HassanAli

Unglücklich in der Beziehung

19 posts in this topic

As Salamu 3alaykom

 

An erster Stelle möchte ich erwähnen, dass ich hier in diesem Forum anonym unterwegs bin. Das bedeutet, dass man hier weder mich, noch meine Verlobte persönlich kennt. Wichtig ist mir dies weil ich nichts aussprechen möchte wovon sie schaden nehmen könnte. Was ich ebenfalls anmerken möchte ist, dass ich beabsichtigt den öffentlichen Forumsbereich gewählt habe und nicht den Bereich für Brüder, um auch Antworten von Schwestern zu erhalten, die gegebenenfalls eine andere Sicht im Bezug auf dieses Thema einbringen können. Mein gedachtes Ziel dieses Beitrags ist es Meinungen zu erhalten, Ratschläge und Lösungsvorschläge. InshaAllah wird man mir helfen können.

 

Ich habe vor wenigen Monaten eine Schwester kennengelernt, die in Verwandtschaft zu mir steht. Wir haben beschlossen, selbstverständlich mit der Einwilligung der Eltern, uns zu binden. Wir lernten uns also kennen und haben uns sehr gut verstanden haben. Wir sprachen sehr viel, über ernstes und nicht ganz so ernsthafte Themen. Naja, wie das halt so ist. Wir waren beide sehr glücklich und fühlten uns wohl bei dem Gedanken gemeinsam unser Leben zu verbringen. Ich allerdings hatte noch bevor wir uns verlobt haben, meine Zweifel, weil ihrerseits immer wieder Charakterzüge durchblickten welche mir missfielen. Allerdings ignorierte ich diese Zweifel die meiste Zeit über und erklärte sie damit, dass ich nur Bindungsängste hätte. Noch bevor wir uns verlobten, haben wir öfter mal gestritten und dies verstärkte meine Zweifel. Doch trotz alldem entschloss ich mich, es zu versuchen, mich mit ihr zu verloben und überzeugte mich, dass ich sie Liebe. Obwohl ich nicht mehr glücklich mit ihr war und auch nicht mehr wohlfühlte, ging ich diesen Weg, da ich nicht in der Lage war sie zu verletzen. Dieser Gedanke setzte mir sehr zu, darum also habe ich einen Fehler begangen, der sich nicht mehr so leicht wiedergutmachen lässt. Ich bereue es täglich und wünschte ich wäre niemals soweit gegangen bzw. hätte sie erst gar nicht kennengelernt. Ich habe bereits viel versucht um die Situation zu bessern, habe mit ihr darüber gesprochen, erklärte ihr wieso es so ist. Doch leider hat nichts geholfen, weder wenn ich mit ihr gesprochen habe, noch als ich meine Schwester mit ihr habe sprechen lasse. Als ich ihr sagte, ich sei nicht mehr glücklich und aus welchen Gründen, verletzte ich sie allem anschein nach, was keineswegs mein Ziel war. Sie hat angefangen zu weinen und sagte mir sie sei geschockt von mir, meinem Verhalten und dass all dies nur wegen soundso geschieht. Sie brachte leider kein Verständnis auf. Mein Verhalten ihr gegenüber änderte sich, ich konnte nicht mehr dauerhaft ihr vorspielen ich sei glücklich und mit Liebe zu ihr sprechen. Ich konnte weder mir noch ihr weiterhin was vormachen. Ich wurde trocken ich in meiner Redensart, ignorierte sie oft und provozierte Streit durch mein Verhalten. Ich weiss, dieses Verhalten war falsch und verletzend. Mittlerweile strenge ich mich an, wieder auf die Art und Weise zu sprechen, wie sie und ich es gewohnt waren. Ich entschloss mich also ihr wiedermal eine Chance zu geben, redete mir ein, ich sei schuld daran, dass wir unsere Zeit in Streit verbringen und war überzeugt, dass sich die Situation ändern würde. Doch leider hielt dies nicht lange, ein Tag maximal zwei. Ich kann über viel hinweg sehen, viel vergeben doch auf dauer ist diese Situation unerträglich für mich. Sie spricht sehr oft in einem respektlosen Ton mit mir, und ich weise sie immer darauf hin doch als Antwort erhalte ich nur, ich solle es nicht übertreiben. Sie verhält sich mir gegenüber respektlos und sieht mich nicht in der Position in der ich stehe. Ich fühle mich an ihrer Seite so, als ob ich nicht den männlichen Part inne hätte. Mein Meinung scheint ihr egal zu sein und sie beharrt darauf, wenn ich eine andere Meinung wie sie hätte, dass die Meine falsch wäre. In vielen Angelegenheiten ereignrt sich dies, ob bedeutungsvolle oder bedeutungslose. Ich bin bereit Kompromisse einzugehen, auch nachzugeben, meine Meinung ihretwegen zu ändern, doch ihrerseits erkenne ich nichts vergleichbares. Wir sind nun fast zwei Monate verlobt und der letze davon endete beinahe jeden Abend im Streit. Oft streiten wir über das selbe Thema aber auch über neu aufgekomme Angelegenheiten. Ich halte diese Situation nicht mehr aus und möchte ein Ende finden, doch egal was ich unternehme, es endet nich. Ich weiss nicht mehr was ich machen soll, und kann mir beim bestenwillen nicht vorstellen sie zu verlassen und zu verletzen. Diese Gedanke lässt mir keine Ruhe. Ich leide, sowohl seelich als auch körperlich. Ich habe einen körperlich sehr fördernden Beruf und bin durch eine alte Erkrankung nicht mehr sehr belastbar und benötige deswegen viel Ruhe und Erholung. Doch sie lässt mich nicht schlafen, ich war es gewohnt täglich um ca. 22 Uhr schlafen zu gehen, als ich sie kennenlernte ging es dann ab und an mal länger doch jetzt lässt sie es nicht zu das ich dann schlafe, wenn ich es für nötig halte. Schlafe ich ein, währen wir reden, weckt sie mich. Wenn ich nicht aufwachen sollte, schickt sie meinen Bruder oder Vater um mich zu wecken. Ich fürchte das ich diesen Druck nicht mehr lange ertragen kann und zusammenbreche. Ich sage ihr das auch und erkläre ihr die Situation und versuche sie mit Ruhe und Vernunft zu überzeugen. Die einzige Antwort die ich erhalte, es würde ihr weh tun mich so zu sehen und dass ich leiden würde. Doch dagegen unternehmen tut sie nichts. Ich weiss nicht wie es weiter gehen soll und wie lange ich es noch aushalten kann. Ich weiss auch nicht ob sie wirklich noch liebe oder überhaupt geliebt habe. Ich weiss nur, dass ich ein Problem habe, welches ich ohne Schäden, nicht lösen kann. Ich habe jetzt einiges erwähnt, um die Situation zu erklären doch gibt es noch viele unerwähnte Vorkommnisse. Ich stehe für jede Frage offen, jede Meinung, jeden Rat, jeden Vorwurf und Antwort. Ich weiss nicht ob ihr mir helfen könnt, doch ich wollte es zumindest versucht haben. Vielen Dank.

