib (as) als Nachfolger bestimmt hat, gehen die Sunniten davon aus, dass er es nicht bestimmt hat und durch eine Wahl andere Nachfolger antraten. So folgten eine Gruppe dennoch Ali (as) und die andere die anderen Nachfolger. Offiziell gibt es die shiitische Rechtsschule ca. 90 Jahre nach dem Tod des Propheten (sas). Imam Jafar as Sadiq (as) (unser 6. Imam) war Lehrer von über 3000 Schülern und hat so die shiitische Lehre sehr weit gebracht und seine Schüler waren die Lehrer in den vier sunnitischen Rechtsschulen. Ansonsten wurden die Shiiten bzw. die shiitischen Imame fast immer unterdrückt.

Was mich hier hertreibt ist, ich muß es leider sagen: Misstrauen. Wieso? So wie ich das bis jetzt mitbekommen habe zählen Christen und Juden im Fall der Fälle als Leute die man nicht einfach töten darf (Dhimmis war glaub ich das Wort ???)

Bedeutet daß daß ich als praktizierender Heide vogelfrei bin? Wenn nicht bei euch, gibt es denn Glaubensrichtungen/Strömmungen die das anders sehen?

 

Es ist gut, dass du dein Misstrauen in Gewissheit wandeln willst. Man darf keinen Menschen einfach so töten, sei er Christ, Jude, Polytheist usw. Die Dhimmis, welche die Christen und Juden sind, genießen im islamischen Staat bestimmte gesonderte Rechte.

Was meinst du mit vogelfrei?

Soo...hier paar praktische Fragen: Wie ist das mit dem Alkohol? Da bei uns dieser ja sogar fest zum religiösen Ritus gehört (Met) ist mir das etwas unverständlich. Bzw. wie ist das im Koran (?) formuliert? Könnte ich zum Beispiel einem muslimischen Gast ein Abgekochtes Bier mit Honig und Zitrone anbieten? (sehr guten Getränk für den Winter und ohne Alkohol).

 

Alles, was den Verstand aussetzen lässt, ist bei uns verboten. Darunter gehört der Alkohol. Alkohol ist weiter rituell unrein. Also auch wenn du ihn abkochen würdest, wäre das Essen oder Getränk davon unrein und somit verboten zu essen.

 

2:219 Sie fragen dich über Wein und Glücksspiel. Sprich: «In beiden ist großes Übel und auch Nutzen für die Menschen; doch ihr Übel ist größer als ihr Nutzen.

 

5:90 O die ihr glaubt! Wein und Glücksspiel und Götzenbilder und Lospfeile sind ein Greuel, ein Werk Satans. So meidet sie allesamt, auf daß ihr Erfolg habt

 

Und jetzt ohne beleidigend wirken zu möchten...wieso seid ihr so ernst? Oô Vor allem das mit dem Tanz/Musik verbot ist mir vollkommen abwegig, da ich mich den Göttern am nächsten fühle wenn ich mich bis zur Extase getanz habe (auch ohne Frau/sexuellem hintergedanken)

 

Es ist doch nicht beleidigend hehe. Das hat mit nichts Ernsthaftigkeit zu tun. Um Spaß zu haben oder humorvoll zu sein, brauchen wir nicht den Tanz. Da gibt es genügend andere Möglichkeiten. Wenn die Musik stimulierend und einen "beherrscht" bzw. bestimmt, dann ist sie verboten. Ich höre gerne klassische Musik.

 

Könntest du vielleicht kurz erklären, wie und an was du genau glaubst? Wie sieht deine Praktizierung genau aus? :)

 

wassalam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#salam#

 

Ich hoffe es geht dir gut lieber Barde? Ich werde versuchen dir einpaar Fragen zu beantworten:

 

Was mich hier hertreibt ist, ich muß es leider sagen: Misstrauen. Wieso? So wie ich das bis jetzt mitbekommen habe zählen Christen und Juden im Fall der Fälle als Leute die man nicht einfach töten darf (Dhimmis war glaub ich das Wort ???)

