Sign in to follow this  
Followers 0
JabalAmel

WikiLeaks - Ahnung wird zu bitterer Gewissheit!

21 posts in this topic

#bismillah#

#salam#,

 

im Prinzip war ja jedem bewusst was die Kuffar im Irak machen. Aber jetzt wurden ihre schrecklichen Taten auch noch fest gehalten und wenigstens noch veröffentlicht:

 

http://meta.tagesschau.de/id/41848/die-wut-der-iraker-wird-wachsen#comment-190572

 

Was soll man dazu sagen. Jede Geschichte schlimmer als die andere. Ich will mir nicht anmaßen einen Alim zu kritisieren, aber ich frage mich wieso Sayyid Sistani all die Jahre so ruhig blieb.

Möge Allah diese Mörder vernichten.

 

Was sagt ihr dazu?

 

#salam#

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam

 

Im Moment wieder aktuell das Wikileaks geheime Berichte von Kriegsvrbrechen veröffentlicht.Meine Frage nun wie neutral sind die von Wikileaks und wär steckt dahinter?Würde es ja googeln aber dort bekommt man glaube ich nicht die richtige Antwort und ich traue mir nicht zu zu unterscheiden welche Quelle seriös genug ist.

 

wasalam

Share this post


Link to post
Share on other sites

bismillah.gif

salam.gif

 

Ich denke, Iraker sind die seriösesten Quellen. Man dachte oft, dass die Menschen im Westen gar nicht die Möglichkeit haben, die Wahrheit zu erkennen. Leider (oder Gott sei dank) jedoch ist die Wahrheit überall zu finden oder mit ein wenig nachdenken leicht erkennbar. Warum es aber trotzdem nicht klappt sei mal dahingestellt.

 

@ JabalAmel

Sayyed Sistani (h.) handelt weise. Alles andere wäre nämlich Selbstmord gewesen. Wer möchte schon, milde ausgedrückt, ein Eigentor schießen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

#salam#

 

Wer sind diese ''Wikileaks'', hör ich zum ersten Mal. Bitte um Aufklärung.

 

Wassalam

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

#salam#

 

@ JabalAmel

Sayyed Sistani (h.) handelt weise. Alles andere wäre nämlich Selbstmord gewesen. Wer möchte schon, milde ausgedrückt, ein Eigentor schießen?

 

 

#bismillah#

#salam#,

 

ich Zweifel auch nicht daran das er Weise handelt. Allerdings bestückte Allah (swt) die Gläubigen mit einem Geschenk, welches sich Shahada nennt. Wer auf Allah vertraut besiegt sogar die größte Übermacht auf Erden. Ich kritisiere seine Handlungen nicht...ich bin nur etwas verwundert.

 

#salam#

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

#salam#,

 

ich Zweifel auch nicht daran das er Weise handelt. Allerdings bestückte Allah (swt) die Gläubigen mit einem Geschenk, welches sich Shahada nennt. Wer auf Allah vertraut besiegt sogar die größte Übermacht auf Erden. Ich kritisiere seine Handlungen nicht...ich bin nur etwas verwundert.

 

#salam#

 

#bismillah#

Salam alaikum wa rahmatullahi wa barakatuh

 

Der Prophet (saas) und die Imame (a.s.) traten auch nicht immer in den offenen Kampf, obwohl sie mit Sicherheit zu jeder Zeit auf Allah vertrauten. Ein Beispiel dafür sind die verschiedenen Friedensabkommen wie z.B. das Hudaybiyah Abkommen. Der Prophet Mohammad (saas) schloss ein Friedensabkommen, worauf es einige Proteste gab.

Schahid Motahharri (ra) sagte einmal das der Islam nicht nur den Kampf gegen Ungerechtigkeit kennt, sondern noch viel mehr beinhaltet.

Kurz gesagt ist nicht jede Situation zum offenen Kampf geeignet.

 

Wasalam

Share this post


Link to post
Share on other sites

bismillah.gif

salam.gif

 

Ich sagte, dies wäre Selbstmord und man sagt mir es gibt die Shahada. Kheir insha'Allah. Danke an Bruder AsimAbdallah für seinen Beitrag. rose.gif

Share this post


Link to post
Share on other sites

#salam#

 

Unsere Imame waren/sind nicht nur im Glauben unfehlbar, sondern auch einwandfreie politische Strategen, die stets zum Wohle der Gläubigen handelten. Auch Quietismus ist eine politische Strategie, und bedeutet noch lange keine Zustimmung.

 

Es gab ja nicht nur die verschiedenen Abkommen. Auch das politische Verhalten Imam Alis as in Bezug auf die Führung der Ummah war zunächst quietistisch, eben um die Gläubigen zu schützen. Erst als es wirklich der richtige Zeitpunkt war, handelte er offen und aktiv, bis dahin mahnte er in Worten. Man kann es bis zum letzten Imam (möge er bald erscheinen) weiterführen, die Handlungsweise war immer der Situation angemessen.

