Zum Inhalt springen

Vom Ehemann respektlos behandelt


Shiaflower.
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Salam Alaykum liebe Brüder und Schwestern,

vorab möchte ich erwähnen, dass das Thema bitte ernst genommen und mit viel Bedacht an das Thema herangegangen werden soll.

 Ich habe vor ca. 2 Jahren einen Mann kennengelernt. Wir hatten in einigen Punkten von Anfang an unsere Differenzen, aber ich hatte entschieden, uns Zeit zu geben und zu schauen wie es sich entwickelt. Er hatte mich gedrängt, dass er zu meinen Eltern kommen möchte und um meine Hand anhalten möchte. Ich war sehr unsicher, andererseits jedoch berührt, dass ihm das ich ihm scheinbar sehr wichtig bin. Jedenfalls war er dann ein paar mal da und hat meine Eltern kennengelernt. Ich möchte noch anmerken, dass er hier alleine wohnt. Seine Eltern wohnen im Ausland. Wir haben in der Zeit sehr oft gestritten und meine Unsicherheit ihm gegenüber wuchs und wuchs. Währenddessen hatte ich auch enormen Druck, weil seine Eltern telefonisch meine Eltern kennenlernten. Auf der anderen Seite hatte ich aufgrund seiner nicht so schönen Vergangenheit großes Mitleid und wollte ihm nur zur Seite stehen und nicht verletzen. Ich wollte ihm eine Stütze sein und Geborgenheit schenken. Er hat mich, wie ich finde, gar nicht gut behandelt. Wir hatten schließlich unsere Nikkah, an die ich mich übrigens nicht gern zurück erinnere. Bis einen Tag davor hatten wir einen Streit und ich bat ihn ständig dass wir uns versöhnen sollten, aber er war der Meinung er müsse mich so behandeln, da er sonst irgendwann in seiner „Männerrolle“ untergehen würde. Ich habe mir dennoch vorgenommen ihm Zeit zu geben. Mir gesagt, er brauche Zeit weil er schlechte Erfahrungen in der Hinsicht hatte. Er allerdings hat ständig Streit provoziert aufgrund banaler Sachen. Mir ständig vorgeworfen, ich stelle mich über ihn. Ich hab den Fehler ständig bei mir gesehen und mich ermahnt. Irgendwann war ich bei meiner Cousine zu Besuch und ihr Mann war auch Zuhause. Als ich meinen Verlobten das erzählt hatte, ist er völlig ausgetickt und hat mich beleidigt und verflucht, weil ich bei ihr war und währenddessen ihr Mann zuhause war. Sogar den Kontakt zu ihr habe ich seinetwegen stark reduziert. Hier noch eine Anmerkung: er kannte zu dem Zeitpunkt nur meine Eltern und Geschwister, aber niemanden aus der Familie. Jedenfalls gab es dann immer Phasen, in denen wir uns gut verstanden haben und meine Zweifel verschwunden waren. Mittlerweile ist unsere Nikkah 1 Jahr her und im Sommer wollen wir InshaAllah zusammenziehen. Seit einiger Zeit streiten wir wieder vermehrt. Zu den Streitereien muss ich erwähnen, dass er sich in diesen zwei Jahren noch NIE entschuldigt hat. Auch wenn er Fehler begangen hat, war ICH Schuld, weil ich ihm das vorwerfe und er dadurch Kopfschmerzen bekommt. Genau jetzt befinden wir uns wieder in einer Streitphase und haben seit 4 Tagen keinen Kontakt. Ich habe mir vorgenommen, mich diesmal nicht zu entschuldigen, da mich absolut keine Schuld trifft. Er hat mir erzählt dass die Frau seines Freundes ihn angerufen hat, obwohl ich ihm schon mal sagte dass ich das nicht so gern mag, außer es ist sehr wichtig. Ich hab ihn gefragt worüber sie gesprochen hatten, weil er meinte sie hätten sehr lange telefoniert. Ich war verletzt und sagte daraufhin, er solle sich mal vorstellen, ich rufe den Mann von ihr an und quatsche mit ihm „lange“, was ich natürlich nie machen würde. Weder kenne ich ihn, noch habe ich seine Nummer. Daraufhin hat er einfach aufgelegt und sich nicht gemeldet. Und weil ich diesen Stillstand zwischen uns nicht leiden kann, hab ich mich bei ihm gemeldet und ihm gesagt, dass mich das verletzt, wenn er mit ihr telefoniert. Ich weiß dass sie mit ihrem Mann mal eine Ehekrise hatte und meinen Mann angerufen hat und Rat wollte. Ich finde das allerdings nicht in Ordnung, wenn sie meinen Mann anruft. Ich habe ihm das auch gesagt. Ob das diesmal auch aufgrund einer Ehekrise war, weiß ich nicht. Er sieht den Fehler aber bei mir, weil er ja nix dafür kann dass sie ihn anruft. Ich bin nicht mal hysterisch geworden oder hab ihm ein Drama gemacht. Das ist nicht meine Art. Ich habe lediglich darauf hingewiesen, dass mich das verletzt. Jedenfalls hat er nach meinem Annäherungsversuch wieder abgeblockt und mir die Schuld gegeben. Ich weiß einfach nicht mehr weiter. Seit Tagen überlege ich und suche den Fehler bei mir, aber ich finde einfach keinen Fehler und finde es schade, dass er es schon wieder nicht einsieht. Dass er sich schon wieder zu Schade ist, sich mal bei mir zu melden. Ich habe in den zwei Jahren zu viel nachgegeben, zu oft mich selbst runter gemacht nur um ihn nicht zu verletzen. Um ihm das Gefühl zu geben, er ist mir wichtig, egal was ist und ich ihm nie eine Szene machen werde, sondern die Augen vor allem verschließe und ihm eine gute Ehefrau sein werde. Mittlerweile habe ich das Gefühl, ich bin ihm nix mehr wert. Da wir nicht in einer Stadt leben, sehen wir uns sehr selten. Wenn er mal einige Tage hintereinander frei hat und ich ihn bitte hierherzufahren und das Wochenende hier zu verbringen, will er das nicht. Er sagt, entweder ich fahre zu ihm oder wir sehen uns nicht. Mich zerreißt der Gedanke, dass er mal nicht von alleine zu mir kommt, sondern 5 Extraeinladungen dafür braucht. Ich weiß, er arbeitet viel und dafür habe ich großes Verständnis. Selbst meine Eltern sagen, dass er doch wenigstens einmal im Monat kommen kann. Ich decke ihn immer wieder und schieb das auf seine Arbeit. Wenn er mich doch lieben würde, wie er sagt, würde er doch einfach kommen, oder? :-( Ich weiß nicht mehr, was ich machen soll. Ich fühle mich weder geliebt, noch geborgen und meine Kraft zum Weitermachen lässt allmählich stark nach. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam alaikum,

