Mna

Heirat zwischen Schia und Sunna

19 posts in this topic

Assalamu  Alaikum,

Ich bin Schiitische Libanesin habe schon länger als ein Jahr mit einem Türken Kontakt der Sunnite ist wir haben uns mit der Zeit  lieben gelernt und ich glaube dass keiner mich jemals so glücklich machen wird wie er. Meine Eltern aber würden diese Ehe niemals zulassen deshalb haben wir vor einiger Zeit entschieden Kontakt abzubrechen. Meine Frage ist darf man ein Sunniten heiraten oder ist es Haram Und sinnlos zu kämpfen ich würde natürlich weiterhin mein schiitischen Weg gehen und er sein sunnitischen auch wenn es schwer wird aber ist nicht Mensch gleich Mensch ? Wer hat auch so eine Erfahrung als Mädchen gemacht ..

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist genau das was ich schon angesprochen habe im anderen Beitrag. Die Eltern sind viel zu verklemmt um andere Kulturen kennen zu lernen.

Wa alaikum salam

Muslim001 likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam alaikum,

das Problem ist eher, dass die beiden verschiedene Konfessionen haben... 

Wie würdest du es denn bei der Namenswahl und Erziehung deiner Kinder machen? Das letzte Wort würde nämlich dein Mann später haben. Wie religiös ist er denn? Hast du ihn mal gefragt, was ihn an der Schia nicht überzeugt und was seine Meinung ist?

Aber wenn dein Vater dir nicht erlauben sollte einen Sunniten zu heiraten und du sein Einverständnis brauchst, dann wirst du ihn nicht heiraten können. Ob das Kämpfen da etwas bringt, kannst du besser einschätzen, weil du deinen Vater kennst.

Für eine Frau ist es am besten, wenn sie jemanden heiratet, der ihr aus mehrerer Sicht ebenbürtig ist. Wenn zwei nicht religiös sind und verschiedene Konfessionen haben, dann werden sie eher mit einander klarkommen, als zwei Religiöse mit unterschiedlichen Überzeugungen. Gemeinsamkeiten verbinden. 

Wassalam

Hamidi, Agit62, Cat and 4 others like this

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Naynawa:

Salam alaikum,

das Problem ist eher, dass die beiden verschiedene Konfessionen haben... 

Wie würdest du es denn bei der Namenswahl und Erziehung deiner Kinder machen? Das letzte Wort würde nämlich dein Mann später haben. Wie religiös ist er denn? Hast du ihn mal gefragt, was ihn an der Schia nicht überzeugt und was seine Meinung ist?

Aber wenn dein Vater dir nicht erlauben sollte einen Sunniten zu heiraten und du sein Einverständnis brauchst, dann wirst du ihn nicht heiraten können. Ob das Kämpfen da etwas bringt, kannst du besser einschätzen, weil du deinen Vater kennst.

Für eine Frau ist es am besten, wenn sie jemanden heiratet, der ihr aus mehrerer Sicht ebenbürtig ist. Wenn zwei nicht religiös sind und verschiedene Konfessionen haben, dann werden sie eher mit einander klarkommen, als zwei Religiöse mit unterschiedlichen Überzeugungen. Gemeinsamkeiten verbinden. 

Wassalam

Wie war das nochmal mit einer Umma und das es keine großen Unterscheide zwischen Sunniten und Schiiten gibt. Jetzt höre ich wieder zu bekommen das es doch nicht so ist.

Muslim001 likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Selam

Ich musste so etwas in der Art auch durch machen leider. Ehrlich gesagt bringt das nichts, weil ihr beide verschieden seid (zumindestens sunni und shia). Ihr könnt kämpfen es wird aber leider nichts bringen. Deswegen würde ich raten, das ihr eure eigene Wege geht. Ich weiß auch das es vielleicht schwer wird. Ich hoffe, das alles gut wird insallah.

Wasalam

Agit62 and Mna like this

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb itschtihad:

Wie war das nochmal mit einer Umma und das es keine großen Unterscheide zwischen Sunniten und Schiiten gibt. Jetzt höre ich wieder zu bekommen das es doch nicht so ist.

Ich denke, dass liegt nicht daran. Für eine Frau steht viel mehr auf dem Spiel als für einen Mann. Außerdem hat Schwester @Naynawa recht. Da spielen einfach viel zu viele Faktoren eine Rolle. 

