muslima90

schwierige eltern/familie

12 posts in this topic

salam zusammen, 

 

ich wollte euch mal um rat fragen...

also meine eltern (möge ihnen allah verzeihen) haben sich nie wirklich für mich oder meine geschwister interessiert. schon in der kindheit war es so, dass man sich nie wirklich unterhalten hat. weder meine eltern mit meinen geschwistern, noch wir untereinander. mit den jahren wurde es unter meinen geschwistern aber besser. jedoch istd as verhältnis zud en eltern immer noch so 'kalt'. meinem vater ging es immer nur ums geld und meine mutter hat eine grobe art an sich, die eher in richtung beleidigende worte gehen (möge ihnen allah verzeihen). 

ich bzw. hatten nie jemanden zum sprechen, keine unterstützung von der familie, kein emotionales sicherheitsnetz. ich wüsste nicht einmal worüber ich mich mit meinen eltern unterhalten soll, weil wir es einfach nie getan haben. ich bin mittlerweile 28 jahre und all meine geschwister sind älter. meine eltern wissen zb nicht was ich beruflich genau mache, was mir durch den kopf geht etc. Zb habe ich nie das kochen von meiner mutter beigebracht bekommen, sondern ich es mir selbst. es sind einfach so banale sachen. ständig kommen kommentare, die nicht gerade nett sind. nie wurde hier iwer umarmt. es ist einfach traurig und ich merke, wie sehr es mich mittlweile belastet. am liebsten würen einfach alle ausziehen. zb verlobt sich meine schwester bald und nichts passiert, wir geschwister helfen bei der feier, meine eltern sind völlig teilnahmslos. mein vater fragte nur, wer das alles zahlen sollte. von meiner mutter kam ' Du ?! willst heiraten, du kannst doch dies und das nicht!'. macht einen nur runter und hilft nicht im geringsten.

 

Oder eine andere schwester ist leider geschieden, wo meine mutter ihr die schuld gab. bei der scheidung haben meine eltern nicht geschichtet oder sonst etwas getan. die eltern sind heilig, vor allem die mutter, aber manchmal empfinde ich einfach nur noch wut... es sind einfach so viele dinge. wenn ich mir die eltern meiner freunde so anschaue, erblase ich vor neid. früher habe ich als normal empfunden aber heute.... ich denke viel darüber nach und es macht mich fertig. als ich im krankenhaus lag, wurde ich nicht besucht. meine eltern waren nicht mal beim standesamt meine schwester und meine mutter nicht mal bei dem hochzeitsessen, bei problemen bin ich grundsätzlich auf mich alleine gestellt. meine geschwister haben probleme im leben und ich denke mir, dass vieles mit dem verhältnis zu meinen eltern zu tun hat. es klingt doof aber ich schäme mich. hier in deutschland habe ich auch kaum familie. nur einen onkel der 200 km weiter wegwohnt. wir besuchen niemanden.  eine meiner schwestern möchte sich mit einem deutschen verloben, mein bruder ist seit jahren arbeitslos. kaum jemand ist wirklich religiös. möge mir allah verzeihen aber manchmal denke ich, dass sich alles darauf bezieht. es ist einfach traurig. von erziehung kann man nicht wirklich reden, jeder ist mit seinem leben alleine und erst in den letzten 2-3 jahren rede ich mehr mit meinen geschwistern, das verhältnis ist nicht so wie es sein sollte, aber wenigstens ist etwas da. ich habe nie mit jemanden darüber gesprochen und in mir steigt die wut. ich weiß nicht was ich mir von euch erhoffe aber ich kann so nicht weiterleben. ich würde gerne noch studieren, aber meine eltern wollen nicht, dass ich umziehe. dabei ist eine meine schwestern schon vor jahren abgehauen. wir sind zwar mittlerweile alle erwachsen aber innerlich fühle ich mich immer mehr verwahlost. unsere wohnung ist eine katatrophe, es wird nichts getan, obwohl wir geschwister früher immer für alles aufgekommen sind. unser 'haus' in marokko, diese ganz altmodischen mit hof in der mitte, da löst sich das dach. es wird nie irgendetwas gemacht und ich kann nicht mehr. mittlerweile schäme ich mich so. ich könnte einfach ausziehen aber bringe es nicht über das herz. 

ich könnte stunden so weitermachen, ich bin verzweifelt und weiß nicht weiter. danke fürs lesen leute!

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

erblasse*

 

sorry für die vielen fehler, ich hoffe es ist trotzdem verständlich

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam,

ich weiss möchte dir einen liebgemeinten Tipp geben, vergleiche dich NIEMALS mit den Menschen um dich herum, denn du bist ein eigenständiger Mensch der nur zu dem Mensch geworden ist und werden konnte, weil du das durchgemacht hast was dich zu dich selber gemacht hat. Jeder Mensch hat irgendwie probleme. die einen haben finanzielle, die anderen gesundheitliche, andere beziehungsprobleme, andere wiederum probleme im eigenem verhalten.