Scheidung ist leider sehr verpönt, aber es ist besser sich jetzt scheiden zu lassen bevor die Ehe vollzogen wurde und sogar noch Kinder dazu kommen. Es ist ein schwieriger Schritt, solange deine Hoffnung auf Besserung da ist. Aber wenn du dich bereits so von ihm distanziert hast, dass du keine Barmherzigkeit mehr aufbringen kannst, dann ist es auch nicht möglich Liebe zu entwickeln, die für eine glückliche Ehe unerlässlich ist. Es ist auch nicht richtig nur aus Mitleid mit jemandem zusammen zu bleiben. Das ist nicht deine Rolle als Ehefrau. Du selbst hast genauso viel Recht auf Respekt und Liebe wie dein Ehepartner. Ohne diese Dinge wird deine Ehe immer belastend und unglücklich bleiben. 

Um noch auf deine Beispiele einzugehen: Männer und Frauen sollten weder lange Telefongespräche führen, noch zusammen sitzen. Aus islamischer Sicht sollten Männer und Frauen idealerweise so wenig Kontakt miteinander haben, wie möglich. D.h. weder sollte er mit Frauen telefonieren, noch solltest du mit deiner Freundin und ihrem Ehemann zusammen sitzen. 

Wassalam

  • Thanks 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

AllahsBesitztum

Salam,

ich würde dir empfehlen, einen Gelehrten in einer Moschee aufzusuchen und dich mit ihm zu unterhalten und ihm die Situation wahrheitsgemäß zu schildern. Er wird mit Sicherheit auch mal mit deinem Mann reden wollen, wobei ich befürchte, dass dein Mann für so ein Gespräch nicht zugänglich sein wird. Aber das, was ich für sehr wichtig halte, ist, dass falls du eine Scheidung möchtest, du die ganze Sache nicht emotional sondern rational angehen musst. Wenn du emotional geladen deinem Mann davon erzählst und es nicht besonnen angehst, kann ich mir vorstellen, dass er aus Trotz einer Scheidung nicht zustimmen wird und dich eventuell in der Ehe gefangen halten kann. Ich kenne deinen Mann nicht und ich möchte ihm keine Vorwürfe machen, aber wenn man innerhalb der Ehe sich schon viel ignoriert und aus dem Weg geht, sehe ich Potential, dass bei dem Thema Scheidung vielleicht noch größere Probleme auftreten könnten, wenn man es nicht intelligent angeht. Ein Gelehrte kann dir da mit Sicherheit weiter helfen. Ich würde vorher nicht mit dem Ehemann darüber reden.