Es geht hier nicht einfach um die Erziehung. Es geht um das und noch viel mehr. Ein Mann kann einen Bestimmten Einfluss auf die Frau haben. Frauen hingegen nicht. 

Agit62 likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aleykum Salam Schwester, 

ich bin auch mit einem Sunni verheiratet und wir haben auch keine Probleme damit, da er sehr offen ist Alhamdulillah. 

itschtihad and Muslim001 like this

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden schrieb Naynawa:

Salam alaikum,

das Problem ist eher, dass die beiden verschiedene Konfessionen haben... 

Wie würdest du es denn bei der Namenswahl und Erziehung deiner Kinder machen? Das letzte Wort würde nämlich dein Mann später haben. Wie religiös ist er denn? Hast du ihn mal gefragt, was ihn an der Schia nicht überzeugt und was seine Meinung ist?

Aber wenn dein Vater dir nicht erlauben sollte einen Sunniten zu heiraten und du sein Einverständnis brauchst, dann wirst du ihn nicht heiraten können. Ob das Kämpfen da etwas bringt, kannst du besser einschätzen, weil du deinen Vater kennst.

Für eine Frau ist es am besten, wenn sie jemanden heiratet, der ihr aus mehrerer Sicht ebenbürtig ist. Wenn zwei nicht religiös sind und verschiedene Konfessionen haben, dann werden sie eher mit einander klarkommen, als zwei Religiöse mit unterschiedlichen Überzeugungen. Gemeinsamkeiten verbinden. 

Wassalam

Ja du hast schon recht aber er und seine Familie sind nicht so religiös wie meine, deshalb denke ich, dass er das mit der Erziehung und der Religion mir überlassen würde aber man weiß wirklich nie wie sowas endet es bringt auf jeden Fall viele Risiken mit sich  .. Trotzdem sehr schade wir sind beide Moslems und denn noch gibt es da weiterhin große Unterschiede die uns so spalten. Ich find es nicht fair ihn davon zu überzeugen weil es auch nichts bringt für seine Frau so einen Weg zu gehen da würden wir uns selbst belügen.

Muslim001 and Cat like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam, 

Mich würde es sehr interessieren wie deine Eltern darauf reagiert haben und wie ihr eure Kinder erziehen wollt oder erzogen habt.

vor 2 Stunden schrieb Hayat12:

Aleykum Salam Schwester, 

ich bin auch mit einem Sunni verheiratet und wir haben auch keine Probleme damit, da er sehr offen ist Alhamdulillah. 

 

Hayat12 and Muslim001 like this

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 13 Stunden schrieb Mna:

Salam, 

Mich würde es sehr interessieren wie deine Eltern darauf reagiert haben und wie ihr eure Kinder erziehen wollt oder erzogen habt.

 

Ich muss dazu sagen, ich bin Konvertiert. Meine Familie ist nicht Islamisch. 

Wir haben uns geeinigt, dass unsere Kinder es lernen von klein auf an, das Papa Sunni ist und die Mama Shia und den es dann auch erklären und später sollen sie für sich entscheiden. 

(Aber mal so gesagt, ich hab immer noch die Hoffnung dass er Shia wird. ) 

itschtihad and Muslim001 like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich denke das ist kein Problem, würde dir aber folgendes raten Schwester:

Bevor ihr euch entscheidet würde ich konkret das Thema Kinder ansprechen. Sprecht ab wie die Kinder beten, in welche Moschee sie gehen, was sie glauben werden etc. Ihr könnt auch gerne beide Ansichten nöher bringen den Kindern. Wenn ihr euch hier einigen könnt dürfte das größte Problem geklärt sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wir machen einen so großen Fehler anstatt den Sunniten als Schiiten zu gewinnen, wenden wir uns von dem Jungen ab. Der Vater könnte doch sagen, nur wenn du der Dschafaritischen Rechtsschule folgst z.b. darfst du mein Kind heiraten. Aber wir wollen das nicht, unsere Eltern haben nichtdue Kraft und Zeit dafür. Dabei sollten wir es weil es im Koran so steht und das verstehe ich nicht, was daran schlimm sein soll. Ihr zeigt direkt die rote Karte. Wer weiss vielleicht stellt such herraus das es die falsche Person ist und die Schwester lerntaus ihrer Zukunft, vielleicht ist es auch die richtig Person und er nimmt die Dschafaritische Rechtsschule an. Seid doch nicht so scheu und schwach, seid mal ein bisschen wie Imam Ali (as.) so direkt und stark.