Alles führt immer auf das selbe zurück- ich denke nicht alles ist die Schuld von deinen Eltern, nicht alles ist aber auch automatisch deine schuld- sei dir sicher es gibt um dich herum Geschwister denen es auch schlecht geht, die auch traurig sind, dann halt wegen anderen Sachen, aber ich würde dir am ehesten dazu raten dich selber anders zu verhalten, weil es wie du selber schilderst ja schon immer so war, das heisst es wird sich auch nicht unbedingt ändern.

Verhalten ist etwas was üebraus einfach beeinflussbar ist- es kann am finanzieleln Druck liegen, aber es kann auch einfach das temparament deiner Mutter sein das sso ist- ein anderer faktor ist, dass der Mensch sich verändert, von dem Tag an dem man heiratet, bis zum Tag an dem man Kinder bekommt oder dannach liegen welten- aber das merkt man erst wenn man älter wird, weil die SItuation des Lebens sich ändert- egal ob zum positivem oder negativem.

Die Seele altert, der Körper des Menschen altert...alles sind Faktoren die sich engativ aber auch positiv auswirken können. Jemand der 40 ist rennt nicht mehr so schnell wie mit 20, ein dummer vergleich aber niemals hätten wir mit 20 gedacht dass wir mit 40 nicht mehr rennen können, doch es ist eine Tatsache.

Ich will dir keine Kopfschmerzen bereiten Schwester, verhalte dich so wie du es im Islam beigebracht bekommst, unsere Eltern sind nie das Ideal, auch wenn es idealerweise auch Elerns ind die dich das ideal lehren..  Wir machen Dua für dich, es sind viele Menschen von diesen Problemen betroffen, möge Allah SWT die Probleme aller Familien lösen und ob es finanzielle, existenzielle ode randere Probleme sind, wir müssen uns einfach nur etwas beruhigen, einen gang zurückschalten und das Materielle um uns vergessen- es wird uns so viel besser  gehen, meistens ist es genau das was den ganzen Stress in unser Leben bringt..

Wsalam,Mahdi

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 16 Minuten schrieb mahdi_mohajjer:

Salam,

ich weiss möchte dir einen liebgemeinten Tipp geben, vergleiche dich NIEMALS mit den Menschen um dich herum, denn du bist ein eigenständiger Mensch der nur zu dem Mensch geworden ist und werden konnte, weil du das durchgemacht hast was dich zu dich selber gemacht hat. Jeder Mensch hat irgendwie probleme. die einen haben finanzielle, die anderen gesundheitliche, andere beziehungsprobleme, andere wiederum probleme im eigenem verhalten.

Alles führt immer auf das selbe zurück- ich denke nicht alles ist die Schuld von deinen Eltern, nicht alles ist aber auch automatisch deine schuld- sei dir sicher es gibt um dich herum Geschwister denen es auch schlecht geht, die auch traurig sind, dann halt wegen anderen Sachen, aber ich würde dir am ehesten dazu raten dich selber anders zu verhalten, weil es wie du selber schilderst ja schon immer so war, das heisst es wird sich auch nicht unbedingt ändern.

Verhalten ist etwas was üebraus einfach beeinflussbar ist- es kann am finanzieleln Druck liegen, aber es kann auch einfach das temparament deiner Mutter sein das sso ist- ein anderer faktor ist, dass der Mensch sich verändert, von dem Tag an dem man heiratet, bis zum Tag an dem man Kinder bekommt oder dannach liegen welten- aber das merkt man erst wenn man älter wird, weil die SItuation des Lebens sich ändert- egal ob zum positivem oder negativem.

Die Seele altert, der Körper des Menschen altert...alles sind Faktoren die sich engativ aber auch positiv auswirken können. Jemand der 40 ist rennt nicht mehr so schnell wie mit 20, ein dummer vergleich aber niemals hätten wir mit 20 gedacht dass wir mit 40 nicht mehr rennen können, doch es ist eine Tatsache.

Ich will dir keine Kopfschmerzen bereiten Schwester, verhalte dich so wie du es im Islam beigebracht bekommst, unsere Eltern sind nie das Ideal, auch wenn es idealerweise auch Elerns ind die dich das ideal lehren..  Wir machen Dua für dich, es sind viele Menschen von diesen Problemen betroffen, möge Allah SWT die Probleme aller Familien lösen und ob es finanzielle, existenzielle ode randere Probleme sind, wir müssen uns einfach nur etwas beruhigen, einen gang zurückschalten und das Materielle um uns vergessen- es wird uns so viel besser  gehen, meistens ist es genau das was den ganzen Stress in unser Leben bringt..

Wsalam,Mahdi

 

amin! barakallahu feek.

