Zum Inhalt springen

Zeitehe, Mutʿa-Ehe Frage


BSalameh
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Assalamu alaikum wa rahmatullahi wa barakatuh Liebe Geschwister,
ich habe eine Frage zur Zeitehe, undzwar meine Eltern sind Schiiten und ich selbstverständlich auch, aber ich persönlich finde das die Zeitehe eigentlich Haram sein sollte, ich bin noch sehr unerfahren und habe auch nicht sehr viel Wissen.
Ich habe mit meinem Vater darüber diskutiert und er hat mir auch viele Vorteile der Zeitehe gegeben, aber wieso wurde die Zeitehe nie richtig im Quran erwähnt und wieso denken wir Schiiten eigentlich das sie erlaubt seie?
Kann mich jemand aufklären habe mir auch einiges durchgelesen im Internet von Sunnitischen Quellen die auch gut widerlegen konnten warum die Zeitehe nicht erlaubt sein sollte.
Und außerdem wollte ich fragen, wie sieht es eigentlich aus wenn ich z.B. einige Lehrungen der Schiiten für nicht richtig finde?
Im Endeffekt ist es ja Meinungssache und Interpretationsvermögen, bin ich trotzdem Schiite wenn ich mich nicht z.B. davon überzeugen lassen das die Zeitehe halal ist?

Danke!

Salamu alaikum

 

Edit: 

Und wieso hat Imam Ali, als er Kalife war die Zeitehe nicht wieder erlaubt und für Halal erklärt?
 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 21 Minuten schrieb BSalameh:

Assalamu alaikum wa rahmatullahi wa barakatuh Liebe Geschwister,
ich habe eine Frage zur Zeitehe, undzwar meine Eltern sind Schiiten und ich selbstverständlich auch, aber ich persönlich finde das die Zeitehe eigentlich Haram sein sollte, ich bin noch sehr unerfahren und habe auch nicht sehr viel Wissen.
Ich habe mit meinem Vater darüber diskutiert und er hat mir auch viele Vorteile der Zeitehe gegeben, aber wieso wurde die Zeitehe nie richtig im Quran erwähnt und wieso denken wir Schiiten eigentlich das sie erlaubt seie?
Kann mich jemand aufklären habe mir auch einiges durchgelesen im Internet von Sunnitischen Quellen die auch gut widerlegen konnten warum die Zeitehe nicht erlaubt sein sollte.
Und außerdem wollte ich fragen, wie sieht es eigentlich aus wenn ich z.B. einige Lehrungen der Schiiten für nicht richtig finde?
Im Endeffekt ist es ja Meinungssache und Interpretationsvermögen, bin ich trotzdem Schiite wenn ich mich nicht z.B. davon überzeugen lassen das die Zeitehe halal ist?

Danke!

Salamu alaikum

 

Edit: 

Und wieso hat Imam Ali, als er Kalife war die Zeitehe nicht wieder erlaubt und für Halal erklärt?
 

 

Selam Aleykum 

Nicht alles wird im Koran angesprochen. Zum Beispiel wird im koran nicht von khums gesprochen. Wir haben viele Überlieferungen die sagen das es erlaubt ist eine zeitehe zu haben. Soweit ich weiß gibt es eine Überlieferung die sagt hätte Umar die Zeitehe nicht für haram erklärt hätten nur die allerschlimmsten Zina begangen. Sowohl Schiiten als auch Sunniten sind sich einig das die Zeitehe früher erlaubt war. Aber die Sunniten sagen die wurde später ( nach einer bestimmten schlacht) verboten. Es kommt darauf an was für Lehrungen du falsch findest. Wenn es eine Lehre ist worüber es viele sahih Überlieferungen gibt darf man es eigentlich nicht falsch finden, weil die Ahlulbayt wissen es besser als uns normalen Menschen. Wer sagt denn das Imam Ali عليه السلام es nicht für halal erklärt? 
 

Bei einigen Sachen wo es Meinungsverschiedenheiten gibt (im Fiqh Bereich) muss man sein Marja folgen. Bei Aqidah Sachen wo es Meinungsverschiedenheiten gibt kann man sich eine eigene Meinung bilden. Die Zeitehe ist aber eine Fiqh Angelegenheit und wird von allen Maraja erlaubt.

