Benyamin

"Flüchtlinge" als Vergewaltiger

37 posts in this topic

Im Namen Gottes.

 

Salam.

 

In letzter hört man immer häufiger von von "Flüchtlingen" begangenen Sexualverbrechen in Europa.

 

Langsam frage ich mich ob die häufig propagierte "Willkommenskultur" bezüglich der neuen Masseneinwanderung nach Europa wirklich so klug ist.

 

 

Einige Beispiele:

 

 

Irakischer "Flüchtling" vergewaltigt 10 jährigen Jungen (!) in einem Hallenbad:

 

http://wien.orf.at/m/news/stories/2756134/

 

 

 

17 jähriger Afghane vergewaltigt 72 jährige (!) Frau:

 

http://mobil.krone.at/phone/kmm__1/story_id__482925/sendung_id__32/story.phtml

 

 

 

Ich befürchte solche Straftaten werden in Zukunft häufiger werden.

Ich habe auch mit einigen Geschwistern über dieses Thema gesprochen. Auch die meisten muslimischen Geschwister aus meinem Bekanntenkreis sehen diese neue bedingungslose Masseneinwanderung durchaus kritisch.

 

Was denkt ihr darüber?

 

 

Wassalam

Benyamin

Nisaa Shia likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

salam.gif

 

ich kann es hier nur wiederholen, was ich schon seit Monaten überall schreibe: Wir haben keine Flüchtlings- , sondern eine Kapitalismuskrise. Wir ernten jetzt, was wir gesät haben. Deutschland hat NIE auch nur einen Cent in die Versorgung der Flüchtlinge in den Lagern in Libanon, Jordanien und der Türkei gesteckt, so dass sie da elend im Dreck vegetierten, zum Schluss ging dann der UNHCR ganz das Geld aus, dass die Flüchtlinge hungerten. Ist es da ein Wunder, wenn sich die Menschen auf den Weg in eine bessere Zukunft machen, auch für ihre Kinder? Dass da nicht nur nette Leute kommen, sondern auch Kriminelle, liegt doch auf der Hand.

Verbrechen begeht ein Individuum, niemals darf das einer ganzen Gruppe angelastet werden. Und jetzt wird so getan, als hätte es vor den Flüchtingen kein Problem mit Sexismus, Vergewaltigungen und Kriminalität gegeben. Das ist doch wirklich - mit Verlaub - lächerlich.

Erinnert ihr euch noch an die Sarrazin-Debatte vor einigen Jahren? Da standen kollektiv die Muslime am Pranger, vor allem Türken und Araber. Auch hier im Shiaforum wurde heiß darüber diskutiert.

Jetzt können die "alteingesessenen" Muslime - wenigstens kurzzeitig - aufatmen, denn ein neuer Sündenbock wurde gefunden: Die Flüchtlinge. Da gabs sogar einen lustigen Artikel auf der Satireseite "Der Postillon":

http://www.der-postillon.com/2015/10/deutschturke-irritiert-weil-er-seit-der.html

 

Der Sündenbock ist austauschbar, und jeder, der bei diesem Spiel mitmacht, sollte daran denken, dass er jederzeit (wieder) selber in die Schusslinie geraten kann. Wir Muslime sollten da ganz besonders vorsichtig sein, dass wir uns nicht in den Strudel der Medien hineinziehen lassen.

 

Wenn jemand kriminell wird, muss er nach dem Gesetz bestraft werden, egal welchen Hintergrund er hat, aber eben nur der Betreffende selber, nicht die ethnische oder religiöse Gruppe, der er angehört, das ist doch im Grunde ganz einfach, daher verstehe ich diese ganze Aufregung nicht. Wir leben immer noch in einem Rechtsstaat, der keine Sippenhaft vorsieht.

 

wasalam.gif

Nisaa Shia, hawra2 and Umm Hassan like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam alaikum,

Bruder Benyamin hat vollkommen recht. Leider wird es über kurz oder lang auch in allgemeinen Islamhass übergehen, weil eine beträchtliche Anzahl der Muslime; vorallem Schiiten, weiter nach dem Vorbild des vorislamischen Stammesdenkens Verbrechen und Fehlverhalten von Muslimen und vorallem Flüchtlingen rechtfertigt und relativiert, während täglich gegen alles "westliche" gehetzt wird und sei es auch nur ein Erfrischungsgetränk. Wenn mal etwas "westliches" gut ist, ist es natürlich von den Muslimen geklaut, z.B. die Pünktlichkeit. Und weil sie geklaut wurde, haben die Muslime auch keine Pünktlichkeit mehr :-D

hawra2 likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

weil eine beträchtliche Anzahl der Muslime; vorallem Schiiten, weiter nach dem Vorbild des vorislamischen Stammesdenkens Verbrechen und Fehlverhalten von Muslimen und vorallem Flüchtlingen rechtfertigt und relativiert

 

Salam,

 

hast du dazu Quellen? Denn mir ist das nicht bekannt und ich befürchte dass es die Meinungen deutscher nichtinformierter Ottonormalbürger ist, die langsam auf dich übergreift. Wo rechtfertigen Schiiten Straftaten und Fehlverhalten von Muslimen? Das ist eine leere Anschuldigung der ich mich nicht anschließen kann. Vielleicht kannst du deine Behauptung konkretisieren damit man darüber nachdenken kann?