 

es geht nicht einmal um finanzielle probleme, würden wir alle zusammenhalten, wär dies kein thema. es ist auch eigentlich kein thema, nur für meinen vater ist es ein großes thema. er schmeißt sein geld bzw. unser geld zum fenster raus. und verlangt immer mehr, immer geld geld geld. nein wird sich auch nichts ändern. klar hat jeder sein päckchen zu tragen. aber es macht mich einfach so wütend. ich kenne marokkanische familien, wo man sich fragt, wie es einem geht. ich weiß nicht ob ich jemals gefragt worden bin wie es mir geht oder meine eltern wissen würden wann ich geburtstag habe ( es ist auch nicht wichtig. fakt ist, dass sich nichts ändert. was mein verhalten angeht, ich bin wie sonst, ich bin nicht unfreundlich zu meinen eltern, die sprechen ja nicht mal mit mir. frage ich meine mutter nach rat, will ich euch gar nicht sagen, was als antwort kommt. ich weiß einfach nicht mehr, wie ich damit umgehen soll. ich könnte noch so viel mehr erzählen aber ich schäme mich einfach zu sehr. ich weiß dass es alles nicht normal ist bzw, gesund. das war es nie. ich hatte mal einen imam um hilfe gebeten, der einfach nur ratlos war und es nicht glauben konnte.am liebsten würd ich einfach meine sachen packen und gehen. ich schlafe zb aus platzmangel seit28 jahren auf einer couch im esszimmer. jahrelang habe ich nichts gesagt, in den letzten jahren bot ich unzählige lösungen an, andere wohnungen, umstellen der zimmer. einfach nichts! ich hätte selbst den umzug organisiert aber immer wieder kam eine ausrede. zb mein bruder schläft quasi mit zwei meiner schwestern in einem zimmer, alle in ihren 30ern. 

 

das ist doch nicht normal, das war es auch nie. früher hatten mich diese sachen alle nicht beschäftigt aber im moment ist es unerträglich. dazu bekommt man den ganzen tag nur kritik zu hören, ein nettes wort bingt doch keinen um.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salamun aleykum @muslima90,

hast du mal versucht deine Eltern zu konfrontieren? Und ihnen erzählt wie ihr euch alle fühlt? Vielleicht würde es ja helfen. Zumindest kannst du ja nachfragen, warum die so zu euch sind.

Wa Salam 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gerade eben schrieb Agit62:

Salamun aleykum @muslima90,

hast du mal versucht deine Eltern zu konfrontieren? Und ihnen erzählt wie ihr euch alle fühlt? Vielleicht würde es ja helfen. Zumindest kannst du ja nachfragen, warum die so zu euch sind.

Wa Salam 

meine älteste schwester ist 38 und es war nie anders. ich weiß nicht, ob sie die frage verstehen, wenn ich ehrlich bin.

 

das beten zb. musste ich mir selbst beibringen, ich frage lieber fremde menschen als meine eigenen eltern. ich frage fremde menschen nach rat und traue ihnen meine gedanken und sorgen an. sorgen und gedanken, die meine eltern nicht kennen. als ich angefangen habe zu beten kam von meiner mutter ' ach als ob du jetzt jeden 5 mal am tag betest'. das hat mich wirklich zurück geworfen und auch heute verstecke ich mich, wenn ich beten will, weil einfach diese kommentare nerven. nie kam ein 'gut gemacht ' für gute noten oder bei einem unbefristeten arbeitsvertrag. es hat nie jemanden interessiert. nichts interessiert sie. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam,

ich weiss dass es in eurer Kultur unnormal ist einfach auszuziehen wenn man nicht verheiratet ist, ich denke so wie sich das anhört sind entweder deine Eltern mit irgendwas (das kann eigentlich so ziemlich alles sein) überfordert, dass keine Energie mehr da ist die Probleme zu lösen, weil irgendwas die Energie aufbraucht, oder aber die haben Angst dass das was sie sich vermutlich mühevoll aufgebaut haben (in einer Zeit in der es immer schwerer wird sich was aufzubaueN) auf einmal verlieren.

Ich kann dir nur dazu raten zur Familie zu halten, die Familie in der Familie zu lösen und einfach mal zu machen. Ich weiss die Hierarchie ist vorhanden und du kannst nicht über den Kopf deiner Eltern entscheiden, aber wenn deine Elterns ehen du hast was geändert, es ist gut wie es dann ist und du bist zufrieden und ihnen ist ja eh alles egal, dann könnte es sein dass sie verstehen wie wichtig es war die Entscheidung zu treffen.

Was würde bsp weise wegen edm Problem mit dem Bett, passieren wenn du dir einfach ein Bett bestellst (und es selber zahlast, auch wenns nicht deine Pflicht ist) würden sie nicht sehen wie wichtig die Situation ist, dass du dir selber ein Bett kaufst?

Ich bete für dich dass es gut geht, ich stell mir immer vor wenn ich so wäre wie deine Eltern und meiNS ohn in 20 Jahren dieses Problem mir berichten würde, wie ich handeln würde...es ist so Vater odeR Mutter zu sein, aber noch schwerer ist es alle um sich zufreiden zu stellen ohne die Energie zu verlieren....

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb mahdi_mohajjer:

Salam,

ich weiss dass es in eurer Kultur unnormal ist einfach auszuziehen wenn man nicht verheiratet ist, ich denke so wie sich das anhört sind entweder deine Eltern mit irgendwas (das kann eigentlich so ziemlich alles sein) überfordert, dass keine Energie mehr da ist die Probleme zu lösen, weil irgendwas die Energie aufbraucht, oder aber die haben Angst dass das was sie sich vermutlich mühevoll aufgebaut haben (in einer Zeit in der es immer schwerer wird sich was aufzubaueN) auf einmal verlieren.