 

Salamu 3alaykom

MissJour likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam alaykom lieber Bruder,

 

Erstmal tut es mir leid das es dir so geht. Inscha Allah das es sich alles bessert.

 

"Mein Meinung scheint ihr egal zu sein und sie beharrt darauf, wenn ich eine andere Meinung wie sie hätte, dass die Meine falsch wäre. In vielen Angelegenheiten ereignrt sich dies, ob bedeutungsvolle oder bedeutungslose. Ich bin bereit Kompromisse einzugehen, auch nachzugeben, meine Meinung ihretwegen zu ändern, doch ihrerseits erkenne ich nichts vergleichbares"

 

Ich bin zwar noch nicht verlobt aber ich kenne schon was du meinst und kann dich etwas verstehen.

So etwas ist für ein Mann sehr schwer zu ertragen. : )

Ich schlage vor geht zusammen zu einem Gelehrten und erkläre ihm dein Problem.(Ihr beide müsst anwesent sein) Das hilft in vielen fällen wenn jemand anders, auserhalb des Familien und Bekanten kreises, ratschläge gibt und in deiner Anwesenheit mit deiner Frau über euer Problem ernsthaft redet.

 

Mach das auf jeden Fall so schnel wie möglich. Inscha Allah wird sich dann die Situation verbessern. Und Kopf hoch : )

Falls das nicht hälfen sollte,

wenn es wirklich nur ihre "schuld ist" , dann ist es an der Zeit das du als Mann mal hart durchgreifst. Verstehe mich nicht falsch, ich meine nicht das ihr noch mehr streiten sollt. Sondern das du sagst: " das machen wir jetzt so, oder das ist jetzt meine Meinung und damit basta" : )

 

Aber Inscha Allah klappt das mit dem Gelehrten. Und sag ihm auch das er ernst reden soll.

 

Ya Zahra(sa)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam

 

Bruder wenn ihr schon jetzt Probleme habt und du nicht glücklich bist,dann trennt euch jetzt,dann leidet ihr beide für eine kurze Zeit.

Das wäre besser als wenn ihr heiratet und lebenslang unglücklich seid und jeden Tag Streit oder Stress.

Vielleicht ist die Trennung das beste für euch beiden.

Und noch ein Tipp Bruder,viele verwechseln liebe mit Bewunderung,vielleicht vergisst ihr euch schneller als du denkst.

Werd mir nicht böse Bruder,ist nur meine Meinung.

Lies!, Afrah1230 and Agit62 like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salamu Aleikum,

Du hast zu ein Gutes Herz und sie weiß es auch und nützt das eventuell aus. Wenn man einem Menschen liebt dann sorgt man für eine friedliche harmonischen Beziehung miteinander. Aus deiner Seite , gibs du dir viel Mühe und achtest auf ihr Wohlergehen. Doch sie weiß es nicht zu schätzen bzw damit umzugehen. Sie scheint mir unreif zu sein (Verzeih dafür).

Die Ratschläge hier soll niemals deine eigene Entscheidung treffen sondern du soölst dich etwas zurückziehen und Zeit bekommen. Bisschen Abstand tut gut und dann triffst du die Entscheidung. Die Entscheidung soll rational getroffen werden. Lasst dich nicht vpn deinen Emotionen komplett überwältigen. Weil du hast ein reines Gewissen und achtest auf doe Gefühle andere. Das heißt nicht das dz dementsprechend selber leiden sollst. Jetz musst du dein Verstand benutzen und doe Folgen auflisten wenn du soe heiraten würdest.

 

Meiner Meinung nach für mich persönlich wenn ich ein Funken Zweifel habe und unwohl fühle bei einem Menschen so breche ich den Kontakt ab. Weil dieser Zweifel wächst immer mehr und beeinflusst unser Gedanken und Verstand.

 

Ich wünsche dir viel Geduld.

Jede Entscheidung die du triffst ist eine gewonnen Erfahrung und niemals eine Verlust.