 

Wsalam,Mahdi

Agit62 and Saluton like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Assalamu aleikum liebe Geschwister im Islam der Ahl ul Bait a.s und in der Menschlichkeit, die Beide nicht voneinander zu trennen sind.Liebe Deutsche, liebe deutsche Schiiten und liebe deutsche Schiiten mit Migrationshintergrund. ....; man muss in diesen Tagen in dieser fremdbestimmten BRD akribisch darauf erpicht sein, dass man sich nicht gegenueber den Politisch-korrekten Gesinnungswaechtern aus den den eigenen Reihen unserer schiitischen Community einen Fehltritt leistet, da der muendige gleichberechtigte kritische Bruder oder die Schwester ansonsten hier traurigerweise Gefahr laufen kann, dass mitunter fanatisierte schiitische Geschwister, die den antideutschen Mainstream-Verlautbarungen gehorsam Folge leisten, diesem "Andersdenkenden" ein Links/Rechts-Label aufdruecken und sich hierbei einer drittklassigen Stuermermentalitaet bedienen, welche mit einem oftmals verwerflichen trivialen Demagogigbeschuss seitens der " politisch korrekten schiitischen Vertretern der z.Asyllobby in diesem Land "gefuehrt wird.Vorsicht....!!!Natuerlich hat mein Bruder MahdiM eine realistische fundierte und verifizierbare, elhamdulillah,gefestigte Meinung, die partiell auf den real existierenden ausufernden und untragbaren Zustaenden bezueglich dieser gigantischen Auslaenderkriminalitaet und Asylantenproblematik fußt.Uebrigens, die Gedanken sollten immer noch, nicht nur diesbezueglich, frei sein duerfen...!Es ist eigentlich recht simpel die Offenkundigkeit der Januskoepfigkeit bzw.Doppelmoral und die Agitation der schiitischen pro, pro Proasylumjedenpreisvertreter zu entlarven, da diese ohne die gottgegeben Attribute der Hikma und Vernunft im missbrauchten Namen des Humanismus handeln, was die Fluechtlingskrise und jene kriminellen Vergewaltiger betrifft, die als verfolgte "Hilfesuchende" im missbrauchten Namen des Islam deutsche andersglaeubige Frauen als Freiwild betrachten.Relativierung der Verbrechen, die ursaechlich von Fluechtlingen begangen werden, gibt es zuhauf.Das die Exekutive in der BRD, die Polizisten, die Journalisten, die noch Journalisten sein wollen und an einen gewissen Berufsethos glauben, von den herrschenden Marionetten einen Maulkorb aufgesetzt und parallel hierzu Strafandrohung angedroht bekommen, ist nicht nur grotesk,sondern uebel faschistisch.Die Kroenung dieses geheuchelten diktatorischen Schmierentheaters besteht denn auch noch darin, dass selbsternannte Asyllobbyisten, wenn sie selbst in die Situation gedrängt werden, einen fremden Fluechtling bei sich zuhause aufnehmen zu muessen, diesem jungen Mann aus Afrika eine Absage erteilen wuerden, da diese humanistischen Hardcoreschiiten hierbei fuerchten,selbst Sorge tragen, dass hierdurch ihr Familienfrieden empfindlich gestoert werden koennte..!"Meine Wenigkeit" hatte juengst in letzter Zeit vermehrt auf die angloamerikanisch-zionistischen Destabilisierungsplaene von der Us-Ostkueste hingewiesen, auch auf die perfiden unmenschlichen Globalisierungsplaene eines Thomas Barnett und ebenfalls auf die real existierenden sozialen Brennpunkte draußen vor den bundesrepublikanischen Stadtlandschaften, in denen prozentual ein exhoribant hoher Migrantenanteil lebt, die nicht nur partikulaer von den deutschen Behoerden und Stadtplanern im Stich gelassen wurden, sondern auch von uns Muslimen......, von uns Muslimen...!!!Ich persoenlich lehne Pauschalurteile grundsätzlich ab und fuer mich gilt die Devise Menschlichkeit in erster Linie steht auf meiner Fahne explizit ganz oben darauf.Als Schiite helfe ich wirklich verfolgten Kriegsfluechtlingen und dies ist mein Credo...! Das Credo eines Deutschen, der im gesunden ausgewogenen Verhaeltnis eines Patriotismuses Schiiite und Muslim ist....! Dieser Aliiskander weiß natuerlich aber auch,dass es in Marokko zb. in Casablanca ein trauriger Regelfall sein kann, dass wenn ein Tourist, ein vermeintlich "Unglaeubiger" nachts alleine in gewissen ihm unbekannten assozialen Vierteln des Stadtkerns mit seiner Frau oder Freundin spazieren geht, es ihnen geschehen kann ausgeraubt, vergewaltigt und zusammengeschlagen zu werden.Es ist auch nicht ganz unbekannt, dass teils analphabetische Großmuetter um ihre geliebte Enkeltoechter davor zu schuetzen damit diese nicht als ein mutmaßliches Vergewaltigungsopfer dem einen oder anderen schwarzafrikanischen Wanderarbeiter zum Opfer fallen.Fatima Özoguz hat in ihrem Kommentar geschrieben, dass unter den hiesigen Fluechtlingsstroemen nicht nur die Besten die die Grenze in diese BRD ueberqueren, vorhanden sind, sondern natuerlich auch Kriminelle.Es ist ebenfalls eine nicht mehr weiterhin zu leugnende Tatsache, dass ueber die Balkanroute 5-10.000 getarnte Isisleute in unser Land eingesickert sind.Genau an diesem Punkt wird haeufig vielerorts dumpfbacken relativiert, weil nicht sein kann was nicht sein darf..! Waere ich nicht aufgrund des Geschenkes des Islams von Allah wa ta'ala an mich, gefestigt und stolz drauf ohne Hybris, eine schiitische Persoenlichkeit und Deutscher sein zu duerfen, dann bestuende die Gefahr, dass meine Wenigkeit diesen Islam welchen ihr andersdenkenden und kritischen Geschwistern, jedoch aber mit eurem sektiererischen " Islamverstaendnis" aufoktroyieren wollt,wieder verlassen wuerde! Bei etwaigen Fragen an mich bezueglich Quellenangaben liefere ich diese gerne noch auf Wunsch nach.....!Ehre wem Ehre gebuehrt und Hilfe wem Hilfe gebuehrt. ..! Labayka ya Hussein.Ya Ali Madad.Allahumma salli ala Muhammad wa alie Muhammad wa ajiel farajahum......! Euer geliebter Ali Iskander Alexander Loh..!

