Sign in to follow this  
Followers 0
ANSAR HEZBOLLAH

Die Regierung - ein Mittel zur Realisierung der Ziele

1 post in this topic

bismillah.gif

 

 

salam.gif

 

Imam Sayyed Ruhullah Khomeini (Gott habe ihn selig):

 

Die Regierung in Händen zu haben bedeutet also nicht Ansehen, Rang und Würde, sondern vielmehr, dadurch die Möglichkeit zu haben, die göttlichen Gebote walten zu lassen und für eine islamische Ordnung in Land und Gesellschaft zu sorgen. Der Fürst der Gläubigen (Imam Ali) sagte zu Ibn Abbas:

 

" Was sind diese Schuhe wert?"
"Nichts."

 

Darauf Imam Ali (Friede sei mit ihn):

 

Euch zu regieren, hat für mich noch weniger Wert als diese Schuhe. Es sei denn, ich könnte dadurch dem Recht (d.h. Gesetz und Ordnun des Islam) festen Fuß verschaffen und das Unrecht (d.h. unrechte, tyrannische Gesetze und Regelungen) beseitigen.

 

Mit anderen Worten: Das Regieren selbst ist nichts anderes als ein Mittel zu etwas. Und so es nicht im Sinne des Guten und zur Realisierung der göttlichen Weisungen eingesetzt werden kann bzw. wird, ist es aus der Sicht der Gottesmänner ohne jeglichen Wert. Darum heißt es in Nahjul Balaqah aus dem Munde Imam Alis (Friede sei mit ihn):

 

" Wenn ich nicht dazu verpflichtet worden wäre und mir dieses Amt (Regierungsamt) nicht aufgetragen worden wäre, so hätte ich es nicht angenommen."

 

Völlig klar, daß "Staatsruder" und Regierung nichts anderes sind als ein Mittel, daß man dadurch keinen besonderen geistigen oder ideellen Rang erreicht. Denn ein geistig-ideeller Rang, ein hohes geistiges Niveau, läßt sich nicht einfach übernehmen oder aber abgeben. Dann aber, wenn Regierung und Regieren dazu genutzt werden, die göttlichen Gesetze und die gerechte Ordnung des Islam zu verwirklichen, erhalten sie Wert und Qualität und mit ihnen jene, die in dieser Weise regieren und führen.

 

Die Imame (Friede sei mit ihnen) und die gerechten Rechtsgelehrten (Fuqaha) sind verpflichtet, Regie und Regierung zur Verwirklichung der göttlichen Gebote, zur Realisierung der islamischen Ordnung und im Dienste der Gesellschaft zu nutzen. Das Regieren als solches ist für sie nichts anderes als zermürbendes und unentwegtes Anstrengen und Bemühen. Was aber können sie tun? Nichts, als ihrer Pflicht nachzukommen. Und "Wilayat al-Faqih" (Statthalterschaft des Rechtsgelehrten) ist ein Auftrag. Ist Erfüllung einer Pflicht.

 

 

Quelle. Wilayat Faqih - Islamisches Goverment

 

 

 

wasalam.gif

 

Fatima Al-Masuma likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sign in to follow this  
Followers 0
    • 1 Posts
    • 329 Views
    • Abu Zar
    • Abu Zar
    • 1 Posts
    • 721 Views
    • AbdulHaqq
    • AbdulHaqq
    • 6 Posts
    • 1080 Views
    • Shia-Muslim
    • Shia-Muslim
    • 27 Posts
    • 2374 Views
    • mahdi_mohajjer
    • mahdi_mohajjer
    • 2 Posts
    • 548 Views
    • ANSAR HEZBOLLAH
    • ANSAR HEZBOLLAH

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.