 

In diesem Zusammenhang kann ich es nur so sehen, dass Sayyed Sistani sich nach dem Vorbild des Propheten und der Imame gerichtet hat.

 

 

Und um den Beitrag von Bruder Salman aufzugreifen: Würde Sayyed Sistani sein Leben bewusst aufs Spiel setzen, was meinst du, Bruder JabalAmel, würde schwerer wiegen? Seine Shahada, oder dass etliche Gläubige ins Chaos gestürzt würden und ihre Situation vor allem im Irak extrem unsicher würde? Sayyed Sistani als höchster Gelehrte des Irak und einer der höchsten Gelehrten weltweit trägt eine enorme Verantwortung für unzählige Gläubige, und nur durch weises und bedachtes Handeln kann er dieser gerecht werden. Die Verhinderung vieler offener Konflikte im Irak sind Sayyed Sistani zu verdanken, der oft auch eine Vermittlerrolle an verhärteten Fronten inne hat. Ohne ihn wäre vieles vermutlich um einiges schlimmer.

 

Sein Gesundheitszustand ist nicht der beste, und wir sollten eher beten, dass er den Gläubigen im Irak und auf der ganzen Welt noch lange erhalten bleibt.

 

 

Wassalam

Share this post


Link to post
Share on other sites

was die Kuffar in Irak machen war schon klar. Aber was machen die Mosleme in Irak.

Nach den veröffentlichten Materieal soll Iran Waffen nach Irak schicken und somit den Bürgerkrieg in Irak anstiften.

 

Was haltet ihr davon?

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

 

#salam#

 

Nach den veröffentlichten Materieal soll Iran Waffen nach Irak schicken und somit den Bürgerkrieg in Irak anstiften.

 

 

das hätten die ungläubigen gerne. der iran fördert den widerstand in nahen osten und nicht blutvergießen unter den muslimen. diese ungläubigen erwähnen aber nicht, dass sie jene sind die fitna und unheil zwischen muslime stiften um ihre ziele in nahen osten zu erreichen. wer fördert den terror der wahabiten im irak, in balutschestan, pakistan und afghanistan?

 

diese ganze geschichte mit wikileaks geschieht meiner meinung nach mit willen der zionisten und imperialisten. sie schaden ein wenig ihren eigenen ruf, können aber anderseits viele lügen verbreiten.

 

und nun behauptet wikileaks, dass imam khamenei (h) an leukämie leidet und nicht lange leben wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

 

#salam#

 

Man sollte nicht unkritisch von einem Wahrheitsgehalt bei den veröffentlichten Dokumenten ausgehen. Wenn es wirklich so "strenggeheime" Dokumente sind, wieso lässt dann die USA zu, dass diese veröffentlicht werden? Und haben die keine Mechanismen, die vor Dokumentenraub in so großem Stil schützt?

 

Es ist davon auszugehen, dass die Dokumente eher den USA dienen, als ihnen zu schaden.

 

#salam#

Share this post


Link to post
Share on other sites

bismillah.gif

salam.gif

 

Nun ja, das ist aber auch eine sehr einfache Sichtweise. Denn was die Dokumente ans Tageslicht gebracht haben ist nicht gerade ungefährlich. Auch für die USA nicht. Es stiftet natürlich sehr viel Fitna, aber es öffnet auch ziemlich vielen die Augen. Ein Einblick hinter die Kulissen. Auf der anderen Seite wird Assange vom Interpol verfolgt, was man auch nicht vergessen darf. Also es ist alles noch nicht ganz klar. Ich denke, es wird nun ganz klar, dass Diplomatie einfach Lobbyismus ist, aber das Ziel von WikiLeaks ist weniger klar. Was will WikiLeaks erreichen, was ist ihr Ziel? Wir können auf jeden Fall einiges davon nutzen. Zum Beispiel wird berichtet, dass Westerwelle die Atombomben der USA von deutschem Boden abziehen lassen wollte. Schäuble erwiderte jedoch, dass diese als Abschreckung gegen Iran gebraucht werden würden. Oder das Saudi-Arabien die USA dazu auffordere einen Krieg gegen den Iran zu führen. Nun muss man gut überlegen, mit welchem Ziel WikiLeaks so etwas veröffentlicht. Jedenfalls, die USA ist schon fleißig am entschuldigen.

 

Edit: Julian Assange

Welch Heuchelei! Gerade Großbritannien und die USA setzen sich doch so stark für Whistleblower ein, aber Assange wird verfolgt?! Die Whistleblower Protection Art gilt wohl nicht für alle, wie fast alles was von den USA kommt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

 

#salam#

 

Nun ja, das ist aber auch eine sehr einfache Sichtweise.