Bedeutet daß daß ich als praktizierender Heide vogelfrei bin? Wenn nicht bei euch, gibt es denn Glaubensrichtungen/Strömmungen die das anders sehen?

 

EIn Muslim darf keinen einfach so töten, nur im Fall der verteidigung denn der jihad ist ein vErteidigungskrieg und kein Angriffskrieg.

 

Was du bist ob Jude Heide Christ oder Sonstiges spielt dabei keine Rolle denn der Koran sagt "tötest du einen unschuldigen Menschen so ist es als hättest du die ganze Menschheit getötet".

 

Auch sind die Propheten nicht gekommen um dir den Islam aufzuzwingen siehe hier:

 

[5.99] Dem Gesandten obliegt nur die Verkündung. Und Allah weiß, was ihr offenkundig macht und was ihr verhehlt.

 

und für dich besteht auch kein Zwang den Islam anzunehmen, das heisst wir dürfen dir nicht drohen werde muslim sonst töten wir dich:

 

[2.256] Es soll kein Zwang sein im Glauben. Gewiß, Wahrheit ist nunmehr deutlich unterscheidbar von Irrtum; wer also sich von dem Verführer nicht leiten läßt und an Allah glaubt, der hat sicherlich eine starke Handhabe ergriffen, die kein Brechen kennt; und Allah ist allhörend, allwissend.

 

ob es Ausnahmen gibt, natürlich gibt es in jeder Religion Ausnahme Erscheinungen, so auch im islam, Menschen die sich in die Luft sprengen und unschuldige Menschen töten. Oft wird gesagt sie legen den Koran streng aus dies ist aber ein Falscher gedanke, der Wahre Satz lautet "Sie legen den Koran falsch aus". Denn wie du mitgekriegt hast, siehe Irak etc. töten diese "muslime" auch unschuldige Muslime.

 

#wasalam#

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#bismillah#

 

#salam#

 

Oft wird gesagt sie legen den Koran streng aus dies ist aber ein Falscher gedanke, der Wahre Satz lautet "Sie legen den Koran falsch aus".

 

Der Satz hat mir sehr gut gefallen, Mashallah!

 

@Jasmina Vogelfrei bedeutet, dass jemand dazu freigegeben ist getötet zu werden.

 

#salam#

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Christen und Juden ... genießen im islamischen Staat bestimmte gesonderte Rechte.

 

Hm...okay und welche Rechte haben die im gegesatz zu mir? Dürfte ich zum Beispiel im Iran (als Shiitischen Staat) Mjölnir (= Thors Hammer und so was wie ein religiöses Symbol) in der öffentlichkeit tragen? Wie sehe das mit "Gottesdiensten" aus (da sie normalerweise im freien, meistens Wald, stattdinden) ?

 

Was meinst du mit vogelfrei?

 

Ein Wort aus dem Mittelalter welches zum Beispiel für Bauern angewandt wurde die von ihrem Herrn wegliefen. Sie zählten rechtlich als vogelfrei und jeder (!) durfte sie wieder einfangen bzw. auch umbringen ohne rechenschaft abzulegen.

 

Also Alkohol zählt bei euch als übernatürlich schlecht. Also auch getränke die kein Alkohol mehr aufweisen sind verboten, falls ich das richtig verstanden habe. Interessant. Wie sieht es aber zu medizinischen Zwecken aus? (Stichwort Desinfektion)

 

Wenn die Musik stimulierend und einen "beherrscht" bzw. bestimmt, dann ist sie verboten.

 

Also ist das bis zu einem gewissen (geringen) grad eigene interprätationssache?

 

 

Könntest du vielleicht kurz erklären, wie und an was du genau glaubst? Wie sieht deine Praktizierung genau aus?

 

Gerne...der theologische Unterbau ist sogar recht komplex aber ich beziehe mich jetzt hier auf das wesentliche, so zu sagen auf den gelebten teil und die wichtigsten grundsätze

 

Die Grundannahme ist die daß es mehrere Götter gibt, dabei wird zwischen Asen und Riesen unterschieden. die ersteren sozusagen die "guten" Götter die zweiteren der Götter Feinde.