Share this post


Link to post
Share on other sites

salam.gif

 

dass Deutschland destabilisiert werden soll, davon bin ich überzeugt. Eigentlich müssten USA und GB die meisten Flüchtlinge aufnehmen.

Aber was kann die Fatima aus Syrien oder der Mohammad aus Afghanistan dafür, die hier Schutz suchen? Mir ist nicht ganz klar, was das eine mit dem anderen zu tun hat. Und mit "politisch korrektem Asyllobbyismus" hat das schon mal gar nichts zu tun.

 

Die Flüchtlinge haben insofern etwas Gutes, als dass es jetzt erst den Deutschen richtig wehtut und sich so der Druck ergibt, die Wirtschafts- und Außenpolitik zu überdenken, die teilweise dazu erst geführt haben .Aber sich weiterhin billig durchfressen auf Kosten der 3. Welt und dann die Armen aussperren, das finde ich unerträglich.

 

wasalam.gif

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam.

 

Mir fällt auf dass die Medien hierzulande keine objektive Debatte zu dieser Thematik zulassen. Entweder man ist ein naiver "Refugees Welcome"-Hippie der meint man solle am besten halb Afrika ohne wenn und aber einwandern lassen oder aber man ist ein rassistischer "Pegida"-Nazi der die "deutsche Rasse" vor dem Untergang beschützen möchte.

 

 

Mir geht es nicht darum Jemanden in Sippenhaft zu nehmen oder bestimmte Gruppen zu verurteilen. Ich möchte diese Entwicklung in Europa ansprechen. Diese Masseneinwanderung in dieser Dimension wird unsere Gesellschaft stark verändern.

 

Klar gab es immer Kriminalität. Aber ich merke aus meinem unmittelbaren Umfeld dass es unsicherer wird. Studenten werden beraubt, Frauen werden belästigt, man wird in der Nacht auf der Straße attackiert. Mittlerweile häufen sich solche Straftaten. Es gibt mittlerweile sogar bei uns Stadtteile wo ich als junger Mann mit Migrationshintergrund abends nicht alleine hingehen würde. Wie ist es dann für eine junge Europäerin?

 

Ich habe meine Zweifel dass unsere Gesellschaft diese Entwicklung, wenn sie so weiter geht, gut verkraften wird.

 

Die europäischen Gesellschaften werden durch diese Masseneinwanderung stark destabilisiert, die Spannungen werden unweigerlich zunehmen. Das wird letztendlich auch den Muslimen schaden.

 

 

Wassalam

Benyamin

MahdiM likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

salam.gif

 

Das wäre alles vermeidbar gewesen. Alle aufnehmen kann keine Lösung sein, aber Grenzen dichtmachen und weiterwurschteln wie bisher, ist auch keine.