 

Wir sollten alles mit offenen Augen betrachten und wachsam sein.

 

Es ist eine Methode, dass man durch das Zufüttern von weniger gefährlichen Informationen von den Wirklichen ablenkt.

 

Die USA haben weniger Schaden davon getragen, als die anderen Staaten und Staatsleute anderer Regierungen, die auf verschiedenste Art und Weise entblöst wurden. Eigentlich kann man das fast als Warnung gegen die Staatsleute betrachten.

 

Es gibt ein Buch von einem angeblich ehemaligen Mossad-Mann, der angeblich "brenzlige" Sachverhalte über den Mossad entblöst. Wer das Buch liest, der merkt eigentlich erst später, dass das Buch eine Ablenkung gegenüber den wahren VErbrechen des Mossads ist.

 

Denkt jemand ernsthaft, dass der Mossad oder der CIA oder sonstige Geheimdienste dieser Länder es zulassen würden, das wirklich brenzlige Akten an die Öffentlichkeit gelangen, vor allem in dem Umfang, in dem sie verbreitet worden sind. Die Rede war von 250.000 "geheimen Dokumenten". Kein Staat der Welt würde so etwas zulassen. Zudem könnte so etwas auch als Staatsverrat gedeutet werden, denn die diplomatischen Geheimnisse zu veraten, geht zumindest in diese Richtung. Das die Veröffentlichungen ungestraft bleiben, bzw. nichts wirkliches dagegen unternommen wird, lässt aufhorchen.

 

#salam#

Share this post


Link to post
Share on other sites

bismillah.gif

salam.gif

 

Du hast meinen ersten Satz missgedeutet. Ich teile deine Ansicht, nur fand ich dein Fazit zu trivial. Man müsste es genauer betrachten und eingehender studieren. Der Bericht über Saudi-Arabien muss auch nicht so weit hergeholt sein. Die einzige Frage ist, ob Iran tatsächlich Raketen von Nordkorea kaufen würde oder nicht? Es gibt Punkte die dafür und dagegen sprechen. Ich weiß nicht wie ihr das seht, aber auf WikiLeaks darf man noch gespannt sein.

 

Und hier sollte man aufpassen, ich denke nicht, dass WikiLeaks tatsächlich eine Enthüllung ist und die USA machtlos zugucken muss. Ich denke, es veröffentlicht Wahrheiten und Lügen zusammen um eine explosive Mischung auf den nahen Osten los zu lassen. Man merkt aber, dass es größtenteils gegen Iran spricht. Die "Enthüllungen" über andere Politiker hören sich eher wie "Klatsch und Tratsch" an. Auch wenn es Gefahren für die USA enthält, die entschuldigen sich überall und die Staaten müssen das durchgehen lassen. Wirklich gefährlich oder problematisch sind die Berichte um den Iran. Ich denke, es ist möglich, dass Saudi-Arabien wirklich solche Aussagen getätigt hat. Aber jetzt muss man genau hinschauen, was ist Tatsache und was ist erlogen? Das aber WikiLeaks Lügen enthält, ist schon alleine daran zu erkennen, dass ein Bericht von August 2009 angeblich aussagen soll, Imam Khamene'i leide unter Leukämie und könne in ein paar Monaten sterben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Was soll man dazu sagen. Jede Geschichte schlimmer als die andere. Ich will mir nicht anmaßen einen Alim zu kritisieren, aber ich frage mich wieso Sayyid Sistani all die Jahre so ruhig blieb.

 

Salam alaykum

 

Manchmal liegt in solchen Entscheidungen eine große Weisheit, die nicht immer und sofort klar erkennbar ist. Natürlich sagen viele, die wütend sind, man hätte sofort kämpfen und sich wehren sollen. Was wäre dann vielleicht geschehen? Es hätte noch mehr Tote geben können, aber schlimmer noch, die Wahrheit hätte so verborgen bleiben können.

Der erste Sieg durch den kampflosen Widerstand ist doch, dass alle Welt erfahren hat, dass die USA den Krieg durch Lügen forciert haben. Alle Welt hat erfahren, dass der Irak keine Massenvernichtungswaffen hat. Alle Welt hat erfahren, warum die USA den Krieg wirklich begonnen haben. Inwieweit die Menschen dies für gleichtgültig (weil sie das Ziel der USA begrüssen) oder wichtig (weil sie die USA verurteilen) halten, spielt keine Rolle. Wichtig ist, dass diese Wahrheit ans Licht kam. Alleine schon deswegen war das Handeln von Sayyid Sistani doch weitsichtig.