Ich kann dir nur dazu raten zur Familie zu halten, die Familie in der Familie zu lösen und einfach mal zu machen. Ich weiss die Hierarchie ist vorhanden und du kannst nicht über den Kopf deiner Eltern entscheiden, aber wenn deine Elterns ehen du hast was geändert, es ist gut wie es dann ist und du bist zufrieden und ihnen ist ja eh alles egal, dann könnte es sein dass sie verstehen wie wichtig es war die Entscheidung zu treffen.

Was würde bsp weise wegen edm Problem mit dem Bett, passieren wenn du dir einfach ein Bett bestellst (und es selber zahlast, auch wenns nicht deine Pflicht ist) würden sie nicht sehen wie wichtig die Situation ist, dass du dir selber ein Bett kaufst?

Ich bete für dich dass es gut geht, ich stell mir immer vor wenn ich so wäre wie deine Eltern und meiNS ohn in 20 Jahren dieses Problem mir berichten würde, wie ich handeln würde...es ist so Vater odeR Mutter zu sein, aber noch schwerer ist es alle um sich zufreiden zu stellen ohne die Energie zu verlieren....

danke bruder. es ist nicht einmal platz für ein bett. meine schwester (ich weiß, ich habe viele :D) schläft mit meiner mutter im schlafzimmer, da geh ich manchmal auch hin bei rückenschmerzen. mein vater schläft im wohnzimmer. 

verzeihe mir, aber welche energie? es war doch nie anders.. ich hab nie ein wort gesagt, mich nie beschwert oder sonst etwas. nur macht es mich immer mehr fertig und das kann es doch nicht sein. ich würde den kontakt nicht abbrechen. ausziehen vor der hochzeit ist auch eher eine traditionelle sache und keine islamische, oder irre ich mich. ich hätte zu große schuldgefühle, die ich eigentlich nicht unbedingt haben müsste. die schwester die ausgezogen ist, hat den kontakt ja auch nicht abgebrochen und besucht uns ab und zu. sie meinte zu mir, dass sie diese entscheidung nie bereut hat und es keinen tag zuhause aushalten würde. ich stehe auch kurz davor, obwohl ich es nicht will. es ist schade, dass meine eltern einen dazu zwingen.

mein bruder wäre längst weg, wenn er einen job hätte. wieso kann ich nicht so sein? wieso fällt es mir so schwer und ich zerbreche mir tag und nacht den kopf.schlafe seit jahren nicht richtig wegen der couch. gebe jeden monat viel geld ab. mein auto hat mein vater ständig und und und ! i-wann platze ich. nie war ich dran

Share this post


Link to post
Share on other sites

salam,

sei dir sicher, für all das was du nicht hattest, udn für all das was du durchmachst wirst du belohnt, nicht weil du nicht versuchst es zu ändern, sondern weil du deinen munda ufmachen könntest und dich beschweren könntest, es aber deinen eltern zur liebe nicht tust...das nennt man übrigens akhlaq und es ist sehr islamisch akhlaq zu haben. das heisst alelrdigns nicht dass du nicht auch das recht hast was zu verändern. ich denke du bist so aufgewachsen dass du viel akzeptierst was aber nicht unbedingt so sein muss..

wenn deine eltern so sind dass ihnen eigetlich vieles egal ist, dann kannst du die situation auch für dich ausnutzen, also zu deinen vorlieben biegen- nur vergesse nie die grenzen des islams nicht zu verlassen, dann ist alles was du tust in ordnung...und selbst ausziehen wäre ok, wenn du zb die möglichkeit hast eine ausbildung, ein studium oder etwas zu tun was die sitaution für dich automatisch ändert, du hättest zwei fliegen mit einer klappe geschlagen und deine sitaution wäre eine neue. und wer weiss vielleicht fühlst du dich in de rsituation auch nicht wohl und willst die alte situation wieder?  allah ho alam, aber du musst deine situationen testen um zu lernen was dir gefällt was nicht und womit du was anfangen kannst..

 

allah maak

muslima90 likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Salam Schwester, 

Über mir wurde schon einiges gesagt. Deswegen möchte ich dir nur anbieten, wenn du jemanden zum Reden brauchst, kannst du mich gerne anschreiben. 

Wassalam 

 

muslima90 likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

Barakallahu feekum, ich danke euch!

wa salam  

anNur likes this

Share this post


Link to post
Share on other sites

#salam#

Am 19.6.2019 um 16:28 schrieb muslima90:

also meine eltern (möge ihnen allah verzeihen) haben sich nie wirklich für mich oder meine geschwister interessiert. schon in der kindheit war es so, dass man sich nie wirklich unterhalten hat. weder meine eltern mit meinen geschwistern, noch wir untereinander.