 

wasalam.gif

Benyamin likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam alaikum,

die Fatima aus Syrien kann genau so wenig dafür wie die von Ahmed vergewaltigte Deutsche. Man freut sich, dass es "den Deutschen" wehtut. Wem? Der Regierung? Die wollte das doch angeblich so und beutet die Flüchtlingsländer aus. Und dann ist sie so doof und zerstört sich die eigene wirtschaft mit den Flüchtlingen wieder? Tut mir leid, die Logik ist für mich nicht nachvollziehbar.

 

Man muss helfen, dem hilfsbedürftigen, aber nicht sich ausnutzen und von irgendjemandem einen schuldkult aufschwatzen lassen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

#salam#

 

Das wäre alles vermeidbar gewesen. Alle aufnehmen kann keine Lösung sein, aber Grenzen dichtmachen und weiterwurschteln wie bisher, ist auch keine.

 

#wasalam#

Salam.

 

Natürlich sollte man nicht einfach so weitermachen wie bisher, da haben Sie völlig recht!

 

Man müsste endlich diese unnötigen Kriege beenden die die Heimatländer dieser Menschen zerstören.

 

Aber was macht man stattdessen? Man heizt die Kriege immer weiter an, macht gleichzeitig auch die Grenzen auf sodass die Menschenmassen fast schon "hergelockt" werden. Hunderttausende, ja sogar Millionen von Menschen kommen her ohne irgendeine Zukunftsperspektive. Sogar für mich als perfekt Deutsch-sprechenden Akademiker ist es nicht so einfach hierzulande eine passende Arbeitsstelle zu finden mit der ich mich und meine Familie ernähren kann. Was soll dann bitte zum Beispiel der 33-jährige Iraker aus Basra hier machen wenn er nicht einmal Arabisch lesen kann? Es kommen überproportional viele Männer. Viele von denen werden hier keine passende Frau zum heiraten finden. Viele werden keine berufliche Zukunft haben. Ich habe mit einigen gesprochen. Es gibt einfach keine Jobs für so viele Einwanderer. In unserer Stadt ist es sogar schwer geworden einen Job als Zeitungsträger / Zeitungsverkäufer zu finden. Diese Menschen werden zusammengepfercht in enge Unterkünfte und müssen oft jahrelang auf ihren Asylbescheid warten. Mit steigender Frustration steigt auch die Aggressivität und somit auch die Kriminalität.

 

Gleichzeitig steigt der Hass bzw die Feindseligkeit seitens der europäischen Völker bei jeder von Ausländern begangenen Straftat.

 

Dieses Zunehmen der Spannungen könnte den sozialen Frieden in unserer Gesellschaft gefährden.

 

Wassalam

Benyamin

MahdiM, Saluton and belkis like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Assalamu aleikum wa rahmatullahi wa barrakatuh liebe Geschwister im Islam der Ahl ul Bait a.s und liebe Kameraden/innen !

Ich registriere...... und gemäß meiner derzeitigen Bestandsaufnahme der gegenwärtigen herrschenden Asylantenkrise und längst

alter und neuer Katastrophen in den sozialen Stadteilbezirken, die einen hohen Prozentsatz von Migranten aufweisen habe ich keine allzu große positive

Erwartungshaltung, dass sich all diese kurzfristig von heute auf morgen lösen lassen.Ich pädiere dafür, dass wir die Grenzen zunächst einmal komplett dicht

machen.Die real existierenden assozialen Ghettos in unserem Land und diejenigen schulischen Einrichtungen, in welchen jugendliche Ausländer im

missbrauchten Namen des Islam " Andersdenkende " tagtäglich erniedrigen, berauben, erpressen und Drogen verkaufen, müssen adäquat mit denen uns zur Verfügung stehenden legalen Mitteln des demokratischen Rechtsstaates adäquat behandelt werden.Resteuropa muss ebenfalls zu spüren bekommen, dass die BRD nicht der Zahlmeister und das Sozialamt des restlichen Erdenrundes ist.Eine stillende Mutter kann auch nicht ihre begrenzte Muttermilch einer ganzen Schar von

