Zum Inhalt springen

Familie, Eltern, Kinder


Naynawa
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Mariam Al-Azraa

Der Prophet #rose# sprach: "Das Gebet eines Vaters für seine Kinder ist wie die Gebete eines Propheten für sein Volk."

 

(Mishkat ul-Anwar fi Ghurar il-Akhbar, pg. 402, Hadith number 862)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 1 Monat später...

Prophet Mohamad #salam# sagte:

 

"Ein Zeichen des Glückes, das euch eure Frau mit ihrem Kommen in euer Haus bringt, ist, dass sie euch als erstes Kind eine Tochter schenkt."

 

Mustadrak, B. 2, S. 614

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ein Mann saß beim Propheten #salam# , als ihm die Nachricht gebracht wurde, dass er Vater geworden sei. Sein Gesicht verfinsterte sich, als er hörte, dass das Kind ein Mädchen sei.

Der Gesandte Gottes sas sprach: "Die Erde wird sie tragen, der Himmel seinen schützenden Schatten über sie ausbreiten und Gott wird für ihren Unterhalt sorgen. Sie ist wie eine duftende Blume, an der du dich erfreust."

 

Wasail, B. 15, S. 101

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bakr Ibn Salih berichtete: Ich schrieb an Hadhrat Abul-Hassan (as): Fünf Jahre sind es nun, dass ich es verhüte, ein Kind zu bekommen, denn meine Frau sagt, dass es schwierig sei, ein Kind großzuziehen. Was meinst du dazu? Er antwortete mir:

 

"Verhindere es nicht, ein Kind zur Welt zu bringen, denn Gott wird für es sorgen."

 

Wasail, B. 15, S. 99

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Imam Hassan Askari #as# sprach:

 

"Die Frechheit eines Kindes im Kleinkindalter gegenüber seinem Vater bringt ihn zum Ungehorsam, wenn er älter wird."

Bihal-ul-Anwar, Band 78, S. 374

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 3 Wochen später...
Mariam Al-Azraa

Der Heilige Prophet #bismillah# sprach: "Lehre deinen Kindern drei Dinge: Die Liebe zum Propheten, die Liebe zu Seinen Nachkommen (d.h. zur Ahlul-Bayt), und die Rezitation des Qur'an."

 

(Al-Jami'-ul-Saghir, vol. 1, S. 14)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 3 Wochen später...
  • 2 Wochen später...

Der heilige Prophet Muhammad #schaem# sagte: „Die Zufriedenheit Allahs liegt in der Zufriedenheit der Eltern (in den Fällen die richtig sind, nicht bei Schlechtem oder Verbotenem) und Sein Zorn liegt in ihrem Zorn."

 

Mustadrak-ul-Wasa'il-ush-Shi'ah, vol. 15, S. 176

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der edle Imam al-Sadiq #schaem# ermahnte: „Derjenige, der seine Eltern mit zornerfüllten Augen ansieht, auch wenn sie ungerecht zu ihm waren, so wird Allah seine Gebete nicht akzeptieren (es sei denn, er bereut)."

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...
Mariam Al-Azraa

Der edle Prophet :D sprach: "Der beste von euch ist derjenige, der besser zu seiner Familie ist; und ich bin am besten von allen zu meiner Familie."

 

(Principles of Marriage and Family Ethics, Ayatullah Ibrahim Amini, Kapitel 61)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Monate später...

Imam Aba Abdullah Jaafar al-Sadiq #bismillah# sagte: „Derjenige, der sich wünscht, dass Allah, der Erhabene und Allmächtige, ihm die Qualen des Todes (bzw. des Grabes) erleichtert, der sollte seine Eltern gut behandeln und seine Verwandtschaft achten. Wenn eine Person dies nun tut, so wird Allah, der Erhabene, ihm die Qualen erleichtern und er wird in seinem Leben keine Armut erleiden."

Safinat-ul-Bihar, vol. 2, S. 553

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 4 Monate später...
Reyhanat_Ajannah

Prophet Muhammad (s.a.s.) gab zu verstehen:

 

"Der, der über Geld und Besitz verfügt und seine Familie dennoch darben lässt, gehört nicht zu uns!"

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Reyhanat_Ajannah

Auch mahnte Prophet Muhammad (s.a.s.):

 

"Den Mann wurde zum Betreuer seiner Familie ernannt. Als solcher hat er Verantwortung für die, die ihm anvertraut sind, zu tragen."

 

"Bevor sie euch zu Schlechtem veranlassen, motiviert sie zu Gutem!"

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 1 Monat später...

Der edle Prophet :) sprach: "Schlagt nicht eure Kinder, denn ihr Schreien hat einen Sinn. Die ersten vier Monate des Weinens ist die Bektenntnis der Einheit Allah's, die nächsten vier Monate des Weinens das Begrüßen des Propheten und seiner Ahl-ul-Bayt, und die weiteren vier Monate des Weinens gleicht dem Gebet für die Eltern."

 

(Bihar al-Anwar, Band 60, S. 381)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der Prophet #bismillah# sagte: "Welch' wunderbare Nachkommen doch Mädchen sind! Sie sind nämlich gutherzig, gehorsam, verständnisvoll und gesegnet."

 

(Odattol Daee, Kapitel über die Vorzüge des Bittgebets)

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 1 Monat später...
  • 2 Jahre später...

Imam Ali Al Ridha (as.) erzählt, dass eine Person einmal den Gesandte Allahs (saas.) fragte:"Was sind die Rechte des Vaters auf den Sohn?"

Unser Prophet (saas) antwortete: "Er sollte nicht sein Vater namentlich aufrufen, er sollte nicht vor ihm gehen, er sollte sich nicht hinsetzen bis sich sein Vater hingesessen hat und er sollte keine Handlungen machen, durch denen es zu Folge kommt das die Menschen seinen Vater dadurch beschimpfen."

 

(Biharul Anwar, Bd. 74, p. 45)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 9 Monate später...

Der Prophet (saas.) sagte:"Ich bewundere einen Mann, der etwas in seinen Händen für seine Familie bringt um sie zufrieden zustellen, das die Arroganz von ihn selbst wegstößt."

 

[Tanbih al-Khawatir, v. 1, p. 201]

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Monate später...
  • 3 Wochen später...

Der heilige Prophet(s.) sagte:

 

"Sei im Dienst deiner Mutter, da es nicht ein geringerer Gottesdienst ist, als an die Kriegsfront zu gehen."

 

("Die Abhandlung über Rechte" / Risalat ul Huquq von Imam Zayn ul Abidin(as.), S. 303)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Imam Jafar as-Sadiq(as.) sagte:

 

"Sei dir über den Fluch deines Vaters bewusst, denn er ist schärfer als der Schnitt eines Schwertes."

 

(Al-Kafi, Band 4, S. 273)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

 Teilen

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    • Keine registrierten Benutzer online.
×
×
  • Neu erstellen...