Hayat12 and Mna like this

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 23 Stunden schrieb Hayat12:

Ich muss dazu sagen, ich bin Konvertiert. Meine Familie ist nicht Islamisch. 

Wir haben uns geeinigt, dass unsere Kinder es lernen von klein auf an, das Papa Sunni ist und die Mama Shia und den es dann auch erklären und später sollen sie für sich entscheiden. 

(Aber mal so gesagt, ich hab immer noch die Hoffnung dass er Shia wird. ) 

Mashallah Schwester du bist ein sehr gutes Beispiel für viele Muslimas und hast die Hoffnung das er der dschafaritischen Rechtschule folgt. Inshallah hoffen wir alle mal, dein dein Dschihad als Frau ist bewundernswert.

Hayat12 likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 40 Minuten schrieb itschtihad:

Mashallah Schwester du bist ein sehr gutes Beispiel für viele Muslimas und hast die Hoffnung das er der dschafaritischen Rechtschule folgt. Inshallah hoffen wir alle mal, dein dein Dschihad als Frau ist bewundernswert.

Ich danke dir Akhi. 

Aber es liegt bei allah, ob er seine Augen öffnen wird oder nicht. 

Aber inshaAllah wird er es tun. 

Man muss einfach Sabr haben. Aber ich habe auch glück mit ihm er verteidigt mich, obwohl einige meinten "möge Allah sie rechtleiten" weil ich alhamdulillah Shia bin. 

itschtihad likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 59 Minuten schrieb itschtihad:

Wir machen einen so großen Fehler anstatt den Sunniten als Schiiten zu gewinnen, wenden wir uns von dem Jungen ab. Der Vater könnte doch sagen, nur wenn du der Dschafaritischen Rechtsschule folgst z.b. darfst du mein Kind heiraten. Aber wir wollen das nicht, unsere Eltern haben nichtdue Kraft und Zeit dafür. Dabei sollten wir es weil es im Koran so steht und das verstehe ich nicht, was daran schlimm sein soll. Ihr zeigt direkt die rote Karte. Wer weiss vielleicht stellt such herraus das es die falsche Person ist und die Schwester lerntaus ihrer Zukunft, vielleicht ist es auch die richtig Person und er nimmt die Dschafaritische Rechtsschule an. Seid doch nicht so scheu und schwach, seid mal ein bisschen wie Imam Ali (as.) so direkt und stark.

Schön gesagt Bruder MashaAllah. 

Ich kenne auch noch zwei andere wo die Schwestern Shia sind und ihre Männer Sunnis. Und sie kommen auch wunderbar zurecht und haben so gar Kinder. *-*

itschtihad, anNur and Muslim001 like this

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Stunden schrieb itschtihad:

Wir machen einen so großen Fehler anstatt den Sunniten als Schiiten zu gewinnen, wenden wir uns von dem Jungen ab. Der Vater könnte doch sagen, nur wenn du der Dschafaritischen Rechtsschule folgst z.b. darfst du mein Kind heiraten. Aber wir wollen das nicht, unsere Eltern haben nichtdue Kraft und Zeit dafür. Dabei sollten wir es weil es im Koran so steht und das verstehe ich nicht, was daran schlimm sein soll. Ihr zeigt direkt die rote Karte. Wer weiss vielleicht stellt such herraus das es die falsche Person ist und die Schwester lerntaus ihrer Zukunft, vielleicht ist es auch die richtig Person und er nimmt die Dschafaritische Rechtsschule an. Seid doch nicht so scheu und schwach, seid mal ein bisschen wie Imam Ali (as.) so direkt und stark.

Meiner Meinung nach ist so ein "nur wenn" aber nicht gut. Es sollte nicht aus Zwang geschehen, was bringt es wenn er ja sagt aber im Herzen nicht so fühlt? Wenn, dann sollte man nach der Hochzeit ihn mitnehmen in die Moschee, ihm alles näherbringen, nur so kann die Liebe in ihm wachsen. 

anNur likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 24 Minuten schrieb Muslim001:

Meiner Meinung nach ist so ein "nur wenn" aber nicht gut. Es sollte nicht aus Zwang geschehen, was bringt es wenn er ja sagt aber im Herzen nicht so fühlt? Wenn, dann sollte man nach der Hochzeit ihn mitnehmen in die Moschee, ihm alles näherbringen, nur so kann die Liebe in ihm wachsen. 

So wollte ich das auch schreiben.