Babys zur Verfügung stellen, denn sie muss diesbezüglich haushalten.Ein Staat, der seinem eigenen Volkskörper oberste Priorität beimisst, kann auch nicht seine eigenen Ressourcen wahllos im Übermaß, jenseits jedweder vernünftigen Logik unkontrolli.ert an fremde Menschen verteilen.Wie gesagt......, es ist uns " Allen " bekannt, dass das BRD Regime Waffengeschäfte zuhauf tätigt explizit in jene Länder an deren Ende der Spirale, für uns menschlich nachvollziehbar,, die Flucht jener unterdrückten Menschen steht, welche von ihren Ursupatoren dank Brdcher Waffenhilfe geknechtet werden. Dies ist ja doch allseits bekannt........und dennoch haben die alten kranken und hilfsbedürftigen in der Regel unpolitischen Menschen in unserem Land mit dieser Tragik bzw. diesen Waffengeschäften nichts gemein, da sie nicht in diese involviert sind.Klar ist der Rauptierkapitalismus mitunter schuld an dieser ungerechten Weltwirschaftslage , an diesem monopolististischen Freihandel, den aktiv diese BRD abwickelt.Genauso sehe ich das.......liebe Geschwister.Betreffend des Grenzaunproblemes sage ich euch, dass die Europäer sich wechselseitig brauchen und Europa schlicht ohne Deutschland nicht denkbar ist.Wenn wir und das restliche deutsche Volk in diesem Zustand bleibt, wie es ist,ist es nur das trojanische Pferd der Ostküste der USA.Es bliebe schutzlos gegen den wanderungsförmigen Einfall fremder Völkerschaften in unser Staatsgebiet.wir würden schon sehr bald zum Objekt zuerst kultureller dann aberauch politischer Fremdbestimmung durch "islamische Volksstämme", insbesondere durch Türken, die allesamt im missbrauchten namen des Islam agieren könnten.Unsere Ahl ul Bait Gemeinschaft würde geschluckt werden.Europa würde letzten Endes, wie der historiker Ernst Nolte das voraussagt, in 100 oder 150 Jahren ein Anhängsel Asiens oder Afrikas sein.Ich sage dagegen..;Mit Europa ist das nicht zu machen.es schlummern noch Kräfte in uns, von denen wir heute noch gar keine vorstellung haben.Wir werden uns zwangsläufig einer Politik befähigen müssen , die diese zerstörerische Fremdbestimmung dauerhaft verhindert.Hierzu könnten die hier in der BRD lebenden Deutschen mit Migrationshintergrund im gleichen Atemzug wertvolle Beiträge bzw. adäquate erarbeitete Lösungsmöglichkeiten.liefern, so Gott will Es ist ja auch nicht im Interesse unserer schiitischen Gemeinschaft, dass sich einhergehend mit der unkontrollierten Einwanderung früher oder später innerhalb unseres Landes ISIS-Kräfte mobilisieren oder sich ein yazidischer Islam etabliert.Wir müssen alle an einem Strang ziehen und dürfen uns nicht gegeneinander aufhetzen bzw. spalten lassen.Wir müssen hierüber verstärkt gemeinsam nachdenken und zwar mit dem Gebrauch unserer Intelligenz und nicht mit einer Intellektualität.Intellektualität ist nämlich eine Spielart der Dummheit!!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

bismillah.gif

salam.gif

 

Lieber Bruder Ali Iskandar,

 

bei allem Verständnis für die Kritik an den hiesigen Umständen, muss ich sagen, dass ich deine Rhetorik besorgniserregend finde. Du solltest deine Sorgen und Gedanken anders verpacken, denn wenn von "fremden Völkerschaften" und "schlummernden Kräften" die Rede ist, kommen unweigerlich Assoziationen zu Kreisen auf, mit denen du wahrscheinlich nichts am Hut hast.

 

wasalam.gif

belkis, Fatima Özoguz, Nisaa Shia and 1 other like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam

 

Ich habe nicht alles gelesen,aber ich habe auch schon gewisse Angst von der Menge an Flüchtlingen zumeist sie nicht ohne Gründe nach Europa gelassen werden.

Natürlich sind viele Menschen wirklich auf Hilfe angewiesen,aber gleichzeitig ist nicht jeder Flüchtling ein Held,viele Kommen leider um auf Deutsch gesagt Mist zu bauen nach dem Motto wir dürfen klauen,Vergewaltigen und haben die Erlaubnis dafür.

Es müsste ein gesetz geben das Kriminelle Ausländer sofort wieder abschiebt,ich möchte nicht durch die Taten dieser Flüchtlings Männer Gruppen komisch angesehen werden durch die Bürger dieses Landes.

Und das andere Ist,das die meisten Flüchtlinge aus Syrien kommen und Hass auf Schiiten haben,das wird aber erst sichtbar sein nachdem sie sich hier etwas mehr auskennen als jetzt.

Benyamin and Saluton like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

salam.gif

 

 

das ist doch alles nicht neu. Und ich möchte daran erinnern, dass ein Großteil der hier im Forum Aktiven ebenfalls hier eingewandert sind als Flüchtlinge, bzw. deren Eltern. Zwar sind die Zustände im Libanon alles andere als einfach, aber doch noch lange nicht mit Syrien zu vergleichen. Und nur sehr wenige sind dorthin zurückgegangen.

Wie können sie dann ebenfalls gegen Flüchtlinge Partei ergreifen? Dass man Kriminelle schneller abschieben sollte, steht auf einem anderen Blatt und ist kein Thema, das man mit Flüchtlingen verquicken sollte, denn dann stellen wir uns mit Rechtspopulisten auf eine Stufe, die das Ganze mit dem Islam vermengen. Denn z.B. die kriminellen Clans hat es auch schon lange vor den Flüchtlingen gegeben . Ich kann einfach nicht glauben, dass einige hier anscheinend ein ziemlich kurzes Gedächtnis haben.