Eltern sind am Ende auch nur Menschen, die selber einmal Kinder waren. Es gibt Menschen, bei denen die soziale Seite nicht so stark ausgeprägt ist. Wieso auch immer sie so sind und wurden, hat ein Mensch nicht das Pflichtbewusstsein, Interesse zeigen zu müssen, kann man ihn nicht von Außen ändern. Vielleicht wird ihnen das einmal später bewusst, wenn sie im Alter voranschreiten und die Vergänglichkeit mehr in ihrem Fokus steht.

Am 19.6.2019 um 16:28 schrieb muslima90:

mit den jahren wurde es unter meinen geschwistern aber besser. jedoch istd as verhältnis zud en eltern immer noch so 'kalt'.

Kinder weichen öfters von den Eltern ab. So sagt Imam Ali beispielsweise, dass die Menschen ihrer Zeit noch ähnlicher sind, als ihren Vätern. Eine gute Beziehung zu den Geschwistern ist auch etwas wertvolles. Wenn sie einen Mangel genau so empfinden wie du, sind sie vielleicht eher bereit, etwas an ihrer Haltung zu ändern. Deine Eltern können noch lange Zeit so " kalt " bleiben, vielleicht sogar für immer. Menschen sind verschieden und manche bleiben ihr Leben lang der selben Linie treu. So oder so, es sind Eltern.

Am 19.6.2019 um 16:28 schrieb muslima90:

meinem vater ging es immer nur ums geld und meine mutter hat eine grobe art an sich, die eher in richtung beleidigende worte gehen (möge ihnen allah verzeihen). 

Vielen Menschen geht es leider um Geld. Vielleicht wird dein Vater irgendwann merken, dass dieses Geld vergänglich und wertlos ist und man Dinge wie Glückseligkeit und Gesundheit nicht kaufen kann. Ich hoffe, dass sich seine Haltung, so Gott will, ins Bessere umkehrt. Was soll man machen. Ja, dass Mütter beschimpfen, ist auch oft der Fall. Bei manchen legt sich das mit dem Alter, bei anderen nicht, so oder so, wir nehmen es an, wie es kommt. Ändert sich eine Mutter nicht, kann man aber selber in Zukunft eine Mutter sein, die diese Tradition nicht fortsetzt. Man kann nur aus dem Leben versuchen, das Beste zu machen und auch von anderen lernen, wie man sich selbst nicht verhalten möchte.

Am 19.6.2019 um 16:28 schrieb muslima90:

ich bzw. hatten nie jemanden zum sprechen, keine unterstützung von der familie, kein emotionales sicherheitsnetz.

Deine Familie hat dich dennoch unterstützt, es gab Zeiten, in denen du dich selber nicht versorgen konntest, gefüttert, gewickelt wurdest, ein Dach über dem Kopf hattest etc. Diese Aspekte dürfen wir auch nicht außer Acht lassen. Ich glaube schon, dass deiner Familie etwas an dir liegt, dass deine Eltern dich z.B. nicht einfach aussetzen und weggehen würden. Du empfindest einen Mangel, der nicht materieller Natur ist. Deine Eltern scheinen diesen Mangel nicht beseitigen zu können. Es liegt nicht in der Natur jedes Menschen, anderen Interesse und Zuwendung zeigen zu können. Dieses emotionale Sicherheitsnetz musst du bei dem suchen, der dafür bestimmt ist. Aber es ist gut, dass du darüber sprichst. Das wird dir helfen. Es hat schon Sinn, dass du das tust.

Am 19.6.2019 um 16:28 schrieb muslima90:

ich wüsste nicht einmal worüber ich mich mit meinen eltern unterhalten soll, weil wir es einfach nie getan haben.

Wissen viele nicht, ich weiß es ehrlich gesagt auch nicht, ich nehme es einfach hin. Ich verspüre auch kein Bedürfnis dazu. Es ist in Ordnung, dass du das nicht weißt. Wenn man sich mit Eltern nicht unterhalten kann und sie von ihrer Natur her nicht kommunikativ sind, lässt sich das schwer von Außen her ändern. Manche Menschen sind nicht gesprächig und werden es auch nicht. Solche Leute hat bestimmt jeder mal irgendwo kennengelernt. So sind einige Menschen.

Am 19.6.2019 um 16:28 schrieb muslima90:

ich bin mittlerweile 28 jahre und all meine geschwister sind älter. meine eltern wissen zb nicht was ich beruflich genau mache, was mir durch den kopf geht etc.

Meine beschäftigen sich auch nicht damit, was mir durch den Kopf geht oder fragen nach inhaltlichen Dingen oder Ideen oder Gedanken oder wie es mir geht etc. und ich denke mal, dass nicht alle Eltern so sind, dass sie Interesse für solche Dinge zeigen. Ich empfinde auch keinen Mangel deswegen oder Bedürfnis, dass das anders zu sein hätte. Wenn Eltern nicht so sind, was soll man machen. Man könnte sie auffordern, es zu tun (ich denke nicht, dass dich das zufrieden machen würde] und entweder halten sie einen dann für einen Spinner oder sie fragen vielleicht einige Zeit danach aus schlechtem Gewissen, bis sie dann doch wieder locker lassen. Eltern sind Eltern. Wenn sie dir das nicht geben können, wonach es dir mangelt, ist es gut, dass du z.B. wenigstens Geschwister hast oder Vertrauenspersonen. Das hilft auch.