Muslim001 likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 20.8.2017 um 11:41 schrieb itschtihad:

Wir machen einen so großen Fehler anstatt den Sunniten als Schiiten zu gewinnen, wenden wir uns von dem Jungen ab. Der Vater könnte doch sagen, nur wenn du der Dschafaritischen Rechtsschule folgst z.b. darfst du mein Kind heiraten. Aber wir wollen das nicht, unsere Eltern haben nichtdue Kraft und Zeit dafür. Dabei sollten wir es weil es im Koran so steht und das verstehe ich nicht, was daran schlimm sein soll. Ihr zeigt direkt die rote Karte. Wer weiss vielleicht stellt such herraus das es die falsche Person ist und die Schwester lerntaus ihrer Zukunft, vielleicht ist es auch die richtig Person und er nimmt die Dschafaritische Rechtsschule an. Seid doch nicht so scheu und schwach, seid mal ein bisschen wie Imam Ali (as.) so direkt und stark.

 

Salam,

die Ehe ist nicht dafür da um zu missionieren oder die Absicht zu haben jemanden zu verändern, weil es der Person gegenüber nicht fair wäre und es kann schief gehen. Du sprichst zum einen von Einheit, möchtest aber gleichzeitig den Sunniten zum Schiiten machen, dass passt nicht zusammen.
Es gibt genug Möglichkeiten eine Einheit zu bilden, wie z.B. im öffentlichen Leben (Freunde,Veranstaltungen, Moschee usw). Aber im heiligen Quran steht sinngemäß, dass man Ruhe im Ehepartner finden soll, und das gelingt einem am ehesten durch die selbe Lebensphilosophie und Denkweise. Wir sollten auch schauen, was unsere Gelehrten zu diesem Thema sagen.

Frage: Ist es erlaubt eine Sunnitin zu heiraten, egal ob in einer Zeit- oder Dauerehe?

Antwort: Es ist kein Problem, dass ein shiitischer Mann eine sunnitische Frau heiratet, mit keinem Unterschied zwischen Zeit- oder Dauerehe. Jedoch, ist bei einer Heirat einer shiitische Frau mit einem sunnitischen Mann etwas einzuwenden, wenn befürchtet wird, dass der Glaube der Frau ihrer jeweiligen Rechtsschule gefährdet werden könnte.

Fatwa Nr.: 45025e von Imam Khamenei

Wassalam

itschtihad likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb Luna:

 

Salam,

die Ehe ist nicht dafür da um zu missionieren oder die Absicht zu haben jemanden zu verändern, weil es der Person gegenüber nicht fair wäre und es kann schief gehen. Du sprichst zum einen von Einheit, möchtest aber gleichzeitig den Sunniten zum Schiiten machen, dass passt nicht zusammen.
Es gibt genug Möglichkeiten eine Einheit zu bilden, wie z.B. im öffentlichen Leben (Freunde,Veranstaltungen, Moschee usw). Aber im heiligen Quran steht sinngemäß, dass man Ruhe im Ehepartner finden soll, und das gelingt einem am ehesten durch die selbe Lebensphilosophie und Denkweise. Wir sollten auch schauen, was unsere Gelehrten zu diesem Thema sagen.

Frage: Ist es erlaubt eine Sunnitin zu heiraten, egal ob in einer Zeit- oder Dauerehe?

Antwort: Es ist kein Problem, dass ein shiitischer Mann eine sunnitische Frau heiratet, mit keinem Unterschied zwischen Zeit- oder Dauerehe. Jedoch, ist bei einer Heirat einer shiitische Frau mit einem sunnitischen Mann etwas einzuwenden, wenn befürchtet wird, dass der Glaube der Frau ihrer jeweiligen Rechtsschule gefährdet werden könnte.

Fatwa Nr.: 45025e von Imam Khamenei

Wassalam

Aleykum Selam,

das war jetzt nur ein Beispiel. Der Punkt ist das zusammenkennenlernen, das Akzeptieren von Beiden, das Näher kommen und Miteinander.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
    • 15 Posts
    • 1303 Views
    • Fatimatuzzehraaa
    • Fatimatuzzehraaa
    • 23 Posts
    • 760 Views
    • Rey
    • Rey
    • 3 Posts
    • 721 Views
    • Nino24
    • Nino24
    • 17 Posts
    • 1045 Views
    • Shehra
    • Shehra
    • 6 Posts
    • 854 Views
    • allahsdiener
    • allahsdiener

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.