  • Thanks 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Minuten schrieb Ahmed62827:

Selam Aleykum 

Nicht alles wird im Koran angesprochen. Zum Beispiel wird im koran nicht von khums gesprochen. Wir haben viele Überlieferungen die sagen das es erlaubt ist eine zeitehe zu haben. Soweit ich weiß gibt es eine Überlieferung die sagt hätte Umar die Zeitehe nicht für haram erklärt hätten nur die allerschlimmsten Zina begangen. Sowohl Schiiten als auch Sunniten sind sich einig das die Zeitehe früher erlaubt war. Aber die Sunniten sagen die wurde später ( nach einer bestimmten schlacht) verboten. Es kommt darauf an was für Lehrungen du falsch findest. Wenn es eine Lehre ist worüber es viele sahih Überlieferungen gibt darf man es eigentlich nicht falsch finden, weil die Ahlulbayt wissen es besser als uns normalen Menschen. Wer sagt denn das Imam Ali عليه السلام es nicht für halal erklärt? 
 

Bei einigen Sachen wo es Meinungsverschiedenheiten gibt (im Fiqh Bereich) muss man sein Marja folgen. Bei Aqidah Sachen wo es Meinungsverschiedenheiten gibt kann man sich eine eigene Meinung bilden. Die Zeitehe ist aber eine Fiqh Angelegenheit und wird von allen Maraja erlaubt.

Salamu alaikum,
Danke für deine Antwort.
Ich verstehe, habe auch noch ein mal mit meinem Vater gesprochen.
Aber für die Sunniten war ja Imam Ali auch ein Kalife also hätten sie es doch annehmen müssen wenn er es für Halal erklärt oder?

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 21 Minuten schrieb BSalameh:

Salamu alaikum,
Danke für deine Antwort.
Ich verstehe, habe auch noch ein mal mit meinem Vater gesprochen.
Aber für die Sunniten war ja Imam Ali auch ein Kalife also hätten sie es doch annehmen müssen wenn er es für Halal erklärt oder?

 

Selam Aleykum 

die Sunniten haben viele verfälschte Überlieferungen. Mich würde es nicht wundern wenn sie eine Überlieferung von Abu Huraira haben, die sagt das Imam Ali عليه السلام es für haram erklärt.

  • Thanks 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Stunden schrieb BSalameh:

Assalamu alaikum wa rahmatullahi wa barakatuh Liebe Geschwister,
ich habe eine Frage zur Zeitehe, undzwar meine Eltern sind Schiiten und ich selbstverständlich auch, aber ich persönlich finde das die Zeitehe eigentlich Haram sein sollte, ich bin noch sehr unerfahren und habe auch nicht sehr viel Wissen.
Ich habe mit meinem Vater darüber diskutiert und er hat mir auch viele Vorteile der Zeitehe gegeben, aber wieso wurde die Zeitehe nie richtig im Quran erwähnt und wieso denken wir Schiiten eigentlich das sie erlaubt seie?
Kann mich jemand aufklären habe mir auch einiges durchgelesen im Internet von Sunnitischen Quellen die auch gut widerlegen konnten warum die Zeitehe nicht erlaubt sein sollte.
Und außerdem wollte ich fragen, wie sieht es eigentlich aus wenn ich z.B. einige Lehrungen der Schiiten für nicht richtig finde?
Im Endeffekt ist es ja Meinungssache und Interpretationsvermögen, bin ich trotzdem Schiite wenn ich mich nicht z.B. davon überzeugen lassen das die Zeitehe halal ist?

Danke!

Salamu alaikum

 

Edit: 

Und wieso hat Imam Ali, als er Kalife war die Zeitehe nicht wieder erlaubt und für Halal erklärt?
 

 

#bismillah#

#salam#

Die Zeitehe wurde selbstverständlich im Quran erwähnt.Ich würde dir empfehlen folgendes Video zu schauen (mit Sunnitischen Quellen):


Die Zeitehe wurde von Umar verboten.Da dieses Verbot sowieso von vorne bis hinten illegitim war/ist,gab es für Imam Ali (as) auch keinen Grund es "wieder" zu erlauben.Sie wurde durch Allah (swt) niemals verboten.Der einzige,der es mit Allahs Erlaubnis hätte verbieten können,wäre Rasulallah (s),er tat dies aber nicht.Diese angeblich authentische Überlieferung der Sunniten,welche angeblich das Verbot bestätigt,steht im Widerspruch zum Quran und anderen authentischen Überlieferungen.Unsere Imame (as) haben ebenfalls nie die Zeitehe verboten (wobei es meines Wissens nach ein einziges temporäres Verbot gab),woran man erkennen kann,dass sie erlaubt ist.

