Br.Osama

Ist alles vorgeschrieben (Schicksal)? 

3 posts in this topic

Assalamu alaykum

Bismillah al-Rahman al-Rahim

Unter den Muslimen ist ein sehr großer Irrtum verbreitet, wenn es um das Schicksal eines Menschen geht. Jedes mal, wenn etwas schief im Leben läuft, heisst es "das ist Schicksal" und "das wurde von Gott vorgeschrieben", auch wenn er oder sie sich nicht anstrengt und eine Sache wegen fehlender Anstrengung scheitert. Die eigene Nachlässigkeit hat zum Scheitern geführt und dennoch wird es als Vorgeschriebenes Gottes gezählt. 

Der Irrtum liegt darin, dass Allah den Menschen auf dieser Welt nicht erschaffen hat, um sein Leben wie ein Alphabet festzulegen und bsp. für jeden Mann eine passende Frau vorzuschreiben. Allah hat den Mensch frei erschaffen und ihm die Möglichkeit gelassen, sich frei zu entscheiden, Dua zu machen, Geduld zu haben, Gutes zu tun oder auch sich für die andere schlechte Seite zu entscheiden. Folglich zählt größtenteils die eigene Anstrengung, während Allah beobachtet und dabei sicherlich unterstützt und die Bittgebete erhört. 

Dennoch hat Allah jeden Menschen bestimmte Schicksäle im Leben vorgeschrieben, doch wichtig ist zu verstehen, dass bei weitem nicht alles vorgeschrieben ist und wenn ich meine eigene Bewertung hinzufügen müsste, würde ich sagen, dass 10-20% vorgeschrieben ist (ohne dass wir da eine Wahl hätten) und logischerweise 80-90% der eigenen Entscheidungen im Antlitz Allahs unterliegen. 

Wasalam

Share this post


Link to post
Share on other sites

#salam#

Schöner Beitrag. Hatte letztens mit 2 Schwestern dieses Thema und haben bis tief in die Nacht darüber Philosophiert und Diskutiert. Was mir deutlich bei diesem Thema auffiel ist, dass Menschen anscheinend für sich selbst fühlen, was nun Schicksal ist und was nicht. Ob gläubig oder nicht. Und das finde ich an diesem Thema sehr faszinierend. Ich denke die Menschen die über negativem behaupten es sei Schicksal, tendieren dazu ein wenig fauler zu sein als andere. 

Aber ich muss schon sagen, dass in meinem Umfeld die Leute eher zu gutem behaupten es sei Schicksal. Und ich bin auch ein wenig anderer Meinung. Ich finde es sind viel mehr %. Mindestens 50%. Es ist oft so, dass einem eine Menge Möglichkeiten offen gelegt werden. Die Frage ist halt nur wie man sich entscheidet. Und ich denke hinter jeder Entscheidung, versteckt sich ein weiterer Punkt von Schicksal in unserem Leben. Aber das empfindet jeder anders. Gibts dazu eigentlich feste aussagen oder ernst zunehmende Quellen im Islam über dieses Thema? Ich lese oft Zitate über Nasib und Schicksal. Aber ich vertraue keinem Facebook Post^^. Da kann jeder irgendwas schreiben und ein auf neunmal klug tun. 

Würde mich über Zitate oder Verse mit Quellenangabe sehr freuen. 

#wasalam#

anNur and hawra2 like this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wa alaykum Salam

vor 17 Stunden schrieb Ashura:

"Es ist oft so, dass einem eine Menge Möglichkeiten offen gelegt werden. Die Frage ist halt nur wie man sich entscheidet. Und ich denke hinter jeder Entscheidung, versteckt sich ein weiterer Punkt von Schicksal in unserem Leben. Aber das empfindet jeder anders."

Dieser Meinung bin ich auch und habe es mit folgendem Zitat aus dem Beitrag eingangs gemeint:

Am 4.9.2018 um 14:16 schrieb Br.Osama:

"Allah hat den Mensch frei erschaffen und ihm die Möglichkeit gelassen, sich frei zu entscheiden, Dua zu machen, Geduld zu haben, Gutes zu tun oder auch sich für die andere schlechte Seite zu entscheiden. Folglich zählt größtenteils die eigene Anstrengung, während Allah beobachtet und dabei sicherlich unterstützt und die Bittgebete erhört."