Es ist keine Schriftreligion! Zwar haben wir als Informations-Material alte Schriften aus dem Mittelalter, die bekannteste ist da die Edda, aber es gibt keine Bibel oder koran in dem Sinne.

Es gibt keine Priesterschaft. Jeder kann einen Gottesdienst "leiten" wobei das im praktischen heißt nur bestimmt wer als erster spricht.

Menschen und Götter sind gleichberechtigt, man ist so zusagen Freund und Bruder/Schwester der Götter, das zeigt sich dadruch daß man prinzipiell wenn man die götter anruft steht.

 

Es gibt zwei verschiedene Grundarten von Gottesdiensten den Blót und den Sumbel

 

Bei ersterem beschenkt man die Götter (mit zum Beispiel Loyalität) und wird von diesen im gegenzug beschenkt (mit zum Beispiel Weisheit oder Tapferkeit), hier zu wird Met in einem Horn verwendet.

Hier kann man allgemein sich an die götter wenden oder auch an Einzelne. Es gibt für alles grundsätzliches einen zuständischen Gott, wobei Odin(Wotan) als Hauptgott angesehen wird.

 

Beim andern wird ein Trinkhorn mit Met durch die Runde gegeben und man Trinkt auf die Götter, gedenkt Verstorbenen und schwört andern anwesenden Gelübde.

 

Vllt. noch zur Jenseitsvorstellung: Wenn man stirbt kommt man zu Hels Hallen unter der Erde. Im Gegensatz zum Christentum hat das aber keine negative Konotation! Tapfere Krieger können nach Valhalla geholt werden. Dort trinken sie und Feiern sie mit den andern Göttern bis das Ragnarök anbricht, also die Götterdämmerung, in dessen Verlauf die letzte Schlacht zwischen Asen und Riesen ausgefochten wird. Diese hat den Untergang aller, auch der Götter zur folge. Wobei es dannach einen Neuanfang geben wird.

 

Ich hoffe das war jetzt nicht zu viel ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

bismillah.gif

salam.gif

 

Nein, das war nicht zu viel. Ragnarök ist mehr oder weniger der jüngste Tag des Gerichts, nur statt einem Gericht gibt es eine Schlacht.

 

Meine Frage wäre hier noch, als was bezeichnest du dich selbst, oder als was bezeichnen sich die Ásatrúar? Als Polytheisten, Henotheisten oder glauben sie an eine Monolatrie? Wobei ich Letzteres ausschließe.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nein, das war nicht zu viel. Ragnarök ist mehr oder weniger der jüngste Tag des Gerichts, nur statt einem Gericht gibt es eine Schlacht.

Richtig.

 

 

Also normalerweise als Polytheisten. Zwar nimmt Odin/Wotan einen speziellen Platz ein als Allvater eben und auch weil er den ersten menschen den Lebensatem eingehaucht hat, aber eigentlich sind alle Götter "gleichberechtigt" wenn man das so sagen will. :)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

#bismillah#

#salam#

 

Bevor der Thread in eine andere Richtung gelenkt wird: Der Thread dient dazu die Fragen von Barde zum Islam zu beantworten (so heißt auch die Rubrik). Es wäre besser, wenn ihr ihm die Fragen zu seiner Religion und seinen Ansichten in seinem Vorstellthread stellt :)

 

#salam#

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hm...okay und welche Rechte haben die im gegesatz zu mir? Dürfte ich zum Beispiel im Iran (als Shiitischen Staat) Mjölnir (= Thors Hammer und so was wie ein religiöses Symbol) in der öffentlichkeit tragen? Wie sehe das mit "Gottesdiensten" aus (da sie normalerweise im freien, meistens Wald, stattdinden) ?