Wa Salam

Bearbeitet von privat_
  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Stunden schrieb BSalameh:

Und außerdem wollte ich fragen, wie sieht es eigentlich aus wenn ich z.B. einige Lehrungen der Schiiten für nicht richtig finde?
Im Endeffekt ist es ja Meinungssache und Interpretationsvermögen, bin ich trotzdem Schiite wenn ich mich nicht z.B. davon überzeugen lassen das die Zeitehe halal ist?

Salam

Macht es denn Sinn,den Islam nicht zu akzeptieren,nur weil man ihn nicht versteht?Man sollte sich über alles genauestens informieren.Wenn du dann immernoch der Meinung bist,dies und jenes nicht tun zu wollen,dann kannst du es für dich so machen,allerdings solltest du nicht mehr machen als deine Meinung dann mit anderen zu teilen und zu erklären,während du ganz klar und deutlich sagst,dass dies deine eigene Meinung ist und kein Gewicht hat.

Für unsere eigene Meinung/Interpretation sind wir nicht ausgebildet und schon gar nicht berechtigt eine Meinung oder Interpretation dazu zu haben.Das geht erst nach sehr langem Studium und gründlicher Auseinandersetzung mit dem Thema.Und dann wäre unsere Meinung schon etwas wert,ohne dieses lange Studium aber nicht.

 

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 4 Stunden schrieb BSalameh:

Assalamu alaikum wa rahmatullahi wa barakatuh Liebe Geschwister,
ich habe eine Frage zur Zeitehe, undzwar meine Eltern sind Schiiten und ich selbstverständlich auch, aber ich persönlich finde das die Zeitehe eigentlich Haram sein sollte, ich bin noch sehr unerfahren und habe auch nicht sehr viel Wissen.
Ich habe mit meinem Vater darüber diskutiert und er hat mir auch viele Vorteile der Zeitehe gegeben, aber wieso wurde die Zeitehe nie richtig im Quran erwähnt und wieso denken wir Schiiten eigentlich das sie erlaubt seie?
Kann mich jemand aufklären habe mir auch einiges durchgelesen im Internet von Sunnitischen Quellen die auch gut widerlegen konnten warum die Zeitehe nicht erlaubt sein sollte.
Und außerdem wollte ich fragen, wie sieht es eigentlich aus wenn ich z.B. einige Lehrungen der Schiiten für nicht richtig finde?
Im Endeffekt ist es ja Meinungssache und Interpretationsvermögen, bin ich trotzdem Schiite wenn ich mich nicht z.B. davon überzeugen lassen das die Zeitehe halal ist?

Danke!

Salamu alaikum

 

Edit: 

Und wieso hat Imam Ali, als er Kalife war die Zeitehe nicht wieder erlaubt und für Halal erklärt?
 

 

Wa aleykumu salam wa rahmatullahi wa barakatuh.

Man mischt seine Meinung nicht mit dem Koran und dem Islam.

 

wa salam

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

AllahsBesitztum
vor 7 Stunden schrieb BSalameh:

Assalamu alaikum wa rahmatullahi wa barakatuh Liebe Geschwister,
ich habe eine Frage zur Zeitehe, undzwar meine Eltern sind Schiiten und ich selbstverständlich auch, aber ich persönlich finde das die Zeitehe eigentlich Haram sein sollte, ich bin noch sehr unerfahren und habe auch nicht sehr viel Wissen.
Ich habe mit meinem Vater darüber diskutiert und er hat mir auch viele Vorteile der Zeitehe gegeben, aber wieso wurde die Zeitehe nie richtig im Quran erwähnt und wieso denken wir Schiiten eigentlich das sie erlaubt seie?
Kann mich jemand aufklären habe mir auch einiges durchgelesen im Internet von Sunnitischen Quellen die auch gut widerlegen konnten warum die Zeitehe nicht erlaubt sein sollte.
Und außerdem wollte ich fragen, wie sieht es eigentlich aus wenn ich z.B. einige Lehrungen der Schiiten für nicht richtig finde?
Im Endeffekt ist es ja Meinungssache und Interpretationsvermögen, bin ich trotzdem Schiite wenn ich mich nicht z.B. davon überzeugen lassen das die Zeitehe halal ist?