Nach jeder freien Entscheidung wurde eine Seite des Lebens bewusst geöffnet, die nicht geöffnet werden hätte können, hätte man sich für eine andere Sache entschieden. Dies wiederum führt dazu, dass der Weg des Lebens ein anderer werden wird, als alle anderen Wege. Dies ist ein Prinzip bei jeder Entscheidung im Leben. Jede Entscheidung beeinflusst den Weg des Lebens. Die einen Entscheidungen haben einen großen Einfluss und andere wiederum einen kleinen Einfluss. Große Entscheidungen können kleine Einflüsse haben und kleine Entscheidungen große Einflüsse. Andersrum genauso. 

Im Quran ist oft die Rede von Qadar (Vorherbestimmung), aber auch weist Allah in sehr vielen Versen darauf hin, was verboten und was geboten ist und auch, wie der Mensch in gewissen Umständen zu handeln hat. Allah berücksichtigt auch die Fehler und Sünden eines Menschen und gibt dafür im Quran auch Erklärungen. wie eben, dass die Sünden bereut werden müssen und im Nachhinein verziehen werden. Allah spricht auch über die Reue und die Bittgebete eines Menschen im Quran, die einen entscheidenden Einfluss auf das Lebens eines Menschen haben können. Zudem gibt es eine extra Nacht der Bestimmung/des Schicksals (Sura 97), in der viele Angelegenheiten des Menschen festgelegt werden, aber eben nicht alles und nicht alles detailiert, bei der der Mensch selber auch Einfluss auf diese Nacht ausüben kann, so dass seine Angelegenheiten fürs darauffolgende Jahr zu seinem Gunsten bestimmt werden.

Das heisst also, dass Allah uns durch den heiligen Quran mitteilt, dass sehr wohl vieles vorgeschrieben ist, aber eben nicht alles. Zum Beispiel kann Allah vorgeschrieben haben, dass du einen Autounfall am *** machen wirst, wenn du dich an dem Tag dazu entscheidest, Auto zu fahren, jedoch ist es nicht vorherbestimmt, dass du in dem Fall ungeduldig wirst und den Unfallbeteiligten anschreist, weil er schuld war. Es liegt in deiner Hand, wie du in dem genannten Fall mit dem Mensch umgehst und ob du dadurch Lohn bekommst oder schlechte Taten sammelst. Diese Entscheidungen haben nochmal Einfluss auf dein zukünftiges Leben.

Gehen wir davon aus, du entscheidest dich dazu, ungeduldig zu sein und den anderen anzuschreien. Später würdest du vor der Wahl stehen, zu bereuen oder dir selbst recht zu geben. Bereust du, so hast du Vergebung von Allah verdient. Bereust du aber nicht und siehst dich im Recht, so könnte Allah dir eine Strafe vorgeschrieben haben, oder um dich zu erziehen, nochmal vor so einem Fall zu stellen. Entscheidest du dich aber dafür, geduldig zu sein und den anderen liebevoll zu behandeln, dann könnte Allah dir eine diesseitige Belohnung geben, indem ein Familienmitglied durch Allah eine Anziehung zu dir verspürt und dich am selben Tag besonders gut behandelt, so dass dein Herz erweicht oder Er (Allah) hat dir in dem Fall andere Gnaden vorgeschrieben, von denen du nicht gedacht hättest.

Die Dinge liegen also in unserer Hand, dennoch können Dinge von Allah parallel vorgeschrieben sein und durch unsere eigene Entscheidung wird eins der vorgeschriebenen Dinge gewählt. Was vorgeschrieben ist, können wir aber nicht im Vorhinein wissen.

Es gibt auch den Fall, dass Allah weiß, wie du dich entscheiden wirst und da Er weiß, welchen Weg du einschlagen wirst, Er dir auf deinem Weg Dinge legt, die von Ihm vorgeschrieben sind. Seien es Gnaden, Prüfungen oder Bestrafungen. Dies ist ein komplexes Thema. So sieht es aber im Großen und Ganzem aus. Jedoch gibt es noch einen sehr entscheidenden Aspekt. 

Im Leben eines Muslims gibt es keine Zufälle. Jedes Geschehnis ist als ein Zeichen zu verstehen, wie eine Spur, die ein Wanderer in der Wüste hinterlegt. Wir sehen diese Spuren und können Rückschlüsse bilden, die uns Dinge erahnen lassen, aber dennoch gibt es keine handfesten Beweise. Sie dienen als von Gott den Menschen gegebenen Gnaden, Prüfungen oder Strafen.

Ashura likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
    • 9 Posts
    • 691 Views
    • Nino24
    • Nino24
    • 2 Posts
    • 704 Views
    • Nazia
    • Nazia
    • 1 Posts
    • 249 Views
    • Gem. der Mitte
    • Gem. der Mitte
    • 1 Posts
    • 1054 Views
    • Ashura
    • Ashura

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.