Afrah1230 and AbbasHusain like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salamu3alaykum,

 

mir ist das gleiche passiert. Ich habe vor ein paar Jahren jemanden kennengelernt und war erst einmal zufrieden. Wir haben uns verstanden und ich habe gedacht ich liebte ihn. Als wir uns verlobten, kam mit der Zeit ein Streit nach dem anderen und ich habe exakt das gleiche gefühlt wie du. Ich habe immer mehr das Gefühl bekommen, dass es nicht der richtige war und wollte mich am besten von ihn entfernen, doch einfach war es nicht. Vor allem wollte ihn nicht verletzen und wollte keinen Fehler machen. Also war ich viele Monate einfach still. Wenn er mich umarmte, war es nicht schön, ich wollte es nicht! Ich hab ihn versucht wegzudrücken unauffällig... hier musst du überlegen, hast du in ihrer Anwesenheit ein schönes Gefühl oder spürst du nichts etc. Ich jedenfalls hatte kein schönes Gefühl und dazu kam, dass er immer aggressiver wurde als er bemerkte, dass ich mich abwende. Ganz ehrlich, er hatte auch eine Art drauf, sie hat mich immer zum weinen gebracht. Ich wusste er liebt mich, behandelte mich aber teilweise nicht gut und zusätzlich kam, dass ich immer mehr wusste, er ist nicht der richtige! Ich habe dann mit ihm gesprochen und gesagt, dass ich mir nicht mehr sicher bin. Daraufhin wurde er noch aggressiver und ich wurde immer mehr in die Enge getrieben. Über ein halbes Jahr ging das so. Jeden Tag betete ich zu Allah, dass ich nur die Entscheidung treffen solle, die richtig ist und dass er mir helfen soll. Ich wäre ja trotzdem diesen Weg gegangen. Eine Stimme sagte mir, geh weiter und heirate ihn und eine andere sagte, mach das nicht, es führt zu nichts und am Ende wäre ich verheiratet gewesen und das wäre schlimmer. Irgendwann habe ich mit meinen Eltern darüber gesprochen und mit ihn und seinen Eltern und sie baten mich um Geduld.Und wieder gab ich uns Zeit, damit sich die Lage eventuell verbessert. Doch es wurde nicht besser und ich wurde immer unglücklicher. Irgendwann konnte ich nicht mehr und habe gesagt, ich möchte das alles nicht mehr, ich sei nicht glücklich, es würde mich runterziehen, er würde mich auch nicht glücklich machen und dass ich ihn nicht liebe usw. Zum Schluss erkannten meine Eltern, dass ich echt nicht glücklich war und alles wurde beendet. Danach kontaktierte er mich mehrmals um zu fragen, ob ich meine Meinung ändere und als er erkannte, dass es nicht dazu kommt, fing er an mich zu beleidigen und mich zu verfluchen, er sagte er hofft, dass ich nie heirate und wünschte mir Pech und Krankheit im Leben. Das war echt eine harte Zeit. Ich war extrem traurig. Doch ich war glücklich nicht mehr bei ihm zu sein. Bis heute weiß ich nur, durch diese Entscheidung ging es mir viel besser. Aber allahu a3lam ob es richtig war. Ich denke nicht mehr an ihn und fühle mich ohne ihn besser. Aber seine Flüche lassen mir meist keine Ruhe.

Bete zu Allah Bruder und bitte um Hilfe. Überlege dir gut, was du willst, überlege ob du ohne sie glücklich wärst oder ob du doch nicht ohne sie kannst. Und vor allem überlege ob du sie liebst und ob das ganze Sinn macht. Überlege ganz in Ruhe, es ist dein Leben. Ich habe über ein halbes Jahr überlegt und jeden Tag kam das gleiche Ergebnis. Guck, wie es bei dir wird. Du kannst es besser beurteilen, wenn ihr mal 1 Monat GAR KEINEN KONTAKT habt. Das würde sie vllt nicht akzeptieren, aber du kannst erst klar denken, wenn du Abstand nimmst!

 

Egal, was raus kommt, inshallah wird es euch beiden gut gehn.

 

Salam

Moallaqa likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam

 

Danach kontaktierte er mich mehrmals um zu fragen, ob ich meine Meinung ändere und als er erkannte, dass es nicht dazu kommt, fing er an mich zu beleidigen und mich zu verfluchen, er sagte er hofft, dass ich nie heirate und wünschte mir Pech und Krankheit im Leben. Das war echt eine harte Zeit. Ich war extrem traurig. Doch ich war glücklich nicht mehr bei ihm zu sein. Bis heute weiß ich nur, durch diese Entscheidung ging es mir viel besser. Aber allahu a3lam ob es richtig war. Ich denke nicht mehr an ihn und fühle mich ohne ihn besser.

 

 

 

Hört sich stark danach das der Typ ein Narzisst ist, es war die beste Entscheidung diese Kreatur, diesen Idioten und Voll-Versager zu verlassen.

Ich frage mich nur warum du das nicht schon vor der Beziehung erkannt hast?!

 

 

 

Aber seine Flüche lassen mir meist keine Ruhe.

 

Das verstehe ich nicht, warum lassen dich seine "Flüche" nicht in Ruhe? Hast du Angst das er dir etwas antut?

 

Wasalm

Share this post


Link to post
Share on other sites
Salam

 

 

 

Hört sich stark danach das der Typ ein Narzisst ist, es war die beste Entscheidung diese Kreatur, diesen Idioten und Voll-Versager zu verlassen.

Ich frage mich nur warum du das nicht schon vor der Beziehung erkannt hast?!

 

 

 

Das verstehe ich nicht, warum lassen dich seine "Flüche" nicht in Ruhe? Hast du Angst das er dir etwas antut?