 

Im islamischen Staat muss fast jeder Muslim eine Vermögenssteuer und Einkommenssteuer zahlen. Zum Fest des Fastenbrechens bpws. muss der Vater, als das Familienoberhaupt, für jedes Familienmitglied die sog. Zakat al Fitr zahlen, das sind meist hier in Deutschland 5-7 Euro. Auf jeden Fall sind nicht-muslimische Bürger bzw. Christen und Juden davon ausgenommen. Sie müssen eine gewisse Kopfsteuer bezahlen. Das soll jetzt nicht eine Strafe sein, weil sie keine Muslime sind. Diese Steuer befreit sie von all anderen Steuern, die für Muslime höher ausfallen, von der Wehrpflicht und sonstigen defenisiven Verpflichtungen. Kinder und alte Leute müssen sie nicht zahlen und auch Priester nicht, da ihr "Beruf" im Gottesdienst liegt.

So ein Dhimma Vertrag wird zur Friedensschließung abgeschlossen. In diesem Vertrag können bestimmte individuelle Klauseln vereinbart werden, außer sie bedeuten eine Gefährdung der Sicherheit usw.

Für Bürger, die einen anderen Glauben haben, wird, denke ich, ein Vertrauensabkommen gemacht. Aber da bin ich mir nicht sicher, und das sollte lieber von einem Wissenderen in diesem Bereich erklärt werden. Das "Problem" bei Religionen ohne Schriften ist, dass sie keine bestimmte Gesetzestexte haben. Ein Christ kann bspw. im islamischen Staat nach der Bibel verurteilt werden, wenn er nur unter den Christen was gesetzeswidriges machte. Diese Religionen mit den Schriften haben eigentlich auch die gleichen Grundsätze wie Einheit Gottes, Prophetentum und Auferstehung.

Aber keinesfalls wird dort ein Polytheist einfach getötet. Das Leben eines Menschen hat sehr viel Wert und darf nicht angetastet bzw. getötet werden, es sei denn mit Recht.

Also Alkohol zählt bei euch als übernatürlich schlecht. Also auch getränke die kein Alkohol mehr aufweisen sind verboten, falls ich das richtig verstanden habe. Interessant. Wie sieht es aber zu medizinischen Zwecken aus? (Stichwort Desinfektion

)

 

Im medizinischen Bereich ist es was anderes, wenn es kein anderes Medikament als dieses mit Alkohol gibt. Es gibt verschiedene Alkohole und nicht alle sind unrein. Und der Alkohol in Desinfektionsmitteln ist auch nicht unrein, da er synthetisch hergestellt wurde.

 

 

Also ist das bis zu einem gewissen (geringen) grad eigene interprätationssache?

 

Naja nicht "bis zu einem gewissen Grad" sondern ab einem gewissen Grad eigene Interpretationssache. Denn es gestehen sich viele nicht ein, dass es stimulierend auf sie wirkt. Aber Gott weiß es am besten, also brauchen sie sich gar nicht selbst zu veräppeln hehe.

 

wassalam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Jasmina

 

Vielen dank für deine Beiträge...ich finde sie sie sehr informativ!!!

 

Also bei Musik geht ihr nach dem Prinzip "wieso ein risiko eingehen?" und haltet euch an ein Minimum ...aus eurer Sicht sehr vernünftig.

 

Die Frage die mir noch bleibt, ist da es eben nciht DEN Islam gibt vor welchen Glaubensausrichtungen sollte ich mich doch verhalten? Welche sehen das mit den "ungläubigen" kritischer? Sind Sunniten da zum Beispiel radikaler?

 

Also kann ich so gesehen den Iran (potentiell) als Tourist besuchen und muß generell nichts befürchten...jedenfalls aus religioser Sicht (Rassismus und Nationalismus gibt es überall einige Spinner)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bedeutet daß daß ich als praktizierender Heide vogelfrei bin? Wenn nicht bei euch, gibt es denn Glaubensrichtungen/Strömmungen die das anders sehen?