Das es in der Zeit danach noch andere Wege geben könnte, kann ich mit meinem mangelhaften Wissen nicht beurteilen, aber wie gesagt, für diese Offenlegung der Wahrheit über den Kriegsbeginn war das Handeln von Sayyid Sistani in erster Linie korrekt.

 

Und aus der Geschichte unserer Imame (as) kann man eben lernen, dass es viele verschiedene Wege gibt und man sollte den einschlagen, der für die Erkenntnis der Wahrheit am geeignetsten ist.

 

Was diese Dokumente angeht: Hier sollte man sich immer fragen: Wem nützt das alles? Und hinterfragen und weiter hinterfragen und noch mehr zwischen den Zeilen lesen. Obwohl ich ja sagen muss, dass die Aussagen für so manche deutschen Politiker doch gar nicht soooo verkehrt waren....

 

Wasalam

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

#salam#

 

Eine kurze Zusammenfassung von mir zu dem Thema:

 

Erst kam WikiLeaks ziemlich unauffällig. Und tat so, als hätte es Probleme mit dem Geld. Dann bewegte es sich langsam weiter und gewann an Bekanntheit durch die Afghanistan und Irak Dokumente. Zudem sah man sie als Whistleblower an, da sie angeblich Verbrechen aufdeckten. Heute weiß man, dass die Dokumente alle den USA dienen und den Weltbild der USA bestätigen. In den Afghanistan Dokumenten werden wieder die bösen Taliban angeprangert und die USA als Helfer in Not dargestellt. Die Irak Dokumente sprechen viel mehr über Verbrechen irakischer Polizisten, das Verbrechen der USA wäre, nicht gegen diese Polizisten vorgegangen zu sein. Aber auch da, keine Gefahr für die USA, ganz im Gegenteil. Nun kamen die Dokumente der Diplomaten. Erst kamen Schlagzeilen wie "Vertrauen in die USA weltweit erschüttert". Und gleich drunter aber wurde bestätigt, dass die Dokumente den Beziehungen nicht schaden werden. Jetzt ist es sogar so, dass es die US-Regierung unterstützt.

 

Die Milliyet-Zeitung sagte "Danke WikiLeaks". Es habe geholfen, Feind von Freund zu unterscheiden. Und nach WikiLeaks ist die USA natürlich eindeutig Freund. Die Einschätzungen der Politiker wären alles Einschätzungen der Bush-Regierung und die neuen Einschätzungen der Obama-Regierung wären sehr gut. Clinton täte das alles auch ziemlich Leid. Die Depeschen konnten den USA nur helfen. Zum Beispiel "wiederlegen" sie türkische Verschwörungstheoretiker, die die USA verdächtigten, den PKK zu helfen. Sie zeigen Dokumente wie die USA China bittet, doch etwas gegen Nordkorea zu tun, die 19 Raketen die bis "Mitteleuropa" gelangen können, an den Iran verkaufen. Oder andere Verkäufe zu stoppen, wo der Endverbraucher der Iran sein wird. Und zufälligerweise sind das alles entweder Waffen oder Technologie für Waffen. Die USA werden bestätigt und über Israel wird kein Wort verloren. Über Israel hört man nichts in den Depeschen, aber nach Netanjahu's scharfsinniger Analyse sei man sich nach langen Jahren endlich einig, dass der Iran der Feind überhaupt ist. Wie könnte es anders auch sein.

 

Auf der anderen Seite sagt ein Experte, dass man die IP-Adresse sperren könnte und somit den Zugriff auf WikiLeaks weltweit blockieren würde. Die USA, FBI und CIA können das bis jetzt anscheinend noch nicht, oder? Interpol fahndet nach Assange, nach Aussagen von Scotland Yard wisse England wo Assange sich auf der Insel befinde. Aber keiner möchte ihn fassen, interessiert aber anscheinend auch keinen. Wichtig sind die Schlagzeilen, dass nach ihm gefahndet wird. Und der ehemalige Sprecher von WikiLeaks gibt ganz gemütlich ein Interview der tageszeitung in Berlin und kündigt an, eine eigene Website zu eröffnen. Und man darf gespannt sein, denn er sagte, die WikiLeaks Dokumente würden sich nur mit den USA beschäftigen. Er will aber mehr Dokumente über andere Länder veröffentlichen. Natürlich.

 

Ich empfehle zwischen den Zeilen bei den Nachrichten zu lesen. Dort gibt es immer lange Artikel, wobei ein paar Sätze eigentlich alles sagen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

#bismillah#

#salam#,

 

vielen dank für diese ausführliche Erläuterung Bruder. Wirklich interessante Prognose, welche die Geschichte in einem ganz anderen Kontext darstellt.

 

#salam#

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this  
Followers 0
    • 6 Posts
    • 1940 Views
    • ShiaIbnLubnan
    • ShiaIbnLubnan

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.