 

Wasalm

 

 

Salam,

 

ich weiß auch nicht... ich dachte auch, wie der Bruder oben, dass sich alles mit der Zeit bessert. Ich hatte Angst zu handeln, weil ich dachte ich würde alles schlimmer machen. Und dachte, es würde sich schon legen. Aber hab gewartet und nichts passierte. Und das mit seinen Flüchen... ich meine nichts passiert ohne Allahs Wille. Aber dass so ein Mensch, der mich "liebte" und heiraten wollte, fähig ist so was zu äußern, ist echt krass. Während ich ihm alles Gute gewünscht habe! Es sitzt halt noch etwas tief, inshallah mit der Zeit geht das weg.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Salam

 

 

 

Hört sich stark danach das der Typ ein Narzisst ist, es war die beste Entscheidung diese Kreatur, diesen Idioten und Voll-Versager zu verlassen.

Ich frage mich nur warum du das nicht schon vor der Beziehung erkannt hast?!

 

 

 

Das verstehe ich nicht, warum lassen dich seine "Flüche" nicht in Ruhe? Hast du Angst das er dir etwas antut?

 

Wasalm

 

 

Salam,

 

ich weiß auch nicht... ich dachte auch, wie der Bruder oben, dass sich alles mit der Zeit bessert. Ich hatte Angst zu handeln, weil ich dachte ich würde alles schlimmer machen. Und dachte, es würde sich schon legen. Aber hab gewartet und nichts passierte. Und das mit seinen Flüchen... ich meine nichts passiert ohne Allahs Wille. Aber dass so ein Mensch, der mich "liebte" und heiraten wollte, fähig ist so was zu äußern, ist echt krass. Während ich ihm alles Gute gewünscht habe! Es sitzt halt noch etwas tief, inshallah mit der Zeit geht das weg.

 

Salam

 

Der Typ ist unfähig zu lieben, alles was der "liebt" ist sich selbst bzw. er ist süchtig nach seinem ICH, denn diese "Liebe" die der Typ hat ist verdorben und zerstört ihn innerlich. Solche Menschen brauchen andere Menschen um von ihnen zehren zu können, wie ein Vampir saugt er anderen ihre Lebenskraft aus um selbst am Leben zu bleiben. Der Schwachkopf lebt in einer Fantasiewelt, in einer Welt in der sein Selbstbild eines Gottes gleicht und alle um ihn herum nur minderwertige Kreaturen sind. Dieser Typ hat dich nie geliebt und als du ihm einen Korb gegeben, ihn verlassen hast, hast du gleichzeitig seine Fantasiewelt aufgelöst. Das mögen diese Schwachköpfe nicht, in deren Fantasiewelt sind sie die oberste Autorität die über alles und jeden herrschen, nichts darf ihrem Willen sich wiedersetzten, geschieht das doch sind sie zu tiefst gekränkt und wüten um sich herum wie ein kleines dummes, erbärmliches Kind. Den Grund, warum dich dieser Versager verflucht hat, findest du in seiner Unsicherheit, seiner Minderwertigkeit, in seinen inneren, kranken Auswüchsen.

Gedanken an solche Idioten sollte man nicht eine einzige Sekunden verschwenden.

Waslam

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam,

 

Naja, Schwester/ Bruder...so würde ich es nicht unbedingt sagen... ich hatte ihn vielleicht nur enttäuscht und sicher damit leider auch verletzt und er wollte mir statt seiner Schwäche, seine "Stärke" zeigen. Und diese bestand aus Rache, Beleidigenden und schlechten Wünschen...was mich verletzte war, dass ein Mensch fähig ist, so was zu äußern, ich würde nicht mal dem schlimmsten Feind so etwas wünschen. Allahu a3lam ob er es ernst meinte oder nicht, dennoch sagt man so etwas nicht. Hat er denn keine Angst davor, dass Allah all das was er sagte, nicht auf mich sondern auf ihn überträgt? Inshallah nicht, aber ich jedenfalls hätte große Angst dass Allah mir das zurück gibt an schlechtem, was ich für andere mir wünsche...

 

Salamu3alaykum

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam,

 

ein Mensch der von einem geliebten, ihm/ihr nahe stehenden Menschen enttäuscht wird, würde doch nicht so reagieren... ?!

So wie sich das für mich anhört ist der Typ gekränkt dafür das du sein EGO angekratzt hast.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salamu3alaykum,

 

da magst du vielleicht Recht haben...Schade oder, solche Menschen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Alaikum salam Bruder.

Erstens möchte ich dir für deinen Mut und deine Offenheit danken. Es ist nicht leicht über solche persönlichen Themen zu sprechen/schreiben.

Zweitens sage ich dir, dass dir jeder raten wird diese Beziehung (so nenne ich es jetzt mal) zu beenden.

 

As Salamu 3alaykom

An erster Stelle möchte ich erwähnen, dass ich hier in diesem Forum anonym unterwegs bin. Das bedeutet, dass man hier weder mich, noch meine Verlobte persönlich kennt. Wichtig ist mir dies weil ich nichts aussprechen möchte wovon sie schaden nehmen könnte. Was ich ebenfalls anmerken möchte ist, dass ich beabsichtigt den öffentlichen Forumsbereich gewählt habe und nicht den Bereich für Brüder, um auch Antworten von Schwestern zu erhalten, die gegebenenfalls eine andere Sicht im Bezug auf dieses Thema einbringen können. Mein gedachtes Ziel dieses Beitrags ist es Meinungen zu erhalten, Ratschläge und Lösungsvorschläge. InshaAllah wird man mir helfen können.