Am 19.6.2019 um 16:28 schrieb muslima90:

Zb habe ich nie das kochen von meiner mutter beigebracht bekommen, sondern ich es mir selbst. es sind einfach so banale sachen.

Das ist schade, dass sie dir das nicht beigebracht hat. Es gibt auch Töchter, denen will die Mutter es beibringen, aber die zeigen wiederum kein Interesse. So ist diese Welt. Der nicht will, bekommt und der will, bekommt nicht. So banal ist das nicht. Es ist ja zumindest für dich bedeutsam. Ich denke mal, du würdest dich unheimlich freuen, wenn sie dafür Interesse zeigen würde. Alles, was du auf dem Herzen hast, es anzusprechen, hat seinen Sinn und soll dir irgendwo auch innerlich helfen.

Am 19.6.2019 um 16:28 schrieb muslima90:

ständig kommen kommentare, die nicht gerade nett sind.

Ja, das kann ich verstehen. Irgendwo möchte man auch wenigstens die Chance haben, auch etwas positives zu hören und nicht nur Kritik und unschöne Begrifflichkeiten.

Am 19.6.2019 um 16:28 schrieb muslima90:

nie wurde hier iwer umarmt.

Auch nicht zu Geburtstagen? Ich werde z.B. auch nie umarmt außer an meinem Geburtstag. Zuwendung lässt sich nicht erzwingen. Manche Eltern sind nicht so bereit, für diese Art von Zuwendung. Aber auch in diesem Falle verspüre ich kein Bedürfnis, dass das anders zu sein hätte. Dass dir etwas daran liegt, kann ich verstehen und es ist wirklich Schade, dass dir diese Sache, die du dir wünschst, nicht aus dieser Richtung gewährt wird. Versuch zu mindest, mit deinen Geschwistern eine gute Beziehung zu pflegen. Das macht sicher auch einiges aus in deinem Leben.

Am 19.6.2019 um 16:28 schrieb muslima90:

es ist einfach traurig und ich merke, wie sehr es mich mittlweile belastet.

Ich hoffe, dir wird es bald wieder besser gehen. Es kommen sicher bessere Zeiten.

Am 19.6.2019 um 16:28 schrieb muslima90:

am liebsten würden einfach alle ausziehen.

Das wäre eine Möglichkeit. Ausziehen, eine eigene Familie gründen, Dinge anders und so machen, wie man es sich von einer Familie gewünscht hätte.

Am 19.6.2019 um 16:28 schrieb muslima90:

zb verlobt sich meine schwester bald und nichts passiert, wir geschwister helfen bei der feier, meine eltern sind völlig teilnahmslos.

Ja, deine Eltern scheinen keinerlei Bedürfnis zu verspüren. sich zu beteiligen. Ich will sie deswegen nicht verurteilen. Manche Menschen sind so. Es steckt nicht in ihnen drin. Wieso auch immer sie so sind und so wurden. würde sich das ändern, wenn man mit ihnen spricht? Vielleicht, vielleicht auch nicht. Am Ende muss man dieses vergängliche Leben so hinnehmen, wie es ist.

Am 19.6.2019 um 16:28 schrieb muslima90:

mein vater fragte nur, wer das alles zahlen sollte.

Dein Vater scheint ein mehr als gesundes Finanzinteresse zu haben. So sind nun leider einige Menschen. Lass dich davon nicht runterziehen. Ob er nun 1000 oder 10.000 Euro ausgibt, scheiden wir morgen dahin, wird jeder Cent von heute wertlos. Ich hoffe, dass dein Vater sich irgendwann besinnt.

Am 19.6.2019 um 16:28 schrieb muslima90:

macht einen nur runter und hilft nicht im geringsten.

In solch einem Fall kann man nur versuchen, die Geduld zu wahren. Er wird älter werden und die Zeit wird vergehen. Heute beschwert er sich, morgen ist wieder ein neuer Tag. Nichts hat Bestand. Alles nimmt sein Ende. Es ist schade, dass er nicht hilft. Muss man vorerst so hinnehmen, falls Reden nichts bringt.

Am 19.6.2019 um 16:28 schrieb muslima90:

Oder eine andere schwester ist leider geschieden, wo meine mutter ihr die schuld gab.

Ich kenne nicht die Hintergründe, aber ich gehe mal davon aus, dass zu einer Scheidung zwei gehören, die Schuld alleine auf sie abzuwälzen ist im Falle einer Unschuldigen nicht schön. Es ist nun leider passiert, dass sie das getan hat und die Schuld auf sie ablud. Wir sollten unseren Eltern bestmöglich verzeihen, auch wenn sie noch so verletzend sind.

Am 19.6.2019 um 16:28 schrieb muslima90:

bei der scheidung haben meine eltern nicht geschichtet oder sonst etwas getan.

