Sign in to follow this  
Followers 0
Al-Sadiq

Kleidungsvorschriften für Männer nach den Sunniten

7 posts in this topic

Salam liebe Brüder und Schwestern,

 

ich hoffe ihr könnt mir folgende Frage beantworten:

 

Zweifelsfrei wissen wir, dass Sahih al Bukharyy viele Unwahrheiten enthält,

dennoch enthält es auch ein paar Regelungen, die sowohl bei uns

Schiiten, als auch bei den Sunniten als sicher und zweifelsfrei gelten.

 

Wie denken die Schiitische Geistliche über folgende Auszüge im Sahih al Bukharyy:

(Lasst euch von den Überlieferern, wie Abu Hureira usw. nicht irritieren, das diese

viele Lügen fabriziert haben, wissen wir. Es geht hier nur um das Thema an sich)

 

Ibn `Umar, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete, dass der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: „Allah schaut denjenigen nicht an, der seine Kleidung selbstherrlich hinter sich auf dem Boden schleifen läßt.“ (Siehe Hadith Nr.5784 und 5787)

[sahih Al-Bucharyy Nr. 5783]

 

Salim Ibn `Abdullah berichtete von seinem Vater, dass der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: „Wer seine Kleidung selbstherrlich hinter sich auf dem Boden schleifen läßt, den schaut Allah am Tage der Auferstehung nicht an.“ Abu Bakr sagte zu ihm: „O Gesandter Allahs, es kommt manchmal vor, dass eine Seite meines Lendentuchs von selbst nach unten hängt, es sei denn, dass ich darauf achte und es ändere.“ Der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: „Du bist nicht der, der dies aus Selbstherrlichkeit tut!“ (Siehe Hadith Nr.5783 und 5787)

[sahih Al-Bucharyy Nr. 5784]

 

Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete, dass der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: „Was vom Lendentuch über die beiden Knöchel hinweg nach unten hängt, ist im Höllenfeuer!“ (Siehe Hadith Nr.5783 f.)

[sahih Al-Bucharyy Nr. 5787]

 

`Uqba Ibn `Amir, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: „Dem Gesandten Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, wurde ein seidenes Gewand geschenkt, das er anzog und darin sein Gebet verrichtete. Als er das Gebet beendet hatte, riss er es sich heftig vom Leibe, indem er damit demonstrativ sein Unwohlsein bekundete, und sagte: „Dieses eignet sich nicht für die Gottesfürchtigen!“ ...“

[sahih Al-Bucharyy Nr. 5801]

 

Viele Sunniten, aber auch Salafisten lesen selbstverständlich Sahih al Bukharyy und ziehen sich entsprechend auch so an.

Die Frage ist, ob der Prophet, oder die Imame sich ebenfalls so kleideten, wie das im oben gesagtem beschrieben wurde.

 

Zufällig ist mir in diesem Zusammenhang, die Szene von einem sehr bekannten Imam Ali Film eingefallen, wo Imam Ali raus geht

und die Gänse im davon abhalten wollen... Dort trägt Imam Ali auch solche Kleidung, wie oben beschrieben... sind somit die

Salafisten mit Ihrer Bekleidung auf empfohlenem Wege?

 

post-3292-0-46040500-1365192088_thumb.jpg

 

post-3292-0-34206700-1365192129_thumb.jpg

 

Für eure schnelle Antwort bedanke ich mich. Falls diese Frage bereits beantwortet wurde, so bitte ich um

Nachsicht

 

Euer Bruder smile.png

 

Salamu aleikum

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

`Uqba Ibn `Amir, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: „Dem Gesandten Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, wurde ein seidenes Gewand geschenkt, das er anzog und darin sein Gebet verrichtete. Als er das Gebet beendet hatte, riss er es sich heftig vom Leibe, indem er damit demonstrativ sein Unwohlsein bekundete, und sagte: „Dieses eignet sich nicht für die Gottesfürchtigen!“ ...“

[sahih Al-Bucharyy Nr. 5801]

 

 