Ich habe vor wenigen Monaten eine Schwester kennengelernt, die in Verwandtschaft zu mir steht. Wir haben beschlossen, selbstverständlich mit der Einwilligung der Eltern, uns zu binden. Wir lernten uns also kennen und haben uns sehr gut verstanden haben. Wir sprachen sehr viel, über ernstes und nicht ganz so ernsthafte Themen. Naja, wie das halt so ist. Wir waren beide sehr glücklich und fühlten uns wohl bei dem Gedanken gemeinsam unser Leben zu verbringen. Ich allerdings hatte noch bevor wir uns verlobt haben, meine Zweifel, weil ihrerseits immer wieder Charakterzüge durchblickten welche mir missfielen. Allerdings ignorierte ich diese Zweifel die meiste Zeit über und erklärte sie damit, dass ich nur Bindungsängste hätte. Noch bevor wir uns verlobten, haben wir öfter mal gestritten und dies verstärkte meine Zweifel. Doch trotz alldem entschloss ich mich, es zu versuchen, mich mit ihr zu verloben und überzeugte mich, dass ich sie Liebe. Obwohl ich nicht mehr glücklich mit ihr war und auch nicht mehr wohlfühlte, ging ich diesen Weg, da ich nicht in der Lage war sie zu verletzen. Dieser Gedanke setzte mir sehr zu, darum also habe ich einen Fehler begangen, der sich nicht mehr so leicht wiedergutmachen lässt. Ich bereue es täglich und wünschte ich wäre niemals soweit gegangen bzw. hätte sie erst gar nicht kennengelernt. Ich habe bereits viel versucht um die Situation zu bessern, habe mit ihr darüber gesprochen, erklärte ihr wieso es so ist. Doch leider hat nichts geholfen, weder wenn ich mit ihr gesprochen habe, noch als ich meine Schwester mit ihr habe sprechen lasse. Als ich ihr sagte, ich sei nicht mehr glücklich und aus welchen Gründen, verletzte ich sie allem anschein nach, was keineswegs mein Ziel war. Sie hat angefangen zu weinen und sagte mir sie sei geschockt von mir, meinem Verhalten und dass all dies nur wegen soundso geschieht. Sie brachte leider kein Verständnis auf. Mein Verhalten ihr gegenüber änderte sich, ich konnte nicht mehr dauerhaft ihr vorspielen ich sei glücklich und mit Liebe zu ihr sprechen. Ich konnte weder mir noch ihr weiterhin was vormachen. Ich wurde trocken ich in meiner Redensart, ignorierte sie oft und provozierte Streit durch mein Verhalten. Ich weiss, dieses Verhalten war falsch und verletzend. Mittlerweile strenge ich mich an, wieder auf die Art und Weise zu sprechen, wie sie und ich es gewohnt waren. Ich entschloss mich also ihr wiedermal eine Chance zu geben, redete mir ein, ich sei schuld daran, dass wir unsere Zeit in Streit verbringen und war überzeugt, dass sich die Situation ändern würde. Doch leider hielt dies nicht lange, ein Tag maximal zwei. Ich kann über viel hinweg sehen, viel vergeben doch auf dauer ist diese Situation unerträglich für mich. Sie spricht sehr oft in einem respektlosen Ton mit mir, und ich weise sie immer darauf hin doch als Antwort erhalte ich nur, ich solle es nicht übertreiben. Sie verhält sich mir gegenüber respektlos und sieht mich nicht in der Position in der ich stehe. Ich fühle mich an ihrer Seite so, als ob ich nicht den männlichen Part inne hätte. Mein Meinung scheint ihr egal zu sein und sie beharrt darauf, wenn ich eine andere Meinung wie sie hätte, dass die Meine falsch wäre. In vielen Angelegenheiten ereignrt sich dies, ob bedeutungsvolle oder bedeutungslose. Ich bin bereit Kompromisse einzugehen, auch nachzugeben, meine Meinung ihretwegen zu ändern, doch ihrerseits erkenne ich nichts vergleichbares. Wir sind nun fast zwei Monate verlobt und der letze davon endete beinahe jeden Abend im Streit. Oft streiten wir über das selbe Thema aber auch über neu aufgekomme Angelegenheiten. Ich halte diese Situation nicht mehr aus und möchte ein Ende finden, doch egal was ich unternehme, es endet nich. Ich weiss nicht mehr was ich machen soll, und kann mir beim bestenwillen nicht vorstellen sie zu verlassen und zu verletzen. Diese Gedanke lässt mir keine Ruhe. Ich leide, sowohl seelich als auch körperlich. Ich habe einen körperlich sehr fördernden Beruf und bin durch eine alte Erkrankung nicht mehr sehr belastbar und benötige deswegen viel Ruhe und Erholung. Doch sie lässt mich nicht schlafen, ich war es gewohnt täglich um ca. 22 Uhr schlafen zu gehen, als ich sie kennenlernte ging es dann ab und an mal länger doch jetzt lässt sie es nicht zu das ich dann schlafe, wenn ich es für nötig halte. Schlafe ich ein, währen wir reden, weckt sie mich. Wenn ich nicht aufwachen sollte, schickt sie meinen Bruder oder Vater um mich zu wecken. Ich fürchte das ich diesen Druck nicht mehr lange ertragen kann und zusammenbreche. Ich sage ihr das auch und erkläre ihr die Situation und versuche sie mit Ruhe und Vernunft zu überzeugen. Die einzige Antwort die ich erhalte, es würde ihr weh tun mich so zu sehen und dass ich leiden würde. Doch dagegen unternehmen tut sie nichts. Ich weiss nicht wie es weiter gehen soll und wie lange ich es noch aushalten kann. Ich weiss auch nicht ob sie wirklich noch liebe oder überhaupt geliebt habe. Ich weiss nur, dass ich ein Problem habe, welches ich ohne Schäden, nicht lösen kann. Ich habe jetzt einiges erwähnt, um die Situation zu erklären doch gibt es noch viele unerwähnte Vorkommnisse. Ich stehe für jede Frage offen, jede Meinung, jeden Rat, jeden Vorwurf und Antwort. Ich weiss nicht ob ihr mir helfen könnt, doch ich wollte es zumindest versucht haben. Vielen Dank.