Wasalam

  • Like 1
  • Thanks 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam.

So wie ich das lese, hast du es mehr als nur versucht. Dein Fehler war, die ganzen roten Flaggen zu übersehen - er hat immer gestritten, er hat sich niemals entschuldigt und meinte, als Mann kann er dies und das nicht machen. Das zeugt von Unreife.

Leider hast du dein Mitleid über alles andere gestellt und es kam wie es kommen sollte.

Er kann dir sagen, dass du nicht bei anderen Männern sitzen sollst, dann soll er aber auch keinen Kontakt zu anderen Frauen haben.

Wie oben erwähnt, es ist schade das zu sagen, aber lieber jetzt trennen als in 5 Jahren, wenn die Zeit vergangen, die Kinder da und das Leid noch größer ist.

Sonst verlierst du dich und dein Selbstwertgefühl. Es ist zu deinem Besten.

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die bisherigen Antworten. 
 

Eine Scheidung war immer meine größte Angst. Auch heute ist es schwer für mich überhaupt daran zu denken. Ich weiß, dass ich damit meine und seine Eltern stark verletzen würde und das ist das letzte was ich will. Oft denke ich, wenn ich leide, ist es erträglicher, als meine Eltern leiden zu sehen. Bevor unsere Nikkah geschlossen wurde, ist mir ausdrücklich gesagt worden, dass es nun kein Zurück gibt und ich auch unschöne Phasen und Charakterzüge zu akzeptieren habe. Es belastet mich sehr. Die Freude der Eltern sollte doch vor der eigenen stehen. Ich will sie niemals enttäuschen. Ich habe oft mit ihm versucht darüber zu reden und versucht ihm zu erklären, dass wir dringend an unserer Beziehung arbeiten müssen. Seine Antwort ist immer die selbe: ,,Bessere dich und hör auf mich, dann ist auch alles gut.‘‘ Er findet, er hat bisher immer richtig gehandelt. Er ist nicht mal bereit sein Verhalten zu reflektieren. Seit einer Woche hat er sich nicht bei mir gemeldet und in dieser Zeit hat er meine Eltern 2 mal angerufen und mit ihnen geredet, als wäre alles normal. Meine Eltern haben ein ganz anderes Bild von ihm.  Mir ist wichtig alle Möglichkeiten auszuschöpfen, bevor ich eine Scheidung in Erwägung ziehe. Und da ich mit niemandem darüber sprechen kann, habe ich gehofft hier Ratschläge zu erhalten. Allerdings hatte ich auf Ratschläge gehofft, die nicht direkt die Scheidung als Lösung vorschlagen. Vielleicht auch nicht unbedingt einen Gelehrten zu Rate ziehen, weil ich ganz sicher bin, dass er das nie machen würde.

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Salam,

meinst du es macht deine Eltern glücklich dich unglücklich zu sehen? Du willst keine Scheidung , um sie nicht zu enttäuschen, aber glaub mir, es ist für sie das geringere Übel als dich leiden zu sehen.Eine Scheidung ist nie einfach für alle Beteiligten, aber im Endeffekt ist das eine Phase , die vorrüber geht..dein Leid in einer unglücklichen Ehe  im Gegenzug wird keine Ende haben, falls du nicht die richtige Entscheidung für dich und dein Wohl ( was auch das Wohl deiner Eltern auch sein wird) triffst.

Herzlichen Gruß

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Shiaflower.

Salam.

Wir sagen dir eben die nackte Wahrheit, die du nicht einsehen willst. Was soll es denn noch für Wege geben? Wir können ihn nicht ändern.

Die einzige Möglichkeit, eine Scheidung zu vermeiden, ist eine Beratung einzuholen, ob bei einem Gelehrten oder einem Eheberater.

So wie du es aber sagst, dass er meint, du sollst dich bessern und er habe keine Fehler gemacht, sehe ich da, so leid es mir tut, schwarz.

Man sollte die Eltern respektieren aber niemals sein Leben und sein Glück für andere aufgeben. Du wirst dies sonst eines Tages bereuen. Glaub mir.

Auch deine Eltern werden nicht glücklich wenn du es nicht bist.

Schlag es ihm vor - wenn ihm eure Ehe wichtig ist, wird er darum kämpfen und die Beratung akzeptieren. Wenn nicht, weißt du, wie viel ihm daran liegt.

Ein einseitiger Kampf ist aber schon verloren.

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag muss vom Moderator freigeschaltet werden, bevor er sichtbar wird.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    • Keine registrierten Benutzer online.
×
×
  • Neu erstellen...