Ja, es scheint nicht in ihrer Natur zu liegen, Unterfangen wie jene vorzunehmen. Es wäre Prima, aber ist leider nicht passiert und was nicht zusammen bleiben soll, das wird nicht zusammen bleiben. So besteht das Leben aus Trennungen und Verlusten. Wir können es nur hinnehmen, wie es ist.

Am 19.6.2019 um 16:28 schrieb muslima90:

die eltern sind heilig, vor allem die mutter, aber manchmal empfinde ich einfach nur noch wut...

Ja, am Ende bist du auch nur ein Mensch, der wütend wird, wenn er sich Unrecht ausgesetzt sieht, das ist verständlich. Bestimmt ist jeder schon wütend auf seine Eltern geworden und die Eltern auf einen selbst. So ist das mit den zwischenmenschliche Beziehungen. Ich verstehe das und verurteile es nicht. Sind Empfindungen und Emotionen, die man einfach hat, so ist der Mensch.

Am 19.6.2019 um 16:28 schrieb muslima90:

es sind einfach so viele dinge. wenn ich mir die eltern meiner freunde so anschaue, erblase ich vor neid.

Ja, ist verständlich, dass du bei ihnen etwas entdeckst, was du dir selber auch bei deinen Eltern wünschen würdest. Ist nachvollziehbar. Du solltest dich jedoch nicht zu stark darauf fokussieren. Das ist nun mal so, dass deine Eltern nicht so sein können. Verletze dich damit nicht selber, indem du dir vor Augen führst, was andere haben und dir mangelt. Sei selber die Familie, die du dir gewünscht hättest, wenn du eine eigene Familie hast und mach das anders, was du selbst erwartet hättest, so werden es deine Nachkommen zumindest anders haben, als du selber erlebtest.

Am 19.6.2019 um 16:28 schrieb muslima90:

früher habe ich als normal empfunden aber heute.... ich denke viel darüber nach und es macht mich fertig.

Es gibt so einige Eltern, mit denen Kinder keine starke Verbindung aufbauen können. Lasse dich von diesen Gedanken nicht entmutigen und fertig machen. Kopf hoch. Noch ist nicht aller Tage Abend. Du kannst noch sehr viel in deinem Leben bewegen. Eine gute Verbindung zu den Eltern ist nicht alles. Es wäre schön ja, aber es ist nicht alles und nicht der Schlüssel zu allen Glückes. Ich hoffe, es wird dir bald wieder besser gehen, inshallah.

Am 19.6.2019 um 16:28 schrieb muslima90:

als ich im krankenhaus lag, wurde ich nicht besucht.

Das ist traurig. Deine Geschwister auch nicht? Freunde? Das tut mir Leid.

Am 19.6.2019 um 16:28 schrieb muslima90:

meine eltern waren nicht mal beim standesamt meine schwester und meine mutter nicht mal bei dem hochzeitsessen, 

Ja, für sie scheint das keine große Bedeutung zu haben. Hatte sie vielleicht selber als Kind solche Erfahrungen? Ich frage mich, woran das liegt und wie sich ein Mensch so entwickelt hat.

Am 19.6.2019 um 16:28 schrieb muslima90:

bei problemen bin ich grundsätzlich auf mich alleine gestellt.

Sehr Schade. Ich hoffe, du wirst zumindest bei deinen Geschwistern etwas Rückhalt finden in Zukunft und sich deine Beziehung in dieser Hinsicht noch steigert oder bei Vertrauenspersonen.

Am 19.6.2019 um 16:28 schrieb muslima90:

meine geschwister haben probleme im leben und ich denke mir, dass vieles mit dem verhältnis zu meinen eltern zu tun hat.

Das könnte durchaus möglich sein, dass zwischen den Eltern und diesen Dingen Zusammenhänge bestehen. Das Verhalten der Eltern kann viel Einfluss auf das Leben eines Kindes nehmen.

Am 19.6.2019 um 16:28 schrieb muslima90:

es klingt doof aber ich schäme mich.

Du brauchst dich nicht zu schämen, ist in Ordnung. Du hattest das Bedürfnis, darüber zu sprechen und ich glaube, dass dir das auch hilft und seinen Sinn hat.

Am 19.6.2019 um 16:28 schrieb muslima90:

hier in deutschland habe ich auch kaum familie. nur einen onkel der 200 km weiter wegwohnt. wir besuchen niemanden.

In meiner Familie herrscht auch nicht so eine " Besuchskultur ". Vielleicht wenn mal jemand heiratet oder stirbt. So ist das Leben. Mir fehlt nichts, aber ich kann es verstehen, wenn ein anderer Mensch so etwas gerne hätte und einen Mangel verspürt.

Am 19.6.2019 um 16:28 schrieb muslima90:

eine meiner schwestern möchte sich mit einem deutschen verloben,

Ich hoffe, dass der Deutsche kein Nicht-Muslim ist.

Am 19.6.2019 um 16:28 schrieb muslima90:

mein bruder ist seit jahren arbeitslos.

Möge Gott ihm bald eine gute Stelle bescheren, die er auch gerne ausübt.

Am 19.6.2019 um 16:28 schrieb muslima90:

kaum jemand ist wirklich religiös

Das ist schade. Ein Problem bei so einigen Menschen.