 

wasalam.gif

Agit62 and Nisaa Shia like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

salam

 

bei der einen oder anderen meinung hier im thread fragt man sich echt wo da der islam geblieben ist. so ne meinung kann man zwar haben aber unsere religon lehrt uns etwas anderes...immer dieses eintönige nationalistsche gerede...genau das wovon unsere religion uns eigentlich befreien sollte..

 

wasalam mahdi

Nisaa Shia, Agit62 and Fatima Özoguz like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

salam

bei der einen oder anderen meinung hier im thread fragt man sich echt wo da der islam geblieben ist. so ne meinung kann man zwar haben aber unsere religon lehrt uns etwas anderes...immer dieses eintönige nationalistsche gerede...genau das wovon unsere religion uns eigentlich befreien sollte..

wasalam mahdi

Salam.

 

Ich finde es wirklich schade dass man nicht objektiv über eine Entwicklung sprechen kann, ohne einen bestimmten Stempel auf die Stirn gedrückt zu bekommen.

 

Was ist daran nationalistisch, zu Recht besorgniserregende Entwicklungen in einer Gesellschaft anzusprechen?

 

 

Wassalam

Benyamin

Share this post


Link to post
Share on other sites

salam

 

ich meinte dich nicht bruder- keine sorge.

 

wasalam mahdi

Benyamin likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Assalamu aleikum wa rahmatullahi wa barrakatuh liebe Geschwister im Islam der Ahl ul Bait a.s und liebe aufrechten deutsche Mitbuerger mit dem Mut zur Wahrheit in euren Herzen!Ich schließe mich uneingeschränkt meinen Bruedern Benjamin, Zulfigar und MahdiM bezueglich ihren Beurteilungen der unsere Gesellschaft spaltenden bundesrepublikanischen Chaoszustaenden an und habe ebenfalls dem nichts mehr hinzuzufuegen, so Gott will! Dem Bruder Mahdi Muhajeer moechte ich als etwaigen Denkanstoß mit auf den Weg geben, dass er tagtaeglich sukzessive einen fremdlaendischen Nationalismus aufoktroyiert bekommt und zwar explizit einen "Persischen" .Eines kann ich dir schon jetzt, so Allah wa ta'ala es will mitteilen,obgleich ich zweifelsohne nicht muss, dass du Bruder Mahdi Muhajeer oder Bruder Taha, der mir versucht das vom zionistischen Mainsttream diktierte "Politisch korrekte Vokubular" anzubefehlen mit euren einzelnen Labels "Rechts/Links ueber kurz oder lang klaeglich scheitern werdet, sofern ihr diese Stempel weterhin in eure duerftigen Argumentationskettten einbauen solltet.Die Deutschen und all jene Deutschen mit Migrationshintergrund wachen langsam auf und genau dieses Aufwachen bezeichnete ich in meinem gestrigen Kommentar als die in den Menschen inne wohnenden Kraefte, die das Potential beherbergen in Baelde den Luegenstefel der Frendbestimmung auf die Muellhalde zu werfen.Es ist außerdem faschistisch und ihr bedient euch eines Jakobinismuses, der die momentan erwachenden freien Seelen in dieem Land vergewaltigt.Das werden die muslimischen Deutschen mit Migrationshintergrund und die Deutschen nicht weiterhin erdulden, da genau diese uebergestuelpte Gleichmacherei dieses Land spaltet und die real ecistierende Islamophobie forciert bzw. begünstigt aufgrund eurer antideutschen Attitüde. ...!

Share this post


Link to post
Share on other sites

salam

 

vielen dank fuer die unterstellung- ich koennte jezt darauf kontern aber ich tue es des friedens wegen nicht- ich will nicht der jenige sein der hinterher daran schuld ist dass er einen streit der anscheinend absichtlich aufgestachelt wird provoziert hat aber ich glaube wer die meinungen hier liesst kann selber beurteilen wer im recht liegt und wer nicht

 