Vogelfrei ist keiner im Islam, denn bei uns zählt eine Seele so viel wie die gesamte Menschheit. Auch im Quran wird dies erwähnt, dass wer einen tötet, gleich dem ist, der die gesamte Menschheit tötete. Und wenn die Rede von der gesamten Menschheit ist, sind also auch die nicht-Muslime damit gemeint. Das Töten oder besser gesagt Morden ist grundsätzlich verboten. Ob es andere Richtungen gibt, die hier jemanden als Vogelfrei erklären ist ziemlich irrelevant. Denn wir sprechen über den wahren Islam und nicht über Sekten. Es ist das Selbe wie, wenn man einen Christen über die Baptisten oder Evangelikalen ausfragt. Die Verantwortung der Fehltritte gewisser Sekten wird von den Sekten selbst getragen.

 

Soo...hier paar praktische Fragen: Wie ist das mit dem Alkohol? Da bei uns dieser ja sogar fest zum religiösen Ritus gehört (Met) ist mir das etwas unverständlich.

Im Islam ist es sehr wichtig, dass deine Seele rein bleibt und du nicht in einen Zustand der "Verstandlosigkeit" kommst. Da Alkohol deinen Verstand beeinflusst und dich zu einem Menschen werden lässt, der hemmungslos wird, ist es für uns nichts Gutes. Hemmungslosigkeit, Ausschweifungen und Ähnliches sind Ursachen für den Verfall einer Gesellschaft. Und Alkohol ist einer der größten Förderer dieser Eigenschaften. Es gehört auch in anderen Religionen zu einem religiösen Ritus. Dies macht es jedoch nicht besser oder gar nützlicher. Wie du schon gelesen hast, erwähnt der Quran auch, dass Alkohol Nutzen hat. Doch der Schaden ist bei weitem größer und etwas, was mehr Schaden als Nutzen enthält negiert den Nutzen durch den Schaden. Der Islam verbietet somit alles, was dem Menschen offenkundig und unmerklich schadet.

 

Und jetzt ohne beleidigend wirken zu möchten...wieso seid ihr so ernst? Oô Vor allem das mit dem Tanz/Musik verbot ist mir vollkommen abwegig, da ich mich den Göttern am nächsten fühle wenn ich mich bis zur Extase getanz habe (auch ohne Frau/sexuellem hintergedanken).

Wenn du dich hier im Forum ein bisschen einliest, wirst du merken, wie viel Humor wird doch haben. Wenn du deine Meinung über unsere Ernsthaftigkeit ändern willst, empfehle ich dir gerne Ansar Hezbollah (a InFamous User). #happy# Und es ist von unseren Imamen überliefert, dass ein gesunder Humor zu einem Gläubigen dazu gehört. Leider gibt es aber Sekten die das irgendwie nicht mitbekommen haben und immer ziemlich finster dreinschauen. Aber lass dich davon nicht blenden, wir lachen gerne. Manchmal so viel, dass die Moderatoren dem ab und zu auch mal Einhalt gebieten müssen. #happy# Aber in diesem Bereich und im Forum geht es um wichtige Diskussionen, deshalb ist da auch Ernsthaftigkeit gefragt. Im Grunde achtet der Islam sehr genau auf die gegebene Situation. Wir handeln also "Situationsgemäß".

 

Tanz und Musik ist nicht grundsätzlich verboten, dies ist ein komplexes Thema im Islam und du müsstest dich da etwas genauer einlesen. Es geht hier wiederum vor allem um die Richtung des Tanzes und der Musik die Hemmungslosigkeit und Ausschweifungen unterstützen. Also nicht um Musik an sich, wenn du dich hier im Forum umsiehst, wirst du sehr oft islamische Musik hören. Nebenbei Schleichwerbung für Sami Yusuf. #happy# Einfach in Youtube eingeben und du wirst von ihm Musik hören. Islamisch natürlich. Der Tanz bis zur Ekstase ist ein umstrittenes Thema im Islam, es gibt die Sufis die dies praktizieren. Aber die Ekstase an sich ist im Islam etwas was Anstrebenswert ist. Wenn man damit jedoch wirklich eine Zustandsveränderung des Bewusstseins zu höchster Hingabe und höchstem Aufnahmevermögen meint. Nicht jedoch, wenn damit lediglich das "Außersichgeraten" gemeint ist, denn Rocker geraten auch oft genug außer sich. #happy#

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

*mal wieder reinguckt*

 

Salam allerseits und Frithr dir, Barde!