Am 19.6.2019 um 16:28 schrieb muslima90:

möge mir allah verzeihen aber manchmal denke ich, dass sich alles darauf bezieht.

Es könnte durchaus sein, dass fehlende Zuwendung an Gott solche Dinge ausgelöst hat. Es gibt viele Warnungen an die Menschen, die Beziehung mit Gott nicht zu vernachlässigen. Am Ende kommt es dem Menschen selber zu Gute, Gott kann man weder nützen noch schaden.

Am 19.6.2019 um 16:28 schrieb muslima90:

von erziehung kann man nicht wirklich reden,

Sagen wir, die Erziehung war nicht das Ideal, das du dir gewünscht hast.

Am 19.6.2019 um 16:28 schrieb muslima90:

jeder ist mit seinem leben alleine

Und empfinden deine Geschwister auch solch einen Mangel wie du? Und stört sie die " Einsamkeit " ?

Am 19.6.2019 um 16:28 schrieb muslima90:

und erst in den letzten 2-3 jahren rede ich mehr mit meinen geschwistern, das verhältnis ist nicht so wie es sein sollte, aber wenigstens ist etwas da.

Ja, das stimmt und etwas ist ja noch immer besser als nichts.

Am 19.6.2019 um 16:28 schrieb muslima90:

ich habe nie mit jemanden darüber gesprochen und in mir steigt die wut.

Hat es dir ein wneig geholfen, diese Sache hier zu thematisieren? Reden kann schon helfen, mit Dingen besser umgehen zu lernen.

Am 19.6.2019 um 16:28 schrieb muslima90:

ich weiß nicht was ich mir von euch erhoffe aber ich kann so nicht weiterleben

Ich denke, du wolltest einfach irgendetwas loslassen, was dich beschäftigt. Ich hoffe, dass dir das irgendwie ein Stück helfen wird.

Am 19.6.2019 um 16:28 schrieb muslima90:

ich würde gerne noch studieren, aber meine eltern wollen nicht, dass ich umziehe.

Wenn du wirklich studieren willst, dann tue das. Du bist noch jung. Deine Eltern werden sich damit abfinden. Aber es ist schon interessant, dass es ihnen in diesem Fall nicht egal ist und sie sich schon dafür interessieren, ob du zuhause lebst oder nicht.

Am 19.6.2019 um 16:28 schrieb muslima90:

dabei ist eine meine schwestern schon vor jahren abgehauen.

Also gegen den Willen der Eltern gegangen?

Am 19.6.2019 um 16:28 schrieb muslima90:

wir sind zwar mittlerweile alle erwachsen aber innerlich fühle ich mich immer mehr verwahlost

Ja, das prägt einen Menschen irgendwo, wenn er gewisse Bedürfnisse hinsichtlich der Beziehung zu den Eltern hat, die nicht erfüllt werden konnten, ist verständlich, dass du dich so fühlst.

Am 19.6.2019 um 16:28 schrieb muslima90:

unsere wohnung ist eine katatrophe, es wird nichts getan, obwohl wir geschwister früher immer für alles aufgekommen sind

Vielleicht kann man sich ja mit den Geschwistern zusammensetzen und diese Dinge in die Hand nehmen. Ich denke mal, dass sie den Zustand der Wohnung auch nicht gerne so beibehalten wollen.

Am 19.6.2019 um 16:28 schrieb muslima90:

unser 'haus' in marokko, diese ganz altmodischen mit hof in der mitte, da löst sich das dach. es wird nie irgendetwas gemacht und ich kann nicht mehr.

Lebt ihr etwa dort? Vielleicht gibt es ja hier jemanden im Forum, der etwas Kenntnis über solche Dinge aufweist und weiterhelfen kann.

Am 19.6.2019 um 16:28 schrieb muslima90:

mittlerweile schäme ich mich so. ich könnte einfach ausziehen aber bringe es nicht über das herz. 

Du brauchst dich nicht zu schämen. Du hast ja nur die Option, zuhause zu bleiben oder auszuziehen. Mache dir Gedanken, was dein Herz mehr belastet: Ein Leben so dauerhaft zu führen oder auszuziehen? Welches würde schwieriger in der Waage wiegen? Leiden, verlieren, wirst du so oder so, das gehört zum Leben, aber was lässt dich am meisten verlieren? Ein Leben zuhause oder ein Auszug?

Am 19.6.2019 um 16:28 schrieb muslima90:

ich könnte stunden so weitermachen, ich bin verzweifelt und weiß nicht weiter. danke fürs lesen leute!

Verständlich, dich beschäftigt so einiges. Ich hoffe, dass sich deine Lage bald bessert und Gott dir deine Last erleichtert.

#wasalam#

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
    • 6 Posts
    • 456 Views
    • Lovingislam
    • Lovingislam
    • 12 Posts
    • 1494 Views
    • Ya-Hussein
    • Ya-Hussein
    • 10 Posts
    • 630 Views
    • Lovingislam
    • Lovingislam
    • 22 Posts
    • 8622 Views
    • Sayyid 'Aliy
    • Sayyid 'Aliy

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.