Salamu 3alaykom

 

Drittens fällt mir ein sehr guter Satz dazu ein und ich denke es ist wichtig, dass dir das endlich klar wird:

Wenn du sie weiterhin hinhälst obwohl du schon längst eine Entscheidung getroffen hast, dann verwehrst du ihr und auch dir selbst die Möglichkeit glücklich mit jemanden anderen zu sein.

 

Ich verstehe das Gefühl, wenn man bleibt, weil man die Person nicht verletzen will und es nicht über's Herz bringen kann, aber im Endeffekt bist du selbst für deine Taten verantwortlich.

Es wäre mir lieber du wärst ehrlich mit mir und würdest es beenden als wenn du mir was vorspielst (und auch dir selbst) und mir süsse Lügen auftischst, die irgendwann sowieso auffliegen werden :(

Die Wahrheit kommt immer an's Licht und damit meine ich, dass du es immer wieder erleben wirst. Es ist schwer und man hat echt keine Absicht jemanden zu verletzen aber es ist nicht fair, wenn man jemanden hinhält obwohl man eigentlich nicht mehr will.

 

Außerdem fallen mir Charaktereigenschaften deiner Verlobten auf, die mich verstehen lassen, weshalb du so fühlst wie du fühlst (im unteren Abschnitt deines Textes), nämlich:

- Sie scheint eher "westlich" zu denken. "Die Frau hat immer Recht" oder "Selbst ist die Frau" ... (bitte korrigiere mich, wenn ich falsch liege, ich urteile nicht über sie, ich interpretiere das als Frau einfach so, da ich diese Gedanken selbst kenne und sehr viele Freunde habe)

... ich meine, bevor ich konvertiert bin habe ich genauso gedacht. Ich war selbstbewusst, laut und leider vieles mehr, aber mir wurden die Augen geöffnet, dass dieses Leben nicht das Richtige ist. Wie du sie überzeugen kannst, dass ihr Verhalten falsch ist sind Quran-Verse und Hadithe.

Wenn sie wirklich gottesfürchtig ist wird sie sich Gedanken darüber machen und InschAllah ihr Verhalten dir gegenüber bessern.

Außerdem würde ich einem Sheikh mit ihr aufsuchen wegen einer Paarberatung, falls sie sich wirklich bessern will.

Ist dies nicht der Fall und schlägt sie alles ab, dann würde ich dir persönlich raten, diese Sache zu beenden, da sie in dem Falle nicht gottesfürchtig ist und du es später mit euren Kindern genauso haben wirst. Deine Kinder werden nämlich durch deine Frau erzogen, größtenteils. Sie muss ihnen das beste Beispiel sein.

 

Ich kann es gar nicht leiden, wenn jemand mich nicht schlafen lässt. Dies endet im Streit und dann ist man immer der Schuldige.

Sie muss in dem Fall eine Grenze kennen, du musst das Kommando übernehmen. Du übergibst es ihr und sie wird es dir nicht zurückgeben, vertrau mir. Gib ihr die Macht und du hast als Mann deine Position verloren. Darüber musst du dir Gedanken machen.

Wenn du sagst, hör mal zu Schatz ich gehe jetzt schlafen, bitte weck mich nicht auf und dies das ananas (gute Nacht wünsche etc.) dann müsste es verständlich sein (auch wenn man einen anderen Tages- und Schlafrythmus hat), dass man seinen Partner respektieren sollte. Klar, kann das vielleicht nicht jeden Tag funktionieren, dies sollte aber nicht zu Gewohnheit werden.

 

Es liegt an dir, wie du dein Leben lebst, lebe es so, dass du gottesfürchtig bist und nach den Islam lebst.

InschAllah wünsche ich dir, egal wie es ausgeht, dass du glücklich wirst und deine Ehefrau eine gute Dienerin Allahs ist.

 

Wa salam winken.gif

Manal89, Djibril.Hossaini and Afrah1230 like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eine Frage noch, gibt sie in dem Streit dir die Schuld und sagt sie immer das du zu wenig tust für die Liebe ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam Aleykum

Wenn du nicht glücklich bist, dann trenne dich von ihr. Eine Trennung kann schmerzhaft sein und mit großem Streit enden, aber wenn es dir jetzt schon so schlecht geht.. wie soll es dann in ein paar Jahren werden?

In solchen Situationen kann die Liebe auch nicht wachsen und glücklich kann man so schön gar nicht werden.

Ich will nicht sagen das deine Frau kein gutes Herz hat, aber es ist mit einem Schatten überzogen.. Allahu Alem. Viele Frauen reden leider heutzutage schlecht mit ihren Männern, beleidigen sie und hören nicht mehr. Es ist auch schwer manchmal in einer Gesellschaft wie unseren den Islam mit seinen Gesetzen ordentlich auszuleben. Aber deine Frau sollte trotzdem Respekt dir gegenüber beweisen und um dein Wohlfinden bemüht sein.

Denk einfach nach, ob es wirklich das Leben ist was du führen willst.

Aleykum Salam

Benyamin likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

As Salamu 3alaykom

 

An erster Stelle möchte ich erwähnen, dass ich hier in diesem Forum anonym unterwegs bin. Das bedeutet, dass man hier weder mich, noch meine Verlobte persönlich kennt. Wichtig ist mir dies weil ich nichts aussprechen möchte wovon sie schaden nehmen könnte. Was ich ebenfalls anmerken möchte ist, dass ich beabsichtigt den öffentlichen Forumsbereich gewählt habe und nicht den Bereich für Brüder, um auch Antworten von Schwestern zu erhalten, die gegebenenfalls eine andere Sicht im Bezug auf dieses Thema einbringen können. Mein gedachtes Ziel dieses Beitrags ist es Meinungen zu erhalten, Ratschläge und Lösungsvorschläge. InshaAllah wird man mir helfen können.