Das mit dem hinterherschleifen kann ich nicht beantworten. Aber die obige Hadith scheint mir kritisch. Ein reiner Prophet der zuerst mit einem seidenen Kleid betet, obwohl er als Prophet dies weiß, und dann sich diese demonstrativ ind er Öffentlichkeit heftig vom Leibe reißt, gibt von Rasulullah ein unschönes Prophetenbild. Erstens neigt ein Prophet nicht zu Heftigkeit wegen solch eines Themas, schliesslcih ist weder die Umma bedroht noch der Islam. Zweitens dass er sich überhaupt etwas vom Leibe reißt würde seine Position als solches erschüttern. Drittens muss er sein Unwohlsein nicht bekunden indem er sich was vom Leibe reißt, sondern er würde es durch seine Worte und sein gesegnetes Handeln zeigen, dass man sowas überhaupt vermeiden soll. Darum scheint mir diese Hadith unglaubwürdig, was aber nicht bedeutet dass der Inhalt falsch ist. Seidene Kleidung für den Mann ist auf jedenfall verboten zu tragen. Seide und Gold sind nur für Frauen vorgesehen. Dafür gibt es auch schiitische Hadithe wo Rasulullah diese Verbote ausführlich erklärt, ohne sich etwas heftig vom Leibe zu reißen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

keine zufriedenstellende Antwort, aber trotzdem danke für den Versuch.

Das Männer keine Seide tragen dürfen, steht nicht zur Frage. Bitte fokus

auf die erst genannten sunnitischen Hadithe nehmen und diese mit

schiitischen Quellen vergleichen. Meinungen sind unerwünscht.

Ein Islamischer Gruß wäre auch schön.

 

Salamu aleikum

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam alaikum

 

also da sthet ja über den Knöcheln, die Kleidung der Wahabiten ist doch weit kürzer und das sieht schon arg abstossend aus.

Ausserdem weisst du nicht ob der TEil "Du bist nicht der, der es aus Selbstherrlichkeit tut" nicht hinzugefügt wurde, denn es kann ja genau das Gegenteil damit gemeint sein.

IUnd auch die untere Hadtih scheint mir völllig aus dem Zusammenhang gerissen. Ich miene es gibt diese überlieferung, dass er sein kleid einem ARMEN geschenkt hat. So dass der letzte Satzt hinzugefügt sein könnte. Wir wissen alle, dass in diesen Büchern keine Versuche unterlassen wurden um die ersten drei Kalifen über dem Propheten stehen zu lassen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Slm

 

In den Überlieferung wird von Prahlen gesprochen und in den Überlieferungen wird somit ein Verbot zu Prunkkleidern ausgesprochen. Damals wie auch heute (zb Hochzeitsschleppe bei Königshochzeiten) waren solche Kleider Prunkkleider. Normale Kleidung wie eine Jeans beim Mann die über den Knöchel geht gilt nicht als Prunkkleider

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam Aleykum,

 

bezüglich Kleidungsempfehlungen wollte ich auch eine Frage stellen. Wird es den muslimischen Männern empfohlen auch Gebetsmützen zu tragen?

 

Ich meine diese hier: http://www.ebay.de/itm/Gebetsmutze-Grau-Kufi-Mutze-TAKKE-Namaz-Tekke-Agyptisch-Islam-Muslim-20-0028-/190763923648

 

Weil bei den iranischen Schiiten haben ich das bißchen seltener gesehen, dass sie das tragen. Ich find die sehen gut aus. Ich trag die in letzter Zeit öfters. Irgendwie stärkt es meinen Iman, meine ich... Doch hat es auch den Effekt, dass viele Leute dann einen erschrocken ansehen hierzulande... Leider!

 

Aleykum Salam

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam, ich denke das es hier ums schleifen geht, also das man keine kleidung an hat, die man hinter sich her schleift, also so lese ich diese hadithe, seinen sie authentisch oder nicht, ansonsten ist es mir völlig unlogisch warum ich so kurze hosen tragen soll, wenn meine jetztige hosen länge niemals denn boden berührt, ausserdem muss ich schwester Zahra völlig recht geben, das sieht echt sehr abstoßend aus, ich kann mir nicht vorstellen das das was die Wahabiten und einige Sunniten anziehen wirklich dazu beiträgt, als ungläubiger sich mit dem Islam zu beschäftigen und bestenfalls zu Konvertieren, aber gut das ist jetzt ein anderes thema.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Your content will need to be approved by a moderator

Guest
You are commenting as a guest. If you have an account, please sign in.
Reply to this topic...

×   You have pasted content with formatting.   Remove formatting

  Only 75 emoticons maximum are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

Sign in to follow this  
Followers 0
    • 1 Posts
    • 572 Views
    • Hussein1992
    • Hussein1992
    • 6 Posts
    • 737 Views
    • arslan222
    • arslan222

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.