Danke!

Salamu alaikum

 

Edit: 

Und wieso hat Imam Ali, als er Kalife war die Zeitehe nicht wieder erlaubt und für Halal erklärt?
 

 

Salam,

wieso bist du denn der Meinung, dass die Zeitehe haram sein sollte?

Abgesehen davon, dass sich Menschen über die Gebote Gottes ohnehin nicht streiten dürfen, wäre es vielleicht ein guter Ansatzpunkt erst einmal zu klären, weshalb du die Zeitehe als ''falsch'' ansiehst. 

Ein Fragezeichen im Kopf zu haben zu einem bestimmten Gebot ist erst einmal grundsätzlich nicht verwerflich. Wenn du sagst, du verstehst nicht, wieso die Zeitehe erlaubt ist und möchtest gerne wissen, wieso sie erlaubt ist, ist das nicht schlecht - es zeigt vielmehr, dass du zumindest schon einmal nachdenkst. Viele Weisheiten Gottes erkennt man auch eventuell erst, nachdem man sich darüber ausgetauscht hat.

Das, was allerdings nicht richtig ist, ist ein Gebot Gottes anzuzweifeln, nachdem man Ausführungen und Erläuterungen erhalten hat. Denn alle Gebote Gottes haben eines gemeinsam: sie sind für die Glückseligkeit und für das Wohl des Menschen - ob man die Weisheit darin erkennt oder nicht. Und wenn man diese Prämisse für sich akzeptiert, dann hat man schon einen großen Teil geleistet.

Wasalam

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

UMAR EBN HUSSEIN

Salam alaikum, 

Es gibt zahlreiche authentische Überlieferungen aus sunnitischen Werken, die ein Verbot der Zeitehe durch den Gesandten (saw) beweisen. Ich bin immer wieder erstaunt darüber, dass manche meinen, die sunnitischen Gelehrten, die 40, 50 Jahre den Islam studiert haben, keine Ahnung von der Religion und ihren Büchern hätten. Keine Sorge, gleiches werfe ich Sunniten vor, die meinen, schiitische Gelehrte über ihre Bücher aufklären zu wollen. Wenn es ein Verbot in den sunnitischen Rechtsschulen gibt, dann aus guten Gründen. Respektiert das. Wenn die schiitischen Gelehrten es anders auslegen, dann ist das aus ihrer Sicht völlig legitim, sofern sie dafür Rechenschaft ablegen können. Dieses ständige "Du hast Unrecht, ich hab Recht" geht mir total auf den Zeiger und verdeutlicht tatsächlich eine gewisse Arroganz im Herzen. Wir sind uns einig, dass wir uns uneinig sind und dabei sollten wir es belassen. Beide Parteien haben genug Beweise, um ihren Standpunkt zu bekräftigen. Man sollte sich für eines entscheiden und inschaAllah Ruhe im Herzen finden. Es gibt wichtigeres im Leben als anderen Menschen einzureden, dass Umar (ra) die Zeitehe verboten hätte. 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 11 Stunden schrieb NururrijalAli:

#salam#

Es gibt Sunniten, die die Zeitehe als erlaubt ansehen. Sie haben allerdings besondere Regelungen wie dass sie mindestens drei Tage andauert. Hier ist die PDF eines Sunniten, der die Zeitehe legitimiert und begründet, weshalb er dieser Ansicht ist:

Mutʿah In The Fiqh Of Ahl-us-Sunnah von Ḥāfiẓ ibn Fārūq.pdf 726 kB · 2 Downloads

#wasalam#

Salam,

interessant, ich danke dir.

Wa Salam

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 7.7.2021 um 01:17 schrieb NururrijalAli:

Es gibt Sunniten, die die Zeitehe als erlaubt ansehen. Sie haben allerdings besondere Regelungen wie dass sie mindestens drei Tage andauert. Hier ist die PDF eines Sunniten, der die Zeitehe legitimiert und begründet, weshalb er dieser Ansicht ist:

Mutʿah In The Fiqh Of Ahl-us-Sunnah von Ḥāfiẓ ibn Fārūq.pdf 726 kB · 6 Downloads

#wasalam#

#salam#

 

Dankeschön.

 

#wasalam#

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...