 

Ich habe vor wenigen Monaten eine Schwester kennengelernt, die in Verwandtschaft zu mir steht. Wir haben beschlossen, selbstverständlich mit der Einwilligung der Eltern, uns zu binden. Wir lernten uns also kennen und haben uns sehr gut verstanden haben. Wir sprachen sehr viel, über ernstes und nicht ganz so ernsthafte Themen. Naja, wie das halt so ist. Wir waren beide sehr glücklich und fühlten uns wohl bei dem Gedanken gemeinsam unser Leben zu verbringen. Ich allerdings hatte noch bevor wir uns verlobt haben, meine Zweifel, weil ihrerseits immer wieder Charakterzüge durchblickten welche mir missfielen. Allerdings ignorierte ich diese Zweifel die meiste Zeit über und erklärte sie damit, dass ich nur Bindungsängste hätte. Noch bevor wir uns verlobten, haben wir öfter mal gestritten und dies verstärkte meine Zweifel. Doch trotz alldem entschloss ich mich, es zu versuchen, mich mit ihr zu verloben und überzeugte mich, dass ich sie Liebe. Obwohl ich nicht mehr glücklich mit ihr war und auch nicht mehr wohlfühlte, ging ich diesen Weg, da ich nicht in der Lage war sie zu verletzen. Dieser Gedanke setzte mir sehr zu, darum also habe ich einen Fehler begangen, der sich nicht mehr so leicht wiedergutmachen lässt. Ich bereue es täglich und wünschte ich wäre niemals soweit gegangen bzw. hätte sie erst gar nicht kennengelernt. Ich habe bereits viel versucht um die Situation zu bessern, habe mit ihr darüber gesprochen, erklärte ihr wieso es so ist. Doch leider hat nichts geholfen, weder wenn ich mit ihr gesprochen habe, noch als ich meine Schwester mit ihr habe sprechen lasse. Als ich ihr sagte, ich sei nicht mehr glücklich und aus welchen Gründen, verletzte ich sie allem anschein nach, was keineswegs mein Ziel war. Sie hat angefangen zu weinen und sagte mir sie sei geschockt von mir, meinem Verhalten und dass all dies nur wegen soundso geschieht. Sie brachte leider kein Verständnis auf. Mein Verhalten ihr gegenüber änderte sich, ich konnte nicht mehr dauerhaft ihr vorspielen ich sei glücklich und mit Liebe zu ihr sprechen. Ich konnte weder mir noch ihr weiterhin was vormachen. Ich wurde trocken ich in meiner Redensart, ignorierte sie oft und provozierte Streit durch mein Verhalten. Ich weiss, dieses Verhalten war falsch und verletzend. Mittlerweile strenge ich mich an, wieder auf die Art und Weise zu sprechen, wie sie und ich es gewohnt waren. Ich entschloss mich also ihr wiedermal eine Chance zu geben, redete mir ein, ich sei schuld daran, dass wir unsere Zeit in Streit verbringen und war überzeugt, dass sich die Situation ändern würde. Doch leider hielt dies nicht lange, ein Tag maximal zwei. Ich kann über viel hinweg sehen, viel vergeben doch auf dauer ist diese Situation unerträglich für mich. Sie spricht sehr oft in einem respektlosen Ton mit mir, und ich weise sie immer darauf hin doch als Antwort erhalte ich nur, ich solle es nicht übertreiben. Sie verhält sich mir gegenüber respektlos und sieht mich nicht in der Position in der ich stehe. Ich fühle mich an ihrer Seite so, als ob ich nicht den männlichen Part inne hätte. Mein Meinung scheint ihr egal zu sein und sie beharrt darauf, wenn ich eine andere Meinung wie sie hätte, dass die Meine falsch wäre. In vielen Angelegenheiten ereignrt sich dies, ob bedeutungsvolle oder bedeutungslose. Ich bin bereit Kompromisse einzugehen, auch nachzugeben, meine Meinung ihretwegen zu ändern, doch ihrerseits erkenne ich nichts vergleichbares. Wir sind nun fast zwei Monate verlobt und der letze davon endete beinahe jeden Abend im Streit. Oft streiten wir über das selbe Thema aber auch über neu aufgekomme Angelegenheiten. Ich halte diese Situation nicht mehr aus und möchte ein Ende finden, doch egal was ich unternehme, es endet nich. Ich weiss nicht mehr was ich machen soll, und kann mir beim bestenwillen nicht vorstellen sie zu verlassen und zu verletzen. Diese Gedanke lässt mir keine Ruhe. Ich leide, sowohl seelich als auch körperlich. Ich habe einen körperlich sehr fördernden Beruf und bin durch eine alte Erkrankung nicht mehr sehr belastbar und benötige deswegen viel Ruhe und Erholung. Doch sie lässt mich nicht schlafen, ich war es gewohnt täglich um ca. 22 Uhr schlafen zu gehen, als ich sie kennenlernte ging es dann ab und an mal länger doch jetzt lässt sie es nicht zu das ich dann schlafe, wenn ich es für nötig halte. Schlafe ich ein, währen wir reden, weckt sie mich. Wenn ich nicht aufwachen sollte, schickt sie meinen Bruder oder Vater um mich zu wecken. Ich fürchte das ich diesen Druck nicht mehr lange ertragen kann und zusammenbreche. Ich sage ihr das auch und erkläre ihr die Situation und versuche sie mit Ruhe und Vernunft zu überzeugen. Die einzige Antwort die ich erhalte, es würde ihr weh tun mich so zu sehen und dass ich leiden würde. Doch dagegen unternehmen tut sie nichts. Ich weiss nicht wie es weiter gehen soll und wie lange ich es noch aushalten kann. Ich weiss auch nicht ob sie wirklich noch liebe oder überhaupt geliebt habe. Ich weiss nur, dass ich ein Problem habe, welches ich ohne Schäden, nicht lösen kann. Ich habe jetzt einiges erwähnt, um die Situation zu erklären doch gibt es noch viele unerwähnte Vorkommnisse. Ich stehe für jede Frage offen, jede Meinung, jeden Rat, jeden Vorwurf und Antwort. Ich weiss nicht ob ihr mir helfen könnt, doch ich wollte es zumindest versucht haben. Vielen Dank.