wasalam

Share this post


Link to post
Share on other sites

Assalamu aleikum wa rahmatullahi wa barrakatuh liebe Geschwister im Islam der Ahl ul Bait a.s und liebe aufrechten deutsche Mitbuerger mit dem Mut zur Wahrheit in euren Herzen!Ich schließe mich uneingeschränkt meinen Bruedern Benjamin, Zulfigar und MahdiM bezueglich ihren Beurteilungen der unsere Gesellschaft spaltenden bundesrepublikanischen Chaoszustaenden an und habe ebenfalls dem nichts mehr hinzuzufuegen, so Gott will! Dem Bruder Mahdi Muhajeer moechte ich als etwaigen Denkanstoß mit auf den Weg geben, dass er tagtaeglich sukzessive einen fremdlaendischen Nationalismus aufoktroyiert bekommt und zwar explizit einen "Persischen" .Eines kann ich dir schon jetzt, so Allah wa ta'ala es will mitteilen,obgleich ich zweifelsohne nicht muss, dass du Bruder Mahdi Muhajeer oder Bruder Taha, der mir versucht das vom zionistischen Mainsttream diktierte "Politisch korrekte Vokubular" anzubefehlen mit euren einzelnen Labels "Rechts/Links ueber kurz oder lang klaeglich scheitern werdet, sofern ihr diese Stempel weterhin in eure duerftigen Argumentationskettten einbauen solltet.Die Deutschen und all jene Deutschen mit Migrationshintergrund wachen langsam auf und genau dieses Aufwachen bezeichnete ich in meinem gestrigen Kommentar als die in den Menschen inne wohnenden Kraefte, die das Potential beherbergen in Baelde den Luegenstefel der Frendbestimmung auf die Muellhalde zu werfen.Es ist außerdem faschistisch und ihr bedient euch eines Jakobinismuses, der die momentan erwachenden freien Seelen in dieem Land vergewaltigt.Das werden die muslimischen Deutschen mit Migrationshintergrund und die Deutschen nicht weiterhin erdulden, da genau diese uebergestuelpte Gleichmacherei dieses Land spaltet und die real ecistierende Islamophobie forciert bzw. begünstigt aufgrund eurer antideutschen Attitüde. ...!

Salam.

 

Bruder warum so aggressiv?

 

Wir können inshallah alle in Ruhe zusammen diskutieren.

 

Wassalam

Benyamin

TaHa, Fatima Özoguz and Agit62 like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

bismillah.gif

salam.gif

 

Lieber Iskandar,

 

ich möchte nicht weiter auf deinen Beitrag antworden, da ich da keine sachliche Grundlage für ein konstruktives Gespräch sehe. Nur auf einen Punkt möchte ich eingehen, dass du mir antideutsche Attitüden antextest; wer meine Threads und Beiträge kennt, der weiß ganz genau, dass diese Unterstellung und Behauptung überhaupt nicht zutreffend ist. Ich nehme dir das nicht übel, da du offensichtlich in einem Zustand der Wut schreibst, erlaube mir aber dennoch diese Aussage deinerseits entschieden zurückzuweisen.

 

wasalam.gif

Fatima Özoguz, Saluton, Agit62 and 1 other like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

bismillah.gif
As Salamu aleikum,

ich würde Angela Merkel zustimmen, wenn sie sagt "Wir schaffen das", aber das Problem Deutschland und Europa will nicht, deswegen ist die Krise so groß. Sie ist nicht groß, weil wir über 1 Millionen Flüchtlinge aufgenommen haben und weitere kommen. Europa und Deutschland könnte sogar alle 60 Millionen Flüchtlinge, die gerade auf der Welt flüchten aufnehmen.
Es wird alles viel schlimmer gemacht, als es ist. Natürlich sind nicht alle Flüchtlinge liebe Menschen. Und es ist auch ganz sicher so, dass diese traumatische Flucht und die Orientierungslosigkeit hier in DE und auch mit Hunderten anderen Menschen aus verschiedenen Ländern zusammen zu leben, die Flüchtlinge nicht zu besseren Menschen machen. Warum sollen sie auch was schaffen, was wir nicht schaffen können (besonders mit ihnen zusammen zu leben). Kriminelle Menschen müssen bestraft werden, seien es Deutsche, Migranten oder Flüchtlinge. Dieser Fokus auf Flüchtlinge kommt doch für deutsche Kriminelle gerade ganz gelegen.

Ich kann es absolut nicht verstehen, wie man es mit seinem Gewissen vereinbaren kann, dass Menschen hinter der (Ober-) Grenze ausharren müssen, ggf. wieder den Weg zurück gehen sollen, oder im Meer ertrinken. Aber man kann es nicht mit seinem Gewissen vereinbaren, dass Millionen von hilfesuchenden Menschen in einer zivilisierten Gesellschaft aufgenommen werden.
Ich finde es schade, dass sofort Grenze, Ausweisung, sichere Herkunftsländer gerufen wird, anstatt vernünftige Integrationskonzepte zu schreiben, die Hoffnung geben, oder ähnliche Muster des Zusammensleben zu entwerfen.
Und diese "Krise" zeigt, dass Europa seine freiheitlichen demokratischen Werte kaum verinnerlicht hat und auch gar nicht auf ihre Effektivität vertraut. Lieber schreien sie erst "Wir können nicht mehr".

Ich bin sicher, dass Europa es könnte, wenn es wirklich wollte. Und das sage ich alles als Deutsche, der Deutschland viel wert ist.

wassalam

Fatima Özoguz, Amira Zaraa, Agit62 and 2 others like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam.