 

Noch n Asatruar, is ja knuffig :D

 

Also, an den, der gefragt hatte - Asatru ist Polytheismus, der aber auch Henotheistische Züge annehmen kann. Man wählt sich einen Hauptgott (oder wird gewählt ;)) und das nennt sich dann "Fulltrui"

 

Ragnarök ist glaub ich nicht mit dem jüngsten Tag zu vergleichen. Da wird nicht gerichtet. Die Schlacht ist auch ein Neubeginn für Menschen und Götter.

 

Zwar nimmt Odin/Wotan einen speziellen Platz ein als Allvater eben und auch weil er den ersten menschen den Lebensatem eingehaucht hat

 

Na na, vergiss mal die beiden anderen nicht. Das war eine Trinität.

 

Soo...hier paar praktische Fragen: Wie ist das mit dem Alkohol? Da bei uns dieser ja sogar fest zum religiösen Ritus gehört (Met) ist mir das etwas unverständlich.

 

Oi, das klingt so, als wären wir alle dem Alkohol schwer zugeneigt. Das ist so nicht richtig. Wenn ich mit meiner Gruppe blote (also feiere), dann gibt es immer ein Horn mit Apfelsaft für die, die keinen Alkohol trinken. Und das find ich auch gut so, ich mag nämlich selten während eines Blots Alkohol, und wenn, nur sehr wenig.

 

und für dich besteht auch kein Zwang den Islam anzunehmen, das heisst wir dürfen dir nicht drohen werde muslim sonst töten wir dich:

 

Das ist richtig. Ich bemerke allerdings manchmal andere, wenn auch subtilere Formen. Nämlich das "du wirst ausgeschlossen" (ich weiß, das hat bei euch auch seine Logik). Das kann u. U. aber fast genauso tödlich sein (in anderer Form halt) wie tatsächliches Umbringen. Die Edda sagt schon, dass Menschen sich gegenseitig brauchen (sie unterscheidet auch dankenswerterweise nicht zwischen verschiedenen Religionen).

 

Barde, wir sind halt mit Musik aufgewachsen und für uns ist es halt normal, dass das Radio läuft oder Mama Kinderkassetten für uns anmacht. Ist vllt auch ein stückweit Prägungssache. Was mich interessieren würde - wie kommen denn Konvertiten damit zurecht? Ist das schwer?

 

Wa salam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

bismillah.gif

wasalam.gif

 

Die Frage die mir noch bleibt, ist da es eben nciht DEN Islam gibt vor welchen Glaubensausrichtungen sollte ich mich doch verhalten? Welche sehen das mit den "ungläubigen" kritischer? Sind Sunniten da zum Beispiel radikaler?

 

Also kann ich so gesehen den Iran (potentiell) als Tourist besuchen und muß generell nichts befürchten...jedenfalls aus religioser Sicht (Rassismus und Nationalismus gibt es überall einige Spinner)

Du solltest dich von allem fernhalten, was nicht den wahren Islam repräsentiert. Und die radikalsten unter den Radikalen sind die Salafiten, Wahabiten und Ahl ul-Hadith. (Alles das Selbe, nur wechseln die oft ihren Namen.)

 

Du kannst nach Iran gehen ohne dir einen Augenblick lang Sorgen machen zu müssen. Ganz im Gegenteil, dort wirst du mit Neugier ganz schnell empfangen. Dort ist es vermutlich sogar sicherer als in europäischen Staaten. Aber zumindest genauso sicher. Und aus religiöser Sicht ist es eindeutig und ohne Zweifel der sicherste Staat dieser Erde.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    • Keine registrierten Benutzer online.
×
×
  • Neu erstellen...