 

Salamu 3alaykom

 

 

Salam,

 

also wenn ich den Beitrag so lese kommt mir das irgendwie so vor als seist du zu weich, das ist auch nicht böse gemeint, vielleicht solltest du mal ein wenig strenger sein?!

Ihr nicht mehr so viel durch gehen lassen, vielleicht solltest du sie das nächste mal, wenn sie dich Nachts weckt einfach aus dem Zimmer schmeißen oder das Schlafzimmer verlassen? Reden bringt anscheinend nichts.

 

 

" Ich allerdings hatte noch bevor wir uns verlobt haben, meine Zweifel, weil ihrerseits immer wieder Charakterzüge durchblickten welche mir missfielen."

Was genau stört dich an ihr?

 

Wasalam

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam,

 

also wenn ich den Beitrag so lese kommt mir das irgendwie so vor als seist du zu weich, das ist auch nicht böse gemeint, vielleicht solltest du mal ein wenig strenger sein?!

Ihr nicht mehr so viel durch gehen lassen, vielleicht solltest du sie das nächste mal, wenn sie dich Nachts weckt einfach aus dem Zimmer schmeißen oder das Schlafzimmer verlassen? Reden bringt anscheinend nichts.

 

 

" Ich allerdings hatte noch bevor wir uns verlobt haben, meine Zweifel, weil ihrerseits immer wieder Charakterzüge durchblickten welche mir missfielen."

 

Was genau stört dich an ihr?

 

Wasalam

 

Salamu3alaykum,

 

ja ich glaube der Bruder wollte sie zunächst nur nicht verletzen, daherwar er nie streng zu ihr. Dazu kam, dass er sich schuldig in allem fühlte und dies strahlt man in seinem Verhalten oder seiner Redensart aus. Seine Verlobte hat sich dann womöglich daran gewöhnt, dass er so ist und fing an die Oberhand zu gewinnen. Ich denke, dass wird auch sehr schwer sein, dies rückgängig zu bekommen...Während er Rücksicht auf sie nahm, nimmt sie nun keine Rücksicht auf ihn. Das finde ich traurig. Das ist kein Spiel, es geht um Gefühle, eine Zukunft, eine Ehe. In einer Ehe muss man sich respektieren, aufeinander eingehen,sich gegenseitig unterstützen und ehrlich zueinander sein! Man sollte offen und ehrlich miteinander sprechen können ohne Angst davor haben zu müssen, dass der Andere austickt und sauer oder verletzt wird. Wir sind erwachsen. Und wenn das von vorne her schon nicht da ist, bzw nicht gut klappt, dann ist es in der Ehe noch schwieriger das zu korrigieren. Es wurde oft erwähnt, beende es heute, lieber als morgen, es wird wehtun! Vor allem wirst DU derjenige sein, der am meisten leidet! Weil du dir die Schuld geben wirst! Aber nach einer Zeit hört der Schmerz Inshallah auf. Du fängst an in dein normales Leben zurückzukehren und dann bist du froh über alles. Und sie muss halt verstehen, dass es kein Nasib war.

 

Eines möchte ich aber hinzufügen und es ist wichtig! Habe ich richtig verstanden, dass ihr euch erst seit einigen Monaten kennt? Einige Monate sind jetzt nicht sehr lang. Vielleicht versuchst du echt erst mal geduldig zu warten und währenddessen eure Beziehung trotzdem zu therapieren auch wenn sie hartnäckig ist. Du könntest ihr sagen, entweder wir beide arbeiten jetzt zusammen oder wir gehen getrennte Wege! So sieht sie auch dass du wohl streng sein kannst! Und vielleicht bessert sie sich. Falls nicht, hat es leider echt keinen Sinn. Dann ist sie einfach noch nicht bereit für eine Ehe!

 

Wasalam

Manal89 and MissJour like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

#salam##rose##rose#

 

liebe macht Blind, sagten sie. Verstehst du jetzt, was gemeint ist?

mich würde interessieren, was daraus geworden ist, aber an eine "Fortsetzung folgt" glaube ich nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

salam

mich würde es auch interessieren wie es ausgegangen ist bruder.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salamu 3alaykom 

Ich danke allen die sich die Mühe machten mir zu antworten. Das Thema ist mittlerweile schon einige Zeit her, doch ich denke ein spätes Danke, ist besser als keines. Ich habe den Beitrag mitgelesen und alle antworten seiner Zeit zur Kenntnis genommen, es fehlte lediglich an Motivation weiter darauf einzugehen. Letztlich hat das ganze so geendet wie es enden musste. 

An die Admins, würde gerne den Beitrag entfernen, finde aber die Funktion dazu nicht.

 

Vielen Dank

Wa 3alaykom al Salam

Lies! likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
    • 5 Posts
    • 1103 Views
    • Huda lhamdellah
    • Huda lhamdellah
    • 12 Posts
    • 5928 Views
    • lady-m
    • lady-m

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.