 

@ Schwester Jasmina:

 

Ich finde es ist nicht fair immer "den Deutschen" die Schuld für alle Probleme zuzuschreiben. Die deutsche Gesellschaft ist sehr offen und tolerant und hat Millionen von Menschen aus aller Welt aufgenommen. Natürlich haben die allermeisten Migranten auch hart gearbeitet und einen Beitrag zur Entwicklung dieser Gesellschaft und des heutigen Wohlstandes geleistet. Die Deutschen sind meiner Meinung nach viel toleranter als so mancher Iraner, Türke oder Araber. Sie haben viele Menschen aufgenommen und haben vielen Menschen geholfen. Aber auch sie haben ein Recht auf Kultur und Identität.

 

Manche vergleichen die heutige Masseneinwanderung mit den Einwanderungswellen der 70er, 80er, und 90er. Ich finde dieser Vergleich ist nicht zulässig denn die Umstände, die Art, und die Dimensionen der jetzigen Masseneinwanderung sind völlig unterschiedlich.

 

Damals waren die meisten Einwanderer entweder Arbeiter oder Studenten. Das heißt sie sind bewusst mit dem Ziel hierhergekommen um entweder zu arbeiten oder um zuerst zu studieren und dann anschließend als Akademiker entweder hier oder in der eigenen Heimat zu arbeiten.

 

Heute jedoch kommen sehr viele "Schutzsuchende" mit falschen Papieren und Lügengeschichten nur um das Sozialsystem auszunutzen. Eines darf man nicht vergessen: Es kommen jetzt soviele WEIL die Grenzen offen sind und WEIL sie glauben sie würden hier mit massenweise Geld beschenkt werden. Ich kenne selber ganze Stämme von bestimmten Einwanderergruppen ( "Flüchtlingen" ) die mit ihren Familien hierzulande ein faules Leben auf Kosten unserer Gesellschaft führen obwohl sie arbeiten könnten!

 

Und das Ausmaß dieser Einwanderung ist beträchtlich! Letztes Jahr sind eine Millionen Einwanderer allein nach Deutschland gekommen und es werden noch mehrere Millionen nachkommen. Denn fast jeder von ihnen hat vor seine ganze Familie herzuholen. Wenn das so weitergeht wird ein Gesundheits- und Sozialsystem, so wie wir es kennen, nicht mehr existieren können. Das liegt doch auf der Hand.

 

Hinzu kommt noch dass aufgrund der Tatsache dass viele der "Flüchtlinge" die Behörden belügen, deren Identität nicht überprüfbar ist. Das heißt wir wissen gar nicht wieviele Mörder, Vergewaltiger, Terroristen zu uns kommen. Das ist ein Skandal!

 

 

Gestern war ich zufällig in der Nähe eines Parks in dem ich früher als Kind immer gespielt hatte. Der schönen Erinnerungen wegen wollte ich kurz mal hineingehen und mich auf einer Parkbank ausruhen. Damals war dieser Park ein wunderschöner Park für die Familien, den sie mit ihren Kindern besuchten. Doch was fand ich vor? Alle paar Meter wurden mir ständig Drogen von jungen Männern einer bestimmten Nationalität angeboten. Ich ignorierte sie und ging einfach weiter. In einer anderen Ecke des Parks gab es gewalttätige Auseinandersetzungen zwischen jungen Männern einer anderen Nationalität. Alldiese Menschen waren "Flüchtlinge". Ich, als "ausländischer Mann" fühlte mich nicht mehr sicher und ging aus dem Park hinaus. Regelmäßig gibt es Messerstechereien, ja sogar richtige Straßenschlachten zwischen verschiedenen ausländischen Volksgruppen in unserer Stadt und auch in diesem Park. So etwas gab es früher bei uns überhaupt nicht.

 

Dieser "Park" ist mittlerweile ein Exempel für eine Entwicklung, für eine Wahrheit in Europa die nicht mehr zu leugnen ist und die wir eines Tages alle ( Muslime und nicht Nicht-Muslime) zu spüren bekommen werden.

 

Ich muss ehrlich gestehen, ich sehe die Zukunft Europas, wenn diese Entwicklungen so weiterlaufen, nicht so romantisch wie Sie.

 

 

Wassalam

Benyamin

vivi, migros, Saluton and 1 other like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam alaikum,

Mmn muss sich nur mal ausmalen, was passiert, wenn in 1000-Seelen-Dörfern auf einmal sagen wir 100 Flüchtlinge aufgenommen werden. Da ist doch Mord und Todschlag vorprogrammiert.

 

Was ist eigentlich die Rechtfertigung für die Ausreise der Flüchtlinge? Soweit ich mich erinnere, ist das verteidigen des eigenen landes verpflichtend für alle muslime(siehe fatawa von imam khomeini etc.)! Woher kommen dann die hauptsächlich jungen und männlichen Flüchtlinge?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
    • 2 Posts
    • 266 Views
    • Neumuslim
    • Neumuslim
    • 1 Posts
    • 217 Views
    • ismael_nbg
    • ismael_nbg
    • 1 Posts
    • 149 Views
    • ismael_nbg
    • ismael_nbg
    • 5 Posts
    • 812 Views
    • mahdi_mohajjer
    • mahdi_mohajjer

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.